Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Neuer Linux User/Problem Geschwindigkeit Firefox

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

zebulon60
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 5. Mai 2017, 17:55

Neuer Linux User/Problem Geschwindigkeit Firefox

Beitrag von zebulon60 » 5. Mai 2017, 18:54

Moin zusammen.

Ich bin seit gestern Linuxuser.
Ich bin zwar schon ziemlich alt, aber kenne mich eingermaßen mit PC Technik aus, zumindest besser als mit der Rechtschreibung... werd ich auch nicht mehr lernen:D

Ich habe gestern Linux Mint installiert, war kein Problem, läuft auch gut in der Grundversion so wie ich sie von Heise runtergeladen habe.
Ich habe schon länger mir Linux geliebäugelt, aber ich wollte mir das in meinem Alter nicht mehr antun.
Gestern hatte ich jedoch die Nase von Windows voll, Vista wird nicht mehr unterstützt und Win 10 will ich nicht, kann ich auch nicht da mein Rechner noch ein 32 Bit System hat.
Seit Jahren benutze ich sowieso nur noch open source Programme, wozu brauch ich dann Windows?

So jetzt zu dem aktuellen Problem, das auch schon vor der Installation bestand.
Firefox ist seit ca.einer Woche total langsam, ich dachte das es an Vista liegt, ist aber auch mit Linux so.

Vor einer Woche hatte ich einen Rechner mit Win 7 zur Bereinigung hier, der lief einwandfrei.
Davor hatte ich einen Lap Top, mit dem gleichen Linuxsystem welches ich jetzt habe, vom meinem Bruder gehabt, lief einwandfrei.
Dann den Vistarechner angeschlossen, und auf den neusten Stand gebracht (war ein Jahr nicht in Betrieb) lief dann alles, bis auf Firefox, was die Geschwindigkeit betrifft.
Meine Leitung ist ok, ich kann Dowlnoads mit ca. 5 Mb/sek machen, aber es dauert ewig bis Seiten öffnen, und Livestreams sehen aus wie ein Film aus der Stummfilmzeit. 5 mb/sek sollten zum streamen von Hd reichen hab ich im Netz gelesen.
Wenn ich online einen Text eingebe, dann erscheinen die Buchstaben langsamer auf dem Schirm als ich mit zwei Fingern schreibe.

Kann mir bitte jemand helfen...... ich weiß nicht mehr weiter.
Noch habe ich Linux und Vista auf dem Rechner, da ich nicht wusste ob ich es installiert bekomme, fliegt aber runter sobald auch Firefox läuft, ich denke nicht das es das Problem mitgeschleppt hat.??

Ach so ich stelle gerade fest das ich mit Linux normal schnell schreiben kann, obwohl ich online bin... ich werde das gleich noch mit einer anderen Seite probieren... ich versteh im Moment nix mehr, fummel schon seit einer Woche rum.

Danke für alle Antworten.

Werbung:
marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1145
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: Neuer Linux User/Problem Geschwindigkeit Firefox

Beitrag von marce » 5. Mai 2017, 19:07

was für ein System hast Du denn (also Hardware)?

32Bit klingt jetzt nicht sonderlich aktuell und "perfomant" - ggf. muss man da leider heutzutage Abstriche machen in der gefühlten Geschwindigkeit. Firefox an sich ist nun auch nicht der ressourcen-schonendste Browser - und je nach Website (mit Flash, Werbung, ...) tut das ein übriges dazu. Wenn dann noch einige Plugins instaliert sind und mehrere Tabs offen...

Ggf. einfach mal einen anderen Browser ausprobieren - Chrome (oder Chromeium) und Opera bzw. dessen aktueller Nachfolger laufen gefühlt auf gleicher Hardware besser als das Urgestein...

zebulon60
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 5. Mai 2017, 17:55

Re: Neuer Linux User/Problem Geschwindigkeit Firefox

Beitrag von zebulon60 » 5. Mai 2017, 19:24

Danke für die Antwort erst mal.

Es ist ein Hewlett Packard Rechner, mit 1,60 Gigaherz, 2 Gb Arbeitsspeicher, der ist garaniert jünger als der Rechner den ich letztens mit Win 7/ dran hatte.
Ich kann aber alle Systemdaten hier reinstellen, wenn das hilft.


Jetzt war ich kurz in einem andern Forum, da schreibt es nach wie vor langsam.... das gibt es doch nicht.

Ok, wie kann ich einen anderen Browser unter Linux installieren, bisher ging ja alles automatisch?

Der Rechner hat vor einem Jahr noch, mit Wlan ganz normal gearbeitet. Auch mit Firefox, womit ich nicht sagen will das du unrecht hast.

zebulon60
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 5. Mai 2017, 17:55

Re: Neuer Linux User/Problem Geschwindigkeit Firefox

Beitrag von zebulon60 » 5. Mai 2017, 19:36

Ich bevor ich Linus installiert habe, habe meine Daten, von Vista gesichert, und alles bis auf Firefox und notwendige Programme runtergeschmissen und sogar Virenprogramm und Firewall kurzzeitig ausgeschaltet, Defragmintiert. mit Ccleaner und Tune Up alles soweit es geht (ich es kann) gereinigt.
Apps auch alle ausgeschaltet, Firefox neu installiert... hat alles nix gebracht, abgestürzt, Scriptfehler, " eine Webseite verlangsamt ihren Browser" das waren die Meldungen.

Internet Explorer der noch drauf war das gleiche, was nix heissen muss, dafür gibt es ja keine Updates mehr.
Als Virenschutz hatte ich Avast, da gibt es den Safe zone Browser, der ging auch nicht.

Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 1931
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00
Wohnort: Münsterland

Re: Neuer Linux User/Problem Geschwindigkeit Firefox

Beitrag von gehrke » 5. Mai 2017, 20:35

zebulon60 hat geschrieben:
5. Mai 2017, 19:24
Rechner, mit 1,60 Gigaherz, 2 Gb Arbeitsspeicher
Bei so einer Möhre könntest Du es evtl. mit einem besonders ressourcen-schonendem Desktop wie XFCE probieren, damit sparst Du etwas RAM. Aber ein Firefox mit aktuellen Websites gefüttert wird da garantiert keinen Spaß machen - weder mit Windows noch mit Linux.

Ich will damit nicht sagen, dass Du damit gar nichts mehr machen kannst, aber heutige Websites verbrauchen leider so viele Ressourcen, dass der schmale Rahmen ratzfatz ausgeschöpft ist.

Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 1931
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00
Wohnort: Münsterland

Re: Neuer Linux User/Problem Geschwindigkeit Firefox

Beitrag von gehrke » 5. Mai 2017, 20:44

Noch ein Nachtrag...
gehrke hat geschrieben:
5. Mai 2017, 20:35
mit einem besonders ressourcen-schonendem Desktop wie XFCE probieren,
Oder noch besser gleich mit einer spezialisierten Distribution, dann ist der Spareffekt noch etwas größer:

MX-16: Linux-Distribution auch für ältere Rechner
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 72664.html

Dirk.M
Newbie
Newbie
Beiträge: 41
Registriert: 11. Mai 2007, 20:03
Wohnort: Kitzingen

Re: Neuer Linux User/Problem Geschwindigkeit Firefox

Beitrag von Dirk.M » 5. Mai 2017, 22:22

Hallo,

ich weiß nicht warum es bei älteren Rechnern immer heißt, das damit keine aktuelle Distribution laufen soll.

Bis zu Opensuse 10.1 hatte ich einem Laptop mit Pentium III 1,0 Ghz, 1024 MByte Arbeitsspeicher und Grafikkarte SiS 630/730 shared Memory 8-64MB (damals mit parallel Windows XP)
Aktuell läuft Tumbleweed auf einem Laptop mit Centrino Core-Duo T2500 2,00 GHz (32Bit-Architektur) 2GByte RAM und Grafikarte ATI Mobility Radeon X1400 (auf dem läuft parallel auch ein aktuelles Windows 10)

Manchmal erlebe ich auch, dass der Firefox etwas klemmt, dann schließe ich ihn und starte den Browser neu. Danach ist wieder alles paletti.

Neben dem surfen im Internet bearbeite ich meine unzähligen Fotos. Sie werden mit Digikam verwaltet, mit Gimp und ufraw bearbeitet. Als Office verwende ich Libreoffice.
Für die Videobearbeitung läuft Kdenlive und winff. Das Rendern überlasse ich dann aber meinem Desktop.
Die Musik spiele ich mit Amarok, wobei die Musik auf einer NAS-Platte liegt, per Wlan an den Lapi geht und von da aus per Bluetooth an meinen Marantz 6004 (der hat noch kein Wlan).

Gruß

Dirk
Support: Wie kann ich Ihnen helfen? User: Ich arbeite mit Windows.
Support: Ja? User: Ich habe ein Problem.
Support: Das sagten sie bereits!

Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 1931
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00
Wohnort: Münsterland

Re: Neuer Linux User/Problem Geschwindigkeit Firefox

Beitrag von gehrke » 5. Mai 2017, 22:58

Dirk.M hat geschrieben:
5. Mai 2017, 22:22
ich weiß nicht warum es bei älteren Rechnern immer heißt, das damit keine aktuelle Distribution laufen soll.
Zumindest in diesem Thread kann ich eine solche Aussage nicht finden.

abgdf
Guru
Guru
Beiträge: 3194
Registriert: 13. Apr 2004, 21:15

Re: Neuer Linux User/Problem Geschwindigkeit Firefox

Beitrag von abgdf » 5. Mai 2017, 23:03

zebulon60 hat geschrieben:
5. Mai 2017, 19:24
Es ist ein Hewlett Packard Rechner, mit 1,60 Gigaherz, 2 Gb Arbeitsspeicher
Hmm, RAM ist ja ganz gut, aber GHz nicht so. Ist das ein Single-Core? Was für eine Grafikkarte?
Man müßte für Videos wohl wenigstens die 3D-Beschleunigung in Gang setzen.
Youtube-Clips gingen bei mir auf so einem Rechner aber auch damit nicht. Normales Browsen aber schon.

Wenn Du genug Platz auf der Platte hast, und keine hochsicherheitsrelevanten Daten, an denen ggf. professionelle Hacker interessiert wären, würde ich Dir auf so einem Rechner (abgesehen von Puppy 2.14X) zu einer alten SuSE raten, hier gäbe es z.B. noch die 10.2.

Dirk.M
Newbie
Newbie
Beiträge: 41
Registriert: 11. Mai 2007, 20:03
Wohnort: Kitzingen

Re: Neuer Linux User/Problem Geschwindigkeit Firefox

Beitrag von Dirk.M » 5. Mai 2017, 23:19

gehrke hat geschrieben:
5. Mai 2017, 22:58
Dirk.M hat geschrieben:
5. Mai 2017, 22:22
ich weiß nicht warum es bei älteren Rechnern immer heißt, das damit keine aktuelle Distribution laufen soll.
Zumindest in diesem Thread kann ich eine solche Aussage nicht finden.
Jetzt bin ich doch einigermaßen überrascht, weil ich dies von dir gelesen hatte:
gehrke hat geschrieben:
5. Mai 2017, 20:35
Bei so einer Möhre könntest Du es evtl. mit einem besonders ressourcen-schonendem Desktop wie XFCE probieren, damit sparst Du etwas RAM. Aber ein Firefox mit aktuellen Websites gefüttert wird da garantiert keinen Spaß machen - weder mit Windows noch mit Linux.

Ich will damit nicht sagen, dass Du damit gar nichts mehr machen kannst, aber heutige Websites verbrauchen leider so viele Ressourcen, dass der schmale Rahmen ratzfatz ausgeschöpft ist.
Na, vielleicht lege ich mit meiner Interpretation daneben. :-?
Support: Wie kann ich Ihnen helfen? User: Ich arbeite mit Windows.
Support: Ja? User: Ich habe ein Problem.
Support: Das sagten sie bereits!

MH1962
Member
Member
Beiträge: 101
Registriert: 10. Aug 2015, 16:42

Re: Neuer Linux User/Problem Geschwindigkeit Firefox

Beitrag von MH1962 » 6. Mai 2017, 05:21

Ich denke, man muss hier mal genau analysieren, was denn nun langsam ist.

Videos... kann sein, dass die bei einem alten Rechner nicht so gut abspielbar sind. Das hat nicht nur was mit der Geschwindigkeit des Prozessors zu tun, sondern auch mit den Befehlssatz-Erweiterungen, die er unterstützt, Stichwort Multimedia-Extensions. Wenn die fehlen, muss der Prozessor die emulieren. Und wenn er eh nicht der schnellste ist...

Browser ist generell langsam... das kann die verschiedensten Ursachen haben und hat meistens nichts mit der CPU zu tun. Oft sind es nur DNS-Probleme, die den ganzen Browser langsam erscheinen lassen. Eventuell beschränkt sich die Langsamkeit aber auch nur auf https-Seiten? Dann kann es bei einem sehr alten Rechner wieder eine fehlende Befehlssatz-Erweiterung betreffend Verschlüsselung sein.

Was ich im Moment noch nicht verstanden habe, ist folgendes:
zebulon60 hat geschrieben:
5. Mai 2017, 18:54
Wenn ich online einen Text eingebe, dann erscheinen die Buchstaben langsamer auf dem Schirm als ich mit zwei Fingern schreibe.
Was heißt denn "online einen Text eingeben"? Einfach ein Eingabefeld im Browser ausfüllen? Das passiert doch aber rein lokal, es wird doch nur der fertige Text an den Server geschickt.

Das sollte also auch auf alten Rechnern schnell gehen, außer wenn sie zu wenig Memory haben. 2 GB sollten aber auch für einen aktuellen Firefox mehr als genug sein! Es sei denn, sie werden aus irgendeinem Grund nicht verwendet.

Aber vielleicht habe ich das "online einen Text eingeben" auch noch nicht richtig verstanden.

Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 3456
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Neuer Linux User/Problem Geschwindigkeit Firefox

Beitrag von Sauerland » 6. Mai 2017, 06:49

PS:
Bitte nicht Distribution mit Desktop Environment verwechseln.........

gehrke hat nichts von Distribution gesagt.........
Desktop: OpenSUSE Leap 15.0, Nvidia-Grafik Kernel 4.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.0, Intel-Skylake, Kernel 4.12

zebulon60
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 5. Mai 2017, 17:55

Re: Neuer Linux User/Problem Geschwindigkeit Firefox

Beitrag von zebulon60 » 6. Mai 2017, 08:19

Moin Leute

Mal für alle, danke für die Antworten.

Systeminfos:

Code: Alles auswählen

System:    Host: zebulon60-ISTART-B3102 Kernel: 4.4.0-53-generic i686 (32 bit gcc: 5.4.0)
           Desktop: Cinnamon 3.2.6 (Gtk 3.18.9-1ubuntu3.1) dm: mdm Distro: Linux Mint 18.1 Serena
Machine:   System: Packard Bell BV product: ISTART B3102 v: PB82111703 Chassis: type: 3
           Mobo: Packard Bell BV model: RC415 v: 1.0
           Bios: American Megatrends v: Rio3V308 date: 04/18/2007
CPU:       Single core Intel Celeron 420 (-UP-) cache: 512 KB
           flags: (lm nx pae sse sse2 sse3 ssse3) bmips: 3191 speed: 1595 MHz (max)
Graphics:  Card: Advanced Micro Devices [AMD/ATI] RC410 [Radeon Xpress 200/1100]
           bus-ID: 01:05.0 chip-ID: 1002:5a61
           Display Server: X.Org 1.18.4 drivers: ati,radeon (unloaded: fbdev,vesa)
           Resolution: 1680x1050@59.95hz
           GLX Renderer: Gallium 0.4 on ATI RC410 GLX Version: 2.1 Mesa 11.2.0 Direct Rendering: Yes
Audio:     Card Advanced Micro Devices [AMD/ATI] SBx00 Azalia (Intel HDA)
           driver: snd_hda_intel bus-ID: 00:14.2 chip-ID: 1002:4383
           Sound: Advanced Linux Sound Architecture v: k4.4.0-53-generic
Network:   Card: Realtek RTL-8100/8101L/8139 PCI Fast Ethernet Adapter
           driver: 8139too v: 0.9.28 port: b800 bus-ID: 02:05.0 chip-ID: 10ec:8139
           IF: enp2s5 state: unknown speed: 100 Mbps duplex: full mac: <filter>
Drives:    HDD Total Size: 160.0GB (5.3% used)
           ID-1: /dev/sda model: ST3160215AS size: 160.0GB serial: 9RA0AQ9D
Partition: ID-1: / size: 36G used: 6.2G (19%) fs: ext4 dev: /dev/sda5
ID-2: swap-1 size: 1.88GB used: 0.00GB (0%) fs: swap dev: /dev/dm-0

Was mich ja schon begeistert hat......Systeninfos Hochladen, und dann kam diese Aufstellung, den Rest hab ich erst mal weggelassen.
Zuletzt geändert von gehrke am 6. Mai 2017, 08:41, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bitte zukünftig <code>-Tags verwenden - https://linux-club.de/forum/viewtopic.php?f=92&t=105750

Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 1931
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00
Wohnort: Münsterland

Re: Neuer Linux User/Problem Geschwindigkeit Firefox

Beitrag von gehrke » 6. Mai 2017, 08:30

Dirk.M hat geschrieben:
5. Mai 2017, 23:19
Na, vielleicht lege ich mit meiner Interpretation daneben. :-?
Ich hatte nacheinander zwei Dinge empfohlen:
1. Einen alternativen Desktop (bzw. Desktop Environment), weil die großen und standardmäßig installierten DEs (Gnome, KDE) sehr ressourcenfressend sind. Diese Ressourcen fehlen dann für die Anwendungen. Hier hilft eine schlanke Lösung wie XFCE ungemein.
2. Eine Distribution, welche genau auf solche Systeme abgestimmt ist und den Fokus auf die Sparsamkeit legt, worin XFCE dann auch integriert ist. Hier möchte ich aber betonen, dass es sich nicht um eine veraltete, sondern um eine aktuelle Distribution (Debian-basierend) handelt, welche im Support ist und laufend auch mit Security-Patches versorgt wird.

Letzteres ist auch der wichtige Unterschied zu der Empfehlung von User abgdf, welcher etwas später eine Uralt-Version Suse 10.2 empfahl. Bei MX-16 und Konsorten bekommt man ein auf schwache Hardware spezialisiertes Linux, aber muss dabei weder die eigene Sicherheit (oder die der anderen) noch seine Privatsphäre opfern.

zebulon60
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 5. Mai 2017, 17:55

Re: Neuer Linux User/Problem Geschwindigkeit Firefox

Beitrag von zebulon60 » 6. Mai 2017, 09:17

Ich denke, man muss hier mal genau analysieren, was denn nun langsam ist.
Langsam einen Onlinetext schreiben bedeutet.
Ich sitze hier und schreibe eine Antwort, ich hab noch einen Tab auf, wo ich auch einen Text in ein Social Netzwerk eingebe.

Hier im Linux Club ist es alles normal d. h. wenn ich eine Taste drücke erscheint der Buchstabe ohne erkennbare Zeitverzögerung auf den Schirm.
Wechsle ich in den andern Tab, dann kann ich nach dem drücken einer Taste eine leere Stelle sehen, wo dann nach einer gefühlten 1/4 Sekunde der Buchstabe erscheint.
Drücke ich 100 mal das "a", dann kann ich mein Abitur nachholen bis alle auf den Schirm erscheinen.
Wo soll dieser Unterschied herkommen?

Was die Möhre angeht... ich kenne noch den C 64 als der neu war und ein 56 K Modem.

Ok der ist 10 Jahre alt. aber letztes Jahr konnte ich da 10 Tabs auf haben, in einem lief über YT Musik, in einem anderen habe ich geschrieben und in wieder einem anderen hab ich mit Google Earth was gesucht.

Offline Bilder zu bearbeiten oder mit Auto Cad 3D Zeichnungen zu machen war kein Problem, DVDs liefen ohne Probleme mit VLC.

Mit Open Office hab ich ein Auswertungsprogramm geschrieben, mit Formeln, Bezügen auf andere Layer, farbliche Gestalltung, Funktionen, etc.

Das hab ich dann 100 mal kopiert, und wenn ich ein Feld (also ich hatte 100 mal das gleiche Feld auf einer Seite, und hab die nacheinander ausgefüllt) ausgefüllt habe und es automatisch gespeichert wurde, dann hat es schon mal 10 sek, gedauert.

Also das es an der Leistungsfähigkeit der Maschine liegt kann ich mir nicht vorstellen, das konnte mein erster PC von Siemens mit einem Arbeitsspeicher von 512 MB auch. Natürlich nur wenn kein Defekt vorliegt, aber der Arbeitsspeicher soll laut Vista Diagnose ok sein.

Es geht ja auch nur um Http Seiten.

Bei Firefox erscheint oft die Meldung" Eine Webseite verlangsamt ihren Browser" was hat das zu bedeuten?

Da hab ich was im Netz gefunden auch bei Chip, hat aber nichts verändert.
Was sagen denn Online Speedtests aus? Kann man sich darauf verlassen?

zebulon60
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 5. Mai 2017, 17:55

Re: Neuer Linux User/Problem Geschwindigkeit Firefox

Beitrag von zebulon60 » 6. Mai 2017, 09:28

Nächsten Dienstag kommt mein Bruder aus den KH dann habe ich wieder den Lap Top auf dem das gleiche Linux System drauf ist und mit dem es funktioniert hat, dann werde ich den mal auslesen was der leisten kann. Ist ein uralter Dell, den hab ich mal gebraucht gekauft, ich glaube nicht das der leistungsfähiger ist als mein PC.

Ach so nicht das der Verdacht aufkommt ich sei wegen der Möhre beleidigt... zwischen 1en und 0en, ist kein Platz für Emotionen. :p

Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 3456
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Neuer Linux User/Problem Geschwindigkeit Firefox

Beitrag von Sauerland » 6. Mai 2017, 09:34

Hast du es einmal mit einem neuen Firefox Profil versucht?

Mal die History und Cookies/Daten im Firefox gelöscht?
Desktop: OpenSUSE Leap 15.0, Nvidia-Grafik Kernel 4.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.0, Intel-Skylake, Kernel 4.12

zebulon60
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 5. Mai 2017, 17:55

Re: Neuer Linux User/Problem Geschwindigkeit Firefox

Beitrag von zebulon60 » 6. Mai 2017, 09:51

Ich weiß nicht was der alles übernimmt bei der Neuinstallation, hab ihn schon komplett gelöscht mit ccleaner und dann neu runtergeladen.
Bei der Installation von Linux, als Betriebssystem kann firefox doch keine Daten übernehmen, oder nee....?

Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 1931
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00
Wohnort: Münsterland

Re: Neuer Linux User/Problem Geschwindigkeit Firefox

Beitrag von gehrke » 6. Mai 2017, 10:07

zebulon60 hat geschrieben:
6. Mai 2017, 09:51
Bei der Installation von Linux, als Betriebssystem kann firefox doch keine Daten übernehmen, oder nee....?
Die Settings und Caches für den Firefox liegen im Home-Verzeichnis des Users. Wenn Du dieses bei der Installation übernommen hast, dann werden die weiterverwendet.

zebulon60
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 5. Mai 2017, 17:55

Re: Neuer Linux User/Problem Geschwindigkeit Firefox

Beitrag von zebulon60 » 6. Mai 2017, 10:31

Ok, Linux Installiert Firefox, wenn ich ans Netz gehe woher weiß dann Firefox was er übernehmen soll, durch die IP Adresse?

Ich werde jetzt nochmal alles löschen und dann unter Vista alle möglichen Browser ausprobieren, unter Linux kann ich das nicht, bin neu und möchte da auch nicht rumfummeln.

Im Notfall hab ich ja die Disk, und noch keine relevanten Daten gespeichert es besteht also keine Eile.

Es geht mir darum das ich mit Linux weiterarbeiten will, und auch z.B. Free Cad später installieren möchte, dazu möchte ich erst mal verstehen was da jetzt mit Firefox los ist, so lerne ich am besten mit Linux umzugehen.
Ich schaue nur übers Netz Fernsehen, das geht halt im Moment nur für Nachrichten.... der Ton ist ja ok... passt halt nicht zum Bild.

Danke für die Antwort, bin mal gespannt was der Dell Lap Top nächste Woche macht.

Wie können die unterschiedlichen Schreibgeschwindigkeiten zustande kommen? Ich zweifle schon langsam an meiner Wahrnehmung, vielleicht liegt es ja auch am Alter:D

Antworten