Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Howto: ACX-Chipsatz unter SuSE 9.1

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Gustcloak
Newbie
Newbie
Beiträge: 45
Registriert: 11. Jan 2004, 12:38
Wohnort: 49° 53' 30" , 10° 53' 35"
Kontaktdaten:

Howto: ACX-Chipsatz unter SuSE 9.1

Beitrag von Gustcloak »

Hallo,

Ich habe einen sehr interresanten Artikel auf Pro-Linux.de gefunden der ganz einfach beschreibt wie man die Karten mit dem ACX-100 Chipsatz installiert. Ich habe mich natürlich gleich drüber gemacht und tatsächlich es funktioniert. Hier die Anleitung.

++++++++++++++++++++++++++++
+WICHTIG KERNEL ÜBERHALB DER 2.6.X +
++++++++++++++++++++++++++++

1. Karte wie von SuSE erkannt konfigurieren:

- PCMCIA-Option kann ausgeschaltet bleiben
- Moduloption firmware_dir=/usr/lib/hotplug/firmware setzen

2. Firmware nach /usr/lib/hotplug/firmware kopieren, alles in Großbuchstaben umwandeln außer RADIO0d.BIN, diese muß so geschrieben werden. Gegebenenfalls die Rechte so veränder:

Benutzer (root): Alle Rechte. Die beiden unteren jeweils 1 und 3 markieren.

3. Konfigurationsdatei in /etc/sysconfig/network in ifcfg-wlan0 umbenennen (heißt vorher so wie beim Konfigurieren in YAST angegeben)


und siehe da es geht. (Juhu endlich)

Jochen aka Gustcloak

PS: Es empfiehlt sich sehr die Installation als Root durchzuführen.
Ich hoffe ich konnte euch Helfen.
Viele Grüße Gustcloak
--------------------------
SuSE 9.1 Professional
KDE 3.2.2
--------------------------
--> Bitte besucht meine Homepage: http://www.ispire.tk <--
balli
Member
Member
Beiträge: 53
Registriert: 20. Jan 2004, 14:52
Wohnort: Troisdorf bei Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von balli »

Stimmt, die W-Lan Karte wird erkannt, kann aber keinen Ping ausführen.
Die MAC-Adresse des Routers wird zwar erkannt, aber ich bekomme keine DHCP-IP zugewiesen.

MfG

Andre Ballensiefen
openSUSE 10.2 64-Bit
Intel Core2 Duo E6600
ASUS P5W DH
2 GB Corsair DDR2
250 GB Maxtor S-ATA II
Benutzeravatar
Olly
Member
Member
Beiträge: 67
Registriert: 1. Apr 2004, 14:19
Wohnort: Schorndorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Olly »

Hallo,

ich habe meine WLAN-Karte g2422vp mit ACX100 Chipsatz nach der Anleitung installiert. Die Karte läuft auch so wie es aussieht.

Auszug aus der boot.msg

Code: Alles auswählen

    wlan0    
<notice>checkproc: /sbin/dhcpcd 2773<notice>checkproc: /sbin/dhcpcd  2264
    wlan0     IP address: 192.168.1.11/24 (DHCP)
wlan0     IEEE 802.11b+  ESSID:"olly_linux"  Nickname:"olly"
          Mode:Managed  Channel:6  Access Point: 00:90:4B:6A:09:19  
          Bit Rate:11Mb/s   Tx-Power:20 dBm   
          Retry min limit:5   
          Encryption key:6631-3031-65   Security mode:open
          Power Management:off
          Link Quality:100/100  Signal level:86/100  Noise level:0/100
          Rx invalid nwid:0  Rx invalid crypt:0  Rx invalid frag:0
          Tx excessive retries:0  Invalid misc:0   Missed beacon:0
Ich bekomme auch eine IP-Adresse vom Router zugewiesen :

Code: Alles auswählen

 eth0      configuration: eth-id-00:0d:87:9b:9d:a1
    eth0      (DHCP) . IP/Netmask: 192.168.1.10 / 255.255.255.0 ('Vigdone')
    wlan0
    wlan0     (DHCP) . . . . . IP/Netmask: 192.168.1.11 / 255.255.255.0 ('Vigor11')                                                                  done
Wie ihr seht habe ich noch eine Ethernet-Karte im Rechner. Nun habe ich folgendes Problem :

Was muss ich einstellen um über WLAN surfen zu können? Im Router ist das Funknetz freigeschaltet. WEP-keys stimmen. Wenn ich z.B. eht0 ausstecke und versuche meinen Router zu pingen meldet linux immer das die 192.168.1.10 nicht da ist (hat es ja auch recht). Wie sage ich dem nur das es die .11 nehmen soll?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Gruss Olly
[/code]
* SuSE 10.2 * ATI-Radeon 9500 mit Gnome und Beryl
methusalixx
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 23. Jun 2004, 12:17
Wohnort: Leese/Nds

Beitrag von methusalixx »

Moin
Wie sage ich dem nur das es die .11 nehmen soll?
mit:

Code: Alles auswählen

ifdown eth0
schaltest du die .10 auch wirklich ab, und Linux nimmt die .11.

So gehts zumindest bei mir.

Gruß Methu
DaBomb

Beitrag von DaBomb »

@Olly

Trag den Nameserver in
/etc/resolv.conf ein. Dann gehts.
Benutzeravatar
Olly
Member
Member
Beiträge: 67
Registriert: 1. Apr 2004, 14:19
Wohnort: Schorndorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Olly »

Ja, dankeschön euch beiden :-) Juhuuuuuu
* SuSE 10.2 * ATI-Radeon 9500 mit Gnome und Beryl
Matty2k
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 30. Jun 2004, 16:31
Wohnort: Nord

Re: Tutorial: ACX-Chipsatz unter SuSE 9.1

Beitrag von Matty2k »

Gustcloak hat geschrieben:
1. Karte wie von SuSE erkannt konfigurieren:

- PCMCIA-Option kann ausgeschaltet bleiben
- Moduloption firmware_dir=/usr/lib/hotplug/firmware setzen
Hallo zusammen,

dies ist bis jetzt die einfachste Installationsanleitung die ich gefunden habe. Ich habe mich schon einige Zeit mit dem VPN Client von Cisco rumgeschlagen bis ich den installiert habe. Ich bin gerade von WinXP auf Suse umgestiegen, daher hab ich auch sozusagen null Ahnung von Linux.
Ich müsste noch dringend wissen wie man diese Moduloption setzen kann, bzw. was das ist!?! Für Anfänger bitte .... :D

Soweit erstmal vielen Dank ...

mfG

Matty
Matty2k
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 30. Jun 2004, 16:31
Wohnort: Nord

Beitrag von Matty2k »

OK hab es glaube ich eben schon selber gefunden bei den Einstellungen zu der WLAN Karte ... Modul ... und auf der anderen Seite Optionen ..
Da hab ich es jedenfalls eingetragen ... mal sehen ob es jetzt klappt ..

mfG
Tuxfriend
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 19. Feb 2004, 12:17
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Tuxfriend »

Noch eine (wahrscheinlich blöde) Frage. Wo finde ich die Firmware?
OK, da wär noch eine zweite Frage: Läuft das mit WEP, wenn ich einfach in der Yast Konfiguration den Schlüssel angebe oder muß ich noch was anderes beachten?

Ich hab mir ne DLink DWL-650+ besorgt, die unter Windows super funktioniert, leider klappts bei Suse 9.1 noch nicht :roll: Bin zwar schon etwas länger dabei, hab aber nicht so wirklich Ahnung von Linux.

Also Punkt 1 und 3 wär mir soweit klar, nur der zweite Schritt macht mir etwas Sorgen :wink:
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. :wink:
Xtc
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 23. Jul 2004, 22:50
Wohnort: Irgendwo im Wald

Beitrag von Xtc »

Die Firmware kannst Du aus dem Windoofs Treibern nehmen, (dürfen aus Lizensgründen nicht in den Linux-Treiber) durchforste mal die Verzeichnisse des Windoofs-Setups der Karte. Beachte das mit den GROSS und klein Buchstaben.

Greetz,
der Xtc
Tuxfriend
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 19. Feb 2004, 12:17
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Tuxfriend »

Danke! Es funktioniert!!!! Das ist echt super. Jetzt muß ich nicht mehr lange das Kabel aus meinem Desktop Rechner rupfen und umständlich mal hier mal da einstöpseln. :lol: :wink:
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. :wink:
Tuxfriend
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 19. Feb 2004, 12:17
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Tuxfriend »

... und jetzt weiß ich nicht wie mir geschieht, plötzlich bekomme ich folgende Ausgabe beim Starten:
waiting for mandatory devices: type-wlan wlan0
20 19 17 modprobe: FATAL: Error inserting hw_random (/lib/modules/2.6.5-7.95-default/kernel/drivers/char/hw_random.ko): No such device

15 14 12 11 9 6 5 4 3 2 0

type-wlan No interface found failed
wlan0 interface could not be set up failed
Setting up service network . . . . . . . . failed
Ich kann mit diesen Angaben leider nicht viel anfangen. Bis vor einigen Tagen bekam ich noch kein failed in der letzten dieser paar Zeilen und statt des Fatal Error Zeugs wurde mir immer noch unser WEP Schlüssel und die sonstige Konfiguration angezeigt.

Was nun? Die Karte läuft jetzt gar nicht mehr unter Linux. (D-Link DWL-650+)

Haben diese Zahlen eigentlich irgendeine Bedeutung?
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. :wink:
Rince
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 1. Apr 2004, 23:34
Wohnort: Coburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Rince »

Hallo!

ich hab meine netgear wg311v2 (ACX111 Chipsatz) unter gentoo nicht zum laufen gebracht (hab antwort vom AP bekommen bzw seine MAC aber konnte nie was senden und dmesg hat mir nur gesagt dass die treiber firmware nicht am richtigen platz wäre obwohl genau dies der fall war...) , nun krebse ich grad etwas verwirrt auf WinXP rum, gefälllt mir allerdings nicht wirklich was ich da alles so zu sehen bekomme;)
gibt es erfahrungen unter 9.1 pro mit speziell dieser karte? (ja ich hab die suchfunktion benutzt allerdings will ich keinen ndiswrapper benutzen um die karte zum laufen zu bringen...)
Wenn ja würde ich mir einfach suse 9.1 besorgen, da ich meine 9.0 pro DVD geschrottet hab (ja man sollte aufpassen wo man hintritt wen dvd's am boden liegen;)
AMD Athlon XP2600+ - Gentoo Linux 2004.0 - Kernel 2.6.5-gentoo-r1 - Gnome 2.6
Wolfgang
Hacker
Hacker
Beiträge: 271
Registriert: 26. Mai 2004, 22:05
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolfgang »

Hab die Karte gerade mal unter 9.1 für 'nen Bekannten getestet.

Das schwierigste war wohl noch, die Readme von Gustcloak zu entschlüsseln. :wink:

Ansonsten ist die Einrichtung recht einfach...obwohl 'ne Prism54 ist immer noch einfacher zu machen...
Rince
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 1. Apr 2004, 23:34
Wohnort: Coburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Rince »

gut ich installier grad 9.1 vom ftp dann muss ich später mal schauen:=)
AMD Athlon XP2600+ - Gentoo Linux 2004.0 - Kernel 2.6.5-gentoo-r1 - Gnome 2.6
scholla
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 5. Okt 2004, 21:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von scholla »



Hallo,

wäre jemand so nett und würde vieleicht eine etwas ausführlichere Anleitung zur Installation einstellen? Ich weiß nämlich nicht welche winows datei die Firmware enthält und vor allem wie ich dann mit dieser Datei unter Linux umgehen muß.

Danke Michael
Wolfgang
Hacker
Hacker
Beiträge: 271
Registriert: 26. Mai 2004, 22:05
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolfgang »

Das sind , wenn ich mich richtig erinnere 3 oder vier Dateien. Einen davon hiess glaube ich "WLANGEN.BIN" und dann noch ein paar andere. Diese in das o.a. Verzeichnis kopieren und dann so ändern, dass alle in Grossbuchstaben geschrieben sind (bis auf die oben im Howto), diese bitte genauso schreiben wie da angegeben.

Lad Dir halt den Win-Treiber runter und schau durch die Verzeichnisse, dann findest Du sie schon.

Alternativ (wenn Du schon Inet hast), kannst Du die Firmware auch mit YOU runterladen.
scholla
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 5. Okt 2004, 21:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von scholla »


Hallo Wolfgang,

ich habe den XP-Treiber von meiner PCMCIA-Karte mit ACX100 Chip genommen und die .BIN Dateien in den /hotplug Ordner kopiert. Leider weiß ich nicht was ich mit "Moduloption firmware_dir=/usr/lib/hotplug/firmware setzen" (eine solche option existiert in meiner yast-version anscheinend nicht :-(( ), "Die beiden unteren jeweils 1 und 3 markieren" und
"3. Konfigurationsdatei in /etc/sysconfig/network in ifcfg-wlan0 umbenennen (heißt vorher so wie beim Konfigurieren in YAST angegeben)" anfangen soll.
Ich bin zwar Anfänger aber das schon seit 4 Jahren aber hier blick ich einfach nicht durch.


Gruß Michael
Benutzeravatar
DrJimb
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 29. Okt 2004, 19:57
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von DrJimb »

könnte jemand Punkt 3 nochmal genauer erklären :?:

Sorry, falls das ne doofe Frage ist :?
aldo
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 28. Okt 2004, 19:53

Beitrag von aldo »

Hallo methusalixx,

für dich eine dumme Frage für mich leider nicht:

wohin mit "ifdown eth0".

ich habe auch eine ethernetkarte in betrieb und ein ähnliches Problem.

siehe auch mein Thema hier im board:

DWL_G520+ und SUSE 9.2

gruss aldo
Antworten