Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] apache2 unter yast nicht deaktivierbar

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
RR_aus_H
Member
Member
Beiträge: 126
Registriert: 23. Aug 2005, 19:19
Wohnort: Hummertsried, BW, Germany

[gelöst] apache2 unter yast nicht deaktivierbar

Beitrag von RR_aus_H » 2. Okt 2015, 22:06

Ich habe versucht unter opensuse 13.2 mittels yast einen LAMP Server zu installieren.
Inklusive phpMyAdmin, PHP5, MySQL etc.
Die Installation lief ohne erkennbare Fehlermeldungen ab und ich konnte mich auch im Browser bei phpMyAdmin anmelden und arbeiten.
Nach einem reboot des Systems war dies nicht mehr möglich, der Browser zeigt einen phpMyAdmin - Error.
Ein Abschalten des aoache2 Dienstes unter Yast wird mit mehreren Fehlermeldungen abgebrochen, dass verschiedene Verzeichnisse ,unter anderem /var/lib/php5 nicht beschreibbar seien.
Auch ein chmod 777 unter root in der konsole wird mit Verweis auf read-only verweigert.
Ein Start mit init 1 und yast im Textmodus war auch nicht erfolgreich

Hat jemand eine Idee was man noch tun könnte.
Zuletzt geändert von RR_aus_H am 12. Okt 2015, 20:16, insgesamt 1-mal geändert.
OS: 4.4.103-36-default x86_64 System: openSUSE LEAP42.3 (x86_64) KDE: 5.8.7
Prozessor: AMD A10-7800 Cores: 4 RAM:16 GiB GraKa: integriert AMD R7

Werbung:
Benutzeravatar
Jägerschlürfer
Moderator
Moderator
Beiträge: 4491
Registriert: 1. Jul 2005, 12:22
Wohnort: nahe Würzburg

Re: apache2 unter yast nicht deaktivierbar

Beitrag von Jägerschlürfer » 3. Okt 2015, 11:54

Es wäre sicherlich von Vorteil, wenn du die entsprechenden Fehlermeldungen hier verfügbar machen würdest,...
>Linux-Club Foren FAQ< >LC-Wiki<

Know your enemy and know yourself Sun Tzu

Benutzeravatar
panamajo
Guru
Guru
Beiträge: 2587
Registriert: 12. Feb 2005, 22:45

Re: apache2 unter yast nicht deaktivierbar

Beitrag von panamajo » 5. Okt 2015, 13:14

RR_aus_H hat geschrieben:...
Nach einem reboot des Systems war dies nicht mehr möglich, der Browser zeigt einen phpMyAdmin - Error.
Wenn dem so ist dann läuft der Apache. Andernfalls erhälst du eine Fehlermeldung vom Browser wg. Timeout.
RR_aus_H hat geschrieben:Ein Abschalten des aoache2 Dienstes unter Yast
Verstehe jetzt nicht was du mit dem Abschalten bezwecken willst. Ohne yast wäre das

Code: Alles auswählen

systemctl disable apache2
RR_aus_H hat geschrieben:wird mit mehreren Fehlermeldungen abgebrochen, dass verschiedene Verzeichnisse ,unter anderem /var/lib/php5 nicht beschreibbar seien.
Auch ein chmod 777 unter root in der konsole wird mit Verweis auf read-only verweigert.
Dann ist entweder die Partition read-only oder die ganze Platte. Wie auch immer, chmod 777 ist auch hier keine Lösung sondern ein neues Problem :mrgreen:
RR_aus_H hat geschrieben:Ein Start mit init 1 und yast im Textmodus war auch nicht erfolgreich
In runlevel 1 ist das Netzwerk (und alle davon abhängigen Services) nicht gestartet.

Benutzeravatar
RR_aus_H
Member
Member
Beiträge: 126
Registriert: 23. Aug 2005, 19:19
Wohnort: Hummertsried, BW, Germany

Re: apache2 unter yast nicht deaktivierbar

Beitrag von RR_aus_H » 5. Okt 2015, 16:24

Ich versuche einmal einen chronologischen Ablauf meiner Misere:
Zuerst LAMP Server aufgesetzt mit phpMyAdmin.
Erfolgreich root-Passwort vergeben und auch keine Probleme mich unter Firefox als root bei phpMyAdmin anzumelden und einige Einstellungen vorzunehmen.
Danach ein ein Buchhaltungsprogramm auf dem apache2 hochgeladen (open3A) und auch sofort problemlos lokal mit Firefox eingeloggt.
Beim nächsten Rechnerstart kam beim Aufruf von phpMyAdmin diese Fehlermeldung im Browser:
phpMyAdmin - Error

Error during session start; please check your PHP and/or webserver log file and configure your PHP installation properly. Also ensure that cookies are enabled in your browser.
Danach habe ich im Browser das Buchhaltungsprogramm aufgerufen:
Sitzungs-Erstellung fehlgeschlagen

Das Sitzungs-Verzeichnis (/var/lib/php5) Ihres Webservers ist leider nicht beschreibbar.
Bitte melden Sie dies Ihrem Webhoster.

Um das Problem ohne Webhoster zu lösen, erstellen Sie das Verzeichnis /system/session
im Verzeichnis dieser Anwendung und machen es durch den Webserver beschreibbar (mindestens Modus 755, eventuell ist auch 777 notwendig).
Stellen Sie dabei sicher, dass es von Außerhalb nicht erreichbar ist (zum Beispiel durch eine .htaccess-Datei).
Also habe ich versucht dieses Verzeichnis beschreibbar zu machen: mit der Meldung es sei Read-Only.

Daraus habe ich für mich gefolgert, dass der apache2-server vielleicht das Verzeichnis sperrt so lange er läuft, um Inkosistenzen zu vermeiden.
Unter Yast versuchte ich deshalb den Server zu stoppen um meine gewünschten Anderungen durchzuführen.
Dies führte zu folgenden Fehlermeldungen unter Yast:
Writing the configuration falled:
could not disable apache2, apache2.service - The Apache Webserver
Loaded; loaded (susr/lib/systemd/system/apache2, service; enabled)
Active: active (running) since Mon 2015-10-05 15:35:14 CEST; 34min ago

Main PID: 1079 (/usr/sbin/httpd)
Status: "Total requests: 2; Current requests/sec. 0; Current traffic: 0 B/sec"
CGroup:/system, slice/apache2.service
|-1079 susrlsbin/httpd2-prefork-f/etclapache2.httpd conf-D sYSTEMD -DFOREGROUND-k start
|-1314 fusrlsbinshttpd2-prefork-f/etclapache2.httpd.conf-D SYSTEMD -DFOREGROUND-k start
|-1361 susrssbinshttpd2-prefork f/etc/apache2/httpd.conf-D SYSTEMD DFOREGROUND -k start
|-1363 fusr/sbin/httpd2-prefork -f /etc/apache2/httpd, conf-D SYSTEMD-DFOREGROUND-k start
|-1364 susrlsbin/httpd2-prefork-f/etclapache2.httpd conf-D sYSTEMD -DFOREGROUND-k start
|-1366 fusrisbinshttpd2-prefork-f/etclapache2.httpd conf-D SYSTEMD -DFOREGROUND Ik start
|-1367 susrlsbin/httpd2 prefork fletclapache2/httpd.conf-D SYSTEMD -DFOREGROUND k start

Oct 05 15:35:11 zweigstelle, site start_apache2[1079]: /usr/share/apache2/get_module_list:line 113: /etc/apache2/sysconfig.d/global.conf: Read-only file system
Oct 0515:35:ll zweigstelle, site start-apache2|1079]: /usr/share/apache2/get_module list: line 114: 3: Bad file descriptor
Oct 0515:35:ll zweigstelle.site start_apache2 [1079]: /usr/sharesapache2/get_module list:line 136: 3: Bad file descriptor
Oct 0515:35:ll zweigstelle, site start_apache2 [1079]: /usr/share/apache2/get_module list:line 140: 3: Bad file descriptor
Oct 05 15:35:ll zweigstelle, site start_apache2[1079]: /usr/share/apache2/get-module list:line 141: 3: Bad file descriptor
Oct 0515:35:ll zweigstelle, site start-apache2|1079]: /usr/share/apache2/get_module list:line 144: 3: Bad file descriptor
Oct 0515:35:ll zweigstelle.site start_apache2slo.79]: /usr/share/apache2/get_module list:line 151: 3: Bad file descriptor
Oct 05 15:35:ll zweigstelle, site start_apache2[1079]: /usr/share/apache2/get includes: line 15: /etc/apache2/sysconfig.d/include.conf:Read-only file system
Oct 0515:35:ll zweigstelle, site startsapache2|1079]: /usr/share/apache2/get_includes: line 16: 3: Bad file descriptor
Oct 0515:35:ll Zweigstelle, site start-apache2|1079]: /usr/share/apache2/get_includes: line 43: 3: Bad file descriptor
would you like to continue editing?
OCR aus Bildschirmphoto, von Hand nacheditiert ich hoffe dass keine Tippfehler drin sind!.

Mein letzter Versuch war den Rechner mit init 1 und Yast im Textmodus zu starten,
aber auch hier gab es nur Fehlermeldungen beim Versuch apache zu deaktivieren.
Es ist mittlerweile wahrscheinlich dass ich mit allen meinen Überlegungen auf dem Holzweg bin,
aber ich habe keine Idee mehr woran es liegen könnte dass ich praktisch vom Server ausgesperrt werde.

Leider kann ich nicht jeden Tag an den betroffenen Rechner,
so dass Erfolgsmeldungen für evtl. Lösungsversuche ein paar Tage später kommen können
Zuletzt geändert von RR_aus_H am 5. Okt 2015, 17:49, insgesamt 1-mal geändert.
OS: 4.4.103-36-default x86_64 System: openSUSE LEAP42.3 (x86_64) KDE: 5.8.7
Prozessor: AMD A10-7800 Cores: 4 RAM:16 GiB GraKa: integriert AMD R7

Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 1931
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00
Wohnort: Münsterland

Re: apache2 unter yast nicht deaktivierbar

Beitrag von gehrke » 5. Okt 2015, 17:05

Poste mal den Output von:

Code: Alles auswählen

ls -l /var/lib/php5
ps aux | grep httpd
Bitte Code-Tags verwenden. TNX

BTW: Ein Bild sehe ich nicht.

Benutzeravatar
RR_aus_H
Member
Member
Beiträge: 126
Registriert: 23. Aug 2005, 19:19
Wohnort: Hummertsried, BW, Germany

Re: apache2 unter yast nicht deaktivierbar

Beitrag von RR_aus_H » 5. Okt 2015, 17:57

Inhalt von /var/lib/php5:

Code: Alles auswählen

sabine@zweigstelle:~> ls -l /var/lib/php5
insgesamt 208
-rw------- 1 wwwrun www 29262  2. Okt 17:28 sess_06kmm5iibfoo8ek6bg8bpkdsm561iv2k
-rw------- 1 wwwrun www  1234  2. Okt 17:38 sess_1o11j9qfgji8b8cdhrvbabvu2ripor40
-rw------- 1 wwwrun www  5009  2. Okt 17:38 sess_2c4jqe0osma99adqm5cvolrduf61ddp22hv26ima5lg283g7lli1
-rw------- 1 wwwrun www 40038  2. Okt 18:13 sess_3fbb06mgq16ogjch53lgjps32ai1amn0ugencfug3hduk15dpkv1
-rw------- 1 wwwrun www  5009  2. Okt 17:38 sess_3jp18mvkn4emhe2u48aqkfpju131meg1ss1qre3g6a0aiqdp03b1
-rw------- 1 wwwrun www  5913  2. Okt 17:38 sess_4mlrhpk7g42d4qb1kq00fh28bnitjghq44biid04lufv1lk8pso1
-rw------- 1 wwwrun www  5009  2. Okt 17:39 sess_5ba4mi9di44plumpgpr0rhr2f4f9ettimu7m8014ujfqa9hcifh1
-rw------- 1 wwwrun www  1247  2. Okt 17:38 sess_5osjrujqvhi52q2giukkfbaunrmc5753
-rw------- 1 wwwrun www  5009  2. Okt 17:38 sess_8pob6tc13929di87aqe2oe506ri8ek89fgk5bqi27vdia6ee6bm1
-rw------- 1 wwwrun www  5031  2. Okt 17:41 sess_c9v81knlj10p3ag06p2ri5tt8ho903pusfdp9d77i6s9juhlcel0
-rw------- 1 wwwrun www  1234  2. Okt 17:38 sess_icm6kl74rsq41d8t6b6m6v50f7slqrpi
-rw------- 1 wwwrun www  1278  2. Okt 17:38 sess_iiil7ao811v28iv9gpgm63c9kr8s7meg
-rw------- 1 wwwrun www 29706  2. Okt 18:05 sess_k9l71rn6ssppeg19bt7ounuh21vpaen9
-rw------- 1 wwwrun www 25321  2. Okt 17:41 sess_ofs09c9h12u203ntu4l6avpa3ogcc869peiot3c09anklgmnglf1
-rw------- 1 wwwrun www  1247  2. Okt 17:38 sess_q3fo67bjqa64tkn8bpoosca7j3fl8atu
-rw------- 1 wwwrun www  5009  2. Okt 17:39 sess_t51hpfs9tui04oclbn42u9cf9hsoj6pvfltkvg201g7mj92khcs1
sabine@zweigstelle:~>

Inhalt von:
ps aux | grep httpd

Code: Alles auswählen

sabine@zweigstelle:~> ps aux | grep httpd
root      1079  0.0  0.6 213272 24028 ?        Ss   15:35   0:00 /usr/sbin/httpd2-prefork -f /etc/apache2/httpd.conf -D SYSTEMD -DFOREGROUND -k start
wwwrun    1314  0.0  0.2 213296 10316 ?        S    15:58   0:00 /usr/sbin/httpd2-prefork -f /etc/apache2/httpd.conf -D SYSTEMD -DFOREGROUND -k start                                                                             
wwwrun    1361  0.0  0.4 213832 17492 ?        S    15:35   0:00 /usr/sbin/httpd2-prefork -f /etc/apache2/httpd.conf -D SYSTEMD -DFOREGROUND -k start                                                                             
wwwrun    1363  0.0  0.3 213352 15136 ?        S    15:35   0:00 /usr/sbin/httpd2-prefork -f /etc/apache2/httpd.conf -D SYSTEMD -DFOREGROUND -k start
wwwrun    1364  0.0  0.2 213312 10316 ?        S    15:35   0:00 /usr/sbin/httpd2-prefork -f /etc/apache2/httpd.conf -D SYSTEMD -DFOREGROUND -k start
wwwrun    1366  0.0  0.2 213296 10316 ?        S    15:35   0:00 /usr/sbin/httpd2-prefork -f /etc/apache2/httpd.conf -D SYSTEMD -DFOREGROUND -k start
wwwrun    1367  0.0  0.2 213296 10316 ?        S    15:35   0:00 /usr/sbin/httpd2-prefork -f /etc/apache2/httpd.conf -D SYSTEMD -DFOREGROUND -k start
sabine   24803  0.0  0.0  10544  1632 pts/3    S+   17:53   0:00 grep --color=auto httpd
sabine@zweigstelle:~> 

Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 1931
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00
Wohnort: Münsterland

Re: apache2 unter yast nicht deaktivierbar

Beitrag von gehrke » 5. Okt 2015, 18:58

Kann es sein, dass Du den Teil "Fehlermeldungen unter Yast..." nachträglich hinzugefügt hast, oder habe ich das überlesen?

However, mein erster Verdacht war, dass die Schreibrechte unpassend sind für den User, unter dem der Apache läuft. Das scheint aber nicht so zu sein.

Benutzeravatar
RR_aus_H
Member
Member
Beiträge: 126
Registriert: 23. Aug 2005, 19:19
Wohnort: Hummertsried, BW, Germany

Re: apache2 unter yast nicht deaktivierbar

Beitrag von RR_aus_H » 5. Okt 2015, 21:26

"Fehlermeldungen unter Yast"
war ursprünglich der Screenshot, den ich aber nicht hochgeladen bekommen habe (das Bild das keiner sehen konnte).
Ich habe dann ein OCR über das Bild laufen lassen und musste dann die Fehler noch editieren.
Ich habe also den Artikel bestimmt 3 mal editiert.
Sorry.

Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 1931
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00
Wohnort: Münsterland

Re: apache2 unter yast nicht deaktivierbar

Beitrag von gehrke » 5. Okt 2015, 23:01

RR_aus_H hat geschrieben:der Screenshot, den ich aber nicht hochgeladen bekommen habe (das Bild das keiner sehen konnte).
Es gibt AFAIK keine Möglickeit, in diesem Forum Bilder hochzuladen. Vermutlich, weil Webspace teuer ist und es genug Alternativen gibt. Entsprechende Dienste im Web gibt es zu dutzenden, beispielsweise und ohne Empfehlung: http://s12.postimg.org
Der Weg, den Du hier gewählt hast, ist IMHO aber viel besser als ein Screenshot, weil der Text auch von Suchmaschinen indiziert und demnach auch von Usern gefunden werden kann.

Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 1931
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00
Wohnort: Münsterland

Re: apache2 unter yast nicht deaktivierbar

Beitrag von gehrke » 6. Okt 2015, 00:00

Vielleicht noch einen letzten Schuss ins Blaue, mit der Vorwarnung, dass ich von PHP keine Ahnung habe und unter openSUSE noch nie einen Apache betrieben habe:
RR_aus_H hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

Oct 05 15:35:11 zweigstelle, site start_apache2[1079]: /usr/share/apache2/get_module_list:line 113: /etc/apache2/sysconfig.d/global.conf: Read-only file system 
Das kannst Du als Suchmuster verwenden, was Dich beispielsweise hierhin bringt:
http://opensuse.14.x6.nabble.com/Howto- ... 45210.html

Sind die beteiligten Dateisysteme möglicherweise read-only eingehängt? Oder läuft bei Dir AppArmor oder SELinux?

Benutzeravatar
panamajo
Guru
Guru
Beiträge: 2587
Registriert: 12. Feb 2005, 22:45

Re: apache2 unter yast nicht deaktivierbar

Beitrag von panamajo » 6. Okt 2015, 12:15

Poste mal die Ausgabe von

Code: Alles auswählen

mount

Benutzeravatar
RR_aus_H
Member
Member
Beiträge: 126
Registriert: 23. Aug 2005, 19:19
Wohnort: Hummertsried, BW, Germany

Re: apache2 unter yast nicht deaktivierbar

Beitrag von RR_aus_H » 6. Okt 2015, 18:15

AppArmor ist auf dem Rechner installiert,
wahrscheinlich wird es automatisch mit openSuse installiert ohne dass man es bewusst auswählt.
Da ich nichts daran eingestellt habe, vermutlich mit den openSuse Standardvorgaben für ein Desktopsytem.
Leider komme ich erst ab Freitag wieder an den Rechner um die Ausgabe von "mount" zu posten.
Bin aber weiterhin für jeden Hinweis dankbar.
OS: 4.4.103-36-default x86_64 System: openSUSE LEAP42.3 (x86_64) KDE: 5.8.7
Prozessor: AMD A10-7800 Cores: 4 RAM:16 GiB GraKa: integriert AMD R7

Benutzeravatar
RR_aus_H
Member
Member
Beiträge: 126
Registriert: 23. Aug 2005, 19:19
Wohnort: Hummertsried, BW, Germany

Re: apache2 unter yast nicht deaktivierbar

Beitrag von RR_aus_H » 8. Okt 2015, 17:47

Hier die Ausgabe von mount:

Code: Alles auswählen

zweigstelle:/home/sabine # mount
sysfs on /sys type sysfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
proc on /proc type proc (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
devtmpfs on /dev type devtmpfs (rw,nosuid,size=1980860k,nr_inodes=495215,mode=755)
securityfs on /sys/kernel/security type securityfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
tmpfs on /dev/shm type tmpfs (rw,nosuid,nodev)
devpts on /dev/pts type devpts (rw,nosuid,noexec,relatime,gid=5,mode=620,ptmxmode=000)
tmpfs on /run type tmpfs (rw,nosuid,nodev,mode=755)
tmpfs on /sys/fs/cgroup type tmpfs (rw,nosuid,nodev,noexec,mode=755)
cgroup on /sys/fs/cgroup/systemd type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,xattr,release_agent=/usr/lib/systemd/systemd-cgroups-agent,name=systemd)
pstore on /sys/fs/pstore type pstore (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
cgroup on /sys/fs/cgroup/cpuset type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,cpuset)
cgroup on /sys/fs/cgroup/cpu,cpuacct type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,cpu,cpuacct)
cgroup on /sys/fs/cgroup/memory type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,memory)
cgroup on /sys/fs/cgroup/devices type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,devices)
cgroup on /sys/fs/cgroup/freezer type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,freezer)
cgroup on /sys/fs/cgroup/net_cls,net_prio type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,net_cls,net_prio)
cgroup on /sys/fs/cgroup/blkio type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,blkio)
cgroup on /sys/fs/cgroup/perf_event type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,perf_event)
cgroup on /sys/fs/cgroup/hugetlb type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,hugetlb)
/dev/sda3 on / type btrfs (ro,relatime,space_cache)
efivarfs on /sys/firmware/efi/efivars type efivarfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
systemd-1 on /proc/sys/fs/binfmt_misc type autofs (rw,relatime,fd=28,pgrp=1,timeout=300,minproto=5,maxproto=5,direct)
mqueue on /dev/mqueue type mqueue (rw,relatime)
debugfs on /sys/kernel/debug type debugfs (rw,relatime)
hugetlbfs on /dev/hugepages type hugetlbfs (rw,relatime)
/dev/sda3 on /var/spool type btrfs (rw,relatime,space_cache)
/dev/sda3 on /.snapshots type btrfs (rw,relatime,space_cache)
/dev/sda3 on /var/opt type btrfs (rw,relatime,space_cache)
/dev/sda3 on /var/tmp type btrfs (rw,relatime,space_cache)
/dev/sda3 on /var/lib/pgsql type btrfs (rw,relatime,space_cache)
/dev/sda3 on /var/log type btrfs (rw,relatime,space_cache)
/dev/sda3 on /var/lib/mailman type btrfs (rw,relatime,space_cache)
/dev/sda3 on /var/lib/named type btrfs (rw,relatime,space_cache)
/dev/sda3 on /var/crash type btrfs (rw,relatime,space_cache)
/dev/sda3 on /usr/local type btrfs (rw,relatime,space_cache)
/dev/sda3 on /tmp type btrfs (rw,relatime,space_cache)
/dev/sda3 on /srv type btrfs (rw,relatime,space_cache)
/dev/sda3 on /opt type btrfs (rw,relatime,space_cache)
/dev/sda3 on /boot/grub2/i386-pc type btrfs (rw,relatime,space_cache)
/dev/sda3 on /boot/grub2/x86_64-efi type btrfs (rw,relatime,space_cache)
/dev/sda1 on /boot/efi type vfat (rw,relatime,fmask=0002,dmask=0002,allow_utime=0020,codepage=437,iocharset=iso8859-1,shortname=mixed,utf8,errors=remount-ro)
/dev/sda4 on /home type xfs (rw,relatime,attr2,inode64,noquota)
binfmt_misc on /proc/sys/fs/binfmt_misc type binfmt_misc (rw,relatime)
fusectl on /sys/fs/fuse/connections type fusectl (rw,relatime)
gvfsd-fuse on /run/user/1000/gvfs type fuse.gvfsd-fuse (rw,nosuid,nodev,relatime,user_id=1000,group_id=100)
Ich bin ehrlich gesagt etwas erschlagen von dem Ausmass der Daten die dieser Befehl liefert.
Hoffentlich kann jemand etwas daraus herauslesen.

Benutzeravatar
panamajo
Guru
Guru
Beiträge: 2587
Registriert: 12. Feb 2005, 22:45

Re: apache2 unter yast nicht deaktivierbar

Beitrag von panamajo » 9. Okt 2015, 13:04

Code: Alles auswählen

/dev/sda3 on / type btrfs (ro,relatime,space_cache)
bestätigt meine Vermutung dass readonly gemounted wird.
Was die ganzen weiteren Mountpoints von sda3 sollen kann ich nicht sagen, da ich mich mit btrfs nicht auskenne. Bei anderen Filesystemen wäre es ziemlicher Quatsch...
Was steht denn in der Datei

Code: Alles auswählen

/etc/fstab
?

Benutzeravatar
RR_aus_H
Member
Member
Beiträge: 126
Registriert: 23. Aug 2005, 19:19
Wohnort: Hummertsried, BW, Germany

Re: apache2 unter yast nicht deaktivierbar

Beitrag von RR_aus_H » 9. Okt 2015, 19:20

Hier die Ausgabe von /etc/fstab:

Code: Alles auswählen

UUID=41f0e235-0001-4cef-9c0b-40b3f6630b88 swap swap defaults 0 0
UUID=9a4c77d5-4c99-45e2-9291-fabbacdcefcc / btrfs defaults 0 0
UUID=9a4c77d5-4c99-45e2-9291-fabbacdcefcc /boot/grub2/i386-pc btrfs subvol=boot/grub2/i386-pc 0 0
UUID=9a4c77d5-4c99-45e2-9291-fabbacdcefcc /boot/grub2/x86_64-efi btrfs subvol=boot/grub2/x86_64-efi 0 0
UUID=9a4c77d5-4c99-45e2-9291-fabbacdcefcc /opt btrfs subvol=opt 0 0
UUID=9a4c77d5-4c99-45e2-9291-fabbacdcefcc /srv btrfs subvol=srv 0 0
UUID=9a4c77d5-4c99-45e2-9291-fabbacdcefcc /tmp btrfs subvol=tmp 0 0
UUID=9a4c77d5-4c99-45e2-9291-fabbacdcefcc /usr/local btrfs subvol=usr/local 0 0
UUID=9a4c77d5-4c99-45e2-9291-fabbacdcefcc /var/crash btrfs subvol=var/crash 0 0
UUID=9a4c77d5-4c99-45e2-9291-fabbacdcefcc /var/lib/mailman btrfs subvol=var/lib/mailman 0 0
UUID=9a4c77d5-4c99-45e2-9291-fabbacdcefcc /var/lib/named btrfs subvol=var/lib/named 0 0
UUID=9a4c77d5-4c99-45e2-9291-fabbacdcefcc /var/lib/pgsql btrfs subvol=var/lib/pgsql 0 0
UUID=9a4c77d5-4c99-45e2-9291-fabbacdcefcc /var/log btrfs subvol=var/log 0 0
UUID=9a4c77d5-4c99-45e2-9291-fabbacdcefcc /var/opt btrfs subvol=var/opt 0 0
UUID=9a4c77d5-4c99-45e2-9291-fabbacdcefcc /var/spool btrfs subvol=var/spool 0 0
UUID=9a4c77d5-4c99-45e2-9291-fabbacdcefcc /var/tmp btrfs subvol=var/tmp 0 0
UUID=F9CA-4452 /boot/efi vfat umask=0002,utf8=true 0 0
UUID=67e18b1b-26bf-480d-94da-2f52445960ea /home xfs defaults 1 2
UUID=9a4c77d5-4c99-45e2-9291-fabbacdcefcc /.snapshots btrfs subvol=.snapshots 0 0
Ich habe noch zusätzlich festgestellt, dass ich KDE nicht mehr als root starten kann.
KDE bleibt beim laden auf dem Festplattensymbol stehen.
Ein Druck auf den Ausschalter des Laptops zeigt für kurze Zeit die Textkonsole auf der unter vielem anderen auch die Meldung steht ,
daß das ~./kde für root nicht beschreibbar ist.
Leider nur für ein paar Sekunden sichtbar, bevor sich der Rechner ausschaltet.
Auch Updates mit yast oder apper sind nicht mehr möglich!.

Es scheint also bei der Installation von apache, mysql und phpMyAdmin etwas fundamentales schiefgelaufen zu sein.

Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 3456
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: apache2 unter yast nicht deaktivierbar

Beitrag von Sauerland » 9. Okt 2015, 19:27

Hängt es etwa bei dir an dem zurückgezogenen systemd und udev-Update?

Code: Alles auswählen

zypper se -si systemd udev
Desktop: OpenSUSE Leap 15.0, Nvidia-Grafik Kernel 4.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.0, Intel-Skylake, Kernel 4.12

Benutzeravatar
RR_aus_H
Member
Member
Beiträge: 126
Registriert: 23. Aug 2005, 19:19
Wohnort: Hummertsried, BW, Germany

Re: apache2 unter yast nicht deaktivierbar

Beitrag von RR_aus_H » 9. Okt 2015, 22:58

Ich habe versucht zypper auszuführen und erhielt folgende Meldung:

Code: Alles auswählen

zweigstelle:/home/sabine # zypper se -si systemd udev
Metadaten von Repository 'Packman Repository' werden abgerufen ...........................................................[Fehler]
Repository 'Packman Repository' ist ungültig.
[Packman Repository|http://ftp.gwdg.de/pub/linux/packman/suse/openSUSE_13.2/] Valid metadata not found at specified URL
Bitte überprüfen Sie, ob die für dieses Repository bestimmten URIs auf ein gültiges Repository verweisen.
Repository 'Packman Repository' wird aufgrund des obigen Fehlers übersprungen.
Metadaten von Repository 'Hauptaktualisierungs-Repository' werden abgerufen ..............................................[Fehler]
Repository 'Hauptaktualisierungs-Repository' ist ungültig.
[download.opensuse.org-update|http://download.opensuse.org/update/13.2/] Valid metadata not found at specified URL
Bitte überprüfen Sie, ob die für dieses Repository bestimmten URIs auf ein gültiges Repository verweisen.
Repository 'Hauptaktualisierungs-Repository' wird aufgrund des obigen Fehlers übersprungen.
Daten des Repositories laden ...
Installierte Pakete lesen ...

S | Name                              | Typ   | Version      | Arch   | Repository            
--+-----------------------------------+-------+--------------+--------+-----------------------
i | libgudev-1_0-0                    | Paket | 210-25.19.1  | x86_64 | (Systempakete)        
i | libudev1                          | Paket | 210-25.19.1  | x86_64 | (Systempakete)        
i | python-pyudev                     | Paket | 0.16.1-9.1.5 | noarch | Haupt-Repository (OSS)
i | python-pyudev                     | Paket | 0.16.1-9.1.5 | noarch | openSUSE-13.2-0       
i | systemd                           | Paket | 210-25.19.1  | x86_64 | (Systempakete)        
i | systemd-32bit                     | Paket | 210-25.19.1  | x86_64 | (Systempakete)        
i | systemd-bash-completion           | Paket | 210-25.19.1  | noarch | (Systempakete)        
i | systemd-logger                    | Paket | 210-25.19.1  | x86_64 | (Systempakete)        
i | systemd-presets-branding-openSUSE | Paket | 0.3.0-12.4.1 | noarch | (Systempakete)        
i | systemd-sysvinit                  | Paket | 210-25.19.1  | x86_64 | (Systempakete)        
i | udev                              | Paket | 210-25.19.1  | x86_64 | (Systempakete)        
i | udev-configure-printer            | Paket | 1.4.5-2.5.1  | x86_64 | (Systempakete)        
i | util-linux-systemd                | Paket | 2.25.1-17.1  | x86_64 | (Systempakete)        
zweigstelle:/home/sabine # 
Habe versucht mit yast im Textmodus unter root die betreffenden Repo`s abzuwählen,
wurde aber mit Fehlermeldung nicht abgebrochen.

Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 3456
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: apache2 unter yast nicht deaktivierbar

Beitrag von Sauerland » 10. Okt 2015, 08:02

Sieht anscheinend nach dem Bug aus, da Systempakete und die Version nicht mehr im Repo vorhanden:

Code: Alles auswählen

i | systemd                           | Paket      | 210-25.16.1  | x86_64 | openSUSE-13.2-Update
v | systemd                           | Paket      | 210-25.12.1  | x86_64 | openSUSE-13.2-Update
v | systemd                           | Paket      | 210-25.8.1   | x86_64 | openSUSE-13.2-Update
v | systemd                           | Paket      | 210-25.5.4   | x86_64 | openSUSE-13.2-Oss
Hier der Tip zum beheben:
https://forums.opensuse.org/showthread. ... ost2731168
Desktop: OpenSUSE Leap 15.0, Nvidia-Grafik Kernel 4.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.0, Intel-Skylake, Kernel 4.12

Benutzeravatar
RR_aus_H
Member
Member
Beiträge: 126
Registriert: 23. Aug 2005, 19:19
Wohnort: Hummertsried, BW, Germany

Re: apache2 unter yast nicht deaktivierbar

Beitrag von RR_aus_H » 12. Okt 2015, 16:19

Hallo, ich habe den Forumsbeitrag gelesen den mir Sauerland empfohlen hat:
Hier der Tip zum beheben:
https://forums.opensuse.org/showthread. ... ost2731168
ich bin mir auch fast sicher nach dem durchlesen, dass es sich im Grunde um das selbe Problem handelt,
aber mein Wissen reicht leider nicht dafür aus, die Lösung auf mein Problem zu transformieren.
Welche Partitionen müsste ich wieder beschreibbar machen, und wie bekomme ich "apper und Co." wieder in die Spur?

Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 3456
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: apache2 unter yast nicht deaktivierbar

Beitrag von Sauerland » 12. Okt 2015, 18:02

Login as root ("su" should work too, but I'm not sure, "sudo" will *not* work with a read-only /) and run "mount / -o rw,remount" to get back a writable filesystem. (or press 'e' at the boot menu and remove "ro" from the line starting with "linux" or "linuxefi")

Then enter YaST->Software Management and revert all red packages with systemd and udev in the name to the previous versions (use the "Versions" tab, or "Update Unconditionally" should work too).
Desktop: OpenSUSE Leap 15.0, Nvidia-Grafik Kernel 4.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.0, Intel-Skylake, Kernel 4.12

Antworten