Wordpress

Aus Linupedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Yehudi

WordPress ist ein CMS, das gerne für Online-Tagebücher verwendet wird. Es eignet sich bestens für die unterschiedlichsten Inhalte, einer Person, oder eines kleineren Personenkreises.

Vorteilhaft ist die Einfachheit, in der diese Blog-Sofware von seinen Anwendern, selbst mit keinem Wissen über Webdesign angewendet werden kann.

Der Blog kann bei einigen Internetanbietern ohne Installation angewendet werden. Ist kein Zugriff über ftp möglich, kann keine indviduelle Anpassung vorgenommen werden, oder ist nur sehr stark eingeschränkt möglich.

WP ist jedem zu empfehlen, dem es in erster Linie um Inhalte geht.


Installation

WordPress wird auf openSUSE wie folgt als root installiert (Mit der Maus makieren, und mit der mittleren Maustaste in die Konsole einfügen):

cd /srv/www/htdocs/
wget http://wordpress.org/latest.tar.gz
tar zxvf latest.tar.gz
chown -R wwwrun /srv/www/htdocs/wordpress/
rm -f /srv/www/htdocs/latest.tar.gz

Nun muss noch eine Datenbank angelegt werden, mit phpMyAdmin geht das wie es unter Anlegen einer Datenbank beschrieben wird.

WordPress ist so schnell installiert, wie Du hier die Zeilen geschrieben hast.  ;-)

Hier gibt es die Deutschsprachige Ausgabe: http://wordpress.de/download

Du nimmst die Datei "wp-config-sample.php" öffnest sie mit Kate oder Bluefish ändest nur diese 4 Zeilen:

define('DB_NAME', 'wordpress');    // Der Name der Datenbank, die du benutzt.
define('DB_USER', 'username');     // Dein MySQL Datenbank Benutzername.
define('DB_PASSWORD', 'password'); // Dein MySQL Passwort
define('DB_HOST', 'localhost');    // 99% Chance, dass du hier nichts ändern musst.

Den $table_prefix = 'wp_'; kannst Du ja auch so lassen, die Datei unter dem Namen "wp-config.php" speichern, und dann läds Du das einfach auf Dein Server, rufst die Domain auf, und dann legt er Dir einen Benutzer mit einem Passwort an, und Du kannst bloggen was das Zeug hält . Also meines Erachtens dauert das Hochladen am längsten.

SEO URL

Wir gehen dazu ins Backend - Einstellungen - Permalinks

dort kann man unter Allgemeine Optionen im Punkt Benutzerdefiniert folgendeZeile eingeben: /%postname%.htm Nun wird der Link aus dem Titel des Beitrages in Titelform generiert. Dort steht im Gegensatz zur Überschrift dann ein Titel der URL-tauglich ist. Gefällt einem der Titel als URL nicht, dann kann man das in "Titelform" auch ändern. Allerdings kann WordPress keine URL's mit großen Buchstaben erzeugen. Bei jeder Speicherung wird das ganze automatisch wieder in kleine Buchstaben geändert. Hier gibt es allerdings eine Lösung. Man geht über den phpMyAdmin und ändert in der Tabelle "posts" die Spalte "Titelform" so konnte ich meine bisher statischen html-Dokumente auch in WordPress übernehmen, und mit den gleichen URLs ausstatten: http://www.engelfuerst.de/Jokes059.htm Nachteil ist allerdings, dass beim Bearbeiten des Beitrages in WordPress das ganze beim Speichern als statt Jokes mit jokes gespeichert wird. Da es sich aber um Artikel handelt, die keiner weiteren Bearbeitung bedürfen, Links zu den URL's führen, macht das Sinn, bei neueren Artikeln sollte man darauf verzichten.

Zeilenumbruch

Wordpress hat einen eigenen Zeilenumbruch. Sollten Texte mal abgehackt wirken gibt es folgende Möglichkeit:

Danke für den Hinweis, das lässt sich am besten bearbeiten, wenn man den html-Editor öffnet, den Text per Copy & Paste in ein Textbearbeitungsprogramm kopiert, per Suche & Ersetzen das Tag
rausschmeißt. Anschließend kopiert man den übrigbleibenden Quelltext zurück.

Danke an Klaus-D. Wenger


Header ohne Blogtitel

In der Header.php nach

       <div id="header">
	<div id="headerimg">
		<h1><a href="<?php echo get_settings('home'); ?>/"><?php bloginfo('name'); ?></a></h1>
		<div class="description"><?php bloginfo('description'); ?></div>
	</div>

suchen. Und durch folgenden Code ersetzen:

<div id="header" onclick="location.href='http://www.engelfuerst.de';"
 onkeypress="location.href='ttp://www.engelfuerst.de';" style="cursor: pointer;" /><div id="headerimg">
 </div></div>

http://www.engelfuerst.de ist dann durch die eigene Domain zu ersetzen.

Runde Ecken für die Sidebar

Die Ausführung ist hier näher beschrieben: Runde Ecken für die Sidebar


Sidebar auf jeder Seite

In sidebar.php An der Stelle

<?php /* If this is the frontpage */ if ( is_home() || is_page() ) { ?> 

umändern zu:

<?php { ?> 

Und in der single.php in der Zeile vor

<?php get_sidebar(); ?> 

dann

<?php get_sidebar(); ?> 

setzen.

Anschließend muss das style.css noch bearbeitet werden.

Dort suchen wir folgende Einstellung:

.widecolumn {
	padding: 10px 0 20px 0;
	margin: 5px 0 0 150px;
	width: 450px;
	}

Die ändern wir um in:

.widecolumn {
	float: left;
	padding: 0 0 20px 0;
	margin: 5px 0 0 45px;
	width: 450px;
	}


Quellen und weiterführende Links


zurück zum CMS