Webmin

Aus Linupedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Webmine.png

Webmin
Basisdaten
Entwickler: Jamie Cameron u. a.
Aktuelle Version: 1.400
letzte Veröffentlichung: (8. Februar 2008)
Betriebssystem: Linux, Windows, Unix
Kategorie: Administrationswerkzeug
Lizenz: BSD-Lizenz
Deutschsprachig: ja
Webseite: http://www.webmin.com/

Mit Hilfe von Webmin kann man einen Linuxrechner fernsteuern und konfigurieren. Das Programm erleichtert mit Hilfe einer grafischen Oberfläche die Einrichtung von Systemeinstellungen oder diversen Serveranwendungen (Samba, Apache,...). Die Bedienung von Webmin erfolgt dabei über einen Browser. Die Konfigurationsseiten sind sowohl lokal, als auch zentral zu erreichen, d.h. Webmin ist auch aus dem Lan oder Internet heraus konfigurierbar. Der administrierende Benutzer benötigt nicht zwingend root-Rechte zur Konfiguration, sondern lediglich die Benutzerrrechte der zu konfigurierenden Anwendung. Das Programm eignet sich besonders für Einsteiger oder Administratoren die nicht über umfassende Linux-Kenntnisse verfügen.

Installation / Konfiguration von Webmin

Webmin befindet sich nicht mehr in den offiziellen SUSE-Quellen und muss daher seperat installiert werden.

Webmin beziehen

Beziehen kann man Webmin auf der offiziellen Website des Projekts in der Rubrik Downloading and Installing. Für SuSE Linux bzw openSUSE benötigt man das Paket

webmin-1.XXX.noarch.rpm

wobei sich XXX auf die Versionsnummer bezieht.

Webmin installieren

Die heruntergeladene Datei kann man mittels YaST, oder auf einem Terminal mit dem Befehl

rpm -i webmin-1.XXX.noarch.rpm

installieren.

Erster Aufruf von Webmin

Nach erfolgreicher Installation ist Webmin fortan über einen Webbrowser unter der Adresse

http://localhost:10000

zu erreichen. Wenn man den Rechner aus der Ferne administrieren will, muss man anstelle von localhost die IP-Adresse des Rechners einfügen. Der Zusatz :10000 ist zwingend erforderlich, da Webmin standardmäßig auf Port 10000 konfiguriert ist. Nun erscheint der Begrüßungsbildschirm an dem man sich als Benutzer oder root anmelden kann.

http://img49.imageshack.us/img49/1783/webminlogonqb4.th.png

Design und Sprache verändern

Die grafische Oberfläche dürfte auch erfahreneren Webmin-Benutzern nach der Installation zunächst ungewohnnt vorkommen. Zudem ist die Sprache nach der Installation auf Englisch vorkonfiguriert. Im Menüpunkt Webmin --> Change Language and Theme kannn man die Webmin-Themes und Spracheinstellungen verwalten. Um Webmin im gewohnten Aussehen erscheinen zu lassen wählt man das Theme MSC.Linux aus und setzt die Sprache auf Deutsch. Fortan sollte sich Webmin so präsentieren.

http://img49.imageshack.us/img49/3323/webminstarthh6.th.png

Arbeiten mit Webmin

Um Änderungen an Programmen / Einstellungen vorzunehmen, modifziert Webmin die Konfigurationsdateien der jeweiligen Anwendung, daher sollte man stets sicherstellen dass die korrekte Konfigurationsdatei in der Modulkonfiguration des jeweiligen Moduls eingetragen ist.



Sonstiges

Webmin Themes und Drittanbietermodule

Webmin Stress-Free Theme Screenshot