Vom DVB zur DVD: Vorstellung der Wiki-Artikel in dieser Serie

Aus Linupedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vom DVB zur DVD... Die Zeit ist reif für einen Überblick über das, was sich bisher in dieser Serie an Wiki-Artikeln getan hat.


Einleitung

Es gibt fertige Programme, mit deren Hilfe eine Fernsehaufnahme so bearbeitet werden kann, daß sie, auf DVD gebrannt, auch von einem Stand-alone-Player problemlos abgespielt wird. Ich habe einige dieser Programme ausprobiert und muß sagen, es funktioniert ... normalerweise.

Manchmal jedoch gab es Situationen, in denen ich mit den Ergebnissen nicht zufrieden war. Mangelnde Synchronität zwischen Bild und Ton, Aussetzer bei der Wiedergabe oder einfach nur Funktionen, die ich haben wollte, die aber nicht in diesen Programmen enthalten waren.

So gestaltete sich meine Art der Viedo-Aufbereitung derart, daß ich den Stream von Hand durch mehrere geeignete Tools jagte.

Diese Vorgehensweise war durchaus erfolgreich, manchmal aber behaftet mit selbst produzierten Fehlern. Diese (oftmals nur) Tippfehler konnte ich durch ein Bash-Script minimieren, ein Script, das die Programme automatisch nacheinander aufruft.

Zweck der Artikel

Der Zweck dieser Artikel liegt nicht unbdingt darin, fertige Programme zur Verfügung zu stellen. Ich möchte vielmehr zeigen, daß es gar nicht so schwierig ist, sein eigenes kleines Multimedia-Programm zu basteln.

In diesem Sinne wünsche ich viel Spass beim Lesen der Artikel.

Escho 13:20, 24. Mai 2009 (UTC)

Die DVB-Tetralogie

Tetralogie Teil 1: vom DVB zur DVD

Was muß man tun, um einen aufgenommenen Film (DVB) als Video-DVD brennen zu können.

In diesem Artikel werden die einzelnen Schritte des Weges erklärt:

  • Aufnahme mit kaffeine
  • Demultiplexen und Schneiden mit projectx
  • Multiplexen mit mplex
  • Author'n mit dvdauthor
  • Requantisieren mit lxdvdrip
  • Brennen mit k3b

Die Schritte 2, 3 und 4 werden mit Hilfe eines einfachen Bash-Scriptes automatisiert.

Gedacht und gemacht für den Bash-Anfänger, denn als solcher habe ich damals diesem Artikel geschrieben.

Tetralogie Teil 2: Projectx oder vom DVB zur DVD part 2

Das Script des vorigen Artikels wird dahingehend verfeinert, daß Informationen über den Bearbeitungsfortschritt angezeigt werden (mit xdialog). Darüber hinaus wird die Verarbeitung von AC3-Ton ermöglicht.

Es wird kurz darauf eingegangen, was es mit den Frames eines DVB-Streams auf sich hat und wie diese Frames sich in einer GOP (group of pictures) organisieren.

Tetralogie Teil 3: Vom DVB zur DVD, ein Wikibuch

Das Script wird weiterentwickelt (Aus 10 Zeilen werden mehr als 500 Zeilen Code). Folgende Funktionen sind nun enthalten:

  • ein DVB-Stream wird geschnitten und als Video-DVD gebrannt
  • ein DVB-Stream wird geschnitten und als Daten-DVD gebrannt
  • Videoclips werden geschnitten und auf Festplatte gespeichert
  • Playlist der Videoclips abspielen
  • Direktdruck auf die DVD mit oodraw

Die verwendeten Programme sind:

  • kaffeine für die Aufnahme
  • xine zum Abspielen der Playlist
  • projectx zum Schneiden, demultiplexen und synchronisieren
  • normalize zum Normalisieren von mp2-Ton
  • mplex zum Multiplexen
  • dvdauthor zum Erstellen der DVD-Struktur
  • growisofs zum Brennen

Das Script erhält eine Menue-gesteuerte Benutzerführung (kdialog). Damit kann die DVD-Erstellung vollständig automatisiert ablaufen.

Einige zusätzliche Neuerungen gibt es im Script:

  • Die Lautstärke der Videoclips kann mit normalize auf einheitliches Niveau gebracht werden
  • Mit ffmpeg können auch mpeg1-Streams verarbeitet werden
  • Aus den Videoclips wird eine Playlist für mplayer generiert

Im Unterartikel Programmieranleitung des Wikibuches wird genauestens erklärt, wie das Bashscript progammiert ist und warum es so funktioniert, wie es das tut.

Tetralogie Teil 4: Vom DVB zur DVD, Bedienoberfläche für das Script

Das Script bekommt eine graphische Bedienoberfläche (GUI), die mit kommander konstruiert wurde. Dazu wird es in zwei Teile gesplittet:

  • GUI-Kommanderscript (Die Bedienoberfläche)
  • Arbeitsscript (Das eigentliche DVB-Script)

Das Arbeitsscpript wird in ein Script-Widget der GUI eingebunden.

Die Entwicklung der Bedienoberfläche und einiges andere zu kommander kann in einem seperaten Artikel nachgelesen werden.

Installation von Programmen

Es wird empfohlen, zur Installation von notwendigen Programmen einen Paketmanager (Yast) zu verwenden. Die Einbindung des Packman-Repositories wird zwingend vorausgesetzt.

Für die Spezialisten bleibt es natürlich unbenommen, selber zu kompilieren. Man muß sich dann aber darauf einstellen, eventuelle Abhängigkeiten von Hand aufzulösen, was mitunter sehr mühevoll sein kann.

Ein zentrales Programm ist ProjectX. Ich empfehle ausdrücklich, hier die aktuelle CVS-Version zu verwenden. Es lohnt sich!

Links

Vom DVB zur DVD: Die Linupedia-Artikel dazu

Die Tetralogie

Ergänzende Artikel

  • Kommander Entwicklung einer Bedienoberfläche für das DVB-Script
  • Projectx Demux-Tool mit genialen Eigenschaften
  • DVD Direktdruck Mit dem Tintenstrahler auf DVD drucken
  • Playlist Erstellung und Wiedergabe einer Playlist für Videoclips mit Hilfe der Kommandozeile

Multimedia-Player

  • kaffeine DVB-Empfang und Aufnahme, Multimediaplayer mit xine als Engine (Yast)
  • xine Engine, die in kaffeine verwendet wird (libxine1 und xine-ui mit Yast)
  • mplayer Vielseitiger Multimediaplayer und mehr (Yast)
  • vlc Sehr guter Multimediapayer, Streaming (Yast)

Bearbeiten von Video-Dateien

ProjectX

  • Basis-Version Demux-Tool, Fehlerbereinigung, Synchronisieren, Schneiden (Yast)
  • CVS-Version Aktuellster Entwicklungstand des Tools, kann nur wärmstens empfohlen werden
  • Installation der CVS-Version
  • Supportforum Hier antwortet der Autor von ProjectX

Schneiden

  • dvbcut Framegenaues Schneiden (Selbst kompilieren)

Multiplexen

DVD-Authoring

  • dvdauthor Das Authoring-Tool für die Kommandozeile (Yast)
  • qdvdauthor dvdauthor mit GUI und einigem mehr (Yast)

Brennen

  • k3b Standardbrennprogramm für KDE (Yast)
  • dvd+rw-tools für das Brennen über die Kommandozeile mit growisofs (Yast)

Requantisieren

  • lxdvdrip Requantisieren und anderes (Yast)

Lautstärke normalisieren

  • normalize Normalisieren der Lautstärke (Yast)

Sonstiges

GUI und Dialoge

  • xdialog Dialoge über die Kommandozeile(Yast)
  • kdialog xdialog für KDE (kde4-kdialog mit Yast)
  • kommander Erstellen eigener Dialoge, Basteln einer GUI (Yast)

Wissen

Frames und GOPs Eine anschauliche Erklärung


Zurück zur Multimedia-Übersicht