T-Sinus154data

Aus Linupedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: id3pr, oc2pus

Diese Beschreibung wurde mit folgenden Distributionen getestet:
  • SUSE Linux 10.0

Also, es ist ganz leicht.

Wir brauchen: - eine WinPartition - linux - SoftwareCD vom Tsinus154data

1) Wenn ihr das T-com T-Sinus 154data USB WLAN Gerät habt, habt ihr gewiss auch die dazugehörige CD. Auf dieser befindet sich im Treiberordner eine "T-Sinus 154 data.exe". Die (unter Windows ausgeführt) ermöglicht das entpacken der Treiber in ein Verzeichnis eurer Wahl (z.b. C:\WlanTreiber).

2) Die entpackten Dateien (besonders wichtig ist die TS154USB.inf Datei) zieht ihr euch auf die linux Partition, am besten nach "/home/benutzername" (unter Linux kann man problemlos auf die WIN Partition zugreifen.)

3) Benötigt wird der "Ndiswrapper". Das ist ein Programmm, ihr notfalls nachinstallieren müsst (unter Suse, Mandrake.. kein Prob, weils auf jeden Fall dabei is auf der Cd/DVD). Danach: Starte eine Konsole und gib folgende Befehle ein (ohne Anführungszeichen und das was in Klammern steht): "su" (jetzt werdet ihr nach eurem root Passwort gefragt, also eingeben) "ndiswrapper -i TS154USB.inf" (jetzt wird der WIN-Teiber unter Linux installiert) "modprobe wlan0" (jetzt wird das Gerät aktiviert) Und schon sollten die Lampen des TSINUS154data angehen.

4) Unter Yast oder je nach Distribution könnt ihr jetzt das Wlan konfigurieren, IPs festlegen und WEP Schlüssel etc eingeben.


Okay, folgendes:

Wenn du die WIN Treiber unter Linux installierst, solltest du diese unbedingt auf die LinuxPartition kopiert haben (hast du vermutlich auch).

Du musst unbedingt ALLE Dateien die mit dem Treiber zutun haben rüberkopieren. Das sind irgendwie 4 Stück. Die heíßen alle irgendwas mit TS145data ... und dann *inf, *sys, *cat

Diese Dateien brauchst du, weil die eigentliche INF Datei sich noch irgendwie an den anderen orientiert und da was rausliest.

Wenn du den Treiber dann installiert hast gib nochmal "ndiswrapper -l" ein. Dann sollte da "Driver present, hardware present" stehen. Dann gib mal "ndiswrapper -m" ein. Danach sollte sollten die modprobe-Befehle funzen.


http://ndiswrapper.sourceforge.net/mediawiki/index.php/Main_Page

und ganz wichtig, dieses hier lesen UND verstehen UND anwenden: http://ndiswrapper.sourceforge.net/mediawiki/index.php/Suse_Professional_9.x

dann klappt das auch

have a lot of fun

versuchs mit "modprobe ndiswrapper" so hats bei mir funktioniert


Netzwerk