Serienbriefe mit LaTeX erstellen

Aus Linupedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Installation

Die fehlende Serienbrief-Funktionalität wird von vielen wohl als Manko betrachtet. Wenn die Daten aber in einer einer Tabelle MySQL- oder PostgreSQL-Datenbank liegen, läßt sich die fehlende Funktion aber problemlos nachrüsten. Dazu laden wir uns als erstes von der Projekthomepage latexdb herunter. Anschließend entpacken wir das Archiv und folgen den Anweisungen in der Readme. Aktuell geht das folgendermaßen:

cd /Pfad/zur/heruntergeladenen/Datei/
tar xf latexdb-0.3.tgz
cd latexdb-0.3
su -c "./install"


Anwendung

Im folgenden werden hier die Befehle von latexdb aufgelistet und erklärt:

\texdbconnection{MySQL,localhost,user,password,texdb}

Dieser Befehl, der in den Kopf der Datei vor \begin{document} kommt, verbindet mit der Datenbank. Die Parameter übergeben den Datenbanktyp, den Server, den Benutzernamen, das Paßwort und den Namen der Datenbank.

\texdbdef{##Users}{select Vorname,Nachname}{##Vorname,##Nachname}

Dies ist eine typisches SQL-Abfrage. Der erste Parameter gibt den Tabellenamen, der zweite die Spalten, die abgefragt werden sollen, und der dritte gibt die Namen der Metavariablen an, in denen der Inhalt gespeichert werden soll. Dieser Befehl kommt ebenfalls in den Dateikopf.

\texdbfor{##Users}{...}

Dieser Befehl im Body der Datei, also zwischen \begin{document} und \end{document}. In der ersten Klammer steht wieder der Name der Datenbank. In der zweiten Klammer steht Text mit Variablenabragen, also z.B. Sehr geehrter Herr ##Vorname ##Nachname

Weiterführende Links


Zurück zu Office
Zurück zu Latex