OpenSuse und Nokia via Bluetooth (gnokii)

Aus Linupedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: carsten

Ein HowTo von gfc, im Orginal im Handyforum zu finden: http://www.linux-club.de/ftopic47784.html


So, wie ich im Netz gesehen habe, bin ich nicht der einzige, der Probleme hatte, Suse und Nokia miteinander abzugleichen. Via Obex und Konqueror ging das relativ schnell, aber via gnokii wars wirklich hart. Daher dieses Howto.


Software nachinstallieren

Damit es bequem ist, braucht ihr diverse Software. Ich empfehle euch so oder so apt-get zu installieren, damit kann man das schnell downloaden. Sonst seid ihr auf euch angewiesen, die rpms zu sammen zu suchen. Anyway: Mit apt-get braucht ihr folgende Pakete:

bluez-utils (sollte bereits installiert sein) gnokii

und je nach Wunsch als GUI xgnokii oder kdepim3-mobile

Ich verwende beide Pakete, denn das kde Paket ist insbesondere fürs Synchronisieren mit dem Adressbuch wichtig. xgnokii kann u.a. auch SMS verschicken via Bluetooth und einiges mehr.

gnokii Handarbeit

Nun gnokii ist nicht per se lauffähig. Da brauchts einige Einstellungen.

  • 1. Öffnet die Konsole bzw. die Shell (unter kde: alt+f2 --> Konsole)
  • 2. Macht euch root via su
  • 3. Wir finden nun zuerst heraus, wie euer Handy heisst. Aktiviert zuerst das Bluetooth auf eurem Handy und steckt den Bluetooth Adapter rein bzw. aktiviert diesen auf eurem PC. Dann finden wir die Kennung heraus. Das geht ganz einfach über den Befehl hcitool scan

Die Ausgabe solte dann so aussehen:

Code:

Scanning ...
       00:14:A0:2F:37:D7       Nokia 6230i


Den Zahlencode brauchen wir, also am besten kopieren.

4. Oeffnet die Beispiel-Config. Am einfachsten via mcedit /etc/gnokiirc

Dort editiert ihr einiges:

Setzt vor die erste Zeile mit port = ... einfach ein #, so dass es so aussieht:

#port = /dev/ttSy1
#

Beim letzten Beitrag macht das # weg. Dort könnt ihr dann die obige Zahlenreihe eintragen, in meinem Beispiel sieht das so aus:


# Use this setting also for the Bluetooth connection:
port = 00:14:A0:2F:37:D7


Unter Modell setzt die Modellnummer eures Gerätes. Für das 6230i ist es 6510. Welcher Treiber es bei euch ist, findet ihr hier: http://www.gnokii.org/faq.shtml#models

In meinem Beispiel sieht das so aus:

# If it still doesn't help, consult gnokii-ml or #gnokii at freenode.
model = 6510

Dann noch eine weitere Einstellung: Unter connection solltet ihr bluetooth eintragen:

# Note that it is recommended and currently the best way to use this
# cable with nk6510 driver.

connection = bluetooth

Des weiterem habe ich locking ausgeschaltet. Das halte ich für sinnvoll, da es bei mir Probleme gab wenn ich es eingeschaltet liess:

# it to 'no'.
use_locking = no

Für was diese Einstellung ist, weiss ich nicht. Aber ich habe sicherheitshalber mal das Passwort des Telephons für Bluetooth reingetan (natürlich ist das Aufgeführte nicht das Echte)

# Any entries in the following two sections will be set as environment
# variables when running the scripts.
# Handy for use for $VAR substitutions in your chat( script.
[connect_script]
TELEPHONE = 121212
[disconnect_script]


Das wars schon. Jetzt dürft ihr F10 drücken und beim Beenden das File abspeichern.

Für alle User eintragen

Nichts wildes. Da das /etc/gnokiirc File an sich ignoriert ist, müssen wirs bei allen Usern, die es benutzen sollen, ins Home Verzeichnis der User kopieren. Bei den meisten geht dies (immernoch als root) folgendermaßen

cp /etc/gnokiirc /root/.gnokiirc
cp /etc/gnokiirc /home/deinusername/.gnokiirc

Das wars.

Verwendung

Ist an sich easy: entweder das Programm xgnokii per alt+f2 aufrufen oder aus der Konsole heraus starten oder unter KDE beispielsweise im Menü unter System->Telefon xgnokii anklicken.

Für das Adressbuch könnt ihr dort neu via Datei -- > Import --> Mobiltelephon alles importieren.


zurück zum Handy/PDA

weiterführende Links