OpenSUSE Kopien

Aus Linupedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: OldKid

Anmerkung:

Dieser Artikel behandelt die Problematik bei der Kaufversion von openSUSE/SUSE Linux.

Die herunterladbare Version von openSUSE darf selbstverständlich beliebig kopiert und weitergegeben werden!



Da es von Zeit zu Zeit immer wieder zu Diskussionen kommt ob man nun SuSE Linux (DVDs oder CDs) ohne weiteres kopieren und weitergeben darf hier mal ein kurz Erklärung zum Sachverhalt.


Also die einfache Antwort lautet „NEIN“

Bei der Begründung wird es schon etwas komplizierter.

Erklärung des Sachverhaltes

Einige werden jetzt sagen SuSE Linux und YaST stehen doch unter GPL/GNU und darf somit ohne Probleme kopiert und weitergeben werden.

1. Es „stimmt“ SuSE Linux und YaST stehen und GPL/GNU aber damit sind nur die Programmen und Tools gemeint die auch von SuSE bzw. von Novell hergestellt werden. Nicht aber Programme oder Tools die von Dritten hergestellt werden so wie Java von Sun oder Flash von Macromedia... aber dazu später mehr.


2. Es kommt immer wieder vor, dass User dann mit der GPL/GNU argumentieren und Auszüge aus der deutschen Übersetzung zitieren. Hierzu sei angemerkt, dass eine deutsche Übersetzung der GPL „egal“ wie gut sie auch ist „KEINE GÜLTIGKEIT“ hat. Am Anfang der meisten Übersetzungen steht dann auch immer richtiger Weise


Dies ist eine inoffzielle deutsche Übersetzung der GNU Free Documentation License. 
Sie ist nicht von der Free Software Foundation herausgegeben und erläutert nicht
die Bedingungen der GNU FDL -- Dies tut nur der original englische Text der GNU FDL. 
Dennoch hoffen wir, dass diese Übersetzung mit dazu beiträgt deutschsprachigen
Personen das Verstehen der GNU FDL zu erleichtern.

So nun aber einmal zurück zu den oben schon angesprochen Programmen und Tools wie Java oder Flash, eben diese und noch einige kommerzielle Programme stehen eben nicht unter GPL/GNU und schon von daher verbietet sich eine Argumentation mit der GPL/GNU.

SuSE bzw. Novell besitzt die Lizenz uns als Usern diese Programme auf DVD/CD anzubieten, aber diese Rechte sind eben nicht auf uns als USER übertragbar.

Was im Klartext bedeutet ... ich kann mit meiner „Original SuSE Linux DVD/CD“ so viele Computer beglücken wie ich gerne möchte ... ABER ich darf eben keine Kopie eben dieser DVD/CD machen um sie dann weiterzugeben.


Die Weitergabe von Kopien auf Datenträgern gegen Entgelt (Geld-, Dienst- oder Sachleistungen) verstößt gegen die SUSE-Lizenz und das Novell Markenrecht. Dies gilt insbesondere für den Verkauf von Datenträgern wie zum Beispiel CDs und von Computern mit Datenträgern (z.B. Festplatte), auf denen sich ein SUSE LINUX Produkt befindet.


SUSE LINUX als Distribution enthält etliche Pakete, für welche die SUSE LINUX GmbH von den Rechte-Eigentümern das Vertriebsrecht bekommen hat. Dieses Vertriebsrecht ist jedoch nicht auf den Käufer der Distribution bzw. den Nutzer der FTP-Version übertragbar. Vertrieb in diesem Sinne ist die Weitergabe gegen Entgelt (Geld, Sachleistung oder Dienstleistung).

Eine vollständige Weitergabe der Distribution einschließlich der Pakete, für die nur SUSE das Recht zur Weitergabe besitzt, wäre eine Urheberrechtsverletzung. Daher ist es aus rechtlicher Sicht nicht erlaubt, Kopien von SUSE LINUX weiterzugeben, sofern nicht zuvor die entsprechenden Pakete entfernt wurden.

Des weiteren ist es so, dass Novell das Recht an der Marke SUSE LINUX besitzt. Eine Weitergabe von Kopien der Produkte der Marke SUSE LINUX stimmt Novell nicht zu.

In der Zeitschrift Linux-Magazin, Heft 08/2004, S. 80, finden Sie eine entsprechende Darstellung der rechtlichen Fragen rund um Kopien von SUSE LINUX Personal und Professional.


Freie Software steht in der Regel unter der GPL. Zum Teil sind die proprietären Programme Share- oder Demoware, an deren Verbreitung der Rechteinhaber (Autor, Softwarefirma) durchaus interessiert ist, zum Teil sind die Programme aber auch individuell lizenziert wie etwa das Videoschnittprogramm Main Actor oder die Java-Entwicklungsumgebung von Sun, die nach meiner Lesart der Lizenzen nicht einfach weiterverbreitet werden dürfen.

Aus diesem Grund dürfen Sie die Suse-Distributionsmedien nicht 1:1 kopieren, darauf weist die Firma in der Datei »COPYRIGHT.de« auf den Installationsmedien auch selbst hin. Sie müssen also die Lizenzen der einzelnen Programmpakete lesen und beachten.

Auszug der COPYRIGHT.de

Kopieren & Lizenzen
===================

Die Mehrheit der Programme auf dieser CD unterliegt der GNU General
Public License (GPL). Diese Lizenz findet sich in der Datei "COPYING".
Eine deutsche Uebersetzung dieser Lizenz finden Sie auf der CD in der
Datei "COPYING.de". Bitte beachten Sie, dass diese Uebersetzung nur den
grundlegenden Gedanken der GPL vermitteln will.
Die Free Software Foundation erkennt keine uebersetzten Versionen an.
Somit ist nur die englische Originalversion massgeblich.

Wir stellen den kompletten Quellcode zur Verfuegung, wie von den entsprechenden
Lizenzen (GPL oder andere) der Pakete erfordert. Fuer weniger umfangreiche
Distributionen bieten wir den Quellcode unter ftp://ftp.suse.com zum Herunter-
laden an. Andernfalls stellen wir ihn direkt auf den CDs/DVDs zur Verfuegung.
Fuer fehlenden Quellcode kontaktieren Sie uns bitte. Wir bieten Ihnen in solch
einem Fall den fehlenden Quellcode zum Nettokostenpreis an.

ACHTUNG:
========

Die Verbreitung und Verwendung von Software (auch wenn es sich um freie Soft-
ware handelt) muss bestimmte Lizenzbedingungen erfuellen. Nicht bei allen
Programmen der CD handelt es sich um freie Software. Einige Pakete sind
Shareware und auf nicht-kommerziellen Einsatz beschraenkt oder unterliegen
anderen Beschraenkungen.

In den Paketinformationen werden die entsprechenden Lizenzen und Autoren
erwaehnt. Fuer die Richtigkeit der Informationen koennen wir jedoch keine
Garantie uebernehmen. Falls Sie sich unsicher sind, lesen Sie bitte die
Original-Copyright-Informationen der entsprechenden Programme.

Ihr SUSE Team.


So ich hoffe damit sind alle Unklarheiten geklärt und jeder hat es verstanden.



Zurück zu Allgemeines