Motorola Handys mit "moto4lin"

Aus Linupedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Über Moto4lin

Mit moto4lin können Dateien von einem Motorola Handy übertragen, runtergeladen, verändert oder gelöscht werden (und mehr).

Folgende Modelle werden unterstützt [1]

http://moto4lin.sourceforge.net/wiki/Category:Models


Moto4lin.jpg

Installation

Hier wird die CVS-Installation beschrieben, da diese bei neueren Modellen gebraucht wird!

Folgende Pakete (inkl. eventueller Abhängigkeiten) müssen installiert sein:
  • qt3-devel
  • zlib-devel
  • libusb
  • subversion
  • checkinstall

bzw.: zum kompilieren natürlich

  • gcc
  • gcc-c++<



- CVS - Installation

Zuerst die CVS-Version runterladen und ins Verzeichnis wechseln.

svn co https://moto4lin.svn.sourceforge.net/svnroot/moto4lin/trunk/moto4lin moto4lin
cd moto4lin


Wir brauchen "qmake" im PATH.

 PATH=/usr/lib/qt3/bin/:$PATH

danach

qmake
 make 

Dies sollte ohne Fehlermeldung durchlaufen.

anschließend als root anmelden und RPM bilden.

su
checkinstall make install

(bei den Fragen von checkinstall immer Enter)

danach solte eine ähnliche Meldung folgen

**********************************************************************

 Done. The new package has been saved to

 /usr/src/packages/RPMS/i386/moto4lin-20070214-1.i386.rpm
 You can install it in your system anytime using:

      rpm -i moto4lin-20070214-1.i386.rpm

**********************************************************************


rpm installieren mit

rpm -ivh /usr/src/packages/RPMS/i386/moto4lin-20070214-1.i386.rpm

(natürlich bei euch mit anderem Datum ;-) )

So jetzt könnt ihr moto4lin bereits mit Root-Rechten verwenden.

Zugriff als User

Um als normaler User auf das Handy zugreifen zu können, muss noch etwas getan werden ;-)

folgende Konfiguration hat bei mir nicht funktioniert

http://moto4lin.sourceforge.net/wiki/System_Configuration

dies führte bei mir immer zu folgendem Ergebnis:

[info] Phone pluged as AT
Try to connect
[info] AT phone found
[info] Switching device /dev/ttyACM0 to P2K mode...
[info] AT E0 answer: OK
[info] Phone answer: OK
[info] Phone pluged as P2K
[info] Phone connected as P2K
[info] Sending control message failed.. Retry...
[info] Sending control message failed.. Retry...
[error] Unable to get phone model


Ich hab es folgendermaßen gelöst!

Eine Datei mit folgenden Namen angelegt

/etc/udev/rules.d/handy.rules

mit folgendem Inhalt

SUBSYSTEM!="usb_device", ACTION!="add", GOTO="handy_rules_end"

# Motorola L6
SYSFS{idVendor}=="22b8", SYSFS{idProduct}=="4902",  MODE="666"
SYSFS{idVendor}=="22b8", SYSFS{idProduct}=="4901",  MODE="666"

LABEL="handy_rules_end"

ACHTUNG: Das gilt nur für das Motorola L6. wobei SYSFS{idProduct}=="4902" für den AT mode steht und SYSFS{idProduct}=="4901 für den P2K mode steht

Wenn ihr ein anderes Motorola habt könnt ihr die "Zahlen'" für den "idVendor" (im fall des L6 "22b8") und idProduct mit

lsusb

oder

tail -f /var/log/messages

auslesen, wenn ihr euer Handy am USB angeschlossen habt!


Für das Modell "Motorola V547" muss zuvor p2kmoto installiert werden.


Bitte fügt die idVendor und idProduct von anderen Modellen hier ins WIKI ein!

KMobileTools

Noch ein kleiner Nachtrag:

KMobileTools funktioniert auch prächtig mit meinem Motorola!

Mit den oben genannten Einstellungen verbindet es sich auch als User! (RPM-Paket findet man im SUSE 10.2 Repository)

Infos dazu hier!

http://www.linux-user.de/ausgabe/2005/07/044-kmobiletools/index.html


zurück zum Handy