Lyx

Aus Linupedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
LyX
Screenshot von LyX
Textverarbeitungsprogramm auf Basis von LaTeX
Basisdaten
Entwickler: http://www.lyx.org/
Aktuelle Version: 1.6.3
letzte Veröffentlichung: 04.06.2009
Betriebssystem: Linux, Mac OS X, Windows
Kategorie: Office
Lizenz: GPL
Deutschsprachig: ja
Webseite: http://www.lyx.org/


Lyx

Bei Lyx handelt es sich um ein WYSIWYM(what you see is what you mean) Textverarbeitungsprogramm, welches auf LaTeX basiert. Im Gegensatz zu anderen Textverarbeitungen sieht man den Text bei der Eingabe nicht so, wie er hinterher auch ausgedruckt wird (WYSIWYG-Prinzip), sondern es finden sich lediglich Hinweise darauf bzw. Anweisungen dazu, wie er später formatiert werden soll. Dieser Ansatz bietet die Möglichkeit, sich bei der Eingabe von Text voll auf dessen Inhalt zu konzentrieren und sich nicht weiter mit der Gestaltung beschäftigen zu müssen. Genau wie bei LaTeX folgt die Gestaltung hinterher allgemein üblichen Vorgaben, welche sich an Lesbarkeit und Übersichtlichkeit orientieren.

Vorteile:

- Man muss sich während der Eingabe nicht um die Formatierung des Textes kümmern.
- Gerne gemachte Fehler bei der Formatierung von Text unterbleiben, da die Formatierung professionellen Vorgaben folgt.
- Das Endergebnis sieht meistens deutlich professioneller aus, als es bei der Verwendung von WYSIWYG-Textverarbeitungen aussehen würde.
- Da die meisten User eher Ahnung von dem haben, was sie schreiben und weniger davon, wie ein Text professionell zu setzen und zu gestalten ist, bietet es Vorteile, sich auf die vorgegebenen Gestaltungen verlassen zu können und sich nicht weiter mit der Formatierung von Texten befassen zu müssen.

Nachteil:

- Wer in Texten viele Formatierungen vornehmen möchte oder schwierige Layoutvorgaben berücksichtigen muss, der sollte eher zu einer klassischen WYSIWHG-Textverarbeitung greifen, da hier die Veränderungen an den Formatierungen meist schneller, einfacher und für den ungeübten User auch intuitiver möglich sind.


Weiterführende Links zu Lyx



Zurück zu Office