I386 i586 i686 was heisst/bedeutet das

Aus Linupedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Viele Pakete beinhalten in ihrem Namen die Bezeichnungen i386, i586 oder i686. Doch was bedeutet dies?

Die Bezeichnungen beziehen sich auf den Prozessor, für den die Pakete mindestens gedacht und optimiert sind.

i386    =>  386er Prozessor oder besser
i586    =>  Pentium1, vergleichbar oder besser
i686    =>  Pentium2 *, vergleichbar oder besser
k7      =>  AMD Athlon/Athlon XP, vergleichbar oder besser
x86_64  =>  Paket für ein 64bit System
ia64    =>  Intel Itanium 64 Bit Prozessoren (reine Serverhardware, nicht zu Pentium-Prozessoren kompatibel, 
            hat eigentlich quasi niemand zuhaus stehen)

Man sollte also bei mehreren Möglichkeiten möglichst ein Paket wählen, dass dem eigenen Prozessor entspricht.
Kleinere Pakete laufen hierbei stets problemlos auf größeren Prozessoren. Ein i386 Paket kann demnach problemlos auf einem Pentium verwendet werden.


Pakete mit der Bezeichnung x86_64 sind übrigens für 64bit Systeme und sollten nicht auf 32bit Systemen verwendet werden.

Ebenso sollte man keine 32bit-Pakete auf 64bit (AMD64,AMD64 X2, AMD64 X4(Phenom) und Pentium 4/Core2Duo/Core2Quad)Systemen installieren.

Also: bei der Installation von Paketen immer schön auf die Bezeichnungen im Paketnamen achten. Was sie bedeuten, sollte ja jetzt klar sein.


*= eigentlich PentiumPro, der Vorgänger des Pentium 2 und Nachfolger des Pentium 1 aber ohne MMX


Zurück zu Allgemeines