Fglrx/SaX2

Aus Linupedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
A T I   T R E I B E R   B U C H      I N S T A L L A T I O N   U N D   K O N F I G U R A T I O N
ATI: Einleitung - Radeon - RadeonHD - fglrx -> Installationsvoraussetzungen - Installation - Manuelle Installation - Installationprüfung - Problemlösungen - SaX2 - FAQ - ATI Schluss


Erstellen einer xorg.conf für fglrx mit Hilfe von Sax2

Achtung:

Dieser TIPP ist noch in der Testphase, da er durch Umbaumaßnahmen im WIKI etwas durcheinandergeraten ist. Bitte um Feedback.


Generell ist es hier an dieser Stelle wieder wichtig, dass nach einer grundlegenden Initialisierung mit Hilfe von Sax2 die resultierende xorg.conf nicht mehr durch Sax2 beeinträchtigt werden sollte.

Das hier soll auch nur ein mögliches vorgehen schildern. Viel Erfahrung ist hier gefragt.

Damit man entsprechende Berechtigung zum Schreiben der Einstellungen hat, benötigt man "su" oder einen Login mit root Account bzw. müsste mit sudo gearbeitet werden. Der einfachheit halber wird hier davon ausgegangen, man sei als "root" angemeldet.

  • Eine grundlegende Erstkonfiguration mit Sax2 erreicht man durch:
sax2 -m 0=fglrx

Das veranlasst Sax2 dazu, das Treibermodul "fglrx" zur Konfiguration heranzuziehen.

  • Wenn man den Befehl eingegeben hat, wird sich Sax2 öffnen und man kann dort direkt Einstellungen vornehmen:
  • Tastaturlayout
  • Monitore (Frequenzen; HZ; Auflösung)
  • Maus
  • Desktopanordnung (Bigdesktop; Dualhead; Singlehead)
  • Diese Einstellungen können dann unter Zuhilfename der Anleitung für den Monitor und eigenem Vermögen beispielsweise vorgenommen werden. Ganz wichtig ist, darauf zu Achten, dass man seine Geräte nicht fehlkonfiguriert oder überlastet, um Defekten welche beispielsweise durch falsche Wiederhoraten entstehen könnten vorzubeugen.
  • Machen sie bitte Ihre Einstellungen und testen sie ihre Konfiguration. Abschliessend speichern und beenden sie bitte die Konfiguration mit Sax2.

Ab dieser Stelle, würde ein Eingriff mit Sax2, nach den nachfolgenden manuellen Reparaturen wieder bewirken, dass die xorg.conf durcheinander kommt. Also belassen sie es bitte dabei, Sax2 nicht mehr zu verwenden.

  • Gehen sie wie folgt vor um Fehler nachzubessern:
#  Option       "KernelModuleParm" "agplock=0" ##Auskommentieren wegen Fehlermeldung.
  Option      "KernelModuleParm" "locked-userpages=0" ##Anstelle der auskommentierten Option
  • Fügen sie in der "Section device" welche auch den Eintrag "BUS ID" beinhaltet falls nicht vorhanden folgende Einstellungen hinzu oder ändern sie vorhandene ggf. ab in:
Option       "EnablePrivateBackZ" "no"
 #Option       "backingstore" "true"
 Option       "XAANoOffscreenPixmaps" "true"
  • Achten sie darauf, dass am Ende der Konfigurationsdatei folgende Einstellungen gemacht wurden:
Section "Extensions"
 Option       "DAMAGE" "false"
 Option       "Composite" "false"
EndSection
  • deaktivieren sie AIGLX um diesem Fehler vorzubeugen:
(EE) AIGLX error: dlsym for __driCreateNewScreen_20050727 failed(/usr/lib/dri/fglrx_dri.so:
undefined symbol: __driCreateNewScreen_20050727)
(EE) AIGLX: reverting to software rendering
  • So deaktiviert man AIGLX:
Section "ServerFlags"
 ...
 Option       "AIGLX" "off"
 ...
EndSection

Die meldungen "Ihre Grafikkarte sei ein Framebuffer" können sie getrost Ignorieren - das hat nur optischen Wert im Sinne vom Namen der Karte. Von "fglrxinfo" werden sie immer die korrekte Boardbezeichnung erhalten. Und das Ergebnis von "fgl_glxgears" wird sich auch 100 % an das Ergebnis der aticonfig Methode anlehnen.

testen sie ihre xorg.conf durch Diagnose der Xorg.0.log beim Start des Xservers. Diese befindet sich im Pfad:

/var/log/Xorg.0.log

Sie wird jeweils zum Xserverneustart aktualisiert und resultiert aus den Einstellungen der xorg.conf

  • Um die Logdatei durch einen Befehl sinnvoll in einer Ausgabe im Terminal wiederzuspiegeln, können sie beispielsweise folgenden Befehl verwenden:
egrep "EE|WW|enabled|disabled|dri|drm" /var/log/Xorg.0.log

Sie werden sehen, dass sie nun fokussierter die wichtigen Informationen erhalten, um eventuellen Fehlermeldungen vorzubeugen.

WW:

  • Warnungen sind nicht kritisch und können meistens ignoriert oder aus Optikgründen nachgebessert werden.
  • Falls sie allerdings diese Warnmeldung erhalten:
(WW) fglrx(0): Probed monitor is YYYxYYY mm, using Displaysize YYYxYYY mm
  • Dann kann dies in der xorg.conf in der Sektion für Monitor auch entsprechend anpasst werden, um mit der Optimalen Displaysize arbeiten zu können. Dazu müsste die richtige "Probed Monitorsize" durch die Alte welche die Warnung verursachte mit dem richtigen Wert ("Probed monitor size is") ersetzt werden.

EE:

  • Sind kritische Fehler die die Funktion des Treibers beeinträchtigen. Bitte suchen sie umgehend nach einer Lösung.

enabled:

  • Acceleration
  • Directrendering

disabled:

  • Composite
  • AIGLX


Nach diesen Einstellungen sollte die Konfiguration bereits erfolgreich gewesen sein.


ATI: Einleitung - Radeon - RadeonHD - fglrx -> Installationsvoraussetzungen - Installation - Manuelle Installation - Installationprüfung - Problemlösungen - SaX2 - FAQ - ATI Schluss



Zurück zur Grafikkarten und Monitore