Dvb wiki script/Installation

Aus Linupedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vom DVB zur DVD, ein Wikibuch: Übersicht - Der Weg - Die Helferprogramme - Das Script - Installation - Bedienungsanleitung - Programmieranleitung


Diese Beschreibung wurde mit folgenden Distributionen getestet:

OpenSuse 10.3 (32Bit) mit KDE 3.5.x
OpenSuse 11.0 (32Bit) mit KDE 4.1 / KDE 4.2
OpenSuse 11.3 (32Bit) mit KDE 4.5


Installieren des Scripts

Die Installation ist denkbar einfach:

  • In einem beliebigen Ordner wird eine leere Textdatei angelegt
  • Der Scriptcode wird heruntergeladen und in die Textdatei kopiert
  • Der Textdatei wird nun ein sinnvoller Name gegeben (Rechtsklick - Umbenennen)
  • Diesem Namen wird noch ein .sh angehängt
  • Zum Schluß wird die Textdatei ausführbar gemacht (Rechtsklick - Eigenschaften - Berechtigungen: Ausführbar ankreuzen)

Das war's schon. Ein Beispiel gefällig? Bei mir auf der Festplatte befindet sich der Scriptcode in folgender Datei:

~/scripte/dvb/dvb3.sh

Alles klar? Dann weiter!

Startdatei für das Script

Um die Benutzerinformationen (Arbeitsfortschritt) auch auf den Bildchirm zu bekommen, sollte eine Desktop-Datei angelegt werden. Und das geht so:

OpenSuse 10.3 KDE 3.5

  • Rechtsklick auf die Arbeitsfläche
  • Neu erstellen -Verknüpfung zu Programm: Namen angeben, unter dem das Icon danach auf dem Bildschirm erscheinen soll (Beispiel: DVB-Script)
  • Links auf das Zahnrad klicken, um ein Bild für das Icon auszuwählen
  • Den Reiter Programm auswählen und unter Befehl den Scriptnamen mit vollständiger Pfadangabe eintragen (Beispiel: ~/scripte/dvb/dvb3.sh)
  • Erweiterte Optionen auswählen und darin ankreuzen: Im Terminal ausführen
  • Einige Male auf OK drücken

OpenSuse 11.0 KDE 4.1

  • Den Dateimanager (Dolphin) öffnen
  • Im persönlichen Ordner das Verzeichnis "Desktop" öffnen. Es öffnet sich ein Fenster.
  • Rechtsklick auf die Arbeitsfläche dieses Fensters
  • Neu erstellen -Verknüpfung zu Programm: Namen angeben, unter dem das Icon danach auf dem Bildschirm erscheinen soll (Beispiel: DVB-Script)
  • Links auf das Zahnrad klicken, um ein Bild für das Icon auszuwählen
  • Den Reiter Programm auswählen und unter Befehl den Scriptnamen mit vollständiger Pfadangabe eintragen (Beispiel: ~/scripte/dvb/dvb3.sh)
  • Erweiterte Optionen auswählen und darin ankreuzen: Im Terminal ausführen
  • Einige Male auf OK drücken
  • Die fertige Startdatei befindet sich nun im "Desktop-Folder"

Fertig! Durch Linksklick auf das Icon der eben erstellten Datei wird das Script gestartet.

Der erste Start

Wenn wir nun so weit gekommen sind, dann wollen wir es wagen. das Script wirklich zu starten. Also, ein Linksklick auf die Desktop-Datei und los geht's.

Beim ersten Start geschieht nun folgendes:

  • Das Hauptverzeichnis wird im Heimatverzeichnis des Nutzers angelegt.
  • In diesem Hauptverzeichnis werden die Arbeitsordner erzeugt, die vom Script benötigt werden.
  • Nun wird überprüft, ob die notwendigen Helferprogramme installiert sind.
  • Fehlen hier Programme, so erfolgt ein Hinweis. Dann müssen die entsprechenden Programme nachinstalliert werden.
  • Ist das gleiche Helferprogramm mehrmals auf der Festplatte vorhanden, kann ausgewählt werden, welches als default verwendet werden soll.
  • Es werden Initialisierungsdateien für ProjectX erstellt

Besonderheiten ProjectX

  • Die Datei ProjectX.jar, die verwendet werden soll, ist ausführbar zu machen. Danach den PC neu starten, damit die Änderung vom System erkannt wird.

Optimierung der Benutzerführung

Beim Start eben hat sich ein Konsolenfenster geöffnet, in dem angezeigt wird, was gerade passiert. Damit das Auge auch etwas davon hat, wollen wir dieses Fenster noch etws verschönern:

OpenSuse 10.3 KDE 3.5

  • Im der Menüleiste des Konsolenfensters auswählen:
  • Einstellungen - Schriftart - auswählen: Fett
  • Einstellungen - Farbschema: Papier
  • Einstellungen - Größe - Benutzerdefiniert: Anzahl Zeilen 1000, Anzahl Spalten 1000 (ergibt automatisch Vollbild)
  • Einstellungen - Sitzungsprofil speichern : dvb (oder einen anderen Namen)
  • In der Desktop-Datei nun bei den erweiterten Optionen unter Terminal-Optionen eintragen: --profil dvb (oder den anderen Namen vom Sitzungsprofil)

OpenSuse 11.0 KDE 4.1

Ein neues Profil erstellen

  • Im der Menüleiste des Konsolenfensters auswählen:
  • Einstellungen - Profile verwalten - Neues Profil
  • Profilnamen eingeben: dvb (oder einen anderen Namen)
  • Reiter Erscheinungsbild: Das gewünschte Farbschema auswählen oder "Neu" erstellen. Die Schriftaart und -gröesse wählen.
  • auf "Anwenden" und danach auf "OK" drücken
  • Im der Menüleiste des Konsolenfensters auswählen:
  • Anscht - Vollbildmodus

Das neue Profil dem Script zuordnen

  • In der Desktop-Datei nun bei den erweiterten Optionen unter Terminal-Optionen eintragen: --profil dvb (oder den anderen Namen vom Sitzungsprofil)

Besonderheiten Direktdruck

Es müssen zwei oodraw-Schablonen in den Ordner dvd_direktdruck kopiert werden, damit diese Funktion benutet werden kann. Genaueres dazu steht in der Programmieranleitung.

Nun kann gearbeitet werden mit dem Script. Viel Spass beim Ausprobieren der einzelnen Funktionen.


Vom DVB zur DVD, ein Wikibuch: Übersicht - Der Weg - Die Helferprogramme - Das Script - Installation - Bedienungsanleitung - Programmieranleitung