Debian

Aus Linupedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Debian GNU/Linux
Debian.png
Debian.jpg
Debian GNU/Linux Etch mit GNOME 2.14
Basisdaten
Entwickler: Community
Aktuelle Version: Debian 7.0 "Wheezy"
letzte Veröffentlichung: 04. Mai 2013
Stammbaum: \ GNU/Linux
  \ Debian
Architekturen: Alpha, AMD64, ARM, HP/PA, i386, Intel 64, IA-64, MIPS, MIPSel, PowerPC, S/390, SPARC, armel, armhf
Kategorie: Debian
Lizenz: DFSG - Debian Free Software Guidelines
Deutschsprachig: ja
Webseite: www.debian.org

APT Sources.list

Für die entsprechende APT Sources.list siehe bitte bei der entsprechenden Version in der Übersichtstabelle. Desweiteren gibt es eine allgemeine Sources.list mit Quellen fuer Debian Stable, Testing und Unstable auch SID genannt.


Installationsanleitung

Installationsanleitungen für Debian Stable:
Ist in verschiedenen Sprachen verfügbar.


Übersicht

Der neue Debian Installer mit GUI

Sicherheits Unterstützung - Security Updates

Nicht mehr unterstützt Wird noch unterstützt Derzeit geplante Version


Debian GNU/Linux im Überblick
Version Codename Datum Link Download APT - Sources.list
0.91Beta - 29. Januar 1994 - Pakete -
0.93r6 - 26. Oktober 1995 Link - -
1.1 Buzz 17. Juni 1996 Link Pakete -
1.2 Rex 12. Dezember 1996 Link - -
1.3 Bo 05. Juni 1997 Link - -
2.0 Hamm 24. Juli 1998 Link - -
2.1 Slink 09. März 1999 Link - Slink
2.2 Potato 15. August 2000 Link - Potato
3.0 Woody 19. Juli 2002 Link CD iso Woody
3.1 Sarge 06. Juni 2005 Link CD/DVD iso Sarge
4.0 Etch 08. April 2007 Link CD/DVD iso Etch
5.0.8 Lenny 22. Januar 2011 Link CD/DVD iso Lenny
6.0.7 Squeeze 23. Februar 2013 Link CD/DVD iso Squeeze
7.1.0 Wheezy 04. Mai 2013 Link CD/DVD iso Wheezy
- Jessie - Link - Jessie


NetInstall

Vorteile

  • Debian ist eine kostenlose Distribution welche sich hauptsächlich über das Internet verbreitet.
  • Eine sehr umfangreiche Anzahl an Paketen ( derzeit über 23.000 ).
  • Das Paketmanagement-System APT (Advanced Packaging Tool) löst Paketabhängigkeiten selbstständig auf, wodurch mögliche Konflikte sehr selten auftreten.
  • Auch Aktualisierung über mehrere Stabile Versionen ist im Normalfall problemlos möglich.
  • Die Zuverlässigkeit des Gesamtsystemes steht an erster Stelle.
  • Sicherheit wird groß geschrieben, Veröffentlichung der Sicherheitsprobleme helfen sicherheitsrelevante Lücken schnell zu schließen.
  • Durch die Fehlerdatenbank "das Bug-Tracking-System" können Fehler und deren Status von jedermann verfolgt werden.
  • Mit Hilfe des grafischen Installationsmodus gehört die Aussage "Debian sei schwer zu installieren" der Vergangenheit an, ob nun von DOS,CD,DVD oder Netinstall.
  • Debian ist nicht nur auf Datenträgern wie CD-ROMs verfügbar, über 100 Server Weltweit stehen zur Verfügung.
  • Die Aktuelle stabile Version gibt es derzeit für 13 verschiedene Rechner Architekturen.
  • Für alle Pakete ist der Source Code verfügbar.
  • Eine strikte Trennung von nicht freier Software, sofern ausschließlich "main" verwendet wird.
  • Pakete sind für den sofortigen Einsatz vorkonfiguriert, können aber auch von Hand konfiguriert werden.
  • Die Konfigurationen der Pakete werden bei einem Update berücksichtigt.
  • Die Stabilität wie auch Qualität haben eine höhere Priorität als die Versionsnummer einer Software.
  • Bei der Installation gibt es div. Sektionen wie LAMP, Fileserver, Druckerserver, Desktop etc. mit vorausgewählten Paketen.
  • DSL lässt sich einfach über die Konsole installieren, und funktioniert auch im Gegensatz zur gleichen Methode bei Ubuntu.

Nachteile

  • Router und Firewall sind gegenüber openSUSE zu kompliziert.
  • Durch längeren Release Zeitabstände müssen sich Versionsnummer-Junkies meist aus dem SID "Unstable" gekennzeichneten Entwickler Bereich bedienen.

Links

Linkliste stammt ursprünglich von Geier0815

Da einige grundlegende Fragen hier auch immer noch mit auftauchen:


Bücher

Preis: 9.95 Euro (Ladenpreis)
2007
2 DVD's: 32 Bit/64 Bit
Lehmanns Media - LOB.de
3-86541-192-4
ISBN-13: 9783865411921


Viel Spaß beim Stöbern, Schmökern und Lesen! Solltet ihr noch Links haben, die hier rein sollen, einfach entsprechend eintragen.


zurück zu Linux Distributionen