Bedienungsanleitung Forum

Aus Linupedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sinn des Artikels

In diesem Artikel werden einige grundlegende Dinge erklärt, welche Neulingen im Forum des Linux-Club die Arbeit mit dem Werkzeug Forum erleichtern.


Wie wählt man den Titel eines Threads?

Der Titel eines Threads sollte so gewählt werden, dass er das im Thread enthaltene Problem kurz umreißt. Im Idealfall bekommt der Leser bereits anhand des Titels eine Idee, um welches Thema es in dem Thread geht. Dies ermöglicht es den Helfern mit Fachkenntnis, bereits anhand des Titels zu entscheiden, ob sie sich mit dem Problem auskennen und eventuell helfen können. Helfer können so schneller und gezielter zu einem Problem hingeführt werden. Andere User mit dem gleichen Problem können den Thread später auch besser über die Suchfunktion finden, wenn der Titel aussagekräftig ist.

Sinnlose Titel (z.B. "Hilfe" oder "Problem, Dringend!") werden von Helfern gerne ignoriert oder sogar als unhöflich verstanden, da jeder Fragensteller ein Problem hat, das für ihn eine gewisse Dringlichkeit besitzt.


Die Beachtung der Regeln der Rechtschreibung, Zeichensetzung sowie der Groß- und Kleinschreibung ist erwünscht

Normgemäß geschriebene Texte erleichtern die Lesbarkeit und Verständlichkeit des Textes. Fragesteller wollen, dass Helfer ihr Problem lesen. Es liegt daher in ihrem ureigensten Interesse, so zu schreiben, dass der Text möglichst leicht gelesen werden kann. Immerhin erwartet der Fragesteller, dass der Helfer sich die Mühe macht, sich in seiner Freizeit mit dem fremden Problem zu befassen. Die Höflichkeit gebietet es daher, die Texte im Forum so abzufassen, dass sie den üblichen Regeln der Rechtschreibung entsprechen. Das Forum ist nicht der Ort, in dem man persönliche Note besonders originell hinterlassen oder den eigenen Kampf gegen die von einem abgelehnte Schreibweise führen soll. Auch ist die Ausrede, man hätte ja keine Zeit, keine besonders Gute, man erwartet diesen Zeiteinsatz nämlich ganz selbstverständlich von den Helfern. Hingehuschte Anfragen werfen lediglich ein negatives Bild auf den Fragesteller, da man ihm entweder Dummheit, Faulheit oder Provokation unterstellen könnte. Kurz: Es gibt keinen Grund, nicht halbwegs allgemein verständlich ein Problem zu schildern.

Gelöste Threads bitte als "[Gelöst]" markieren

Vorgehensweise:

  • Man geht zu seinem ersten Posting des Threads und klickt den Knopf "Edit" an.
  • Nun editiert man den Titel des ersten Postings dergestalt, dass man dem Titel ein "[Gelöst]" voranstellt.

Sinn der Regelung: User, welche mit der Suchfunktion des Forums nach einer Problemlösung suchen, sind dankbar, wenn der Titel eines Threads bereits einen Hinweis darauf enthält, dass der Thread eine Lösung beinhaltet.


Die Verwendung der Forensuche

Der schnellste Weg zur Lösung eines Problems führt häufig über die Forensuche. Viele Probleme wurden nämlich bereits häufig besprochen. Allen Hilfesuchenden sei daher zunächst die Forensuche ans Herz gelegt. Über sie bekommt man sehr schnell fertige Lösungswege, welche zudem bereits vom Vorgänger getestet wurden.

Tipps Zur Suchfunktion

  • Mehrere Suchbegriffe können und sollten sinnvoll mit "AND" verknüpft werden. Bei Verwendung mehrerer Suchbegriffe, welche sinnvoll verknüpft wurden, steigert sich die Qualität der Suchergebnisse enorm. Die Verwendung einzelner Suchbegriffe führt dagegen häufig zu einer Vielzahl von Ergebnissen.


Möglichst genaue Informationen

Wer zu seinem Problem eine möglichst genaue Lösung bekommen möchte und Nachfragen vermeiden möchte, sollte bedenken, dass kein Helfer über hellseherische Fähigkeiten verfügt. Um eine qualitativ hochwertige Hilfe zu bekommen, ist es daher erforderlich, das Problem möglichst genau zu formulieren und den Helfern grundlegende Informationen zu geben.

Diese Informationen können sein:

  • Angaben zur verwendeten Distribution
  • Angaben zur Version der Distribution
  • Angaben zur verwendeten Hardware
  • Angaben zum konkret verwendeten Programm sowie zur Version des Programms
  • Angaben zur Quelle des Programms (Wo hat man das Programm her und wie hat man es installiert?)
  • Angaben zu Fehlermeldungen

Fehlermeldungen

Fehlermeldungen sollten grundsätzlich wörtlich gepostet werden! Häufig ist es nur anhand einer wörtlichen Fehlermeldung möglich, dem Problem weiter auf den Grund zu gehen und das Problem zu verstehen.

Tipp: Gibt man die Fehlermeldung wörtlich bei Google ein, landet man häufig bei bereits fertigen Lösungen oder bei weiteren Informationen zum Problem.

Fehlermeldungen auf der Konsole

Auch bei Problemen mit grafischen Programmen ist es regelmäßig sehr hilfreich, die Konsole zu bemühen. Wenn man diese problembehafteten Programme nämlich über die Konsole startet, werden häufig dort sehr wertvolle und vielsagende Fehlermeldungen ausgeworfen, wenn das Problem auftritt. Diese Fehlermeldungen sollten wörtlich ins Forum kopiert werden. Ein graphisches Programm startet man in der Regel über die Eingabe des Namens in die Konsole.

Die Verwendung von "Code"

Eingaben und Ausgaben auf der Konsole haben bisweilen eine Formatierung, welche die Lesbarkeit erleichtert. Damit diese Formatierung erhalten bleibt, sollte der Text (z.B. Ausgabe auf der Konsole) in einen Code-Kasten gestellt werden. Dies funktioniert so:

  • Man kopiert den Text ins Forum (in den Eingabekasten)
  • Man markiert den Text
  • Man klickt über dem Eingabekasten auf den Knopf "Code"

Der Text wird dann so dargestellt:

[code]Beispieltext[/code]

und später im Forum in einen Kasten gestellt, welcher die Formatierung des Textes erhält.

Lange Fehlermeldungen / lange Konsolenausgaben

Lange Konsolenausgaben sollten grundsätzlich auf das erforderliche Maß gekürzt werden. Es ist nicht erforderlich 1000 Zeilen Code ins Forum zu kopieren (wer soll das lesen?). Die letzten 10/20 Zeilen reichen meistens. Falls doch mal ein längeres Stück einer Ausgabe gefragt ist, dann sollte man einen der zahlreichen sog. nopaste-Services nutzen. Unter http://phpfi.com findet sich z. B. solch einer. Die resultierende URL kann man dann in seiner Anfrage veröffentlichen.


Weitere Infos



Zurück zur Hilfe Übersicht