Apollon

Aus Linupedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Nutzung von Apollon im Einklang mit dem in Deutschland geltenden Zivil- und Urheberrecht stehen muss. Für unrechtmäßigen Gebrauch der Anwendungen durch Dritte ist der Linux-Club nicht verantwortlich noch regresspflichtig.

Apollon
Apollon.png
http://images5.theimagehosting.com/apoll8.th.png
Basisdaten
Entwickler: Das Apollon Team
Aktuelle Version: 1.0.2.1
letzte Veröffentlichung: 2005/05/08
Betriebssystem: Linux
Kategorie: P2P
Lizenz: GPL
Deutschsprachig: ja
Webseite: http://apollon.sourceforge.net/

Installation von Apollon mit All-in-one Installer

Autor: IhmSelbst

Apollon ist ein p2p-client für linux, der es gestattet, unter verwendung von GiFT auf die netze FastTrack(Kazaa), Gnutella und OpenFT zuzugreifen.

der einfachheit halber holt man sich von http://apollon.sourceforge.net/files.html den All-in-one installer. - damit hat man praktisch das [b]komplette rundumpaket[/b] mit core, grafischer oberfläche, und den verfügbaren plugins, also Apollon, GiFT, sowie die plugins für FastTrack(Kazaa), Gnutella und OpenFT.

nun öffnet man eine konsole, und wechselt in das verzeichnis, in welches man die datei "apollon-installer-0.7.run" abgespeichert hat, also etwa analog hierzu: ihmselbst@linux:~> cd /home/evil/Desktop/apollon nun wird mit

sh ./apollon-installer-0.7.run

die installation begonnen. während im hintergrund in der konsole bewegung aufkommt:

ihmselbst@linux:~> cd /home/evil/Desktop/apollon
ihmselbst@linux:~/Desktop/apollon> sh ./apollon-installer-0.7.run
Verifying archive integrity... All good.
Uncompressing Apollon......... (viele weitere punkte...) .........

geht es im vordergrund mit grafisch aufbereiteter oberfläche weiter.
http://www.ed2k-serverboard.de/images/iupload/apoll/apoll1.png
man wird aufgefordert, zum zwecke der installation das rootpasswort einzugeben. - naja, kein problem. http://www.ed2k-serverboard.de/images/iupload/apoll/apoll2.png
der installationswizard erklärt einem, daß es nun los geht, und wartet mit den üblichen knöpfen "next" und "cancel" auf. also "next"
http://www.ed2k-serverboard.de/images/iupload/apoll/apoll3.png
als nächstes erfolgt die abfrage, was man den nun installieren mag. nun gut, wenn schon ein komplettpaket, dann wollen wir auch alles haben. ;)

http://www.ed2k-serverboard.de/images/iupload/apoll/apoll5.png
jetzt rechnet und schreibt der ne ganze weile.

http://www.ed2k-serverboard.de/images/iupload/apoll/apoll6.png
sobald er dann aber so nach ner knappen viertelstunde oder so fertig ist, hat man noch die gelegenheit, sich shortcuts/icons auf die arbeitsoberfläche zaubern zu lassen, oder das logfile einzusehen, bevor man dann endgültig mit "finish" abschließt.
http://www.ed2k-serverboard.de/images/iupload/apoll/apoll7.png
bedauerlicherweise bleiben danach in /tmp aufgrund fehlender berechtigung noch die tempfiles (selfgz.....) stehen, die man noch "zu fuß" weglöschen muß. ärgerlich auch, daß kein icon auf der arbeitsoberfläche auftaucht. aber installiert hat er was:

ihmselbst@linux:~> whereis apollon
apollon: /opt/kde3/bin/apollon

aha, also in /opt/kde3/bin/apollon. immerhin kann man ihn auch in der konsole mit [b]apollon[/b] ausführen. im kmenü taucht er unter "internet", "datenübertragung" auf.

naja, da ist er jedenfalls:

http://images5.theimagehosting.com/apoll8.th.png


Dennoch empfiehlt es sich, die installation als root auszuführen, da dann die verknüpfungen auf der arbeitsoberfläche auch für die benutzer angelegt werden.

Apollon mit rpms installieren

Autor: oc2pus


Folgende Pakete werden dann benötigt

 apollon-1.0.2.1-5.
 libgiFT-0.11.6-4.i586.rpm
 libgiFT-0.11.7-1.i586.rpm
 libgiFT-devel-0.11.7-1.i586.rpm 
 gift-ares-0.3.0-1.
 gift-devel-0.11.8.1-6.
 gift-fasttrack-0.8.9-1.
 gift-gnutella-0.0.10.1-1.
 gift-openft-0.2.1.5-1.

mit apt oder smart installieren

apt-get install apollon

oder

smart install apollon

Links zur Konfiguration


zurück zu P2P