Allgemeine Soundprobleme

Aus Linupedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeine Soundprobleme

Hier finden sich Infos wie man die gängisten Soundprobleme schnell selbst gelöst bekommen kann.

Sound ist nicht zu hören trotz erfolgreicher Soundkartenerkennung

Pulse-Audio Setup (English)

http://www.pulseaudio.org/wiki/PerfectSetup#ALSAApplications

Wiki des ALSA-Projekts (English)

http://alsa.opensrc.org/index.php/Main_Page

Mixerprobleme

Erster Tipp:Soundkarteneinstellungen im Mixer überprüfen! Ist die Karte per Digitalanschluß angeschlossen, hilft es bei vielen Soundchips den Lautstärkeregler *herunter* zu regeln, da bei Digitalsound eigentlich der angeschlossene Verstärker die Lautstärke regeln sollte.

Probleme in Kombination mit TV-Karten

Sofern eine TV-Karte im Rechner steckt kann es passieren, daß man keinen Sound zu hören bekommt obwohl im YaST bzw. in alsaconf die Soundkarte korrekt eingerichtet wurde. Das Problem liegt aber nicht an der Soundkarte oder an Yast/alsaconf oder sonstigen Konfigurationstools, sondern daran, daß sich der Soundchipanteil der TV-Karte vordrängelt beim Systemboot bzw. Soundsystemstart und somit als primäre Soundkarte genutzt wird.

Es gibt da aber einen simplen Trick um das zu unterbinden: Man muss den Soundkartenmodulen die geladen werden die Option index=0 bzw. index=1 mitgeben.

Folgendes Vorgehen dabei (am Beispiel opensuse, ggf. dei Lage der Modulparametereinstellungen an die vorhandene Linuxdistribution anpassen):

1.) Man öffnet mit root-Rechten die Datei /etc/modprobe.d/sound und fügt den Kernelmodulparametern für den Soundkartenchip/Onboardsoundchip die Option index=0 hinzu

2.) Man öffnet mit root-Rechten die Datei /etc/modprobe.d/tv und fügt den Kernelmodulparametern für den Soundkartenchip der TV-Karte (bei z.B. WinTV Nova Karten wäre das cx8xx-alsa Modul das betroffene) die Option index=1 hinzu.

3.) Man startet als root per rcalsasound restart das Soundsystem neu, kann alternativ natürlich auch direkt neu booten zum testen.

Danach sollte das Problem erschlagen sein.



Zurück zur Hardwareübersicht