ATerm

Aus Linupedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autore: Yehudi

Diese Beschreibung wurde mit folgenden Distributionen getestet:


Installation

openSUSE 10.2

Für SUSE ist über apt und smart kein rpm verfügbar, hier konnte ich eines finden:

In der Beschreibung steht:

Mandrake for SuSE 10.0

Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste, ein Klick auf das rpm, YaST wird gestartet, und meldet keine Fehler oder ungelöste Abhängigkeiten.

Für Debian Derivate

apt-get update
apt-get install aterm

Starten

gestartet wird die Konsole mit dem Befehl:

aterm

aterm konfigurieren

aterm als “login shell” starten

aterm*loginShell:true

wenn jetzt nicht

yehudi@linux 

auftaucht, wie es bei mir der Fall war hilft folgendes:

export PS1='\[\033[01;32m\]\u@\h \[\033[01;34m\]\W \$ \[\033[00m\]'


Rollback-Buffer

Damit soll sich ATerm bis zu 32767 Zeilen merken können:

aterm*saveLines:10000

oder

aterm -sl 10000


Vorder- und Hintergrundfarbe ändern

aterm -bg <farbe> -fg <farbe>


Wenn man die Farben speichern will:

aterm*background:blue=== 
aterm*foreground:red

Schriftart/Schriftstil festlegen

 -fn <name> normaler text
-fb <name> dicker text
-fm <name> multicharakter font

zum Speichern:

aterm*font:*-*-fixed-medium-r-normal--*-140-*-*-*-*-iso8859-1

Transparenz hinzufügen

aterm -name aterm -title 'Terminal' -sl 3000 -tr +sb -si -sk -fade 70 -sh 60 -fn -misc-fixed-medium-r-normal-*-*-120-*-*-c-*-iso8859-2 -g 130x50+20-0 -fg \#cecece

oder

aterm -tr -trsb -sh 60

Quellen


Zurück zu OpenBox