Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Welche WLAN-Karten laufen unter Suse 9.0?

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Der Jericho

Welche WLAN-Karten laufen unter Suse 9.0?

Beitrag von Der Jericho »

Hallo,

ich habe vor, ein WLAN-Netzwerk unter Suse 9.0 zum laufen zu bringen. Habe als Router einen Draytek 2500WE. Die PCMCIA-Karte Vigor 520 lief nicht unter Linux. Jetzt habe ich hier schon viel gelesen über Karten, die Probleme beim einrichten bereiten. Gibt es umgekehrt auch eine Art "Positiv-Liste"?

Also welche Karten habt ihr ohne Probleme unter Suse zum laufen gebracht?

Vielen Dank im Voraus für die Hilfe!
DaBomb

Beitrag von DaBomb »

Hi,

ich habe die D-Link DWL 650+ unter Linux am Laufen. Mit den Treibern von Linuxant funktioniert es prima. Angeblich soll die Netgear MA111 auch funktionieren. Allerdings muss ich hierbei sagen, dass ich diese nicht zum Laufen brachte vor 2 Monaten. Aber die DWL650+ funktioniert definitiv mit Linuxanttreibern.
Benutzeravatar
moenk
Administrator
Administrator
Beiträge: 1418
Registriert: 15. Aug 2003, 15:36
Wohnort: N52° 27.966' E013° 20.087'
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk »

Ich glaub die Frage geht eher darum. welche Karten mit Linux so direkt aus der Schachtel ohne die Linuxant-Krücke funktionieren. Das interessiert mich auch mal. Ist ja kein Problem sich die richtige zu holen.
Eine Suche bei ebay nach "wlan linux" brachte mir da noch nicht den richtigen Überblick, da liegen zwar Treiber für Linux bei einigen Karten bei aber ich will das direkt von SuSE unterstützt haben.
DaBomb

Beitrag von DaBomb »

hm,
also offen gestanden sind mir keine bekannt, die sofort liefen.
Leider ist momentan noch die "Linuxantkrücke" erforderlich.
Vielleicht wird ja der 2.6er Kernel neue Hoffnung bringen!?
Der Jericho

Beitrag von Der Jericho »

Also ich hab mich mal weiter im Netz umgesehen und bin auf die DWL 610 von D-Link gestoßen. Laut der Datei supported.cards in /usr/share/doc/packages/pcmcia wird diese Karte von Suse direkt unterstützt. Ich hab sie mir gerade bestellt, nächste Woche bin ich dann hoffentlich schlauer und kann es ja hier posten, ob sie wirklich funktioniert...
Benutzeravatar
der_schreiner
Member
Member
Beiträge: 218
Registriert: 5. Dez 2003, 16:05
Wohnort: Abtwil (CH)
Kontaktdaten:

LINUXANT

Beitrag von der_schreiner »

Ich muss ehrlich zugeben, es hat mich auch genervt, dass ich meine Wirelesskarte nur über den linuxant driverloader zum laufen gebracht habe (habe vieles probiert auch den LINUX Treiber der bei SMC verlinkt ist, hat mit meinem Wissenstand versagt). Aber 20$ tun euch beim Kauf vielleicht ein wenig weh (geht ja auch um die Ehre), aber glaubt mir keiner wird, wenn seine Wirelesskarte geht diesen 20$ nachtrauern!!

Karte : SMC2802W

Hinweiss:driverloader benötigt Kernel-Sourcen

Wer nur per Wireless die Möglichkeit hat ins Internet zu kommen, sollte falls er bzw. sie eine Kreditkarte hat zuschlagen!
DaBomb

Beitrag von DaBomb »

Hi, also ich muss mich uneingeschränkt der Meinung des Schreiners anschließen.

Ich hatte den ewigen Kabelsalat satt und dann waren es mir die 20 $ wert.

Und wer weiß was der neue KErnel bringt. Vielleicht unterstützt er ja dann auch meine Wlankarte. Dann kann ich ja versuchen die Lizenz bei ebay zu verkaufen ;-)
Benutzeravatar
Easyy-S
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 1. Feb 2004, 15:52
Kontaktdaten:

Harter Kampf

Beitrag von Easyy-S »

Nach viel hin und her habe ich meine D-Link DWL-610 am laufen.
Leider konnte ich den realtek-Treiber auf meinem System nicht kompilieren.
Mein 2.4.21-99-athlon und auch der 2.4.21-166-athlon will da nicht so richtig.
Nachdem ich das makefile editiert habe, konnte ich etliche Fehler ausmerzen,
aber leider nicht alle.

Dann habe ich mir den emu von linuxant heruntergeladen, installiert und siehe da: es geht :D
Ich muss sagen: Echt klasse. Einfacher kann es kaum sein.

Zwei kleine Problemchen habe ich aber noch.
Zum einen muss ich nach dem booten des Rechners einmal die wlan0 "scheinbar" editieren,
damit die Karte mit dem Router linkt und zum anderen,
daß wird auch der Auslöser für das erste Problem sein,
wlan0 wird beim booten als "failed" angezeigt.
Verständlich, da die hotplugging services erst nach den network interfaces geladen werden.

Die Reihenfolge müsste umgekehrt sein.
Erst pcmcia starten und dann network.
Dann sollte die Karte auch gefunden werden.

----------edit

Ich habe die Reihenfolge geändert, aber es geht noch nicht.
Werd da noch was ändern müssen.
Dann geh ich mal suchen. :D

----------edit

Ups. Da hatte ich einen kleinen Denkfehler.
Der pcmcia-kernel wird ja garnicht mit den hotplugging services gestartet.
Er wird seperat geladen.
Ich habe in rc2,3 und 5 dein Eintrag S0xpcmcia (S0x ich kenne die Nummer nicht mehr) in S04pcmcia geändert.
Somit liegt es vor "network" und der bootvorgang verläuft ohne Fehlermeldungen.
Aaaaaber leider steht mein link nach dem hochfahren noch immer nicht :(
Vanguard
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 2. Feb 2004, 15:12

Beitrag von Vanguard »

Hi!

Bei mir selbst läuft eine Netgear WG511 ohne Probs mit den Treibern von www.prism54.org

Out-of-the-box hab ich schon so ziemlich alle Orinoco-basierten Karten laufen sehen (Hermes-Chipsatz).


gruß,
Vanguard
DaBomb

Beitrag von DaBomb »

Hi,

das Problem ist meiner Meinung nach, dass beim Bootvorgang zuerst die Networkinterfaces (z.B. wlan0) und dann PCMCIA hotplug hochgefahren wird. Ergo wird zuerst ein Interface gestartet, welches aber keine dazugehörende Hardware finde, bevor die Hardware gestartet wird.
MEW23

Treiber von Prism54.org

Beitrag von MEW23 »

Guten Tag ,
ja vielen Dank für den Hinweis. Ich habe mir die Seite von www.prism54.org angesehen, dort gibt es auch eine Seite mit "supported cards", die erfolgreich getestet worden sind. Es wäre nur schön, wenn man erfahren könnte, wie man an die Treiber kommt und was man im einzelnen tun muss bzw. was Du getan hast, um die Netgear WG511 zum laufen zu bringen?
Für einen Hinweis wäre ich dankbar.
Beste Grüße
Uli

Vanguard hat geschrieben:Hi!

Bei mir selbst läuft eine Netgear WG511 ohne Probs mit den Treibern von www.prism54.org

Out-of-the-box hab ich schon so ziemlich alle Orinoco-basierten Karten laufen sehen (Hermes-Chipsatz).


gruß,
Vanguard
Vanguard
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 2. Feb 2004, 15:12

Re: Treiber von Prism54.org

Beitrag von Vanguard »

MEW23 hat geschrieben: Für einen Hinweis wäre ich dankbar.
Hi!

Bin diesem HowTo gefolgt:
http://prism54.org/forums/viewtopic.php?t=46

Das Gute bei SuSE 9.0 ist, das man den Kernel nicht patchen muss, sondern nur das Modul bauen muss.

Mit dem aktuellen Treiber musst du den Punkt 1 nicht mehr machen.
Hat bei mir auf Anhieb gefunzt...

Wenn ich am WE genug Zeit bring ich das HowTo mal ins Deutsche und poste es hier...


\Vanguard.
hillel

orinoco

Beitrag von hillel »

orinoco silver lief auf Anhieb (yast-Konfiguriert) mit SuSE 8.1 (und Knoppix 3.02), ohne Modul-Kompilierung etc. ist billigst über ebay zu haben :!:

h.
gargoil

Beitrag von gargoil »

nota bene: immer ERST nachsehen, dann Hardware kaufen! :wink:

gargoil
Manu

Mit Wireless Lan ins Internet ?

Beitrag von Manu »

Mit Linux (Wireless-lan) ins Internet ?
Hallo

ich habe eine pcmcia karte mit wireless funktion von DrayTek Vigor 520, welche ich an meinem notebook angeschlossen über rooter DrayTek 2500We ins internet über das Betriebssystem WinXP problemlos surfen kann.

Jedoch habe ich jetzt linux 9.0 prof. installiert und kann nicht mit der gleichen variante ins internet, da ich auch ein newbey in sachen LINUX bin.

Was muss ich beachten, welche einstellung muss ich vorhehmen?

in linux geräte manager sehe ich, dass es meine pcmcia als wireless erkannt hat , und über normale lan anschluss geht auch ins internet , wenn ich die ip s angebe. Jedoch geht nicht mit dieser karte.

Bitte um Hilfe und danke im voraus


Manu
gast

Re: orinoco

Beitrag von gast »

hillel hat geschrieben:orinoco silver lief auf Anhieb (yast-Konfiguriert) mit SuSE 8.1 (und Knoppix 3.02), ohne Modul-Kompilierung etc. ist billigst über ebay zu haben :!:

h.
Ich wär glücklich wenn das bei mir klappen würde... :? Ich habe den Orinoco USB Client Silver und Yast erkennt ihn kein Stück.. kennt jemand ne Lösung oder vielleicht ne Internetadresse mit Treibern oder Infos?
Danke schon mal
gast
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Alle 11Mbps PCI- und PCMCIA-Karten mir Prism2- oder Orinocochip sollten problemlos unter Suse-Linux direkt oder mit Wlan-ng laufen.
bernd.oesterle

Re: Welche WLAN-Karten laufen unter Suse 9.0?

Beitrag von bernd.oesterle »

Hallo,
ich habe ebenfalls den Draytek 2500WE-Router und Suse 9.0 Professional. Eine bereits vorhandene Netgear MA521 Cardbus-Karte habe ich nicht zum Laufen gebracht. Der Kauf einer Netgear MA401 PCMCIA-Karte hat das Problem gelöst, diese Karte hat sofort funktioniert. Allerdings habe ich momentan noch Probleme mit der WEP-Konfiguration, da z.B. der Befehl "iwconfig wlan0 key 0123-4567-89" mit Error ... Function not implemented quittiert wird.
Gruß
Bernd Oesterle
Benutzeravatar
Daemon
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 19. Mär 2004, 18:46

Beitrag von Daemon »

Hi,

ich habe die Kernel-Sourcen (1 Packet unter YaST) installiert, und dennoch lässt sich linuxant nicht installieren...

Fehlen mir da noch Packete?

Danke schonamal im vorraus...

Chris
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

@ bernd.oesterle
Ich habe die Einrichtung einer MA401 hier beschrieben inclusive WEP128. Wenn es Probleme gibt melden.
Antworten