Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Dauerhafte Internetverbindung unter Linux

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
carstie
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 5. Jan 2004, 16:07
Wohnort: Kirchheim
Kontaktdaten:

Dauerhafte Internetverbindung unter Linux

Beitrag von carstie »

Cheeers,

weiß jetzt nicht ob ich im richtigen Forum bin, denke aber schon.

Und zwar habe ich einen Lampp Webserver aufgesetzt, der wunderbar funktioniert. Des weiteren habe ich Arcor DSL (funktioniert auch wunderbar). Ein Router baut die Verbindung auf die dann von Win/Mac/Linux Problemlos genutzt werden kann. Jetzt hab ich auf dem Router eine Port-Direction gemacht das der Linux-Webserver auch von aussen hin über meine aktuelle IP erreichbar ist. Bei jedem Zugang ins Internet bekomme ich eine neue IP Adresse zugewiesen. Wenn ich im Netzwerk einen Windowsrechner einschalt bekomme ich eine IP zugewiesen die ich dann solange habe bis ich den Rechner ausschalte (Anscheinend hält Windows die Verbindung?!). Habe ich jetzt im Netzwerk nur den Linuxrechner laufen und starte den Webserver so habe ich von aussen keine Verbindung mehr, da Linux wohl nur ne Verbindung aufbaut wenn sie auch gebraucht wird (Vom Prinzip her sinnvoll und schlau, aber in meinem Fall blöd). Jetzt ist meine Frage, was kann ich tun damit ich die Verbindung, bzw. meine IP behalte bis ich den Rechner wieder ausschalte. Ich hatte es mal probiert das ich alle 10min. eine Internetseite aufrufe die mir die IP, falls sie sich ändert per Mail zuschickt. Das macht er auch brav, allerdings bekommt er ja jetzt alle 10 min. eine neue IP zugewiesen (was unter WIN defakto nicht passiert) und ich bekomme alle 10 min. eine Email und ich komme aber über ssh auch nicht auf den Rechner drauf, den sobald ich die Email habe ist die Internetverbindung schon wieder gekappt. (Muss jetzt warten bis ein Windowsrechner hochfährt und die IP hält *sigh)

Vielen Dank schonmal.
Carsten
--
MfG
Carsten

-> Eternally Missed <-
Benutzeravatar
Bomber8475
Member
Member
Beiträge: 119
Registriert: 25. Nov 2003, 00:32

Beitrag von Bomber8475 »

Du gehtst doch über einen Router ins Netz, richtig?

Kannst Du dem nicht sagen er soll online bleiben? Natürlich nur bei einer Flatrate benutzen!!

Bomber
Mein Fli4L-Router
irc.freenode.net ... /join #linux-club.de
using --> http://www.ubuntulinux.org/
cybermailer

Re: Dauerhafte Internetverbindung unter Linux

Beitrag von cybermailer »

Hallo carstie,

in deinem Router-Konfigurationsmenü musst du die Einstellung für die idle-time verändern. Mit dieser Einstellung kannst du festlegen nach welcher Zeit ohne Aktivitäten der Router die Verbindung trennt.
carstie
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 5. Jan 2004, 16:07
Wohnort: Kirchheim
Kontaktdaten:

Problem gelöst ;-)

Beitrag von carstie »

d'oh

problem gelöst. Ich hatte in meinem morgentlich halbschlaf zwar den linuxrechner gestartet, die internetseite aufgerufen die mir die aktuelle ip schickt, aber vergessen den webserver aufzurufen. Jetzt hält er wohl auch die verbindung :wink:

Wobei es trotzdem seltsam is das Windows die ganze Zeit meint er brauch das Internet und Linux nicht, aber Windows ansich is ja eh seltsam ;-) Also wen wunderts.
--
MfG
Carsten

-> Eternally Missed <-
Tobster
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 11. Nov 2003, 11:02
Wohnort: Oestrich-Winkel
Kontaktdaten:

Beitrag von Tobster »

Ich glaube eher das Windows die ganze Zeit traffic auf der Leitung produziert und Linux da keine Spyware das halt unterlässt.

Oder irre ich da???
carstie
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 5. Jan 2004, 16:07
Wohnort: Kirchheim
Kontaktdaten:

Beitrag von carstie »

Das versuchte ich damit auszudrücken ;-)

Gesegnet Sei der, der mit Linux arbeiten kann!
--
MfG
Carsten

-> Eternally Missed <-
Benutzeravatar
FriedelVogelsberg
Member
Member
Beiträge: 130
Registriert: 10. Dez 2003, 08:37
Wohnort: Aix la Chapelle
Kontaktdaten:

Beitrag von FriedelVogelsberg »

Das kommt aber daher das window$ immer nach Hause telefonieren will.
Besser Linux
:D
Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.
(Charles Darwin 12.02.1809 - 19.04.1882)
carstie
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 5. Jan 2004, 16:07
Wohnort: Kirchheim
Kontaktdaten:

Beitrag von carstie »

Mein Problem ist immernoch nicht gelöst :(

Meine Idee wäre ein Script / Cronjob laufen zu lassen der sagen wir mal jede Minute zufallig eine Internetadresse pingt die in meinem Array steht. Quasi hab ich nur ne Textdatei wo drin steht:

http://www.microsoft.com/
http://www.apple.de/
http://www.dell.com/

Und davon pingt er zufällig eine Adresse....Aber wie schreibe ich so ein Script ?! Gibt es schon solche Scripts?

Vielen Dank schonma
--
MfG
Carsten

-> Eternally Missed <-
Benutzeravatar
moenk
Administrator
Administrator
Beiträge: 1398
Registriert: 15. Aug 2003, 15:36
Wohnort: N52° 27.966' E013° 20.087'
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk »

Das ist kein besonders eleganter Workaround. Du kannst auch bei SuSE die Idle-Time auf 0 stellen und dann wird die Verbindung nie mehr abgebaut (ja, Flatrate, sonst darf man das nicht einstellen!). Kannst besser bei jedem Verbindungsaufbau die IP auf dem Nameserver eintragen (z.B. bei .cjb.net) damit der Server mit immer demselben Namen von ausser erreichbar ist.
carstie
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 5. Jan 2004, 16:07
Wohnort: Kirchheim
Kontaktdaten:

Beitrag von carstie »

Ui und wo kann ich die Idle Time auf 0 Stellen? Ich habe bei meinem Hardware router nach sowas schon geschaut, habe dort aber nichts gefunden. Der Linux rechner ist nur ein client des Netzwerkes und vom Router geht eine Portdirection auf den Linux.
--
MfG
Carsten

-> Eternally Missed <-
Benutzeravatar
SeboStone
Newbie
Newbie
Beiträge: 45
Registriert: 19. Jan 2004, 09:17
Wohnort: bei Pforzheim

Beitrag von SeboStone »

Konsole -> Yast -> Netzwerkgeräte -> DSL -> DSL-Verbindung ändern -> Bearbeiten -> Weiter -> "Verbindung abbrechen nach"





Sebo
carstie
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 5. Jan 2004, 16:07
Wohnort: Kirchheim
Kontaktdaten:

Beitrag von carstie »

Vielen lieben Dank ich habs gefunden, allerdings hab ich das Gefühl das das nur für einen direkten DSL Zugang gilt, das heißt das ich das Modem an der Netzwerkkarte meines Linux habe, das hab ich allerdings ja nicht. Der Linuxrechner hängt an einem Hardwarerouter an dem das Modem angeschlossen ist und der Router wählt sich jedesmal ein.
--
MfG
Carsten

-> Eternally Missed <-
Benutzeravatar
SeboStone
Newbie
Newbie
Beiträge: 45
Registriert: 19. Jan 2004, 09:17
Wohnort: bei Pforzheim

Beitrag von SeboStone »

Wie hier schon gesagt wurde solltest Du die idle Time in Deinem Router auf 0 setzen. Wenn Dein Router nicht der Rechner ist musst Du die idle Time eben auf Deinem Hardwarerouter einstellen.

Schau im Handbuch nach, oder frag' im Internet nach dem Router.


Sebo
carstie
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 5. Jan 2004, 16:07
Wohnort: Kirchheim
Kontaktdaten:

Beitrag von carstie »

das einzige was ich gefunden hab ist, das ich im sagen kann mach doch zu der zeit ne inet verbindung, jetzt hab ich ihm gesagt er soll ma jeden arbeitstag von 8-17 uhr ins inet gehen, schaißegal ob es jemand bruacht oder nicht.bin gespannt obs funzt.

Schönen Abend noch!
--
MfG
Carsten

-> Eternally Missed <-
Antworten