Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Neue Gigabit-Nethwerkkarte auf Suse 9.1?

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
LittleNo
Member
Member
Beiträge: 62
Registriert: 14. Mai 2004, 00:21
Kontaktdaten:

Neue Gigabit-Nethwerkkarte auf Suse 9.1?

Beitrag von LittleNo »

weil ich mir endlich einen Gigabit-Switch zugelegt habe (da ja alle meine PCs plötzlich Gigabit-Karten hatten) wollt ich in meinen alten Fileserver (der mit Suse 9.1 seit Jahren zuverlässig läuft) auch eine Gigabit-Karte stecken und hab dazu eine Linksys EG1032 PCI gekauft.

Leider bin ich nicht wirklich der Linux-Experte (zumindest was die Hardware-Installation angeht) und krig das Teil nicht zum laufen.

Zu konfigurieren gäbe es ja eigentlich nichts, wird ja per DHCP konfiguriert, aber auch soweit kommts leider garnicht.

Im YAST unter Netzwergeräte steht die Karte zwar drin, ich könnte auch alles konfigurieren, nur wie gesagt er bekommt keine IP-Adresse und auch wenn ich ihm von Hand eine gebe ist er übers Netzwerk nicht zu erreichen.

Erkannt hat die Karte der YAST selber - fast ohne mein Zutun - Auf der CD der Netzwerkkarte wären zwar auch Linux-Treiber, die ich nach derem Readme-File versucht hab zu installieren, das Ding bricht aber mit unzähligen nichtssagenden Fehlermeldungen ab. (da heissts nur "Error 2" z.B. ... den genauen Text kann ich nicht posten weil der PC ja jetzt grad keinen I-Net-Zugang hat)

Gibts vielleicht Online-Update Quellen für mein altes Suse 9.1 mit denen ich ein YAST-Update machen könnte? Oder habt ihr sonst eine Idee wie ich das gebacken bekommen könnte?
spoensche
Moderator
Moderator
Beiträge: 7587
Registriert: 30. Okt 2004, 23:53
Wohnort: Siegen

Re: Neue Gigabit-Nethwerkkarte auf Suse 9.1?

Beitrag von spoensche »

Installier dir mal die aktuellste openSuSE Version. Es gibt für 9.1 keinerlei Sicherheitsupdates mehr.

Lade dir mal das Script von http://www.linux-tips-and-tricks.de/ind ... WData.html runter, führe aus und poste die Ausgabedatei mal.
Benutzeravatar
tomm.fa
Moderator
Moderator
Beiträge: 5540
Registriert: 21. Jan 2006, 17:18
Wohnort: OWL - Kreis Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: Neue Gigabit-Nethwerkkarte auf Suse 9.1?

Beitrag von tomm.fa »

LittleNo hat geschrieben:Gibts vielleicht Online-Update Quellen für mein altes Suse 9.1 mit denen ich ein YAST-Update machen könnte?
Nein. (Siehe auch: http://de.opensuse.org/Produktlebensdauer)
Zuletzt geändert von tomm.fa am 10. Okt 2008, 16:43, insgesamt 1-mal geändert.
Linupedia - Wiki des Linux-Club.
Rechner 1: openSUSE Leap 15.3 mit KDE/Plasma, Kernel 5.14.*
Rechner 2: openSUSE Leap 15.3 mit Fluxbox 1.3.7 und Kernel 5.13.*
Rechner 3: openSUSE Leap 15.3, GNOME 3.34 mit Wayland
Rechner 4: PineTab mit Arch Linux
LittleNo
Member
Member
Beiträge: 62
Registriert: 14. Mai 2004, 00:21
Kontaktdaten:

Re: Neue Gigabit-Nethwerkkarte auf Suse 9.1?

Beitrag von LittleNo »

okay, kann ich mittels der ganz normalen opensuse DVD mein System updaten, ohne das die Samba-Konfiguration usw. verloren geht?
Benutzeravatar
tomm.fa
Moderator
Moderator
Beiträge: 5540
Registriert: 21. Jan 2006, 17:18
Wohnort: OWL - Kreis Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: Neue Gigabit-Nethwerkkarte auf Suse 9.1?

Beitrag von tomm.fa »

Du meinst auf eine aktuelle openSUSE Version wie 11? Nicht wirklich, bzw. keine gute Idee. Backup von den wichtigsten Konfigurationen und dann Neuinstallation (meiner Meinung nach).
Linupedia - Wiki des Linux-Club.
Rechner 1: openSUSE Leap 15.3 mit KDE/Plasma, Kernel 5.14.*
Rechner 2: openSUSE Leap 15.3 mit Fluxbox 1.3.7 und Kernel 5.13.*
Rechner 3: openSUSE Leap 15.3, GNOME 3.34 mit Wayland
Rechner 4: PineTab mit Arch Linux
LittleNo
Member
Member
Beiträge: 62
Registriert: 14. Mai 2004, 00:21
Kontaktdaten:

Re: Neue Gigabit-Nethwerkkarte auf Suse 9.1?

Beitrag von LittleNo »

Du meinst auf eine aktuelle openSUSE Version wie 11? Nicht wirklich, bzw. keine gute Idee. Backup von den wichtigsten Konfigurationen und dann Neuinstallation.
so hätte ich das auch vermutet

wie krig ich dann die Netzwerkkarte zum laufen? weil Neuinstallation für eine klitze kleine Hardware-Änderung ist irgendwie nicht ganz angemessen

ja ja, ich bin schon dabei dieses Script zu machen ... muss ich nur offline da rüber und die Ausgabe wieder zurück kriegen...
gropiuskalle
Guru
Guru
Beiträge: 4603
Registriert: 20. Nov 2007, 15:17
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neue Gigabit-Nethwerkkarte auf Suse 9.1?

Beitrag von gropiuskalle »

wie krig ich dann die Netzwerkkarte zum laufen? weil Neuinstallation für eine klitze kleine Hardware-Änderung ist irgendwie nicht ganz angemessen
Mit nicht mehr unterstützten Systemen unterwegs zu sein ist noch viel unangemessener. :)
LittleNo
Member
Member
Beiträge: 62
Registriert: 14. Mai 2004, 00:21
Kontaktdaten:

Re: Neue Gigabit-Nethwerkkarte auf Suse 9.1?

Beitrag von LittleNo »

Mit nicht mehr unterstützten Systemen unterwegs zu sein ist noch viel unangemessener. :)
ähm, auf meinen Fall bezogen: warum bitte? die Hardware von dem Ding ist zu 100% in Ordnung, er hat ein sehr nettes Raid-System aus 5 SATA-Festplatten, und steht seit Jahren in der Ecke und tut seinen Job für den ich ihn hab. Wüsste nicht was daran falsch sein sollte den jetzt weiter zu benutzen.
gropiuskalle
Guru
Guru
Beiträge: 4603
Registriert: 20. Nov 2007, 15:17
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neue Gigabit-Nethwerkkarte auf Suse 9.1?

Beitrag von gropiuskalle »

Du bist damit doch im www unterwegs, oder?

Na also.
Benutzeravatar
panamajo
Guru
Guru
Beiträge: 2599
Registriert: 12. Feb 2005, 22:45

Re: Neue Gigabit-Nethwerkkarte auf Suse 9.1?

Beitrag von panamajo »

LittleNo hat geschrieben:Erkannt hat die Karte der YAST selber
Alles was Linux (nicht YaST) hier erkennt ist ein Gerät am PCI Bus.
LittleNo hat geschrieben:Auf der CD der Netzwerkkarte wären zwar auch Linux-Treiber, die ich nach derem Readme-File versucht hab zu installieren, das Ding bricht aber mit unzähligen nichtssagenden Fehlermeldungen ab.
SuSE 9.1 ist am 23.4.2004 erschienen.
Dein Problem besteht größtenteils darin dass du den Kernel aus seiner Sicht mit HW aus der Zukunft konfrontierst bzw. den Treiber mit einem Kernel aus der grauen Vorzeit. 4,5 Jahre sind in der IT ein langer Zeitraum.
LittleNo hat geschrieben:Oder habt ihr sonst eine Idee wie ich das gebacken bekommen könnte?
Wie in dem Thread empfohlen ein Update auf aktuelle Version. Wobei ich nicht glaube dass du deine Samba Einstellungen 1:1 übernehmen kannst da sich die Konfiguration mit den Versionen dort auch geändert hat. Ähnliche Probleme können auch bei anderen Komponenten auftreten.
LittleNo
Member
Member
Beiträge: 62
Registriert: 14. Mai 2004, 00:21
Kontaktdaten:

Re: Neue Gigabit-Nethwerkkarte auf Suse 9.1?

Beitrag von LittleNo »

Du bist damit doch im www unterwegs, oder?
nö ... der betreffende PC ist offline. Mit der alten NW-Karte gehts zwar, aber ich wollt jetzt auch nicht ständig hin und her bauen für jede Kleinigkeit die ich probiere. Klar, wenn ich was runterladen müsste mach ich das natürlich über die alte Karte

SuSE 9.1 ist am 23.4.2004 erschienen.
Dein Problem besteht größtenteils darin dass du den Kernel aus seiner Sicht mit HW aus der Zukunft konfrontierst bzw. den Treiber mit einem Kernel aus der grauen Vorzeit. 4,5 Jahre sind in der IT ein langer Zeitraum.
Nun ja, auf der Treiber-CD der Netzwerkkarte sind Treiber für Win98 drauf ... also nur um dieses zeitliche Argument mal zu entkräften :D



Also back to topic: noch irgendwelche Ideen wie man einfach (nicht das ich arbeits-scheu wäre, aber 2 Tage Arbeit für den Tausch einer Netzwerkkarte ist nicht realistisch) die neue Karte auf dem alten Linux zum laufen bringt?
gropiuskalle
Guru
Guru
Beiträge: 4603
Registriert: 20. Nov 2007, 15:17
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neue Gigabit-Nethwerkkarte auf Suse 9.1?

Beitrag von gropiuskalle »

Irgendwie vermauerst Du Dich gegenüber klaren Fakten, hm?

Neue Hardware → alter Kernel = geht nicht, weil der Kernel diese Hardware nicht erkennen kann.
LittleNo
Member
Member
Beiträge: 62
Registriert: 14. Mai 2004, 00:21
Kontaktdaten:

Re: Neue Gigabit-Nethwerkkarte auf Suse 9.1?

Beitrag von LittleNo »

wenns nicht möglich ist, ist es ok, dann wird das Linux-Teil eben komplett entsorgt.

Nur liegt es IT-Fachleuten nunmal im Blut gerne mal "geht nicht" zu sagen, weil es einfacher ist zu sagen "installier es neu" anstatt eine Beschreibung abzugeben wie man besagtes Problem eben doch lösen könnte; deswegen bohr ich weiter rum ;-)

Und speziell zum Thema: ich hab keine Lust 2 Tage Arbeit da rein zu investieren; wenn es absolut nicht möglich ist die neue Karte mit der Installation zu betreiben verzichte ich aufs Raid und stell ein billig-NAS mit einer einzelnen großen HDD und GBit-Eth da hin ... schöner fände ich aber natürlich meinen Linux-Server, weil 1. das Raid schon ein beruhigendes Gefühl gibt und 2. ich an meiner übrigen "Einrichtung" nichts verändern müsste
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: Neue Gigabit-Nethwerkkarte auf Suse 9.1?

Beitrag von Grothesk »

Backporte die Treiber aus einem aktuellen Kernel auf deinen uralten 2.4er-Kernel.
Viel Spaß dabei.
Das das wohl noch keiner vor dir gemacht hat lassen sich zwei Schlüsse ziehen:
1) Es ist unsinnig.
2) Es ist zu arbeitsaufwändig

Ich vermute eine Kombination aus beidem.

Wenn mich aber nicht alles täuscht, dann gibt es für den Chipsatz Herstellertreiber auch für Kernel 2.4.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
spoensche
Moderator
Moderator
Beiträge: 7587
Registriert: 30. Okt 2004, 23:53
Wohnort: Siegen

Re: Neue Gigabit-Nethwerkkarte auf Suse 9.1?

Beitrag von spoensche »

LittleNo hat geschrieben:
Mit nicht mehr unterstützten Systemen unterwegs zu sein ist noch viel unangemessener. :)
ähm, auf meinen Fall bezogen: warum bitte? die Hardware von dem Ding ist zu 100% in Ordnung, er hat ein sehr nettes Raid-System aus 5 SATA-Festplatten, und steht seit Jahren in der Ecke und tut seinen Job für den ich ihn hab. Wüsste nicht was daran falsch sein sollte den jetzt weiter zu benutzen.
Weil es keine Sicherheitsupdates mehr für 9.1 gibt, deswegen. Du willst doch wohl keine potentielle Sicherheitslücke in deinem Netzwerk haben, was Angreifer z.B. im schlimmsten Fall dazu nutzen könnten aus deinem Netzwerk ein Botnetz für Angriffe zu machen.
Benutzeravatar
panamajo
Guru
Guru
Beiträge: 2599
Registriert: 12. Feb 2005, 22:45

Re: Neue Gigabit-Nethwerkkarte auf Suse 9.1?

Beitrag von panamajo »

LittleNo hat geschrieben:ich hab keine Lust 2 Tage Arbeit da rein zu investieren
Der prognostizierte Aufwand ist das Ergebnis unterlassener Wartung.

Das Ergebnis ist dass du sowohl mit alter HW als auch mit altem Betriebssystem unterwegs bist.

Ok. es funktioniert bis jetzt. Aber:
was machst du bei HW Ausfall (MB, RAID Karte, ...)? Hast du einen Plan?

Vmtl. nein.
Dann hast du 2 Probleme auf einmal:
Ersatz der HW bedingt (wg. neuer HW) neues System.
Ersatz des System bedingt (wg. neuer SW) neue Konfiguration.

Und jetzt komm bitte nicht mit dem Win98 Argument. Wieviele Sekunden kann ein solches System heutzutage online und sicher sein?
LittleNo
Member
Member
Beiträge: 62
Registriert: 14. Mai 2004, 00:21
Kontaktdaten:

Re: Neue Gigabit-Nethwerkkarte auf Suse 9.1?

Beitrag von LittleNo »

von allen gespeicherten Daten habe ich wirklich sichere Datensicherungen in den verschiedensten Formen, ein Crash des Systems (egal aus welchem Grund) kann mich also nicht aus der Ruhe bringen. Wie gesagt, die Sicherheit des Raid ist nur ein zusätzliches, nettes Feature.

Stirbt dieser PC wird er durch eine Festplatte mit Netzwerkanschluss ersetzt, weil die einzige wirkliche Notwendigkeit von dem Ding nurnoch das bequeme hin und her kopieren von Daten zwischen mehreren PCs ist.

Win98 ist kein Arguement gegen einen Linux-Server, das ist klar, deswegen habe ich ja auch Linux drauf und nicht Win98 ;-)

Dennoch kreide ich es Linux (oder vielleicht auch Linksys, kann ja als Laie nicht 100%ig beurteilen wer schuld ist), das eine Netzwerkkarte in einem 4 Jahre alten System nicht verwendet werden kann, denn 4 Jahre sind für die IT zwar lang, aber keine völlig unüberschaubare Ewigkeit. Und nebenbei habe ich mir diesen kompletten Server damals aufgrund eines ganz wichtigen Arguments zugelegt: weil er die nächsten Jahre in der Ecke steht und brav seinen Job macht. Die Rechnung ist ansich auf gegangen, er funktioniert bis heute, wäre schade wenn er wegen so einer lächerlichen Inkompatibilität nicht weiter leben darf.
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: Neue Gigabit-Nethwerkkarte auf Suse 9.1?

Beitrag von Grothesk »

Wenn du mal mit dem Chipsatz rausrücken würdest, dann könnte man evtl. etwas dazu sagen.
Und Suse ist vielleicht nicht die günstigste Distribution für 'einmal einstellen, nie mehr anfassen'.


Und wie soll deiner Meinung 'Linux' in die Zukunft schauen könnnen? Wäre ja genial, wenn der heutige Kernel schon Treiber für Geräte hätte, die in vier Jahren aktuell sind.
Man kann also nur Treiber zurückportieren. Das wird tw. getan, allerdings nicht für Systeme, deren Lebensdauer abgelaufen ist.
Ich wiederhole mich: Für den Chipsatz könnte es u. U. sogar Treiber für einen alten Kernel geben. Aber dazu müsstest du mit mehr Informationen ums Eck kommen.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Antworten