Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

lftp rsync und ein Permission Denied

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Ronin
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 10. Jun 2004, 11:08
Kontaktdaten:

lftp rsync und ein Permission Denied

Beitrag von Ronin »

Hallo Zusammen,

ich habe folgendes Szenario:

Server A (Büro-Produktivsystem) ist via Internet mit Server B (Backup-Server) verbunden. Räumlich ein paar Kilometer getrennt.

Auf Server A will ich mittels rsync tägliche Snapshot-Backups machen.
Da diese aber auch auf Server A verbleiben sollen und nicht nur auf dem Server B erstellt werden, will ich die snapshots mittels lftp (sftp-Verbindung) im zweiten Schritt mittels mirror abgleichen.

Sicher könnte ich jetzt den obigen Schritt mit rsync ja noch einmal mit einer ssh-Verbindung von Server B nach Server A aufbauen, aber da bremst mich die automatische 24stündige Verbindungstrennung meines Providers aus.
Kann nur ab 22 Uhr sichern und die Trennung erfolgt um 6 Uhr morgens. Die Datenmenge ist zu groß für den ersten Lauf.

lftp setzt ja einen abgebrochen Vorgang fort, aber rsync macht das meines Wissens nach nicht.

Daher ist mein Problem folgendes: Ich bekomme mit lftp "Permission denied"s sobald ich Ordner und Dateien abgleichen will, die nicht mir gehören.

Wie bekomme ich nun aber trotzdem das mittels rsnyc erstellte Backup-Verzeichnis auf Server B ohne auf Server A die Dateirechte zu ändern? (Würde mir ja nix nutzen, wenn ich mal im Ernstfall auf das Backup zugreifen muss und nichts mehr stimmt.)

Root-Login fällt flach, da Root deaktiviert über Remote-Verbindung.

Gibts da eine einfache Lösung? Kann ich einem Benutzer volle Root-Rechte übertragen, damit dieser mittels lftp die Dateien ziehen kann?
Antworten