Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] Externe Soundkarte funktioniert nur 1 x unter YaST2

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
albschrat
Member
Member
Beiträge: 70
Registriert: 13. Mai 2005, 21:03
Wohnort: Schwäbische Alb

[gelöst] Externe Soundkarte funktioniert nur 1 x unter YaST2

Beitrag von albschrat »

Hallo zusammen.

Das nahezu identische Problem habe ich im Forum schon einmal gefunden:

http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=93782

Nur setze ich abweichend openSUSE 11.0 ein.

Linux 2.6.25.16-0.1-default i686
System: openSUSE 11.0 (i586)
KDE: 4.0.4 (KDE 4.0.4 >= 20080505) "release 15.2"
Externe Soundkarte: E-MU 0404 USB

Beim Einrichten der externen Soundkarte mit dem Treiber snd-usb-audio wurde auch die Testmelodie gut wiedergegeben. Das war aber das einzige Mal, dass die externe Soundkarte gearbeitet hat. Die Onboard-Soundkarte ist inzwischen im BIOS disabled. Anschließend habe ich beide Soundkarten in YaST2 nochmals entfernt und nach einem Neustart die E-MU als alleinige Soundkarte konfiguriert. Nun geht nicht mal unter YaST2 die Testmelodie. Auch ein erneuter Neustart ändert nichts an der Situation.

Wenn ich dann die E-MU in YaST2 wieder entferne, die Onboard-Sounkarte wieder im BIOS wieder aktiviere und dann erneut die E-MU konfiguriere, beginnnt das oben geschilderte Spiel aufs Neue. Unter YaST2 funktioniert die externe Soundkarte wieder. Aber leider nur in YaST2. Und auch nicht, wenn die Onboard-Soundkarte disabled ist.

alsaconf erkennt die externe Soundkarte einfach nicht. alsamixer antwortet: function snd_ctl_open failed for default: No such file or directory

/etc/modprobe.d/sound

Code: Alles auswählen

options snd slots=snd-usb-audio
# uniq.unknown_key:USB Audio
alias snd-card-0 snd-usb-audio
hwinfo (Auszug)

Code: Alles auswählen

  61: udi = '/org/freedesktop/Hal/devices/usb_device_41e_3f04_E_MU_49_3F04_07D80710_133F3_STATION_01_if3'
  usb.vendor = 'E-MU Systems, Inc.'
  usb.bus_number = 2 (0x2)
  usb.product = 'USB Vendor Specific Interface'
  usb.linux.sysfs_path = '/sys/devices/pci0000:00/0000:00:02.1/usb2/2-3/2-3:1.3'
  info.subsystem = 'usb'
  usb.device_revision_bcd = 256 (0x100)
  info.product = 'USB Vendor Specific Interface'
  usb.configuration_value = 1 (0x1)
  info.udi = '/org/freedesktop/Hal/devices/usb_device_41e_3f04_E_MU_49_3F04_07D80710_133F3_STATION_01_if3'
  usb.max_power = 2 (0x2)
  usb.num_configurations = 1 (0x1)
  usb.num_ports = 0 (0x0)
  usb.num_interfaces = 4 (0x4)
  usb.linux.device_number = 2 (0x2)
  linux.hotplug_type = 2 (0x2)
  usb.device_class = 239 (0xef)
  linux.subsystem = 'usb'
  usb.serial = 'E-MU-49-3F04-07D80710-133F3-STATION 01'
  info.linux.driver = 'snd-usb-audio'
  usb.device_subclass = 2 (0x2)
  usb.speed = 480.000
  usb.device_protocol = 1 (0x1)
  usb.version = 2.00000
  usb.vendor_id = 1054 (0x41e)
  usb.is_self_powered = true
  usb.interface.number = 3 (0x3)
  usb.interface.class = 255 (0xff)
  usb.interface.subclass = 3 (0x3)
  usb.interface.protocol = 0 (0x0)
  linux.sysfs_path = '/sys/devices/pci0000:00/0000:00:02.1/usb2/2-3/2-3:1.3'
  info.parent = '/org/freedesktop/Hal/devices/usb_device_41e_3f04_E_MU_49_3F04_07D80710_133F3_STATION_01'
  usb.product_id = 16132 (0x3f04)
  usb.can_wake_up = false
Muss ich ohne die E-MU leben? Hat jemand eine Idee?

Frustrierte Grüße

Albschrat
Zuletzt geändert von albschrat am 4. Okt 2008, 16:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
albschrat
Member
Member
Beiträge: 70
Registriert: 13. Mai 2005, 21:03
Wohnort: Schwäbische Alb

Update: Externe Soundkarte funktioniert nur einmal unter YaS

Beitrag von albschrat »

Guten Abend.

Nun muss ich mich korrigieren: Unter der oben beschriebenen Situation funktionieren die Systemklänge wie auch die Testmelodie nicht - obwohl unter »Systemeinstellungen -> Sound -> Sound-System-Einrichtung« die E-MU an erster Stelle steht. Soweit stimmt meine obige Schilderung.

ABER

Koffeine spielt CDs und Amarok spielt MP3s über die E-MU ab. Es kommt Musik heraus! :irre:

ABER

Was über die E-MU wiedergegeben wird, hat einen Klirrfaktor von deutlich über 10%. Die Musik ist auch bei geringer Lautstärke und auch bei geringer Reglerstellung total verzerrt. :irre: Die anfangs erhaltene Testmelodie war aber nicht verzerrt gewesen.

Nun plagen mich zwei Fragen:

1. Können die Soundeinstellungen von snd-usb-audio in irgendeiner Weise beeinflusst werden um das Verzerren zu vermeiden? :???:

2. Warum erhalte ich dann, wenn die E-MU funktioniert, keine Systemklänge? :???:

Bin für jeden Tipp dankbar!

Albschrat
Benutzeravatar
albschrat
Member
Member
Beiträge: 70
Registriert: 13. Mai 2005, 21:03
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Externe Soundkarte funktioniert nur einmal unter YaST2

Beitrag von albschrat »

Hallo zusammen.

Jetzt bin ich ein Stück weiter. JACK ließ sich nicht starten:

http://ubuntuforums.org/showthread.php?t=453486

Nun ist diese Änderung leider nach jedem Neustart weg...

Vielleicht bekomme ich das auch noch hin...

Albschrat
gropiuskalle
Guru
Guru
Beiträge: 4603
Registriert: 20. Nov 2007, 15:17
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Externe Soundkarte funktioniert nur einmal unter YaST2

Beitrag von gropiuskalle »

Gaz kurz eingeworfen (damit Du wenigstens mal ein kleines feedback bekommst): wieso schraubst Du mit JACK herum? Das ist ein Soundserver für die professionelle Musikbearbeitung, also eher was für Digital Audio Workstations, Dir scheint es aber eher um die ganz normale Soundwiedergabe zu gehen.
Benutzeravatar
albschrat
Member
Member
Beiträge: 70
Registriert: 13. Mai 2005, 21:03
Wohnort: Schwäbische Alb

Gelöst: Externe Soundkarte funktioniert einmal unter YaST2

Beitrag von albschrat »

Hallo Gropiuskalle.

Äh, warum ich an JACK herum schraube? Weil mir mit der externen Soundkarte nichts Besseres eingefallen ist. Noch deutlicher gesagt: Unwissenheit und Verzweiflung. Und ja: Eigentlich möchte ich nur die auf meinem PC gespeicherte Musik über die Anlage anhören. Und mit dem Onboard AC'97 hört sich das absolut bescheuert an.

Inzwischen kann ich dem Thread die Ergänzung [gelöst] verpassen. :-)

Wider allem, was ich hier im Forum gelesen habe, funktioniert die E-MU seitdem sie ihr Dasein als zweite Soundkarte fristen darf.

Ich habe zuerst die E-MU in YaST2 entfernt und den Rechner heruntergefahren. Dann beim Start im BIOS den AC'97 Onboard-Soundchip aktiviert und anschließend in YaST2 den AC'97 als primäre Soundkarte und die E-MU mit dem Treiber snd-usb-audio als zweite Soundkarte konfiguriert. Dann musste ich noch bei Xine als Audiotreiber JACK eingestellt und habe nun den folgenden Zustand, welcher genau das ist, was ich haben wollte:

Die Systemklänge kommen nun über den AC'97 und dürfen sich auf den kleinen Lautsprechern austoben. Die Musik genieße ich inzwischen über zwei Studiomonitore von JBL, gespeist von einem alten REVOX-Verstärker. Das kommt gut! :-)

Eines ist noch nicht ganz perfekt - aber damit kann ich leben: Nach jedem Hochfahren des Rechners muss ich (wenn ich Musik hören möchte) JACK über das Programm qjackctl manuell starten. Aber damit kann ich leben. ;)

Grüße

Albschrat
Antworten