Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

OpenGL vs. DirektX 10

Alles rund um Büroanwendungen, Bildungsprogramme und Spiele unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
zman
Newbie
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: 7. Nov 2007, 17:25

OpenGL vs. DirektX 10

Beitrag von zman »

Moin,

mich interessiert was besser ist.

Da DirectX ja eine Schnittstelle ist die ausschließlich für Windows genutzt wird... Ich habe jetzt z.b eine Geforce 280 GXT, würde ich da vom grafischen viele Einbußen haben wenn ich OpenGL anstatt DirectX 10 nutze?

Danke und Gruß

zman

/edit:
Es geht mir um Spielegrafik (COD4; Crysis...) nicht um compiz oder so....
Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7180
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51

Re: OpenGL vs. DirektX 10

Beitrag von lOtz1009 »

Wie willst du DirectX10 unter Linux bitte nutzen? Ich glaube nicht dass die Funktionen, auf die du aus bist, schon von Wine interpretiert werden können. Ich glaube da bietet sich eher ein Dualboot mit Vista an, um wirklich alles aus den Spielen auszureizen.
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild
whois
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 16667
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: OpenGL vs. DirektX 10

Beitrag von whois »

lOtz hat geschrieben:Wie willst du DirectX10 unter Linux bitte nutzen?
Das geht IMHO nicht und wenn du eine Lizenz hast dann mach ein Dualsystem.
Zumindest zum gamen bietet sich das eher an als zu virtualisieren.
derMani
Hacker
Hacker
Beiträge: 661
Registriert: 7. Jun 2004, 22:23
Wohnort: Papenburg
Kontaktdaten:

Re: OpenGL vs. DirektX 10

Beitrag von derMani »

DirectX 10 steht nur für Windows zur Verfügung, Wine kann damit noch nicht umgehen.

Wenn du DirectX10-Spiele hast, sie aber mit OpenGL spielen möchtest bist du darauf angewiesen, dass der Hersteller auch eine OpenGL-Version des Spieles entwickelt hat.

Ich bin mir bei Crysis sicher, dass es nur eine DirectX-Version gibt. Das bedeutet also dass man entweder DirectX-9 oder DirectX-10 -Untersützung (bei passender Hardware und vorliegendem Windows Vista) verwenden kann.

Bei COD4 bin ich mir nicht sicher, ob es überhaut eine OpenGL-Version gibt. Die Windows-Version von COD4 unterstützt ganz sicher NUR DirectX.

Da eine Mac-Version geplant ist, kann es gut sein, dass es für die Äpfel eine opengl-version von cod4 geben wird. In wie fern das zum COD4-Spielen unter Linux hilfreich ist, lässt sich nur schwer abschätzen. Da man mit Wine ja Windows-Programme unter Linux ausführt, muss man halt die Windows-Version von COD4 verwenden - und dort wird eben DirectX verwendet.

Grundsätzliche Grafikeinbußungen hat man durch den Einsatz von OpenGL jedenfalls nicht. Technisch gesehen bietet DirectX10 auch kaum neue Features im Vergleich zu DirectX9 (z.B. Shader Model 4). DirectX-Algorithmen arbeiten aber deutlich fixer als DirectX9-Algorithmen, weshalb spiele wie Crysis unter DirectX10 noch mehr Details darstellen lassen können bei gleicher Performance.

Grundsätzlich stehen diese Shader auch für openGL zur Verfügung, aber es kommt immer auf den OpenGL-Treiber der Grafikkarte drauf an, ob die Shader-Funktionalität implementiert ist.

Die einfache Frage Antwort ist halt: Wenn du DirectX-10 fähige Hardware unter Windows hast und das Spiel DirectX-10 anbietet und du scharf darauf bist alle Grafikeffekte zu sehen, dann solltest du DirectX-10 verwenden ;-)
Andrew S. Tanenbaum: The nice thing about
standards is that you have so many to choose from.
Furthermore, if you dont’t like any of them, you can
just wait for next year’s model.


Linux-Club Wiki
Howtos, Tipps uvm.
http://wiki.linux-club.de/
Antworten