Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

W-Lan Suse

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
cat007
Newbie
Newbie
Beiträge: 49
Registriert: 25. Sep 2008, 18:07

W-Lan Suse

Beitrag von cat007 »

Hallo

bin Neuling brauche Hilfe und ich habe gelesen und die Suche benutzt ,
und habe viel gefunden .
Allso ich habe Suse 11 ( 2.6.25.16-0.1 pae)auf meinem Notebook HP Pavilion dv9812eg .
Alle Updats drauf über Kabel
Nvidia 8400MGS
Atheros 5007 ohne jeden Buchstaben danach.
Was ich bis jetzt geschafft habe GK mit Treiber173.14.12-pkg1.run zum laufen gebracht .(Nicht über Yast)
Aber leider geht der Haken bei der Aktivierung des Open GL 3d immer wieder raus, nicht beim hoch und runterfahren ,sondern nach beenden der entspechenden Destop Option.Beim Start kommt kurz Nvidia Bildschirm ist also drauf.

Was aber wichtiger ist, bekomme das W-Lan nicht zum laufen alles was Rain Man geschrieben hat habe ich gemacht.
Aber das steht so viel.
compat-wireless-kmp-default-20080518_2[1].6.22.5_5.1.i586.rpm Das ist der Treiber den ich genommen habe.
Alles andere runtergeschmissen von madwifi
Netzwerkkomponenten steht AR242x802.11abg und das was mit der Fimware nicht in Ordnung ist.

Viele Sachen verstehe ich auch nicht man soll immer drauf achten was für ein Kernel man hat und danach den entsprechenden Treiber installiert.
Nur an den Treibern sieht man das nicht .(ich nicht)
Dann instalieren mit Yast wunderbar, nur wenn mann die rpm Datei auf dem rechner hat muß das erst als Quelle angeben (da muß man als Neuling erst mal drauf kommen).
Doppelklick auf rpm geht nicht, oder geht doch ,wenn ja muß man genau sehen wo die Datei liegt .

Das sind so Sachen die jeden Anfänger abschreckt.

Habe Vista drauf und wollte weg davon und Suse nutzen .


Gruß cat007
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: W-Lan Suse

Beitrag von Grothesk »

Was sagt das skript dazu? Wenn du viel gelesen hast ist dir das ja bekannt.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
whois
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 16667
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: W-Lan Suse

Beitrag von whois »

cat007
Newbie
Newbie
Beiträge: 49
Registriert: 25. Sep 2008, 18:07

Re: W-Lan Suse

Beitrag von cat007 »

Hallo

Hat keiner Lust einem Anfänger zu Helfen .

Ich bringe viele Sachen einfach nicht zusammen .

ich will hier nicht tief einsteigen ich hatte gedacht Open Suse 11 ist mittlerweile so weit.das es von jedem genutzt werden kann ohne tiefer einsteigen zu müssen.

Installieren läuft, läuft nicht hast du Pech gehabt.
Dann kommt noch Yast ist einfach, geht das auch nicht,
kannst Du lesen bist du schwarz wirst.

Hilfe kann man nur von einem Forum bekommen .
Die ersten Antworten waren leider nicht Hilfreich .
Ich muss als erstes mal die Form lernen ,wie man eine Frage stellt und auf die Rechtschreibung achten.

Was ist ein Skript und wie bekomme ich das in den Beitrag?

Ich brauche einfache Hilfe ich will mir keinen Treiber selber bauen ,was ich habe will ist ein lauffähiges Betriebssystem .

Es kann ja auch sein das ich hier falsch bin .

Ein Nutzer

Gruß cat007
Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 4204
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: W-Lan Suse

Beitrag von Sauerland »

Hi cat007.
Folge dem link von whois, der auf die Seite des Skriptes collectNWData weiterlinkt.
Lies Dir die Anleitungen durch, die eigentlich sehr ausführlich sind.

Eine Konsole öffnet man, indem man ALT/F2 drückt und dort konsole eingibt.
Root wird man indem man in dieser konsole su eingibt, danach wird das root passwort abgefragt aber nicht angezeigt.
Das man root ist sieht man nun in der Eingabezeile an der Raute (#).
Falls Du bei der Installation kein root Passwort eingegeben hast, nimm das des Nutzers.

Programme werden unter OpenSuse mit Yast installiert. In Yast kann man auch die Quellen von denen die Programme installiert werden ändern.
Siehe auch:
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?f=3&t=72881

Gruß
Sauerland
Desktop: OpenSUSE Leap 15.3, Nvidia-Grafik Kernel 5.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.3, Intel-Skylake, Kernel 5.3
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: W-Lan Suse

Beitrag von Grothesk »

Hat keiner Lust einem Anfänger zu Helfen .
Doch. Aber ich erwarte auch von einem Anfänger, dass er sich durchbeißen will.
Und die für eine Hilfe notwendigen Informationen abliefert. Deswegen die Frage nach dem skript (Die hier in fasst jedem Thread bzgl. WLAN gestellt wird). Anleitung findet sich unmittelbar auf den Seiten, von denen man auch das skript laden kann.
Root wird man indem man in dieser konsole su eingibt, danach wird das root passwort abgefragt aber nicht angezeigt.
Das man root ist sieht man nun in der Eingabezeile an der Raute (#).
Falls Du bei der Installation kein root Passwort eingegeben hast, nimm das des Nutzers.
Nette Information, ist aber in dem Fall noch nicht mal notwendig. Das skript fragt selber nach dem root-PW. Man muss es lediglich ausführen.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Benutzeravatar
Linuxler
Member
Member
Beiträge: 139
Registriert: 13. Aug 2005, 20:37

Re: W-Lan Suse

Beitrag von Linuxler »

vielleicht kann ich dir da auch helfen, nachdem ich gestern einen 6-stündigen Arbeitsaufwand hatte, um meine Wlan-karte nach dem Umstieg auf opensuse 11 wieder in Gang zu kriegen.

meine Wlan karte:
AR242x (168c:001c) also die, die immer schon problematisch war.

mein System:
Linux .... 2.6.25.16-0.1-pae

folgendes hat funktioniert:
entsprechender Treiberdownload:
http://ftp5.gwdg.de/pub/opensuse/reposi ... 11.0/i586/

in meinem Fall war das:
madwifi-kmp-pae-r3725+AR5007EG_2.6.25.5_1.1-2.2.i586.rpm
madwifi-r3725+AR5007EG-2.2.i586.rpm
--------------------
in Yast unter den Netzwerkeinstellungen alle Konfigurationen löschen, auch die vom Kabelgebundenen Netz
--------------------
in /etc/modprobe.d/blacklist
den Treiber ath5k blacklisten, dazu am Ende einfügen:
blacklist ath5k
--------------------

Neustart und bei mir hats geklappt


Gruss Linuxler

danke auch an diesen Thread:
http://www.linux-club.de/viewtopic.php? ... lit=ar242x
Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 4204
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: W-Lan Suse

Beitrag von Sauerland »

Hat keiner Lust einem Anfänger zu Helfen .
Doch. Aber ich erwarte auch von einem Anfänger, dass er sich durchbeißen will.
Und die für eine Hilfe notwendigen Informationen abliefert. Deswegen die Frage nach dem skript (Die hier in fasst jedem Thread bzgl. WLAN gestellt wird). Anleitung findet sich unmittelbar auf den Seiten, von denen man auch das skript laden kann.
Dem kann ich nur zustimmen.

Benutze seit ca. 3 Jahren nur noch Suse bzw. OpenSuse und Windows Programme unter VirtualBox.
Habe in dieser Zeit einige Probleme mit Wlan, Drucker oder Usb gehabt und diese alle anhand der Hilfestellung hauptsächlich diese Forums gelöst und nicht eine Frage gestellt.

Man sollte sich zuerts einmal einwenig mit dem neuen Betriebssystem befassen, und nicht sofort nach Hilfe rufen, wenn etwas nicht funktioniert. Das beinhaltet auch die Suchfunktion der verschiedenen Foren.

Sauerland
Desktop: OpenSUSE Leap 15.3, Nvidia-Grafik Kernel 5.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.3, Intel-Skylake, Kernel 5.3
cat007
Newbie
Newbie
Beiträge: 49
Registriert: 25. Sep 2008, 18:07

Re: W-Lan Suse

Beitrag von cat007 »

Danke für die viele Info.

das ich mich durchgebissen habe sieht man schon an die manuelle Installation der GK.Treiber .
Das war nicht so einfach.
Leider noch nicht Optimal aber da muß ich erst noch nach einer Lösung suchen.

Vom Sauerland sehr gut Erklährt Danke
Das werde ich erst mal Probieren

Gruß cat007
Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 4204
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: W-Lan Suse

Beitrag von Sauerland »

Hi cat007

Zu Nvidia und 3D lies dir dies mal durch und probier aus.
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?f=48&t=87259


Du solltest auch das Nvidia repo in yast einbinden, wenn dann dein Kernel updatet, updatet sich meistens auch der Nvidai Treiber.
Yast-Software-Repositories-Hinzufügen-Community/Gemeischafts-Repositories-Nvidia

Gruß
Sauerland
Desktop: OpenSUSE Leap 15.3, Nvidia-Grafik Kernel 5.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.3, Intel-Skylake, Kernel 5.3
cat007
Newbie
Newbie
Beiträge: 49
Registriert: 25. Sep 2008, 18:07

Re: W-Lan Suse

Beitrag von cat007 »

Erfolg

ich habe es genau so gemacht wie es Linuxler beschrieben hat Funktioniert.
Nach der Netzwerkeinstellungen des W-Lan hat er Yast aufgerufen und noch ein W-Lan Tool Installiert (alles automatisch)
Läuft Super.
Dank Linuxer keine 6 Stunden nur eine halbe.

Noch mal klar zu stellen
Um den W-Lan Adapter(Atheros 5007) bei einem System Suse 11 ( 2.6.25.16-0.1 pae) und Notebook HP Pavilion dv9812eg zum laufen zu bringen.
Ist das die Lösung:
Von Linuxer
--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Linux .... 2.6.25.16-0.1-pae

folgendes hat funktioniert:
entsprechender Treiberdownload:
http://ftp5.gwdg.de/pub/opensuse/reposi ... 11.0/i586/

in meinem Fall war das:
madwifi-kmp-pae-r3725+AR5007EG_2.6.25.5_1.1-2.2.i586.rpm
madwifi-r3725+AR5007EG-2.2.i586.rpm
--------------------
in Yast unter den Netzwerkeinstellungen alle Konfigurationen löschen, auch die vom Kabelgebundenen Netz
--------------------
in /etc/modprobe.d/blacklist
den Treiber ath5k blacklisten, dazu am Ende einfügen:
blacklist ath5k
--------------------

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Noch mal Dank

Das 3d Problem habe ich noch nicht im Griff aber ich jetzt ganz zuversichtlich .

Gruß cat007
Antworten