Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Postfix DNS Verständnisfrage

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
NeoMan
Member
Member
Beiträge: 141
Registriert: 4. Okt 2004, 14:44

Postfix DNS Verständnisfrage

Beitrag von NeoMan »

Hi Community,

ich habe eine Verständnisfrage bezüglich Postfix und DNS. Irgendwie stehe ich auf den Schlauch und hoffe das mir jemand helfen kann. Mein System ist Opensuse 10.3, was aber glaub ich nichts zur Sache tut. Ok...wie soll ich anfangen...

Ich habe bei 1und1 eine Domäne, sagen wir mal sie heißt xyz.de. Diese wird als Webspace für eine Internetseite genutzt. Desweiteren habe ich eine Subdomäne angelegt, die mail.xyz.de heißt. Außerdem habe ich die Möglichkeit, mehrere E-Mail-Adressen dort anzulegen, z.B. mustermann@xyz.de.

Nun möchte ich folgendes realisieren. Ich möchte einen Linux-Server mit Postfix, SMTP-Authentifizierung und Spamfilter aufsetzen, der die Mails von 1und1 abholt, diese filtert und dann an ein Intranet an einen Microsoft Exchange-Server weiterleitet, wo von sich dann alle User ihre Mails abholen.

Nun habe ich allgemeine Verständnisschwierigkeiten wie ich diese ganze Sache mit den Postfix und DNS angehe. Mein erstes Problem ist, wie bekomme ich den Linux-Server dazu, das er sozusagen die Domäne die ja bei 1und1 gehostet ist auf den Linux-Server? Denn dieser ist ja dann irgendwie für die Mails zuständig, ich möchte ja die Mail-Accounts nicht bei 1und1 anlegen, sondern auf meinen Linux-Server, der übrigens mit einer festen IP im Netz steht. Wie muss ich auf meinen Server das DNS konfigurieren. Meine zweite Frage ist, was muss ich denn bei 1und1 einstellen wegen den DNS und den MX-Record, damit mein Server die Mails verwaltet und nicht 1und1.

Ok, das sollte erstmal für den Anfang reichen, wenn mir das freundlicherweise jemand erklären könnte wäre mir für den Anfang sehr geholfen.


MfG neoman
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2859
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Re: Postfix DNS Verständnisfrage

Beitrag von nbkr »

Du musst den MX Record von xyz.de auf deinen Server zeigen lassen. Dann werden alle Mails an diesen Server geschickt, statt an 1und1. Es wäre mir aber neu, dass man bei den Webhostingpaketen zugriff auf die MX Records hat. Dann bleibt dir nur noch die Möglichkeit, dass Du einen Catchall bei 1und1 einrichtest, das zugehörige Mailkonto mit Fetchmail abholst und die Mails dann z.B. mit Procmail verteilst.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.
NeoMan
Member
Member
Beiträge: 141
Registriert: 4. Okt 2004, 14:44

Re: Postfix DNS Verständnisfrage

Beitrag von NeoMan »

Danke erstmal für deine Antwort. Doch, bei 1und1 kann ich den MX-Record ändern. Nur wie verhält sich das mit den DNS auf meinen Server? Muss ich auf meinen Server einen eigenen DNS-Server einrichten oder wie mach ich das? Reicht da ein sogenannter Caching-only DNS? Mit den DNS bin ich mir völlig im unklaren...


MfG neoman
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2859
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Re: Postfix DNS Verständnisfrage

Beitrag von nbkr »

Du brauchst nirgends einen DNS Server einzurichten.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.
NeoMan
Member
Member
Beiträge: 141
Registriert: 4. Okt 2004, 14:44

Re: Postfix DNS Verständnisfrage

Beitrag von NeoMan »

Eine Frage habe ich noch. Wenn ich wie oben beschrieben die Domain xyz.de bei 1und1 gehostet habe, wie muss dann meine Linux-Server heißen und die Domain auf diesen? Also wie bekommen ich denn die Domain die bei 1und1 gehostet ist auf meinen Linux-Server? Irgendwie ist mir das unklar oder ich bin zu blöd es zu verstehen...Sorry


MfG neoman
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2859
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Re: Postfix DNS Verständnisfrage

Beitrag von nbkr »

Dein Server kann Knüllewaldthelo heißen wenn Du das möchtest. Abholen tust Du die Mails mit fetchmail. Dem ist es egal wie der eigene Server heißt. Interessant wird es erst von Linux nach Exchange. Wenn Du die Mails vom Linuxserver aus schieben willst, musst Du den Exchangeserver erreichen können und dort Mails a) ablegen dürfen und b) zu den Postfächern zuordnen können. D.h. der Exchangserver braucht evtl. einen Namen. Da kannst Du aber irgendwas a la example.test verwenden. Einfacher gehts wenn Du dem Exchangeserver sagst er soll die Mails abholen.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.
NeoMan
Member
Member
Beiträge: 141
Registriert: 4. Okt 2004, 14:44

Re: Postfix DNS Verständnisfrage

Beitrag von NeoMan »

Ok, danke für deine Antwort. Der Linux-Server soll im öffentlichen Netz, also im Internet stehen und dort auch von überall erreichbar sein. Also muss ich diesen ja an irgendeiner IP mit dazugehörigen Namen koppeln. Wenn ich den Server irgendwie benenne wird diesen niemand erreichen können oder sehe ich das falsch?


MfG neoman
Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4449
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Re: Postfix DNS Verständnisfrage

Beitrag von Geier0815 »

Der soll doch mail.xyz.de heißen. Er hat eine IP, also muß der MX bei 1&1 mail.xyz.de mit der entsprechenden IP lauten. Der Mailserver selbst braucht kein DNS da dies in dem Fall durch 1&1 passiert. Der Mailserver selbst bekommt als Hostname mail und als Domainname xyz.de damit der FQDN mail.xyz.de heißt.
Für jeden User der Mail erhalten soll, muß entweder ein Benutzerkonto auf dem Mailserver bestehen oder ein entsprechender Eintrag in einer Datenbank. Danach kannst Du mit deinem Exchange-Server die Mails von deinem Mailserver abholen.

Aber ehrlich gesagt: Wenn dir dieser Teil schon nicht einleuchtet, solltest Du die Finger von einem Mailserver lassen, da ich eine zu große Gefahr sehe das Du versehentlich ein Open-Relay konfigurierst.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?
NeoMan
Member
Member
Beiträge: 141
Registriert: 4. Okt 2004, 14:44

Re: Postfix DNS Verständnisfrage

Beitrag von NeoMan »

Danke, mit deiner letzten Beschreibung ist mir nun ein Licht aufgegangen. Ein Open-Relay werde ich nicht produzieren da eine Authentifizierung benutze. Falls mir noch was unklar sein sollte werde ich mich nochmal hier im Forum melden.


MfG neoman
Antworten