Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] Compaq Armada 1590DT reanimieren.

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
Benutzeravatar
stoker232
Member
Member
Beiträge: 82
Registriert: 3. Sep 2008, 21:39
Wohnort: nicht da wo ich will

[gelöst] Compaq Armada 1590DT reanimieren.

Beitrag von stoker232 »

Habe ein Compaq Armada 1590DT 166 MHz geschenkt bekommen und versuche es wieder ans laufen zu kriegen.
Wie komme ich in das Bios?
Nach dem Einschalten zeigt der Bildschirm 32768 KB OK an mit blinkendem Promt.
Das CD Laufwerk wird getestet und Floppy auch.
Dann steht die Meldung Non-System disk or disk error replace and strike any key when ready. Das ist normal die Festplatte 2,1 GB ist schrott. Ich muss aber ins Bios um eine neue Fetsplatte anzumelden? Weiß jemand wie?
Entf,F2,F10, habe ich schon ausprobiert. Danke im voraus.
Zuletzt geändert von stoker232 am 5. Okt 2008, 01:07, insgesamt 1-mal geändert.
Suse11,2, Lenovo 3000 N200 TY2BGGE 250GB, 3GB Ram
Suse11.3, Lenovo S10-3, 250GB, 2GB Ram
Suse12.1, 3.1.0-01.2-desktopx86_64, KDE 4.7.2"rel.5"
Gk: GeForce 8800 GTS 512MB
MB: Asrock M3N78D
Cpu: AMD iiX6 1090T 3,2GHz
Ram:16GB

Nihil fit sine causa!
Benutzeravatar
onkelchentobi
Guru
Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 11. Feb 2005, 15:54
Wohnort: BW - Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Compaq Armada 1590DT reanimieren

Beitrag von onkelchentobi »

Kenne das Teil nicht, aber lese hier mal eben schnell rein. Anscheinend sind bestimmte Daten auf der HDD welche ausgelesen werden muessen um im BIOS Aenderungen vornehmen zu koennen, das aber wiederum nur geht wenn die HDD funktioniert.
Nun, vl. hilft das irgend wie weiter: http://www.supportnet.de/listthread/1469537
GNU/Debian Linux - Testing 32 Bit / Kernel 2.6.30.2 Vanilla / Ion3 - 20090110 / i2p

*** NO E-PATENTS ***
Benutzeravatar
stoker232
Member
Member
Beiträge: 82
Registriert: 3. Sep 2008, 21:39
Wohnort: nicht da wo ich will

Re: Compaq Armada 1590DT reanimieren

Beitrag von stoker232 »

OnkelchenTobi hat geschrieben:Kenne das Teil nicht, aber lese hier mal eben schnell rein. Anscheinend sind bestimmte Daten auf der HDD welche ausgelesen werden muessen um im BIOS Aenderungen vornehmen zu koennen, das aber wiederum nur geht wenn die HDD funktioniert.
Nun, vl. hilft das irgend wie weiter: http://www.supportnet.de/listthread/1469537
Danke habe gerade mal reingelesen. So wie ich es verstanden habe ist das Bios auf dem Mainboard und wird wenn ich mit 4 Disketten boote auf die Festplatte geladen worauf ich dann mit F10 zugreifen kann.
Kann es aber noch nicht ausprobieren, die Festplatte ist ja noch hin.
Lade mir gerade jede menge exe auf meinen Rechner hoffentlich verträgt der das ;)
Suse11,2, Lenovo 3000 N200 TY2BGGE 250GB, 3GB Ram
Suse11.3, Lenovo S10-3, 250GB, 2GB Ram
Suse12.1, 3.1.0-01.2-desktopx86_64, KDE 4.7.2"rel.5"
Gk: GeForce 8800 GTS 512MB
MB: Asrock M3N78D
Cpu: AMD iiX6 1090T 3,2GHz
Ram:16GB

Nihil fit sine causa!
Benutzeravatar
stoker232
Member
Member
Beiträge: 82
Registriert: 3. Sep 2008, 21:39
Wohnort: nicht da wo ich will

Re: Compaq Armada 1590DT reanimieren

Beitrag von stoker232 »

stoker232 hat geschrieben:Ich muss aber ins Bios um eine neue Fetsplatte anzumelden? Weiß jemand wie?
Habe festgestellt das ich nicht ins BIOS musste.
Habe ein Festplatte eingebaut, die ich vorher mit einem Adapter am Laptop formartiert (ext3) und partitioniert habe. hda1 4GB, hda2 10GB, hda3 30GB. 32 MB RAM.
Die in das 1590DT eingebaut und dann DSL 4.4.3 Live CD gestartet, funktioniert kann hda´s mounten und umounten.
Brauchte gar nicht ins BIOS, Glück gehabt. :D Der Tip von "Onkelchen Tobi" war ganz gut aber irgenwie haben die in dem anderen Forum aneinander vorbei geredet.
Wie kann ich jetzt DSL fest auf die Plate bügeln die Installoptionen der CD klappen nicht so richtig. :???:
Wegen dem wenigen Ram?
Suse11,2, Lenovo 3000 N200 TY2BGGE 250GB, 3GB Ram
Suse11.3, Lenovo S10-3, 250GB, 2GB Ram
Suse12.1, 3.1.0-01.2-desktopx86_64, KDE 4.7.2"rel.5"
Gk: GeForce 8800 GTS 512MB
MB: Asrock M3N78D
Cpu: AMD iiX6 1090T 3,2GHz
Ram:16GB

Nihil fit sine causa!
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: Compaq Armada 1590DT reanimieren

Beitrag von Grothesk »

32MB ist selbst für DamnSmallLinux schon verdammt wenig. Soweit ich weiß mag das mindestens 64MB haben.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Benutzeravatar
stoker232
Member
Member
Beiträge: 82
Registriert: 3. Sep 2008, 21:39
Wohnort: nicht da wo ich will

Re: Compaq Armada 1590DT reanimieren

Beitrag von stoker232 »

Grothesk hat geschrieben:32MB ist selbst für DamnSmallLinux schon verdammt wenig. Soweit ich weiß mag das mindestens 64MB haben.
Ja ich weiß aber es läuft tatsächlich, nun ja zum schreiben (Briefe) reichts. Ich habe nun gehofft wenn es auf Platte installiert ist das es dann besser läuft. Große Datein sind eh nicht drin. Bis jetzt habe ich die Datein von der Live CD auf die hda1 kopiert. Weiß aber nicht wie ich davon starten soll ? (ein bischen darf man die Rechtschreibung anpassen ;) )
Suse11,2, Lenovo 3000 N200 TY2BGGE 250GB, 3GB Ram
Suse11.3, Lenovo S10-3, 250GB, 2GB Ram
Suse12.1, 3.1.0-01.2-desktopx86_64, KDE 4.7.2"rel.5"
Gk: GeForce 8800 GTS 512MB
MB: Asrock M3N78D
Cpu: AMD iiX6 1090T 3,2GHz
Ram:16GB

Nihil fit sine causa!
whois
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 16667
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Compaq Armada 1590DT reanimieren

Beitrag von whois »

Hi

Vielleicht findest du auch hier ein Linux was noch minimaleren Anforderungen reicht.

http://wiki.laptop.org/go/Minimal_Linux_distros

cu
Benutzeravatar
stoker232
Member
Member
Beiträge: 82
Registriert: 3. Sep 2008, 21:39
Wohnort: nicht da wo ich will

Re: Compaq Armada 1590DT reanimieren.

Beitrag von stoker232 »

Hi
whois hat geschrieben:Hi

Vielleicht findest du auch hier ein Linux was noch minimaleren Anforderungen reicht.

http://wiki.laptop.org/go/Minimal_Linux_distros

cu
Danke, habe mal reingeschaut bin jetzt mit ausprobieren erstmal beschäftigt.
Habe jetzt DSL fest auf die neue Platte installieren können. Mit Grub usw.
Ist nicht die Welt, aber zum schreiben reichts. Es ist tatsächlich möglich Linux in einer Kaffemühle zu installieren.
Danke an Grothesk, whois und Onkelchen tobi
Suse11,2, Lenovo 3000 N200 TY2BGGE 250GB, 3GB Ram
Suse11.3, Lenovo S10-3, 250GB, 2GB Ram
Suse12.1, 3.1.0-01.2-desktopx86_64, KDE 4.7.2"rel.5"
Gk: GeForce 8800 GTS 512MB
MB: Asrock M3N78D
Cpu: AMD iiX6 1090T 3,2GHz
Ram:16GB

Nihil fit sine causa!
Gesperrt