Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

(Gelöst) Der "richtige" Router für Opensuse 11

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Kyoto
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 20. Sep 2008, 15:09

(Gelöst) Der "richtige" Router für Opensuse 11

Beitrag von Kyoto »

Hallo im Forum,

beschäftige mich seit ca. 2 Wochen mit einem parallel zu WIN XP pro installierten OS11 (von gekaufter DVD).
Beide laufen auf je einer SATA-HDD bisher ohne Probleme.

Meine Frage:

Mein Internetzugang (funktioniert über Windows) läuft über ein DSL-Modem Teledat 431 LAN und einen Router EUMEX 704 PC LAN (T-Online).
Da es für diese beiden Teile keine orginären Linux-Treiber gibt, möchte ich mir den "richtigen" Ersatz kaufen (möglichst ohne Gebastel - einfach nur installieren und nutzen).

Hat jemand mit einem entsprechenden Set die gewünschten "problemlos-Erfahrung" ?
Wenn ja, freue ich mich über entsprechende Info.

Vielen Dank im voraus.
Zuletzt geändert von Kyoto am 21. Sep 2008, 12:02, insgesamt 1-mal geändert.
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: Der "richtige" Router für Opensuse 11

Beitrag von Grothesk »

Und was funktioniert jetzt nicht?
Wenn mich nicht alles täuscht sollten beide Geräte unter Linux funktionieren.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
tomaschko86
Member
Member
Beiträge: 117
Registriert: 8. Apr 2008, 10:17
Wohnort: im tiefsten osten
Kontaktdaten:

Re: Der "richtige" Router für Opensuse 11

Beitrag von tomaschko86 »

als grundinfo: Router und DSL-Modeme sind OS-unabhängig und haben keine eigenen Treiber und brauchen auch keine eigenen. Router brauchen nur eine funktionierende LAN-Verbindung. Das Modem brauch natürlich ein Programm was die Einwahl übernimmt, in deinem Fall macht das dann der Router statt ein Programm.
Pause ist, wenn du zu Hause bist
Kyoto
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 20. Sep 2008, 15:09

Re: Der "richtige" Router für Opensuse 11

Beitrag von Kyoto »

Grothesk hat geschrieben:Und was funktioniert jetzt nicht?
Wenn mich nicht alles täuscht sollten beide Geräte unter Linux funktionieren.
Die automatische Konfiguration hat weder den Router noch das Modem erkannt; bei der manuellen über YaST werden die beiden Komponenten nicht angeboten.
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2859
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Re: Der "richtige" Router für Opensuse 11

Beitrag von nbkr »

Ein Router muss nicht erkannt werden. Das ist keine Komponente um das sich das OS kümmern muss. Wenn das Modem nicht direkt an den PC angeschlossen ist, gilt hierfür das gleiche. Der Router sollte in der Lage sein dem Rechner per DHCP eine IP und alle anderen Daten zu geben. Dann sollte das auch mit dem Internet klappen.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.
tomaschko86
Member
Member
Beiträge: 117
Registriert: 8. Apr 2008, 10:17
Wohnort: im tiefsten osten
Kontaktdaten:

Re: Der "richtige" Router für Opensuse 11

Beitrag von tomaschko86 »

Genau, es muss nur deine Netzwerkkarte richtig funktionieren unter Linux und dann ist alles ok. Der Router ist auch schon konfiguriert wenn er unter Linux lief, denn er hat die Daten auf einer eigenen Festplatte. Du brauchst also nur noch anschliessen und los. Wenn das nicht funktioniert, versuch mal auf die Konfiguration des Routers zu kommen mit der IP des Routers (s. Handbuch). Sollte das nicht gehen, Ping den Router an um zu sehen ob er physikalisch überhaupt für dein Rechner erreichbar ist.
Pause ist, wenn du zu Hause bist
Kyoto
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 20. Sep 2008, 15:09

Re: Der "richtige" Router für Opensuse 11

Beitrag von Kyoto »

Schreibe diese Antwort gerade aus OS11 - www-Verbindung funktioniert also.
Es scheint mir jedoch, als wäre die Geschwindigkeit deutlich geringer ( ?? vielleicht läuft es nur unter ISDN und nicht unter DSL).
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2859
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Re: Der "richtige" Router für Opensuse 11

Beitrag von nbkr »

Kyoto hat geschrieben:Schreibe diese Antwort gerade aus OS11 - www-Verbindung funktioniert also.
Es scheint mir jedoch, als wäre die Geschwindigkeit deutlich geringer ( ?? vielleicht läuft es nur unter ISDN und nicht unter DSL).
Das kann man testen: Tipp in der Konsole mal "/sbin/ifconfig" ein und poste das Ergebniss.

Ansonten: In YaST mal ipv6 abschalten sofern das noch aktiviert ist.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.
Kyoto
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 20. Sep 2008, 15:09

Re: Der "richtige" Router für Opensuse 11 (gelöst)

Beitrag von Kyoto »

nbkr hat geschrieben:
Kyoto hat geschrieben:Schreibe diese Antwort gerade aus OS11 - www-Verbindung funktioniert also.
Es scheint mir jedoch, als wäre die Geschwindigkeit deutlich geringer ( ?? vielleicht läuft es nur unter ISDN und nicht unter DSL).
Das kann man testen: Tipp in der Konsole mal "/sbin/ifconfig" ein und poste das Ergebniss.

Ansonten: In YaST mal ipv6 abschalten sofern das noch aktiviert ist.
Habe ipv6 abgeschaltet: Volltreffer, Geschwindigkeit ist normal.

Vielen Dank für die kompetente und schnelle Hilfe!
Zuletzt geändert von Kyoto am 21. Sep 2008, 12:01, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
framp
Moderator
Moderator
Beiträge: 4326
Registriert: 6. Jun 2004, 20:57
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Der "richtige" Router für Opensuse 11

Beitrag von framp »

Kyoto hat geschrieben:Ich weiss leider nicht, was zu tun ist, um den Beitrag als "gelöst" zu setzen?
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?f=41&t=81378 lesen :roll:
Antworten