Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Firefox startet nicht

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
xfargo
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 23. Mär 2005, 10:41

Firefox startet nicht

Beitrag von xfargo »

Servus Zusammen!

Habe seit dem Update auf Suse 11 ein Problem mit dem Firefox 3; kein Start, aber folgender Fehler:

Code: Alles auswählen

firefox
Gtk-Message: (for origin information, set GTK_DEBUG): failed to retrieve property `GtkTreeView::odd-row-color' of type `GdkColor' from rc file value "((GString*) 0x8233e70)" of type `GString'
/usr/lib/firefox/firefox: symbol lookup error: /usr/lib/xulrunner-1.9.0.1/libxul.so: undefined symbol: sqlite3_enable_shared_cache
Ich habe sowohl xulrunner als auch den Firefox deinstalliert und wieder installiert. google hat mir auch nicht mehr zu der Fehlermeldung verraten. Wenn jemand eine Idee hätte, oder zumindest die Fehlermeldung etwas interpretieren kann, wäre ich dankbar.

viele Grüße
Markus
Benutzeravatar
FordPrefect
Member
Member
Beiträge: 247
Registriert: 24. Feb 2007, 14:56
Wohnort: Stuttgart

Re: Firefox startet nicht

Beitrag von FordPrefect »

Ich kann auch bloss spekulieren, aber es sieht so aus als ob ein Farbwert fürs Aufbauen des GUI gesucht wird. Die Meldung könnte darauf hin deuten dass sqlite nicht korrekt läuft / installiert ist.

Ich habe openSuSE V111 mit KDE4.1 am laufen und bei mir sind folgende Module installiert:

libqt4-sql-sqlite
libsqlite3-0
sqlite2
sqlite3

Vielleicht mal diese neu installieren?

Wie gesagt, nur ne Vermutung, aber vielleicht hilft es ...
Bild
Freddie62
Guru
Guru
Beiträge: 1600
Registriert: 24. Jan 2006, 14:21

Re: Firefox startet nicht

Beitrag von Freddie62 »

Wenn man die SuFu nutzt, findet man zwei Freds zu diesem Thema: :D
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=82059 und
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?f=17&t=70912
Vielleicht hilft Dir das ja!

CU Freddie
5 X Tumbleweed, mit LXDE (3 x AMD, 2 x Intel). Schleppi (Firma): Dell Latitude 5520 mit Win10 Prof., priv. Medion mit Tumbleweed, LXDE
woro
Member
Member
Beiträge: 105
Registriert: 4. Feb 2006, 21:01

Re: Firefox startet nicht

Beitrag von woro »

Die obige Fehlermeldung kann fast nur durch inkonsistent Pakete auftreten.
D.h. irgendein Paket/irgendwelche Pakete sind nicht für die richtige Version deines SUSE-Systems.
Bitte mal überprüfen:

rpm -q --qf '%{name}-%{version}-%{arch}\t%{distribution}\n' mozilla-xulrunner190 MozillaFirefox sqlite3
xfargo
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 23. Mär 2005, 10:41

Re: Firefox startet nicht

Beitrag von xfargo »

So, bin wieder da ...

danke für den Tipp,

Code: Alles auswählen

 rpm -q --qf '%{name}-%{version}-%{arch}\t%{distribution}\n' mozilla-xulrunner190 MozillaFirefox sqlite3
ergibt folgendes:

Code: Alles auswählen

mozilla-xulrunner190-1.9.0.1-i586       mozilla / openSUSE_11.0
MozillaFirefox-3.0.1-i586       mozilla / openSUSE_11.0
sqlite3-3.5.7-i586      openSUSE 11.0 (i586)
Firefox lief bei mir bis zum update auf Suse 11 einwandfrei. Seither geht nix mehr. Für weitere Ideen oder Fehlerinterpretationen bin ich dankbar!

viele Güße
Markus
Freddie62
Guru
Guru
Beiträge: 1600
Registriert: 24. Jan 2006, 14:21

Re: Firefox startet nicht

Beitrag von Freddie62 »

Komisch, ich habe die V11 (mit Einbinden von "/home") problemlos installiert. Hast Du ein normales Update gemacht oder "/" richtig gelöscht und dann die 11er mit Einbinden von "/home" installiert? da kann schon mal was schiefgehen. Ich schlage vor, zunächst mal den Ordner .mozilla in Deinem $home umzubenennen. Beim Start von FF wird der Ordner wieder erzeugt. Vielleicht sind da irgendwelche Themes/plugins inkompatibel. Falls das nicht geht, kannst Du ja den neuen Ordner löschen und den alten wieder umbenennen.
Hast Du vielleicht irgendwelche factory-Repos eingebunden?

Code: Alles auswählen

zypper sl
posten.
Vielleicht hast Du Dir da eine etwas zu frische GTK-Variante eingefangen?

CU Freddie
5 X Tumbleweed, mit LXDE (3 x AMD, 2 x Intel). Schleppi (Firma): Dell Latitude 5520 mit Win10 Prof., priv. Medion mit Tumbleweed, LXDE
xfargo
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 23. Mär 2005, 10:41

Re: Firefox startet nicht

Beitrag von xfargo »

GTK ist ist immer noch gtk2 1.2.10-1049.1 von der Installations-DVD. Durchgeführt habe ich ein Update von 10.3. Auf meinem Notebook habe ich jungfräulich OS11 installiert mit vergleichbaren Repos und alles läuft super. Von daher würde ich eher auf eine "Altlast" tippen. Allerdings ghen mir die Ideen aus wo!?
Wenn ich im Home-Verzeichnis die Konfig beseitige, geht kurz das Daten-Import-Fenster von Firefox auf und dann kommt wieder die Fehlermeldung und Ende.

An Repos habe ich einiges drin:

1 | KDE_Update
2 | download.opensuse.org/repositories/games/openSUSE_11.0/
3 | download.opensuse.org/repositories/Emulators:/Wine/openSUSE_11.0/
4 | download.opensuse.org/repositories/server:/database/openSUSE_11.0/
5 | xgl_1
6 | download.nvidia.com/opensuse/11.0
7 | download.opensuse.org/repositories/GNOME:/Community/openSUSE_11.0/
8 | Printing
9 | download.opensuse.org/repositories/KDE:/KDE4:/Factory:/Desktop/openSUSE_11.0/
10 | Haupt-Repository_(Nicht-OSS)
11 | download.opensuse.org/repositories/KDE:/Community/openSUSE_11.0/
12 | ftp.skynet.be/pub/packman/suse/11.0/
13 | download.opensuse.org/distribution/11.0/repo/oss/
14 | repo-debug
15 | openSUSE_11.0
16 | download.opensuse.org/repositories/mozilla/openSUSE_11.0/
17 | download.videolan.org/pub/videolan/vlc/SuSE/11.0/
18 | download.opensuse.org/repositories/KDE:/Backports/openSUSE_11.0/
19 | KDE:KDE4
20 | download.opensuse.org/repositories/Virtualization:/VirtualBox/openSUSE_11.0/
21 | download.opensuse.org/repositories/OpenOffice.org:/STABLE/openSUSE_11.0/
22 | http://www.opensuse-education.org/downl ... o/1.0/11.0
23 | download.opensuse.org/repositories/X11:/xfce/openSUSE_11.0/
24 | download.opensuse.org/repositories/Virtualization:/Qemu/openSUSE_11.0/
25 | openSUSE-DVD 11.0
26 | download.opensuse.org/update/11.0/
27 | download.opensuse.org/repositories/server:/mail/openSUSE_11.0/
28 | openSUSE-11.0-Updates
29 | download.opensuse.org/repositories/GNOME:/STABLE/openSUSE_11.0/
30 | download.opensuse.org/repositories/X11:/XGL/openSUSE_11.0/

das sieht vielleicht etwas wild aus, es handelt sich aber ausschließlich um Suse-Repos, Packman und Guru; die Updates klappen recht gut. Sieht man vom Firefox einmal ab läuft mein System sehr stabil und weitestgehend problemfrei.

viele Grüße
Markus
Freddie62
Guru
Guru
Beiträge: 1600
Registriert: 24. Jan 2006, 14:21

Re: Firefox startet nicht

Beitrag von Freddie62 »

Da fällt mir ja fast das Essen aus dem Gesicht. Da ist einiges doppelt, sowie viele Factory-Repos! Einiges beißt sich auch (VLC und Packman). Wieviel Erfahrung hast Du mit Opensuse? Hast Du schon mal das Wiki zum Thema Installationsquellen gelesen? Normalerweise reichen vier Quellen aus:
OSS, NON-OSS, Update und Packman. Ggf. noch wine (Wer's möchte...). Vielleicht, wenn's unbedingt sein muß, noch die KDE-Quellen (für KDE4), Mozilla und Openoffice. Insbesondere für Anfänger ist das aber nicht zu empfehlen! Die Videolan-quelle wird eigentlich nur ein einziges Mal für ein Repo gebraucht. Danach sollte man sie unbedingt wieder löschen!
Bei dem Quellenwirrwar wundert mich nichts! Bist Du absolut sicher, adß Du das alles brauchst?
Ich vermute, Du hast Dir da irgendwwlche seltsamen gtk-Versionen (oder auch Anderes) von irgendwoher gezogen, die jetzt inkompatibel sind.
5 X Tumbleweed, mit LXDE (3 x AMD, 2 x Intel). Schleppi (Firma): Dell Latitude 5520 mit Win10 Prof., priv. Medion mit Tumbleweed, LXDE
whois
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 16667
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Firefox startet nicht

Beitrag von whois »

Freddie62 hat geschrieben:Da fällt mir ja fast das Essen aus dem Gesicht.
Mensch, da wundert es das nur FF nicht funktioniert. :/
xfargo
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 23. Mär 2005, 10:41

Re: Firefox startet nicht

Beitrag von xfargo »

Freddie62 hat geschrieben:Da fällt mir ja fast das Essen aus dem Gesicht. Da ist einiges doppelt, sowie viele Factory-Repos! Einiges beißt sich auch (VLC und Packman). Wieviel Erfahrung hast Du mit Opensuse? Hast Du schon mal das Wiki zum Thema Installationsquellen gelesen? Normalerweise reichen vier Quellen aus:
OSS, NON-OSS, Update und Packman. Ggf. noch wine (Wer's möchte...). Vielleicht, wenn's unbedingt sein muß, noch die KDE-Quellen (für KDE4), Mozilla und Openoffice. Insbesondere für Anfänger ist das aber nicht zu empfehlen! Die Videolan-quelle wird eigentlich nur ein einziges Mal für ein Repo gebraucht. Danach sollte man sie unbedingt wieder löschen!
Bei dem Quellenwirrwar wundert mich nichts! Bist Du absolut sicher, adß Du das alles brauchst?
Ich vermute, Du hast Dir da irgendwwlche seltsamen gtk-Versionen (oder auch Anderes) von irgendwoher gezogen, die jetzt inkompatibel sind.
Das mit Deinem Essen ist natürlich schade! Immerschön Zeit nehmen beim Essen und gut kauen. Außerdem sollte man nie vor dem Fernseher oder PC essen, da verliert man leicht den Kontrolle. Du wiedersprichst dich bzgl. der Installationsquellen selber: mit 4 Quellen kommt man definitiv nicht aus, will man KDE, NVIDIA usw. halbwegs aktuell halten (ohne Experimente wohlgemerkt). Die große Anzahl an Repos ist bei mir mit der Zeit gewachsen. Vor allem um Abhängigkeiten aufzulösen, aber auch um z.Bsp. Treiber für Webcams usw. zu bekommen. Zugegeben war die Updates-Quelle doppelt. Nichtsdesto trotz benutze ich mein System als Produktivsystem und seit ca. OS 9.x klappt das auch einwandfrei.

Zu meinem eigentlichen Problem zurück: die gtk und gtk2 Pakete stammen noch aus der 11.0 Installation; hier kann ich also nichts mehr "downgraden". Firefox ist aus dem Mozilla Repo (also 3.0.2-x). Das Problem habe ich allerdings schon seit dem OS11-Update (also Firefox 2.9.95-25.1); ein downgrade war weder beim Firefox, noch bei den xulrunner-Paketen heilsam. sqlite3 ist auch noch das ursprüngliche OS11-Paket. Das Problem ist also definitiv nicht mit "irgendjemand-unerfahrenes-zieht-sich-komische-pakete-von-irgendwo" zu erklären.

Für Ideen bin ich weiterhin dankbar.
Markus
gropiuskalle
Guru
Guru
Beiträge: 4603
Registriert: 20. Nov 2007, 15:17
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Firefox startet nicht

Beitrag von gropiuskalle »

Schau mal, welche Pakete Du aus dem "Gnome stable"-channel hast, mit dem habe ich schlechte Erfahrungen gemacht - eventuell kommt aus dem doch noch ein malades gtk-Paket (exakt dieses Problem hatte ich nämlich mal auf der 10.3).

Generell würde ich VLC- und Packman-Pakete nicht mischen, ebenso würde ich, auch wenn ich Dir abnehme, dass Du die Quellen sorgsam auswählst, nochmal genau schauen, ob Virtualisations- und Server-Repos auf einem System überhaupt zusammenpassen. Das hat aber mit dem hier aufgeführten Problem nichts zu tun.

Dreissig channel sind halt ein büschen heftig... übrigens laufen KDE4-Sachen aus dem Factory-Repo derzeit nicht so gut, wenn die Qt-Quellen nicht eingebunden sind. :)
xfargo
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 23. Mär 2005, 10:41

Re: Firefox startet nicht

Beitrag von xfargo »

gropiuskalle hat geschrieben:Schau mal, welche Pakete Du aus dem "Gnome stable"-channel hast, mit dem habe ich schlechte Erfahrungen gemacht - eventuell kommt aus dem doch noch ein malades gtk-Paket (exakt dieses Problem hatte ich nämlich mal auf der 10.3).
Danke für die Antwort!
Die neagtive Erfahrung mit dem Gnome stable-Channel hatte ich auch schonmal, seither bin ich da etwas vorsichtig und habe den in der Regel auch deaktiviert. Da ich kaum mit Gnome arbeite, benutze ich den nur, um gelegentlich Abhängigkeiten auflösen zu können, war aber unter 11 noch nicht nötig.
Ich habe aber nochmal gründlich meine Gnome und GTK-Pakete durchgeschaut, es sind durch die Bank weg alle von der 11.0er Installation, also der DVD. Die Version ist gleich dem ./distribution/11.0/repo/oss -Repo. Als Beispiel gtk2:
Installiert ist die Version 2.12.9-37.1 aus dem oss-Channel = DVD
Im Gnome-Stable liegt 2.12.9-36.2 ; diese Version ist zwar jüngeren Datums, hat aber die kleinere Versionsnummer, warum auch immer. Ich bin also schon vorsichtig! Und daher nochmal, das Problem trat direkt mit dem Update auf 11.0 auf, vorher lief Firefox. Um Inkompatibilitäten mit irgendwelchen Browser-Erweiterung auszuschließen habe ich die Konfiguration im /home-Verzeichnis entfernt, seither geht zumindest der Import-Dialog auf, danach aber verweigert der Fuchs den Dienst mit genannter Fehlermeldung, wie gehabt.
gropiuskalle hat geschrieben: Generell würde ich VLC- und Packman-Pakete nicht mischen, ebenso würde ich, auch wenn ich Dir abnehme, dass Du die Quellen sorgsam auswählst, nochmal genau schauen, ob Virtualisations- und Server-Repos auf einem System überhaupt zusammenpassen. Das hat aber mit dem hier aufgeführten Problem nichts zu tun.
Die "Virtualisierung" ist ein Relikt: Virtualbox habe ich vom Anbieter (vonwegen USB usw.) und mit mehr Virtualisierung arbeite ich nicht.
Das sich VLC und Packman nicht so richtig mögen, war mir noch nicht so aufgefallen, habe aber auch nicht so viel aus dem VLC-Repo. Wie dem auch sei, ich habe nun sicherheitshalber alles auf Packman umgestellt und VLC deaktiviert, was auch problemlos funktioniert hat. Leider hatte das keine Auswirkungen auf den Firefox.
gropiuskalle hat geschrieben: Dreissig channel sind halt ein büschen heftig... übrigens laufen KDE4-Sachen aus dem Factory-Repo derzeit nicht so gut, wenn die Qt-Quellen nicht eingebunden sind. :)
Habe ich gemerkt, aber da ich in KDE4 nur gelegentlich mal schaue, was sich verändert hat, nehme ich in Kauf nicht alle Pakete top aktuell zu haben und solange man nicht mit der Brechstange rangeht und die Abhängigkeiten nicht ignoriert, geht es auch so. Auf meinem Laptop habe ich die QT-Quellen mit eingepflegt, so dass ich den Vergleich habe. Ist derzeit nur dramatisch, wenn man wirklich mit KDE4 bzw. 4.1 arbeiten will.

Im Moment fällt mir auch nix mehr ein; irgendwo scheint der Wurm im xulrunner oder der sqlite3 zu stecken, aber ich habe nun alle Möglichkeiten, im Bereich der Paketabhängigkeiten durch. Vielleicht fällt das Ding bei Gelegenheit wieder heile. Wer weiß?

viele Grüße
Markus
gropiuskalle
Guru
Guru
Beiträge: 4603
Registriert: 20. Nov 2007, 15:17
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Firefox startet nicht

Beitrag von gropiuskalle »

Ich würde mal strace Anwenden.

Code: Alles auswählen

strace firefox
...strace wirft in der Regel tonnenweise Ausgaben (nämlich sämtliche Systemaufrufe) ab, interessant sind meistens jene, die gegen Ende (also kurz vor dem Absturz der jeweiligen Anwendung) auftauchen. Vielleicht bringt uns das auf eine Spur.
xfargo
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 23. Mär 2005, 10:41

Re: Firefox startet nicht

Beitrag von xfargo »

gropiuskalle hat geschrieben:Ich würde mal strace Anwenden.

Code: Alles auswählen

strace firefox
...strace wirft in der Regel tonnenweise Ausgaben (nämlich sämtliche Systemaufrufe) ab, interessant sind meistens jene, die gegen Ende (also kurz vor dem Absturz der jeweiligen Anwendung) auftauchen. Vielleicht bringt uns das auf eine Spur.
OK, hier die zweite Hälfte der Ausgabe ohne einen redundanten Teil zwischendrin:

Code: Alles auswählen

rt_sigprocmask(SIG_BLOCK, NULL, ~[HUP INT QUIT ILL TRAP ABRT BUS FPE KILL USR1 SEGV USR2 PIPE ALRM TERM STKFLT CHLD CONT STOP TSTP TTIN TTOU URG XCPU XFSZ VTALRM PROF WINCH IO PWR SYS RTMIN RT_1], 8) = 0
stat64("/home/markus", {st_mode=S_IFDIR|0755, st_size=13992, ...}) = 0
stat64(".", {st_mode=S_IFDIR|0755, st_size=13992, ...}) = 0
getpid()                                = 8470
getppid()                               = 8469
getpgrp()                               = 8469
rt_sigaction(SIGCHLD, {0xb7f64550, [], SA_RESTART}, {SIG_DFL}, 8) = 0
getrlimit(RLIMIT_NPROC, {rlim_cur=12287, rlim_max=12287}) = 0
rt_sigprocmask(SIG_BLOCK, NULL, ~[HUP INT QUIT ILL TRAP ABRT BUS FPE KILL USR1 SEGV USR2 PIPE ALRM TERM STKFLT CHLD CONT STOP TSTP TTIN TTOU URG XCPU XFSZ VTALRM PROF WINCH IO PWR SYS RTMIN RT_1], 8) = 0
open("/usr/bin/firefox", O_RDONLY|O_LARGEFILE) = 5
ioctl(5, SNDCTL_TMR_TIMEBASE or TCGETS, 0xbfcbd8c8) = -1 ENOTTY (Inappropriate ioctl for device)
_llseek(5, 0, [0], SEEK_CUR)            = 0
read(5, "#!/bin/sh\n#\n# ***** BEGIN LICENS"..., 80) = 80
_llseek(5, 0, [0], SEEK_SET)            = 0
getrlimit(RLIMIT_NOFILE, {rlim_cur=1024, rlim_max=8*1024}) = 0
dup2(5, 255)                            = 255
close(5)                                = 0
fcntl64(255, F_SETFD, FD_CLOEXEC)       = 0
fcntl64(255, F_GETFL)                   = 0x8000 (flags O_RDONLY|O_LARGEFILE)
fstat64(255, {st_mode=S_IFREG|0755, st_size=3853, ...}) = 0
_llseek(255, 0, [0], SEEK_CUR)          = 0
rt_sigprocmask(SIG_BLOCK, NULL, ~[HUP INT QUIT ILL TRAP ABRT BUS FPE KILL USR1 SEGV USR2 PIPE ALRM TERM STKFLT CHLD CONT STOP TSTP TTIN TTOU URG XCPU XFSZ VTALRM PROF WINCH IO PWR SYS RTMIN RT_1], 8) = 0
read(255, "#!/bin/sh\n#\n# ***** BEGIN LICENS"..., 3853) = 3853
.
.
.

rt_sigprocmask(SIG_BLOCK, NULL, ~[HUP INT QUIT ILL TRAP ABRT BUS FPE KILL USR1 SEGV USR2 PIPE ALRM TERM STKFLT CHLD CONT STOP TSTP TTIN TTOU URG XCPU XFSZ VTALRM PROF WINCH IO PWR SYS RTMIN RT_1], 8) = 0
rt_sigprocmask(SIG_BLOCK, NULL, ~[HUP INT QUIT ILL TRAP ABRT BUS FPE KILL USR1 SEGV USR2 PIPE ALRM TERM STKFLT CHLD CONT STOP TSTP TTIN TTOU URG XCPU XFSZ VTALRM PROF WINCH IO PWR SYS RTMIN RT_1], 8) = 0
rt_sigprocmask(SIG_BLOCK, NULL, ~[HUP INT QUIT ILL TRAP ABRT BUS FPE KILL USR1 SEGV USR2 PIPE ALRM TERM STKFLT CHLD CONT STOP TSTP TTIN TTOU URG XCPU XFSZ VTALRM PROF WINCH IO PWR SYS RTMIN RT_1], 8) = 0
rt_sigprocmask(SIG_BLOCK, NULL, ~[HUP INT QUIT ILL TRAP ABRT BUS FPE KILL USR1 SEGV USR2 PIPE ALRM TERM STKFLT CHLD CONT STOP TSTP TTIN TTOU URG XCPU XFSZ VTALRM PROF WINCH IO PWR SYS RTMIN RT_1], 8) = 0
rt_sigprocmask(SIG_SETMASK, ~[HUP INT QUIT ILL TRAP ABRT BUS FPE KILL USR1 SEGV USR2 PIPE ALRM TERM STKFLT CHLD CONT STOP TSTP TTIN TTOU URG XCPU XFSZ VTALRM PROF WINCH IO PWR SYS RTMIN RT_1], NULL, 8) = 0
rt_sigprocmask(SIG_BLOCK, [CHLD], ~[HUP INT QUIT ILL TRAP ABRT BUS FPE KILL USR1 SEGV USR2 PIPE ALRM TERM STKFLT CHLD CONT STOP TSTP TTIN TTOU URG XCPU XFSZ VTALRM PROF WINCH IO PWR SYS RTMIN RT_1], 8) = 0
rt_sigprocmask(SIG_SETMASK, ~[HUP INT QUIT ILL TRAP ABRT BUS FPE KILL USR1 SEGV USR2 PIPE ALRM TERM STKFLT CHLD CONT STOP TSTP TTIN TTOU URG XCPU XFSZ VTALRM PROF WINCH IO PWR SYS RTMIN RT_1], NULL, 8) = 0
rt_sigprocmask(SIG_BLOCK, NULL, ~[HUP INT QUIT ILL TRAP ABRT BUS FPE KILL USR1 SEGV USR2 PIPE ALRM TERM STKFLT CHLD CONT STOP TSTP TTIN TTOU URG XCPU XFSZ VTALRM PROF WINCH IO PWR SYS RTMIN RT_1], 8) = 0
rt_sigprocmask(SIG_BLOCK, NULL, ~[HUP INT QUIT ILL TRAP ABRT BUS FPE KILL USR1 SEGV USR2 PIPE ALRM TERM STKFLT CHLD CONT STOP TSTP TTIN TTOU URG XCPU XFSZ VTALRM PROF WINCH IO PWR SYS RTMIN RT_1], 8) = 0
rt_sigprocmask(SIG_BLOCK, NULL, ~[HUP INT QUIT ILL TRAP ABRT BUS FPE KILL USR1 SEGV USR2 PIPE ALRM TERM STKFLT CHLD CONT STOP TSTP TTIN TTOU URG XCPU XFSZ VTALRM PROF WINCH IO PWR SYS RTMIN RT_1], 8) = 0
rt_sigprocmask(SIG_SETMASK, ~[HUP INT QUIT ILL TRAP ABRT BUS FPE KILL USR1 SEGV USR2 PIPE ALRM TERM STKFLT CHLD CONT STOP TSTP TTIN TTOU URG XCPU XFSZ VTALRM PROF WINCH IO PWR SYS RTMIN RT_1], NULL, 8) = 0
rt_sigprocmask(SIG_BLOCK, [INT CHLD], ~[HUP INT QUIT ILL TRAP ABRT BUS FPE KILL USR1 SEGV USR2 PIPE ALRM TERM STKFLT CHLD CONT STOP TSTP TTIN TTOU URG XCPU XFSZ VTALRM PROF WINCH IO PWR SYS RTMIN RT_1], 8) = 0
_llseek(255, -28, [3825], SEEK_CUR)     = 0
clone(child_stack=0, flags=CLONE_CHILD_CLEARTID|CLONE_CHILD_SETTID|SIGCHLD, child_tidptr=0xb7d11708) = 8475
rt_sigprocmask(SIG_SETMASK, ~[HUP INT QUIT ILL TRAP ABRT BUS FPE KILL USR1 SEGV USR2 PIPE ALRM TERM STKFLT CHLD CONT STOP TSTP TTIN TTOU URG XCPU XFSZ VTALRM PROF WINCH IO PWR SYS RTMIN RT_1], NULL, 8) = 0
rt_sigprocmask(SIG_BLOCK, [CHLD], ~[HUP INT QUIT ILL TRAP ABRT BUS FPE KILL USR1 SEGV USR2 PIPE ALRM TERM STKFLT CHLD CONT STOP TSTP TTIN TTOU URG XCPU XFSZ VTALRM PROF WINCH IO PWR SYS RTMIN RT_1], 8) = 0
rt_sigprocmask(SIG_SETMASK, ~[HUP INT QUIT ILL TRAP ABRT BUS FPE KILL USR1 SEGV USR2 PIPE ALRM TERM STKFLT CHLD CONT STOP TSTP TTIN TTOU URG XCPU XFSZ VTALRM PROF WINCH IO PWR SYS RTMIN RT_1], NULL, 8) = 0
rt_sigprocmask(SIG_BLOCK, [CHLD], ~[HUP INT QUIT ILL TRAP ABRT BUS FPE KILL USR1 SEGV USR2 PIPE ALRM TERM STKFLT CHLD CONT STOP TSTP TTIN TTOU URG XCPU XFSZ VTALRM PROF WINCH IO PWR SYS RTMIN RT_1], 8) = 0
rt_sigaction(SIGINT, {0xb7f616e5, [], SA_RESTART}, {SIG_DFL}, 8) = 0
waitpid(-1, Gtk-Message: (for origin information, set GTK_DEBUG): failed to retrieve property `GtkTreeView::odd-row-color' of type `GdkColor' from rc file value "((GString*) 0x8248370)" of type `GString'
/usr/lib/firefox/firefox: symbol lookup error: /usr/lib/xulrunner-1.9.0.3/libxul.so: undefined symbol: sqlite3_enable_shared_cache
[{WIFEXITED(s) && WEXITSTATUS(s) == 127}], 0) = 8475
rt_sigprocmask(SIG_SETMASK, ~[HUP INT QUIT ILL TRAP ABRT BUS FPE KILL USR1 SEGV USR2 PIPE ALRM TERM STKFLT CHLD CONT STOP TSTP TTIN TTOU URG XCPU XFSZ VTALRM PROF WINCH IO PWR SYS RTMIN RT_1], NULL, 8) = 0
--- SIGCHLD (Child exited) @ 0 (0) ---
waitpid(-1, 0xbfcbd318, WNOHANG)        = -1 ECHILD (No child processes)
sigreturn()                             = ? (mask now [])
rt_sigaction(SIGINT, {SIG_DFL}, {0xb7f616e5, [], SA_RESTART}, 8) = 0
rt_sigprocmask(SIG_BLOCK, NULL, ~[HUP INT QUIT ILL TRAP ABRT BUS FPE KILL USR1 SEGV USR2 PIPE ALRM TERM STKFLT CHLD CONT STOP TSTP TTIN TTOU URG XCPU XFSZ VTALRM PROF WINCH IO PWR SYS RTMIN RT_1], 8) = 0
read(255, "exitcode=$?\n\nexit $exitcode\n", 3853) = 28
rt_sigprocmask(SIG_BLOCK, NULL, ~[HUP INT QUIT ILL TRAP ABRT BUS FPE KILL USR1 SEGV USR2 PIPE ALRM TERM STKFLT CHLD CONT STOP TSTP TTIN TTOU URG XCPU XFSZ VTALRM PROF WINCH IO PWR SYS RTMIN RT_1], 8) = 0
rt_sigprocmask(SIG_BLOCK, NULL, ~[HUP INT QUIT ILL TRAP ABRT BUS FPE KILL USR1 SEGV USR2 PIPE ALRM TERM STKFLT CHLD CONT STOP TSTP TTIN TTOU URG XCPU XFSZ VTALRM PROF WINCH IO PWR SYS RTMIN RT_1], 8) = 0
rt_sigprocmask(SIG_SETMASK, ~[HUP INT QUIT ILL TRAP ABRT BUS FPE KILL USR1 SEGV USR2 PIPE ALRM TERM STKFLT CHLD CONT STOP TSTP TTIN TTOU URG XCPU XFSZ VTALRM PROF WINCH IO PWR SYS RTMIN RT_1], NULL, 8) = 0
exit_group(127)
viele Grüße
Markus
MiniMik
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 30. Okt 2008, 19:58

Re: Firefox startet nicht

Beitrag von MiniMik »

Hallo,
ich habe exakt das gleiche Problem, mit allen Erkenntnissen, die bisher auch schon diskutiert wurden.
Ich habe ebenfalls SUSE 11 und seit heute das Problem.

Hat vielleicht doch irgendjemand eine Idee woran dies liegen koennte?
Ich bin ratlos.
Kann es vielleicht mit der Installation von MONO (2.0) zu tun haben?

Gruesse
Michael
MiniMik
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 30. Okt 2008, 19:58

Re: Firefox startet nicht

Beitrag von MiniMik »

Hallo,

ich bin nun einen Schritt weiter...
ich habe mir mal mit ldd
ldd /usr/lib/xulrunner-1.9b5/libxul.so | grep sqlite

die referenzierte Biliothek angeschaut.
Danach festgestellt, es ist nicht die System lib.

Evtl. ist z.B. mit LD_LIBRARY_PATH eine falsche Bibliothek im Suchpfad gelandet.

Gruesse
Michael
woro
Member
Member
Beiträge: 105
Registriert: 4. Feb 2006, 21:01

Re: Firefox startet nicht

Beitrag von woro »

MiniMik hat geschrieben: ich bin nun einen Schritt weiter...
ich habe mir mal mit ldd
ldd /usr/lib/xulrunner-1.9b5/libxul.so | grep sqlite

die referenzierte Biliothek angeschaut.
Danach festgestellt, es ist nicht die System lib.

Evtl. ist z.B. mit LD_LIBRARY_PATH eine falsche Bibliothek im Suchpfad gelandet.
Ich frage mich eher, warum du unter /usr/lib/xulrunner-1.9b5 überhaupt noch was hast.
Dort sollte nichts mehr sein, wenn das System auf dem aktuellen Stand ist.

Bei mir sieht das aufgeräumterweise so aus:

Code: Alles auswählen

Hygiea:~ # ll -d /usr/lib64/xulrunner-*
lrwxrwxrwx  1 root root   17 12. Nov 20:09 /usr/lib64/xulrunner-1.9 -> xulrunner-1.9.0.4
drwxr-xr-x 12 root root 4096 12. Nov 20:09 /usr/lib64/xulrunner-1.9.0.4
lrwxrwxrwx  1 root root   20  3. Nov 11:09 /usr/lib64/xulrunner-1.9.1 -> xulrunner-1.9.1b2pre
drwxr-xr-x 12 root root 4096  3. Nov 11:09 /usr/lib64/xulrunner-1.9.1b2pre
Hygiea:~ # ldd  /usr/lib64/xulrunner-1.9/libxul.so | grep sqlite
        libsqlite3.so.0 => /usr/lib64/libsqlite3.so.0 (0x00007f7c075ca000)
Antworten