Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] Fritz/ndiswrapper keine IP (nach Neustart) per DHCP

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: [WIEDER:] Fritz/ndiswrapper, keine IP nach NEUSTART per DHCP

Beitrag von Grothesk »

Der Router ist ein steter Quell der Freude.
Wenn ich mich recht entsinne sorgt der gerne für so ein seltsames Verhalten bei DHCP.
Ich würde das Ding mal austauschen.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Benutzeravatar
prinzunix
Hacker
Hacker
Beiträge: 520
Registriert: 19. Sep 2005, 11:05
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: [WIEDER:] Fritz/ndiswrapper, keine IP nach NEUSTART per DHCP

Beitrag von prinzunix »

Kann mir mal bitte jemand erklären, warum man überhaupt auf den schmalen Pfad, einen USB-Stick für WLan zu nutzen, kommt? Wenn ich ständig von diesen Problemen hier lese, dann kann das für mich nur heißen, dass ich da einen weiten Bogen drum mache. Ich verstehe das nicht. Und wer keine Kabel bei Desktops nutzen will, der sollte eventuell mal über Powerline nachdenken. Da kommt man nämlich ohne seltsame USB-Hardware und deren verflixten Softwareklimmzügen aus.

Bis denn.

Prinzunix, der ausschließlich auf Intel WLan integriert in Notebooks mit Centrino setzt und noch nie Probleme damit hatte.
Der Trend geht klar zum Siebtrechner. 64 Bit für alle!
Greets to linux-club.de powercrunchers!
mmw
Member
Member
Beiträge: 89
Registriert: 9. Sep 2008, 20:27

Re: [WIEDER:] Fritz/ndiswrapper, keine IP nach NEUSTART per DHCP

Beitrag von mmw »

Grothesk hat geschrieben:Der Router ist ein steter Quell der Freude.
Wenn ich mich recht entsinne sorgt der gerne für so ein seltsames Verhalten bei DHCP.
Ich würde das Ding mal austauschen.
prinzunix hat geschrieben:Kann mir mal bitte jemand erklären, warum man überhaupt auf den schmalen Pfad, einen USB-Stick für WLan zu nutzen, kommt? Wenn ich ständig von diesen Problemen hier lese, dann kann das für mich nur heißen, dass ich da einen weiten Bogen drum mache. Ich verstehe das nicht. Und wer keine Kabel bei Desktops nutzen will, der sollte eventuell mal über Powerline nachdenken. Da kommt man nämlich ohne seltsame USB-Hardware und deren verflixten Softwareklimmzügen aus.

Bis denn.

Prinzunix, der ausschließlich auf Intel WLan integriert in Notebooks mit Centrino setzt und noch nie Probleme damit hatte.
Sorry, aber das hilft mir beides nicht weiter.
Da ich in letzter Zeit ab und zu mal gewechselt habe, kann es u. U. von Thread zu Thread unterschiedlich sein. Aber falls ich's mal vergesse (oder falls es jemand interessiert), hier mein aktuelles System:
Windows XP SP3, 32-Bit | openSUSE 11.1 + KDE 4.1, 64-Bit
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: [WIEDER:] Fritz/ndiswrapper, keine IP nach NEUSTART per DHCP

Beitrag von Grothesk »

Wenn ich das richtig sehe, dann muckt der router-interne DHCP-Server rum. Daher der Tip, den Router mal gegen ein anderes Modell auszutauschen.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
mmw
Member
Member
Beiträge: 89
Registriert: 9. Sep 2008, 20:27

Re: [WIEDER:] Fritz/ndiswrapper, keine IP nach NEUSTART per DHCP

Beitrag von mmw »

Grothesk hat geschrieben:Wenn ich das richtig sehe, dann muckt der router-interne DHCP-Server rum. Daher der Tip, den Router mal gegen ein anderes Modell auszutauschen.
Jo, das hab' ich schon verstanden. Nur ist es halt leider so, dass nicht jeder 5 Router zum durchprobieren zu Hause stehen hat ;) .
Naja, ich bin jetzt noch mal von der traditionellen Methode auf die mit dem NetworkManager gewechelt. Hier bleibt er immer bei "IP Konfiguration" stehen. Das heißt, dass das wahrscheinlich wieder was mit dem DHCP zu tun hat. Wenn ich mich allerdings per Kabel verbinde, klappt alles einwandfrei.
Ich hab schon mal geguckt, aber wenn man über den NetworkM. ins www geht, kann ich keine dhcpcd-wlan0.pid in /var/run löschen, wie beim letzten Mal.
Da ich in letzter Zeit ab und zu mal gewechselt habe, kann es u. U. von Thread zu Thread unterschiedlich sein. Aber falls ich's mal vergesse (oder falls es jemand interessiert), hier mein aktuelles System:
Windows XP SP3, 32-Bit | openSUSE 11.1 + KDE 4.1, 64-Bit
Benutzeravatar
SUSEDJAlex
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 863
Registriert: 18. Apr 2008, 22:09
Wohnort: Heimatplanet Abydos

Re: [WIEDER:] Fritz/ndiswrapper, keine IP nach NEUSTART per DHCP

Beitrag von SUSEDJAlex »

@mmw:

Hast du mal im Handbuch nachgelesen...?

Hier: http://hilfe.telekom.de/hsp/cms/content ... me-6512161

Da steht alles da was du brauchst.

LG SUSEDJAlex
openSUSE LEAP 15.0 mit Plasma 5.13 / arch linux mit Kernel 4.14.67-1-lts und XFCE4
Benutzeravatar
Heinz-Peter
Guru
Guru
Beiträge: 2434
Registriert: 24. Okt 2005, 14:04

Re: [WIEDER:] Fritz/ndiswrapper, keine IP nach NEUSTART per DHCP

Beitrag von Heinz-Peter »

Die Telekom Router wechseln in der Standard Konfiguration ihren Kanal (so erhöht sich die Sicherheit). Wenn das der Fall bei Dir ist dann versuche den Kanal fest einstellen, z.B. auf Kanal 6.
Gruß
Man sollte viel häufiger einen Mutausbruch haben.
BS: Suse13.2/Ubuntu16.04LTS/Ubuntu18.04LTS/Leap15.2/Win, Prozessor: Pentium 4 550 (3,40 GHz, FSB800, Hyper-Threading) & Intel i3-7100U 2,4GHz, Grafikkarte: Nvidia Geforce 6610XL & Intel HD 620.
mmw
Member
Member
Beiträge: 89
Registriert: 9. Sep 2008, 20:27

Re: [WIEDER:] Fritz/ndiswrapper, keine IP nach NEUSTART per DHCP

Beitrag von mmw »

Heinz-Peter hat geschrieben:Die Telekom Router wechseln in der Standard Konfiguration ihren Kanal (so erhöht sich die Sicherheit). Wenn das der Fall bei Dir ist dann versuche den Kanal fest einstellen, z.B. auf Kanal 6.
Gruß
Danke für den Hinweis, hab jetzt mal -leider ohne Erfolg- auf den festen Kanal 8 gewechselt.
SUSEDJAlex hat geschrieben:@mmw:

Hast du mal im Handbuch nachgelesen...?

Hier: http://hilfe.telekom.de/hsp/cms/content ... me-6512161

Da steht alles da was du brauchst.

LG SUSEDJAlex
Im Handbuch habe ich nichts hilfreiches für mein Problem gefunden. Oder kennst du da eine bestimmt Stelle?
Da ich in letzter Zeit ab und zu mal gewechselt habe, kann es u. U. von Thread zu Thread unterschiedlich sein. Aber falls ich's mal vergesse (oder falls es jemand interessiert), hier mein aktuelles System:
Windows XP SP3, 32-Bit | openSUSE 11.1 + KDE 4.1, 64-Bit
Benutzeravatar
prinzunix
Hacker
Hacker
Beiträge: 520
Registriert: 19. Sep 2005, 11:05
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: [WIEDER:] Fritz/ndiswrapper, keine IP nach NEUSTART per DHCP

Beitrag von prinzunix »

Heinz-Peter hat geschrieben:Die Telekom Router wechseln in der Standard Konfiguration ihren Kanal (so erhöht sich die Sicherheit).
Ohumpfffft! Und ziehen dem lieben Nachbarn dann zufällig ab und zu mal das Signal des eingenen WLan platt. Da war neulich ein netter Artikel in der c't zu. :irre: *kopfschüttel* Sind halt Telekomiker. Nur gut dass ich nicht in einem Wohnsilo lebe, denn da ist wegen Überschneidungen schon fast wieder tote Hose mit WLan. Eine strukturierte Cat5-Verkabelung und Dosen in jedem Zimmer hat schon Vorteile in den eigenen 4 Wänden. :D

Also bevor Du den Kanal fest einstellst, da solltest Du mal schauen, was da noch so in der Gegend rumfunkt und
das auch mal öfter noch kontrollierst, da nicht alle Accesspoints rund um die Uhr funken.

Bis denn.

Prinzunix.
Der Trend geht klar zum Siebtrechner. 64 Bit für alle!
Greets to linux-club.de powercrunchers!
mmw
Member
Member
Beiträge: 89
Registriert: 9. Sep 2008, 20:27

Re: [WIEDER:] Fritz/ndiswrapper, keine IP nach NEUSTART per DHCP

Beitrag von mmw »

prinzunix hat geschrieben:Also bevor Du den Kanal fest einstellst, da solltest Du mal schauen, was da noch so in der Gegend rumfunkt und
das auch mal öfter noch kontrollierst, da nicht alle Accesspoints rund um die Uhr funken.
Bin eigentlich alleine mit meinem Kanal.

Gibts denn nicht auch beim Networkmanager irgendwie die Möglichkeit DHCP zurückzusetzen (wie ich es mit YAST konnte)? Denn danach hats ja zumindest manchmal geklappt...
Ansonsten klappts mi'm Kabel ja auch alles einwandfrei. Nur eben WLAN. SSID und Key nochmal überpfrüft... Ich bin langsam am Verzweifeln...
Da ich in letzter Zeit ab und zu mal gewechselt habe, kann es u. U. von Thread zu Thread unterschiedlich sein. Aber falls ich's mal vergesse (oder falls es jemand interessiert), hier mein aktuelles System:
Windows XP SP3, 32-Bit | openSUSE 11.1 + KDE 4.1, 64-Bit
Benutzeravatar
prinzunix
Hacker
Hacker
Beiträge: 520
Registriert: 19. Sep 2005, 11:05
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: [WIEDER:] Fritz/ndiswrapper, keine IP nach NEUSTART per DHCP

Beitrag von prinzunix »

Du kannst die Verbindung deaktivieren und dann wieder aktivieren (KNetworkmanager). Musst mal gucken, ob es den gewünschten Effekt hat. Der 11er Networkmanager ist nicht so gelungen, wie der von 10.3. Am Notebook startet der bei mir immer beide Geräte, RJ45 und WLan und dann muss ich erst das WLan deaktivieren, bevor das wieder über das Kabel einwandfrei arbeitet. Das von 10.3 hat das von selbst gekonnt. :(

Ich benutze separate Netgear Access Points WG602v2 (2 Tück) und eine Linux-WS, die DNS- und DHCP-Server macht. Was ich immer gerne vergesse, dass ich im Access Point den MAC-Filter aktiv habe und dann erst dem AP die MAC eintragen muss. Dann bekomme ich nämlich auch keine IP.

Bis denn.

Prinzunix
Der Trend geht klar zum Siebtrechner. 64 Bit für alle!
Greets to linux-club.de powercrunchers!
mmw
Member
Member
Beiträge: 89
Registriert: 9. Sep 2008, 20:27

Re: [WIEDER:] Fritz/ndiswrapper, keine IP nach NEUSTART per DHCP

Beitrag von mmw »

An den MAC-Adressen hats auch nicht gelegen. Das Problem war der WPA/WPA2-Modus. Eigentlich habe ich schonmal auf einen reinen Mdous umgestellt. Aber jetzt hats geklappt und er verbindet. Schade nur, dass man sich unter Linux für WPA oder WPA2 entscheiden muss und nicht den Mixed-Modus verwenden kann.
Naja, auf jeden Fall vielen Dank für eure Hilfe!
Zuletzt geändert von mmw am 12. Sep 2008, 16:32, insgesamt 1-mal geändert.
Da ich in letzter Zeit ab und zu mal gewechselt habe, kann es u. U. von Thread zu Thread unterschiedlich sein. Aber falls ich's mal vergesse (oder falls es jemand interessiert), hier mein aktuelles System:
Windows XP SP3, 32-Bit | openSUSE 11.1 + KDE 4.1, 64-Bit
Benutzeravatar
prinzunix
Hacker
Hacker
Beiträge: 520
Registriert: 19. Sep 2005, 11:05
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: [WIEDER:] Fritz/ndiswrapper, keine IP nach NEUSTART per DHCP

Beitrag von prinzunix »

Manchmal kann man nicht richtig helfen, nur Denkanstöße geben.

Freut mich.

Viele Grüße und ein nun entspanntes Wochenende.

Prinzunix.
Der Trend geht klar zum Siebtrechner. 64 Bit für alle!
Greets to linux-club.de powercrunchers!
Benutzeravatar
SUSEDJAlex
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 863
Registriert: 18. Apr 2008, 22:09
Wohnort: Heimatplanet Abydos

Re: [gelöst] Fritz/ndiswrapper keine IP (nach Neustart) per DHCP

Beitrag von SUSEDJAlex »

@mmw:

Hättest du meinen Artikel im Wiki richtig gelesen dann wäre der Theater nicht gewesen...

Trotzdem viel spass mit Linux.

LG SUSEDJAlex
openSUSE LEAP 15.0 mit Plasma 5.13 / arch linux mit Kernel 4.14.67-1-lts und XFCE4
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: [gelöst] Fritz/ndiswrapper keine IP (nach Neustart) per DHCP

Beitrag von Grothesk »

Schade nur, dass man sich unter Linux für WPA oder WPA2 entscheiden muss und nicht den Mixed-Modus verwenden kann.
Das liegt aber auch am Router. Ich sagte ja bereits, das Krüppelsding sorgt immer wieder gerne für Probleme.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Benutzeravatar
SUSEDJAlex
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 863
Registriert: 18. Apr 2008, 22:09
Wohnort: Heimatplanet Abydos

Re: [WIEDER:] Fritz/ndiswrapper, keine IP nach NEUSTART per DHCP

Beitrag von SUSEDJAlex »

mmw hat geschrieben:
SUSEDJAlex hat geschrieben:@mmw:

Bei deinen Script fiel mir erst jetzt auf das du das Paket "usbutils" nicht installiert hast.
Wofür brauche ich die denn?
SUSEDJAlex hat geschrieben:Nun zurück zu deinem Problem:
Es kann durchaus sein, dass einige Router stur sein können.
Aber wie ich gesehen habe hast du eine Fritz! Box 7170 dran.
Die Frage stellt sich warum du nicht diesen Router ans Internet dranhängst???

LG SUSEDJAlex
Ich habe keine Fritz! Box sondern den Speedport W700 V. Ich habe nur den Fritz! WLAN USB Stick. Und was meinst du mit "diesen Router ans Internet hängen"?
usbutils ist ein Paket der für die USB-Schnittstellen verantwortlich ist. Kannst ja mit YAST-> Software installieren oder löschen den Paket nachinstallieren.

In dem Script wird auch nicht aufgelistet was an den USB-Ports dranhängt.
Zu deiner Aussage kann da nur auf den Script bezug nehmen

Code: Alles auswählen

*** iwlist scanning
                    ESSID:"[stimmt]"
                    Quality:35/100  Signal level:-73 dBm  Noise level:-96 dBm
                    Encryption key:on
                    IE: IEEE 802.11i/WPA2 Version 1
                    IE: WPA Version 1
                    ESSID:"WLAN-001A4F980E87"
                    Quality:6/100  Signal level:-92 dBm  Noise level:-96 dBm
                    Encryption key:on
                    IE: IEEE 802.11i/WPA2 Version 1
                    IE: WPA Version 1
                    ESSID:"Frosti"
                    Quality:10/100  Signal level:-89 dBm  Noise level:-96 dBm
                    Encryption key:on
                    IE: WPA Version 1
                    ESSID:"FRITZ!Box Fon WLAN 7170"
                    Quality:10/100  Signal level:-89 dBm  Noise level:-96 dBm
                    Encryption key:on
                    IE: WPA Version 1
Allerdings tauchen gleich 4 ESSID auf. Hängen da nicht andere an deinem Router oder existieren andere Netzwerke in deinem Umkreis?

LG SUSEDJAlex
openSUSE LEAP 15.0 mit Plasma 5.13 / arch linux mit Kernel 4.14.67-1-lts und XFCE4
mmw
Member
Member
Beiträge: 89
Registriert: 9. Sep 2008, 20:27

Re: [gelöst] Fritz/ndiswrapper keine IP (nach Neustart) per DHCP

Beitrag von mmw »

SUSEDJAlex hat geschrieben:@mmw:
Hättest du meinen Artikel im Wiki richtig gelesen dann wäre der Theater nicht gewesen...
Sorry, aber wie gesagt hat dieses Mistding das anfangs nicht übernommen. Das ich das heute bemerkt habe, war Zufall.
SUSEDJAlex hat geschrieben:Allerdings tauchen gleich 4 ESSID auf. Hängen da nicht andere an deinem Router oder existieren andere Netzwerke in deinem Umkreis?
Es existieren andere Netzwerke in meinem Umkreis. =)
Da ich in letzter Zeit ab und zu mal gewechselt habe, kann es u. U. von Thread zu Thread unterschiedlich sein. Aber falls ich's mal vergesse (oder falls es jemand interessiert), hier mein aktuelles System:
Windows XP SP3, 32-Bit | openSUSE 11.1 + KDE 4.1, 64-Bit
Antworten