Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] Ist Opensuse geeignet und mehr

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
eragonio
Member
Member
Beiträge: 93
Registriert: 10. Mai 2007, 19:54
Kontaktdaten:

[gelöst] Ist Opensuse geeignet und mehr

Beitrag von eragonio »

Hi
Ich habe gerade einen Rechner fuer einen Server gekauft. Ich wollte fragen ob Opensuse 11 all meine Erwartungen erfuellen kann.

[*]Druckserver
[*]Webserver
[*]Exchange Server
[*]Einfacher Medien/Datenserver

Und dann wollte ich noch fragen da es das ja eigentlich nicht mehr gibt wegen Exchange4linux. Kann man das noch irgentwo downloaden oder gibt es eine kostenlose Alternative?
mfg eragonio
Zuletzt geändert von eragonio am 1. Sep 2008, 14:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2859
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Re: Ist Opensuse geeignet und mehr

Beitrag von nbkr »

Das funktioniert alles mit OpenSuSE. Wegen Exchange -> schau dir mal OpenXChange an.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.
eragonio
Member
Member
Beiträge: 93
Registriert: 10. Mai 2007, 19:54
Kontaktdaten:

Re: Ist Opensuse geeignet und mehr

Beitrag von eragonio »

Hi
Danke. Das Problem ist nur das Openexchange keine freeware ist oder? Ich will ja nicht knausrig sein aber exchange4linux waehre fuer wweniger als 5 Nutzer frei gewesen und fuer genau das brauche ich es...
mfg
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2859
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Re: Ist Opensuse geeignet und mehr

Beitrag von nbkr »

OpenXchange gibts kostenlos in einer Community Edition. Was da die Einschränkungen sind weiß ich nicht. Wenns nicht mehr als 5 User sind, gibt es auch Scalix kostenlos. Kolab ist komplett kostenlos und Open Source. Dann wäre da noch OpenGroupware zu erwähnen und natürlich diverse PHP Groupwarescripte.

Ach BTW, wenns nur Mail für die User, Abwesenheitsassitent und Gruppenmailboxen sein soll, kann man das auch mit "Bordmitteln" realisieren. Nur beim Thema gemeinsame Kalender sieht es im Moment noch ein wenig Mau aus.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.
eragonio
Member
Member
Beiträge: 93
Registriert: 10. Mai 2007, 19:54
Kontaktdaten:

Re: Ist Opensuse geeignet und mehr

Beitrag von eragonio »

Hi
Danke fuer eure Antworten. Ich habe mir mal eGroupWare angeschaut. Ist das OK?


mfg

Von mir geändert.
stka
eragonio
Member
Member
Beiträge: 93
Registriert: 10. Mai 2007, 19:54
Kontaktdaten:

Re: Ist Opensuse geeignet und mehr

Beitrag von eragonio »

Hi
Ich habe noch eine Frage. Und zwar reicht dieser PC fuer Suse mit Gnome ? Er soll nur als Serversystem arbeiten.

Intel Pentium 3 600 EB (600mhz)
500mb ram
schlechte onboardgraka
schlechte soundkarte

mfg
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: Ist Opensuse geeignet und mehr

Beitrag von Grothesk »

Was sollte überhaupt gnome (oder jede andere graph. Oberfläche) auf einem Server zu suchen haben?
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
eragonio
Member
Member
Beiträge: 93
Registriert: 10. Mai 2007, 19:54
Kontaktdaten:

Re: Ist Opensuse geeignet und mehr

Beitrag von eragonio »

Hi
Ich finde es angenehmer um den Server am Anfang einzurichten. Nacher wird natuerlich alles ohne Grafische Oberflaeche laufen... :ops:
mfg
stka
Moderator
Moderator
Beiträge: 3357
Registriert: 1. Jun 2004, 13:56
Wohnort: 51°58'34.91"N 7°38'37.47"E
Kontaktdaten:

Re: Ist Opensuse geeignet und mehr

Beitrag von stka »

Ich an deiner Stelle würde den ubuntu-server 8.04 nehmen, das ist eine LTS Version, somit bekommst du für mindestens 5 Jahre updates und nicht nur für 18 Monate. Deine Wahl von eGroupware ist schon gut, ist leicht einzurichten und zu verwalten. Ich kann dir das Handbuch dazu nur empfehlen. Kostet 20.- € oder so.

Der Thread passt besser in die Rubrik Groupware, deshalb verschiebe ich den mal.
Du hörst nicht auf zu laufen weil du alt wirst. Du wirst alt weil du aufhörst zu laufen.
Das neue Buch http://www.kania-online.de/fachbuecher
whois
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 16667
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Ist Opensuse geeignet und mehr

Beitrag von whois »

stka hat geschrieben:Ich an deiner Stelle würde den ubuntu-server 8.04 nehmen, das ist eine LTS Version, somit bekommst du für mindestens 5 Jahre updates und nicht nur für 18 Monate. Deine Wahl von eGroupware ist schon gut, ist leicht einzurichten und zu verwalten. Ich kann dir das Handbuch dazu nur empfehlen. Kostet 20.- € oder so..
..oder direkt in Debian Zeit und KnowHow investieren.
Das rechnet sich schnell. ;)
Benutzeravatar
panamajo
Guru
Guru
Beiträge: 2599
Registriert: 12. Feb 2005, 22:45

Re: Ist Opensuse geeignet und mehr

Beitrag von panamajo »

stka hat geschrieben:Ich an deiner Stelle würde den ubuntu-server 8.04 nehmen, das ist eine LTS Version, somit bekommst du für mindestens 5 Jahre updates und nicht nur für 18 Monate. Deine Wahl von eGroupware ist schon gut, ist leicht einzurichten und zu verwalten. Ich kann dir das Handbuch dazu nur empfehlen. Kostet 20.- € oder so.
whois hat geschrieben:..oder direkt in Debian Zeit und KnowHow investieren.
Also im OP ist klar die Frage bzgl. openSUSE formuliert. Keiner hat widersprochen, aber jetzt kommt auf einmal der Rat zu Debian.

Als Linux Kenner habe ich kein Problem damit diese Empfehlung unter Gewohnheit ("für Server nimm Debian") bzw. Vorurteil ("Debian ist echt OSS, SUSE ist tlw. proprietär") abzutun, aber was soll der OP von diesen unbegründeten Ratschlägen halten?

Ich möchte hier keinen Distro-War Thread anleiern, aber ohne Begründung ist das schon recht flach. Zumal Ubuntu LTS unter tlw. recht lange benötigt um Patches bereit zu stellen und Debian sich mit dem openSSL Debakel wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert hat, sprich: da gibt es auch Licht und Schatten. Vllt. nicht weniger Schatten als bei openSUSE...
whois
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 16667
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Ist Opensuse geeignet und mehr

Beitrag von whois »

panamajo hat geschrieben:Ich möchte hier keinen Distro-War Thread anleiern, aber ohne Begründung ist das schon recht flach. Zumal Ubuntu LTS unter tlw. recht lange benötigt um Patches bereit zu stellen und Debian sich mit dem openSSL Debakel wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert hat, sprich: da gibt es auch Licht und Schatten. Vllt. nicht weniger Schatten als bei openSUSE...
Du hast ja Recht.
Mir geht nur das lifetime Gehabe von Suse manchmal auf den Nerv. ;)
Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4449
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Re: Ist Opensuse geeignet und mehr

Beitrag von Geier0815 »

Erstens wurde die eigentliche Frage beantwortet.
Zweitens wurde auf die Sinnlosigkeit einer grafischen Oberfläche hingewiesen.
Drittens wenn Du auf diese verzichtest, langt der Rechner mehr als dicke.

@all,

kein Distri-gebashe! Ein Hinweis auf den Zyklus von suse hätte gereicht.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?
eragonio
Member
Member
Beiträge: 93
Registriert: 10. Mai 2007, 19:54
Kontaktdaten:

Re: Ist Opensuse geeignet und mehr

Beitrag von eragonio »

hi
sorry fuer die dumme frage aber wie stelle ich die grafische oberflaeche ab?

mfg
marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1360
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: Ist Opensuse geeignet und mehr

Beitrag von marce »

Default-Runlevel 3 wählen.
whois
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 16667
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Ist Opensuse geeignet und mehr

Beitrag von whois »

eragonio hat geschrieben:sorry fuer die dumme frage aber wie stelle ich die grafische oberflaeche ab?
Editiere deine inittab und belege den default Runlevel mit 3.

Code: Alles auswählen

 The default runlevel is defined here
id:5:initdefault:
eragonio
Member
Member
Beiträge: 93
Registriert: 10. Mai 2007, 19:54
Kontaktdaten:

Re: Ist Opensuse geeignet und mehr

Beitrag von eragonio »

Hi
Danke vielmal. Ich denke alle Fragen sind geklaert :up: :up:
whois
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 16667
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Ist Opensuse geeignet und mehr

Beitrag von whois »

eragonio hat geschrieben:Danke vielmal. Ich denke alle Fragen sind geklaert :up: :up:
Fein dann editiere deinen Thread bitte noch als [gelöst] dann hat der nächste Sucher auch was davon.
Bei Rückfragen einfach einen extra Thread aufmachen.
Antworten