Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

host dns apache

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Px_Px
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 27. Aug 2008, 18:43

host dns apache

Beitrag von Px_Px »

Hallo,

ich habe auchmal eine frage und zwar habe ich Suse 11 mit apache samba .etc eingerichtet. Der "server" ist mit einem windows rechner mit einer fester-Ip verbunden vom win rechner aus kann ich auf apache zugreifen über den Hostname(nicht domäne) oder Ip des suse rechners, das würde ich jetzt gerne ändern also habe ich mir einen DNS server auf gesetzt und er läuft auch und gibt die richten Ips und domäne ab. test mit host zu ip oder domäne.
(alles lieg auf dem selben suse rechner also dns apache etc.)
Dem apache habe ich einem vhost hinzugefügt der auf eine domäne verweist leider kann ich den vhost nicht über den broswer vom win rechner aus erreichen. Nun meine frage: habe ich überhaupt verstanden was ich da mache, ist das der richtige weg? :irre:
Brauche ich den DNS server um mehrere vhosts mit verschiedenen server adressen z.B ich.du.meins und er.labert.müll
zu reichen. Ich bin mir nicht mehr so sicher ob das der richtige weg ist.
Wenn nicht bitte dirkt mal ein buch oder eine anleitung posten .
thx

Herzlíchen dank.

Px_PX
Holger
Zuletzt geändert von Px_Px am 28. Aug 2008, 02:39, insgesamt 1-mal geändert.
marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1360
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: host dns apache

Beitrag von marce »

ohne konkrete Konfig wird's schwer. Wie hast Du denn den vHose definiert?

Prinzipiell gilt: der Apache liefert alles aus, wofür er sich zuständig fühlt. Das ist primär erst mal das, was bei ihm an Anfragen ankommt - wenn also der Client den Namen richtig auflösen kann sollte der Apache auch was ausliefern (und wenn es nur der default-vHost oder -Content ist). Zu ded. Hostnamen auch ded. Content auszuliefern ist dann eigentliich nur noch eine Konfigurationsgeschichte der vHosts...

Ob für Dich im konkreten Fall ein DNS-Server die richtige Wahl ist oder ob man das auch über die /etc/hosts der Clients erledigen kann - das ist wiederum eine andere Geschichte.
Px_Px
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 27. Aug 2008, 18:43

Re: host dns apache

Beitrag von Px_Px »

hi,

danke für die anwort ich muß aber leider zugeben das ich wohl nicht so den plan habe was ich mache deswegen habe ich mir meine bücher genommen und gelesen das ist zwar nur für debian 4 und suse 9 aber ich finde schonmal was herraus.

Also was du beschreibst ist absolut richtig ich werde wohl den apachen dazu bringen müssen auf der ip zu lauschen damit er es weitergeben kann. In der httpd.conf habe ich das gefunden Include /etc/apache2/vhosts.d/*.conf NameVirtualHost 192.168.0.108
und in der defaut-server.conf das # The manual... if it is installed ('?' means it won't complain)
Include /etc/apache2/conf.d/apache2-manual?conf
ServerName linsy-os
ServerAdmin root@linsy-os

Das sagt mir auch nicht viel aber ich werde wohl in dieser richtung weiter suchen. Zudem gehört das dann unter lamp und nicht unter Dhcp und DNS
werde erstmal lesen ,lesen ,lesen müssen um eine vorstellung zu bekommen was ich machen will und was/wie man es machen kann

Gruß
und nochmal herzlichen dank

px_px
Holger
Px_Px
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 27. Aug 2008, 18:43

Re: host dns apache

Beitrag von Px_Px »

Hallo nochmal,

ich glaube ich komme immer näher an meine antwort. Ich suche zurzeit das hier also wie ich das bei suse mache:

Anfragen für alle Hosts der Domain domain.tld werden von dem virtuellen Host www.domain.tld bedient. Die Platzhalter * und ? können anstelle entsprechender Namen verwendet werden. Natürlich können Sie nicht einfach Namen erfinden und diese bei ServerName oder ServerAlias angeben,<ganz wichtig Sie müssen zunächst Ihren DNS Server entsprechend konfigurieren, dass er diese Namen auf die mit Ihrem Server verknüpfte IP-Adresse abbildet das will ich machen ,den vhost später>

ich glaube das es über die host datei eingerichtet wird , das stand in den anleitungen doch leider ist die datei leer. in der datei /etc/hosts schreibt yast die alias adressen wenn man unter yatst netzwerk hostname geht. Hm also wo soll ich das jetzt eintragen das mein Rechner hostname:línsy-os mit der festen ip 192.168.0.10 auch auf seidlinux auf der selben ip antwortet und ist dann seidlinux eine domöne oder nur ein anderer hostname?

thx und danke

gruß
px_px

Hogler
marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1360
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: host dns apache

Beitrag von marce »

über wie viele Server und Clients reden wir denn? Wie ist die sonstige Netzinfrastruktur?
spoensche
Moderator
Moderator
Beiträge: 7587
Registriert: 30. Okt 2004, 23:53
Wohnort: Siegen

Re: host dns apache

Beitrag von spoensche »

http://httpd.apache.org/docs/2.2/vhosts ... html#using ist das was du zur Konfiguration von namensbasierten virtuellen Hosts mit einer IP- Adresse benötigst.

Du kannst die /etc/hosts auch manuell mit einem Editor als root editieren.
Px_Px
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 27. Aug 2008, 18:43

Re: host dns apache

Beitrag von Px_Px »

Hi,

deine frage über was wir reden. das sind:
Vista x64 B. rechenr als gateway für
Suse 11 x86.

Mein denk fehler war das ich dachte wenn ich dem Suse rechner mehrere hostnames und domänen geben will muß ich den DNS server aufsetzen.
Das brauche aber nicht.
Es soll wohl auch ein FQDNs ausreichen das wird über etc/hosts oder über yast2 hostname , der schreibt die alias hostnames da rein, gemacht.

Wenn du diese editier hast bitte mal eine richtige posten.

Dein link zeigt ganau auf meinen fehler ich muß das

NameVirtualHost *:80

<VirtualHost *:80>

ServerName http://www.domain.tld
ServerAlias domain.tld *.domain.tld
DocumentRoot /www/domain

</VirtualHost>

in die HTTPD.conf schreiben unter NameVirtualHost und nicht in die z.B in /etc/apache2/vhost.d/meinvhost.conf (das werde ich jetzt erstaml machen)


Dann dürfte das zusammen spiel FQDNS und apache2 auch funktionern. Muß ich erst mal testen

Danach werde ich wohl nur mal aus interesse den Dns server an machen damit irgendwann mal der suse rechner als gateway fungiert.


Frage: Stimmt es das es was bringt,den dns server zu betreiben, auch in meinem keinem "netz" also suse mit dns server und caching als gateway?


Danke für die hilfe


Gruß

Px_Px


Holger
Zuletzt geändert von Px_Px am 29. Aug 2008, 22:09, insgesamt 1-mal geändert.
marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1360
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: host dns apache

Beitrag von marce »

ich wollte eigentlich eher die Anzahl der beteiligten Rechner wissen... Daher ja auch die Frage nach "wie viele"...

Ansonsten würfelst Du hier munter Begriffe durcheinander, die nichts miteinander zu tun haben...
Px_Px
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 27. Aug 2008, 18:43

Re: host dns apache

Beitrag von Px_Px »

hallo

wie meinst du das jetzt?
spoensche
Moderator
Moderator
Beiträge: 7587
Registriert: 30. Okt 2004, 23:53
Wohnort: Siegen

Re: host dns apache

Beitrag von spoensche »

Die Directive NameVirtualHost gehört NICHT in die httpd.conf sondern in die Datei, die für die Konfiguration deines virtual Hosts verantwortlich ist. Sieh dir mal das Beispiel (vhost.template) im Verzeichnis /etc/apache2/vhosts.d und den Link an, den ich dir gepostet habe an. Ist doch logisch das das nicht geht. Der Apache bindet /etc/apache2/vhosts.d als Verzeichnis für die virtuellen Hosts ein und nicht /etc/apache2/vhost.

Falls du einen Router haben solltest, wo dein Vista Rechner dranhängt, ist es totaler Blödsinn, den Vista Rechner als Gateway zu benutzen.
Px_Px
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 27. Aug 2008, 18:43

Re: host dns apache

Beitrag von Px_Px »

hallo,

okay zum vhost.d das hatte ich gemacht gibs aber ne böse fehler meldung vom apache. nun gut ich will ja was lernen und lese einfach nochmal nach und da steht direkt am anfang

das will ich machen zwei domänen auf ein ip legen /zu weisen

Vorausgesetzt, Sie bedienen z.B. die Domain http://www.domain.tld und möchten den virtuellen Host http://www.otherdomain.tld hinzufügen, welcher auf die gleiche IP-Adresse zeigt.

Und da seht das ich es in httpd.conf schreiben soll

Dann fügen Sie einfach Folgendes der httpd.conf hinzu:



Sorry ich kann nich ganz nachvollziehen was ich falsch mache.


Zum gateway da ich schon zwei rechner laufen lasse und router etc. spar ich den hub oder switsh und laß es über die zweite netzwerkarte onboard des vista rechners laufen. Strom kostet geld. Mit gateway meinte ich nur das der suse rechner über vista an den router geht ob das blösinn ist weiß ich nicht.


aber ich bin dankbar für jede hilfe wie ich das jetzt aufbauen kann.

sorry für den schreib fehler ich werde das d. bei vhost.d hinzufügen thx für den hinweis.

Gruß

Px_Px
Holger
Px_Px
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 27. Aug 2008, 18:43

Re: host dns apache

Beitrag von Px_Px »

hallo das habe ich mal so übernommen und es geht nicht
<aus diesem Forum>
Hi!

named vhost ist bestimmt ein Stichwort.

Zum Beispiel mach ich das so für einen Eintrag bezüglich vhost:

cat /etc/apache2/vhosts.d/thingvhost.conf

Code: Alles auswählen
<VirtualHost 192.168.0.3:80>
DocumentRoot /srv/www/htdocs
ServerName domain.tld
ServerAdmin root@.domain.tld
<Directory /srv/www/htdocs>
AllowOverride None
Order allow,deny
Allow from all
</Directory>
</VirtualHost>
<VirtualHost 192.168.0.3:80>
DocumentRoot /usr/share/nagios
ServerName nagios.domain.tld
ServerAdmin root@domain.tld
<Directory /usr/share/nagios>
AllowOverride None
Order allow,deny
Allow from all
</Directory>
</VirtualHost>
<VirtualHost 192.168.0.3:80>
DocumentRoot /srv/www/htdocs/joomla
ServerName joomla.domain.tld
ServerAdmin root@domain.tld
<Directory /srv/www/htdocs/joomla>
AllowOverride None
Order allow,deny
Allow from all
</Directory>
</VirtualHost>


Und in der:
/etc/hosts:

Code: Alles auswählen
# Einstellungen für namedvhost
192.168.0.3 domain.tld
192.168.0.3 joomla.domain.tld
192.168.0.3 nagios.domain.tld

Dann erreich ich die Seiten auch selbst.

Gruß

R


Frage: Wie kann ich testen ob der Server die hosts daten versteht also

kann ich den Server darüber an pingen.

Thx
Px_px

Holger
spoensche
Moderator
Moderator
Beiträge: 7587
Registriert: 30. Okt 2004, 23:53
Wohnort: Siegen

Re: host dns apache

Beitrag von spoensche »

Px_Px hat geschrieben: Zum gateway da ich schon zwei rechner laufen lasse und router etc. spar ich den hub oder switsh und laß es über die zweite netzwerkarte onboard des vista rechners laufen. Strom kostet geld. Mit gateway meinte ich nur das der suse rechner über vista an den router geht ob das blösinn ist weiß ich nicht.
Ein Router ist ein Gateway und da du ja einen hast, ist dein Vista Rechner als Gateway völliger Blödsinn. Schliess den SuSE- Rechner direkt am Router an. Der Router sollte einen integrierten 5 Port Switch haben, sofern er von deinem ISP (Internet Service Provider) ist.

Hast du überhaupt irgendwelche grundlegenden Kenntnisse was Netzwerke (TCP/IP, DNS usw.) betrifftt? Wenn nicht, arbeite dich da erst einmal ein, damit du weisst was du da bezüglich der Hostnamen und IP- Adressen machst.

Sorry, das hört sich zwar hart an, aber es ist Grundwissen um einen Server aufzusetzen.
Px_Px hat geschrieben: # Einstellungen für namedvhost
192.168.0.3 domain.tld
192.168.0.3 joomla.domain.tld
192.168.0.3 nagios.domain.tld
Weisst du überhaupt, was diese Einträge bedeuten und wozu die gut sind? Das solltest du nämlich.
Px_Px hat geschrieben: Frage: Wie kann ich testen ob der Server die hosts daten versteht also

kann ich den Server darüber an pingen.
In dem du ihn über den Browser ansprichst. Ist doch wohl logisch das das mit ping nicht geht. Wenn du den Rechner anpingst, auf dem der Server läuft heisst das, dass der Host erreichbar ist, was dein rechner ja auch ist, aber nicht zwangsläufig der HTTP- Server.
Px_Px hat geschrieben: okay zum vhost.d das hatte ich gemacht gibs aber ne böse fehler meldung vom apache. nun gut ich will ja was lernen und lese einfach nochmal nach und da steht direkt am anfang
Poste die Fehlermeldungen anstatt nur zu sagen, dass der Apche da eine Fehlermeldung ausgibt. Wir haben keine Glaskugel und Fehlermeldungen helfen, den Fehler zu beheben.
Px_Px
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 27. Aug 2008, 18:43

Re: host dns apache

Beitrag von Px_Px »

hi,

was war den jetzt mit der httpd.conf? war das jetzt richtig oder nicht?

Außerdem schreib ich hier in ein DNS Dchp Forum wenn ich soweit bin das ich fehler meldungen vom apache auswerte sag dir bescheid. schonmal Danke

Nett wäre wenn du nicht auf alles eingehst z.B weißt du ja gar nicht wie weit meine rechner auseinanderstehen und ob wlan oder kabel nehme.
Netzwerkt toplogie ist nicht das thema hier. Da ich Vnc oder besser Krfd oder Krfc nutze ist es sinnvoll ein gutes lan-kalbel zunehmen. Versuch es doch mal selbst über wlan. Deshalb ziehe ich noch lange kein zweites kabel nur weil einer aus dem internet es bödsinn findet.

Wenn du schreibst das ich nicht weiß was das für einträge sind in der Hostsdatei dann leg einen link dazu damit ich was lerne. Du erzählst hier viel aber bis jetzt kommt nur ein link rüber den ich nicht verstanden haben soll und jetzt habe auch keine ahnung von den hosts einträgen . Die sachen die ich schreibe habe ich aus foren und büchern irgednwas bringe ich drucheinander das ist richtig, dabei kannst du mir helfen , mir gute anleitungen geben, aber nicht durch text verbesserungen. Merke: ich bin hier um hilfe zu bekommen aber nicht mir sagen zu lassen das ich nichts weiß, das nichts weiß, weiß ich schon sonst wäre ich nicht hier.

So auch wenn ich solche einträge in die Hostsdatei schreibe kann ihn nicht über den Browser ansprechen.

Ich weiß aber auch nicht ob sich der apache/Suse einfach auf eine andere Domäne meldet deshalb meine frage ob es einen befehl gibt mit dem ich es testen kann per suse selbest über die konsole damit ich fehler finden kann.


Px_Px

Holger
spoensche
Moderator
Moderator
Beiträge: 7587
Registriert: 30. Okt 2004, 23:53
Wohnort: Siegen

Re: host dns apache

Beitrag von spoensche »

1. Habe ich dich gefragt, ob du weisst was du da machst und nicht gesagt du es nicht weisst.

2. Der Inhalt der Logfiles kann bei der Lösung behilflich sein, warum du nicht auf den Apache zugreifen kannst, deswegen sollst du die ja posten. Ich gebe dir das ja nicht umsonst an die Hand.

3. Eine vhost Konfiguration gehört in das Verzeichnis /etc/apache2/vhosts.d, dafür ist es ja da. Dieses Verzeichnis wird per Include Anweisung in die httpd.conf includiert. Für jeden vhost eine Konfigurationsdatei, weil die Wartung übersichtlicher ist.

4. Was steht den in der httpd.conf bei der Directive Listen?

5. Woher soll ich den wissen, dass du ein WLAN verwendest, gesagt hattest du es nämlich nicht. Normalerweise betreibt man einen Server nicht mit WLAN (Funk), sondern an einem LAN (Kabel), weil WLAN störanfälliger, unsicherer und langsamer ist. Deshalb gehe ich davon aus, das man einen Server per Kabel anschliesst, was auch die übliche Praxis ist.

6. Sieh dir mal die Datei /etc/apache2/vhosts.d/vhost.template an. Das ist ein Beispiel, für die Konfiguration eines vhosts.

7. Versuch mal den Apache mit http://192.168.0.3:80 zu erreichen, sofern es den die IP zwischen deinem Vista und dem SuSE Rechner ist.

8. Von welchem Rechner versuchst du den Apache anzusprechen?

9. Was sagt das Logfile /var/log/firewall?
Px_Px
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 27. Aug 2008, 18:43

Re: host dns apache

Beitrag von Px_Px »

Hi,

Also ich habe das mal "kurz" druch geteste der apache meldet sich und nimmt die erste und bis jetzt einzige konfig unter vhost.d. Dazu habe ich ein anderes web verzeichnis genomme, auf die rechte geachtet und firwall mal ganz weggenommen.

Der apache meldet sich und liest die index.html ein in der Nur hallo welt steht.

ABER er nimmt entweder nur die IP oder den hostname der auch in der Konsol angezeigzt wird. Ich bekommen ihn aber nicht dazu eine andere domöne oder überhaupt eine domöne anzunehmen daher glaube ich das der fehler nicht am apache liegt.

Ich bin dazu so vorgegangen

In die hosts datei seht

server IP z.B 192.168.0.3 und domöne seidlinux.my
und z.B 192.168.0.3 Sammy.seidlinux.my
und z.B 192.168.0.3 liunxseid.my

Dann in die httpd.conf unter NameVirtualhost wie bespiel vom deinem link mit dem domäne/namen aus der hosts datei

und

in die vhost.d eine konfig mit der wie auf der apache seite beschrieben.

oder auch in der vhost.template

werde ab morgen wieder mehr zeit haben und dir alle datein posten vll. fällt dir ja schon ein fehler auf.



Gruß´

Holger





Auch wenn der apache kein web verzeichnis findet mußte ich doch vom system eine fehler meldung im browser bekommen.
spoensche
Moderator
Moderator
Beiträge: 7587
Registriert: 30. Okt 2004, 23:53
Wohnort: Siegen

Re: host dns apache

Beitrag von spoensche »

Px_Px hat geschrieben:Auch wenn der apache kein web verzeichnis findet mußte ich doch vom system eine fehler meldung im browser bekommen.
Nein, nicht zwangsläufig vom System, sondern vom Apache selbst. Du musst in der Firewall auch Port 80 freigeben, sonst wird der Port von der Firewall geblockt.
Antworten