Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst]Irda-USB Dongle testen

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
radlwadl
Newbie
Newbie
Beiträge: 41
Registriert: 20. Feb 2006, 13:21
Kontaktdaten:

[gelöst]Irda-USB Dongle testen

Beitrag von radlwadl »

Hallo,

ich habe einen Kingsun KS-959 Irda USB Dongle, der noch auf vielen Linux-Hardwarelisten als nicht linuxtauglich beschrieben ist.
Allerdings finden sich auch Hinweise im Netz, dass es mittlerweile ein Kernelmodul gibt (ks959-sir).
An meine SuSE 11.0 versuche ich nun das Teil in Betrieb zu nehmen.

lsusb zeigt den Dongle an, und in /var/log/messages steht:

Code: Alles auswählen

KingSun KS-959 IRDA/USB found at address 2, Vendor : 7d0, Product:4959
drivers/net/irda/ks959-sir.c: IrDA: Registeredd KingSun KS-959 device irda0
usbcore:registered new interface driver ks959-sir
Daraus schliesse ich, dass ein entsprechendes Modul geladen wurde. Aber wie kann ich nun testen, ob er sich mit meiner Pulsuhr verbindet, bzw. ob er ueberhaupt angesprochen wird?
In /proc/net/irda/discovery finde ich keinen Eintrag. Ansonsten bin ich mittlerweile vom lesen der verschiedensten Dokus eher verwirrter als schlauer geworden :???:

Danke und Gruesse,
Radlwadl
Zuletzt geändert von radlwadl am 27. Aug 2008, 22:12, insgesamt 1-mal geändert.
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: Irda-USB Dongle testen

Beitrag von Grothesk »

irda-utils sind installiert?
Aus den FAQ:
http://palosanto.com/~a_villacis/codepr ... n.html#faq
The first thing you should do is verify you have irda-utils installed. Chances are you already have it. The irda-utils package provides, among other things, the irattach utility, which is a shorthand to start device discovery through your IrDA dongle.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
radlwadl
Newbie
Newbie
Beiträge: 41
Registriert: 20. Feb 2006, 13:21
Kontaktdaten:

Re: Irda-USB Dongle testen

Beitrag von radlwadl »

Jep, das irda Package in Version 0.9.18-172.1-i586 from repo-oss ist installiert.
Das Kernel modul fuer den Dongle ist auch bereits geladen:
>lsmod | grep irda
irda 130696 4 sir_dev,ircomm_tty,ircomm,ks959_sir
crc_ccitt 6144 1 irda


:???:
Gruesse,
Radlwadl
whois
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 16667
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Irda-USB Dongle testen

Beitrag von whois »

Hi

Was für einen Kernel fährst du?

http://packages.opensuse-community.org/ ... enSUSE_110



cu
radlwadl
Newbie
Newbie
Beiträge: 41
Registriert: 20. Feb 2006, 13:21
Kontaktdaten:

Re: Irda-USB Dongle testen

Beitrag von radlwadl »

Hi,

> uname -r
2.6.25.5-1.1-default



Auf einem Dell Latitude D505. Die eingebaute Irda Schnittstelle habe ich im Yast nicht aktiviert.
Das ganze soll gerade als Test dafuer dienen, ob ich eine Software mit einem Acer Aspire One unter Wine laufen lassen kann. Ich nehme jetzt mal frech an, dass es dort funktionieren wird, wenn es auf dem Latitude geht. Bislang fehlt eben noch das Daten auslesen per IrDA

Gruesse,
Chris
radlwadl
Newbie
Newbie
Beiträge: 41
Registriert: 20. Feb 2006, 13:21
Kontaktdaten:

Re: Irda-USB Dongle testen

Beitrag von radlwadl »

Hallo,

Asche über meinHaupt. War alles ganz einfach:
In den messages war zu lesen, dass der Dongle erkannt wird. ifconfig -a zeigte dann auch tatsächlich ein irda0 Device an. Und das kann man dann mit irattach anbinden.
Wieder der Wald vor lauter Bäumen... Den Stein ins Rollen brachte:
http://tuxmobil.org/howto_linux_infrared.html

Danke und Grüße,
Radlwadl
Antworten