Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst]ntfs-Partitionen einbinden

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
groby3
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 25. Aug 2008, 17:56

[gelöst]ntfs-Partitionen einbinden

Beitrag von groby3 »

Hallo,
ich stehe vor dem Problem die ntfs-Partitionen schreibbar einzubinden. Erkannt und lesbar eingebunden werden alle ntfs-Partionen automatisch und absolut ohne Probleme. Bei der Installation der OpenSuSE 11.0 wurden die Pakete 'fuse' und 'ntfs-3G' schon automatisch mit installiert.
Da mir meine USB-Platte am Wichtigsten war, habe ich zuerst probiert diese schreibbar mounten zu lassen. Dazu habe ich das bereits hier mehrmals erwähnte HowTo benutzt:
http://www.pc-forum24.de/suse-system-ko ... unten.html
Das hat auch wunderbar funktioniert und damit komme ich zu den lokalen ntfs-Partitionen:
Im Partitionsprogramm im Yast steht die folgende Option für alle ntfs-Partitionen:

=users,fmask=133,dmask=022,locale=de_DE.UTF-8

Ich habe nun schon etwas gesucht seh aber nocht nicht so ganz durch. Eh ich nun herumprobiere, möchte ich lieber sicher gehen und nachfragen. Die Option 'umask=0002' einfügen und dafür die Optionen 'fmask=133,dmask=022' löschen? Oder gibt es noch andere Möglichkeiten?

Danke.

OpenSuSE 11.0 x64, Kernel 2.6.25.11-0.1, KDE 4.0.4,
AMD64 X2 6000+, 4GB DDR2-800, ATI HD3870,
Zuletzt geändert von groby3 am 30. Aug 2008, 21:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7180
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51

Re: ntfs-Partitionen einbinden

Beitrag von lOtz1009 »

Ohne jetzt zu wissen wie deine /etc/fstab aussieht (wäre aber nicht schlecht zu wissen), einfach den Eintrag dahingehend abändern:

Code: Alles auswählen

/dev/disk/dein_Kram    /Mountpunkt    ntfs-3g    user,users,gid=users,fmask=133,dmask=022,umask=0002,locale=de_DE.UTF-8    0 0
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild
groby3
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 25. Aug 2008, 17:56

Re: ntfs-Partitionen einbinden

Beitrag von groby3 »

Sorry, ich hab gedacht die fstab wär dafür nicht relevant und es genügen die angegebenen Bootoptionen... :ops:
Also momentan sieht sie noch so aus:

Code: Alles auswählen

/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ST3250410AS_6RY1KTF4-part2 swap                 swap       defaults              0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_SP2504CS09QJ1TLB18274-part6 /                    ext3       acl,user_xattr        1 1
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ST3500320AS_5QM12LZC-part2 /WindowsD/           ntfs-3g    user,users,gid=users,fmask=133,dmask=022,locale=de_DE.UTF-8        0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ST3250410AS_6RY1KTF4-part3 /WindowsE/           ntfs-3g    user,users,gid=users,fmask=133,dmask=022,locale=de_DE.UTF-8        0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ST3500320AS_5QM12LZC-part3 /WindowsF/           ntfs-3g    user,users,gid=users,fmask=133,dmask=022,locale=de_DE.UTF-8        0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ST3500320AS_5QM12LZC-part1 /home                ext3       acl,user_xattr        1 2
proc                 /proc                proc       defaults              0 0
sysfs                /sys                 sysfs      noauto                0 0
debugfs              /sys/kernel/debug    debugfs    noauto                0 0
usbfs                /proc/bus/usb        usbfs      noauto                0 0
devpts               /dev/pts             devpts     mode=0620,gid=5       0 0
So ich geh jetzt erstmal arbeiten und heut abend nehm ich die Änderung vor.
Eine Frage noch: Soweit ich verstanden habe, ändert 'umask' die Rechte über eine sogenannte Bitmask:
also für: owner, group und others
in den Werten: lesen(r), schreiben(rw) und ausführen (x)
Kann ich irgendwie ersehen, welche Rechteverteilung ich mit 'umask:0002' nun konkret vornehme? :???:
spoensche
Moderator
Moderator
Beiträge: 7587
Registriert: 30. Okt 2004, 23:53
Wohnort: Siegen

Re: ntfs-Partitionen einbinden

Beitrag von spoensche »

groby3 hat geschrieben: Eine Frage noch: Soweit ich verstanden habe, ändert 'umask' die Rechte über eine sogenannte Bitmask:
also für: owner, group und others
in den Werten: lesen(r), schreiben(rw) und ausführen (x)
Kann ich irgendwie ersehen, welche Rechteverteilung ich mit 'umask:0002' nun konkret vornehme? :???:
Ja kannst du.

Kurzform der Erklärung der Zugriffsrechte:

Die Zugriffsrechte sind in der oktalen Schreibweise angegeben.
Lesen (r) hat den Wert 4, schreiben (w) den Wert 2 und ausführen (x) den Wert 0. (Für user,group,other)

Beispiel:

Code: Alles auswählen

chmod 0644 datei
bedeutet:
Die 0 bedeutet, das weder das SUID-, noch das SGID- und auch nicht das Sticky Bit gesetzt sind.
Die 6 ist für den Besitzer der Datei und er hat Schreib-, Lesesrechte (4+2).
Die 4 ist für die Gruppe der Datei und sie hat Leserechte (4), also Mitglieder Gruppe können die Datei nur lesen.

Die letzte 4 ist für alle anderen Benutzer und diese habenm die selben Rechte wie die Gruppe.

Maske bedeutet, dass die Werte umgedreht werden, also statt die Werte anzugeben, die gesetzt werden sollen, werden die Werte angegeben die nicht gesetzt werden sollen.

Die umask ergibt sich aus den Zugriffsrechten (644) wie folgt:
7 - 6 = 1
7 - 4 = 3
7 - 4 = 3

Die umask zu den Zugriffsrechten 640 ist dann 133.
groby3
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 25. Aug 2008, 17:56

Re: ntfs-Partitionen einbinden

Beitrag von groby3 »

Ok. Eingetragen und getestet. Funktioniert alles super! Und die Verständnisprobleme auch gleich beseitigt, dass umask die Bits angibt, die nicht gesetzt werden sollen, war die fehlende Info! :D

Also vielen Dank für Eure Hilfe. Problem gelöst!
Antworten