Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Canon Pixma IP3300 unter Suse 10.2 will nicht

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
Bea
Newbie
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 25. Feb 2005, 12:37

Canon Pixma IP3300 unter Suse 10.2 will nicht

Beitrag von Bea »

Hallo,
ich hoffe, Ihr erschlagt mich nicht gleich, aber ich habe die Suchfunktion bereits benutzt und leider nicht das Passende gefunden.

Ich habe den o.g. Drucker unter 10.0 mit dem IP4200-Treiber am Laufen gehabt. Seit dem Update auf 10.2 streikt er jedoch. Zwar habe ich es mal geschafft, einen Text zu drucken, aber das funktionierte nur in S/W. Ich habe es auch geschafft, farbig zu drucken, sodaß die Farben auch übereinander statt nebeneinander lagen, dafür waren dann die Texte ziemlich neben der Spur. Was aus Texten mit Grafiken geworden ist, will ich lieber nicht schildern ;) Und bei den meisten Treibern passiert sowieso einfach garnichts :(

Ich habe verschiedene, in der Distribution enthaltene Canon-Treiber probiert. Ich habe mir ein aktuelles Gutenprint-ppd installiert, sämtliche Cups-Pakete auf den aktuellsten Stand gebracht, mich kreuz und quer durchs Internet gegooglet und halbfertige "Anleitungen" ausprobiert. Der Erfolg blieb bisher aus.

Hat es hier schonmal jemand geschafft, dieses Druckermodell unter 10.2 halbwegs vernünftig ans Laufen zu bringen, wenigstens mit einer Auflösung von 600x600? Oder kann mir jemand sicher sagen, ob sich das Problem mit einem weiteren Update (ich wollte erstmal keinen zu großen Versionssprung machen und bin eigentlich von dem letzten noch genervt) auf eine aktuellere Distribution von alleine löst?

Verzweifelte Grüße
Bea
whois
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 16667
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Canon Pixma IP3300 unter Suse 10.2 will nicht

Beitrag von whois »

Hi

Vielleicht hilft dir der Beitrag aus unserer Wiki weiter. ;)

http://wiki.linux-club.de/opensuse/Canon_Pixma_iP3000

cu
Benutzeravatar
Rainer Juhser
Moderator
Moderator
Beiträge: 3899
Registriert: 14. Aug 2006, 17:03
Wohnort: 04711 Münchhausen

Re: Canon Pixma IP3300 unter Suse 10.2 will nicht

Beitrag von Rainer Juhser »

Und wenn alles nichts hilft, kannst du auch mal Turboprint ausprobieren.
Salü vom Rainer Juhser
_________________________
Bist du neu - guckst du hier:
Häufig gestellte Fragen == Hilfe zu Antworten aus dem Forum == WISSEN PUR: Linupedia - das Linux-Club WIKI!
Benutzeravatar
Escho
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 881
Registriert: 20. Jun 2006, 21:04
Wohnort: Mittelfranken
Kontaktdaten:

Re: Canon Pixma IP3300 unter Suse 10.2 will nicht

Beitrag von Escho »

Das Problem mit den "japanischen" Treibern ist, daß sie nicht alle Optionen bieten, die der Drucker kann (DVD-Druck kann zum Beispiel Schwierigkeiten bereiten). Außerdem ist die Druckqualität in meinen Augen nicht sehr überzeugen.
Hier kann ich ebenfalls Turboprint empfehlen. Die paar Mark (Nee, es sind ja inzwischen Euro) sind eine gute Investition.
Gutenprint bietet bei manchen Canon-Druckern auch nur mäßige Qualität (Beschränkung auf 600dpi).

Edgar
Bea
Newbie
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 25. Feb 2005, 12:37

Re: Canon Pixma IP3300 unter Suse 10.2 will nicht

Beitrag von Bea »

Erstmal danke für Eure Tips. Hab Sie mal alles ausprobiert.
Das Ergebnis der Japan-Treiber (installiert, wie im wiki beschrieben) ist, daß nun garnix mehr geht. Der Drucker schweigt still. Und wenn ich mit lpq nachsehe, ist die Druckerwarteschlange auch leer. Allerdings sind die Japantreiber ja für i386 kompiliert und ich habe ein 64-Bit-Suse installiert. Könnte es daran liegen?
Hier hilft nun auch das inzwischen installierte Turbo-Print nicht mehr weiter viel. Der einzige Vorteil ist noch, daß der Druckauftrag zumindest mit lpq in der Warteschlange zu sehen ist und daß ich nun sehen kann, wieviel Tinte ich noch habe.
Ein Hardwarefehler wie Knoten im Kabel fällt somit auch raus. Die Angabe zum Tintenstand (cyan ist bald leer) stimmt nämlich.

Bin nun noch ratloser als vorher *snief*
Antworten