Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst]DISKETTENLAUFWERK FUNKT NICHT [gelöst]

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
drummer2010
Newbie
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 12. Apr 2008, 13:58

[gelöst]DISKETTENLAUFWERK FUNKT NICHT [gelöst]

Beitrag von drummer2010 »

Hallo

Ich bekomme mein floppy LAufwerk nicht zum laufen. Bitte dringend um Hilfe.

Fehlermeldung wenn ich es anklicke: mount: /dev/fd0 is not a valid block device

Was soll das heißen? Was muß ich tun?

Mein System:

Motherboard: K8V-MX/S von Asus
Prozessor (CPU): AMD Engineering Sample
Geschwindigkeit: 800,06 MHz
Betriebssystem: Linux 2.6.25.5-1.1-pae i686
Aktueller Benutzer:
System: openSUSE 11.0 (i586)
KDE: 3.5.9 "release 49.1"

Danke
Zuletzt geändert von drummer2010 am 6. Dez 2008, 09:10, insgesamt 2-mal geändert.
BS: Linux 2.6.31.5-0.1-desktop x86_64
System: openSUSE 11.2 (x86_64)
KDE: 4.3.1 (KDE 4.3.1) "release 6"
whois
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 16667
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: DISKETTENLAUFWERK FUNKT NICHT

Beitrag von whois »

Hi

Was sagt folgende Befehsausgabe als root auf der Konsole?

Code: Alles auswählen

hwinfo --floppy
cu
Benutzeravatar
revealed
Guru
Guru
Beiträge: 3016
Registriert: 15. Sep 2006, 12:50

Re: DISKETTENLAUFWERK FUNKT NICHT

Beitrag von revealed »

Hallo!

Ist das Conductor Kabel richtig am Floppy angeschlossen? Komischer Weise sehe ich häufig eigenbau PC's, wo an den Kabeln noch keine Nase dran ist. Oder am Floppy zwei einbuchtungen, sodass das Kabel problemlos falsch herum angeschlossen werden kann.

Ergebnis ist entweder ein durchgehend leuchtendes Licht am FDD oder dass es garnichts tut, außer erkannt zu werden.

Gruß,

R
|Nb: T60 2008 43G @oS Leap 42.1 | Pc: @oS TW Core i5 4670k; 8 GB RAM; MSI Z87 G43 Gaming | MSI TF 770 GTX | 840 EVO; SX900 |The reason computer chips are so small is computers don't eat much. | systemd | Mini Tuning guide für openSUSE 13.2 |
whois
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 16667
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: DISKETTENLAUFWERK FUNKT NICHT

Beitrag von whois »

revealed hat geschrieben:Ergebnis ist entweder ein durchgehend leuchtendes Licht am FDD oder dass es garnichts tut, außer erkannt zu werden.
Das hatte ich in letzter Zeit auch einige Male aber mal sehen was bei der hwinfo Ausgabe rauskommt.
drummer2010
Newbie
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 12. Apr 2008, 13:58

Re: DISKETTENLAUFWERK FUNKT NICHT

Beitrag von drummer2010 »

Hallo

Danke erst mal für die Antwort.

hwinfo Ausgabe:

Tama:/home/f-j # hwinfo --floppy
02: Floppy 00.0: 10603 Floppy Disk
[Created at floppy.120]
UDI: /org/freedesktop/Hal/devices/platform_floppy_0_storage_platform_floppy
Unique ID: sPPV.oZ89vuho4Y3
Parent ID: rdCR.3wRL2_g4d2B
Hardware Class: floppy
Model: "Floppy Disk"
Device File: /dev/fd0
Size: 2880 sectors a 512 bytes
Drive status: no medium
Config Status: cfg=no, avail=yes, need=no, active=unknown
Attached to: #1 (Floppy disk controller)

Übrigens: Die LED LAmpe leuchtet auch bei mir durchgehend... Wenn ich den Stecker umgekehrt einstecke, leuchtet gar nichts...

mfg
drummer2010
BS: Linux 2.6.31.5-0.1-desktop x86_64
System: openSUSE 11.2 (x86_64)
KDE: 4.3.1 (KDE 4.3.1) "release 6"
halo
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 8. Feb 2008, 11:25
Kontaktdaten:

Re: DISKETTENLAUFWERK FUNKT NICHT

Beitrag von halo »

drummer2010 hat geschrieben:Hallo

Übrigens: Die LED LAmpe leuchtet auch bei mir durchgehend... Wenn ich den Stecker umgekehrt einstecke, leuchtet gar nichts...

mfg
drummer2010
Die LED des Diskettenlaufwerkes sollte nicht durchgehend leuchten!
Hast du schon mal versucht, auf eine Diskette zuzugreifen, wenn du das Kabel so angeschlossen hast, dass die LED nicht dauernd leuchtet?
Bist du auch sicher, dass die Diskette lesbar ist? Könnte auch sein, dass die Diskette(n) defekt sind oder evtl. nicht formatiert sind... :???:
whois
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 16667
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: DISKETTENLAUFWERK FUNKT NICHT

Beitrag von whois »

Hhmm

Stell mal deine fstab zur Ansicht hier rein.
drummer2010
Newbie
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 12. Apr 2008, 13:58

Re: DISKETTENLAUFWERK FUNKT NICHT

Beitrag von drummer2010 »

Tama:/home/f-j # cat /etc/fstab
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_WDC_WD1600BB-00_WD-WCAL95826288-part2 / ext3 acl,user_xattr 1 1
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_WDC_WD1600BB-00_WD-WCAL95826288-part3 /home ext3 acl,user_xattr 1 2
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_WDC_WD1600BB-00_WD-WCAL95826288-part1 swap swap defaults 0 0
proc /proc proc defaults 0 0
sysfs /sys sysfs noauto 0 0
debugfs /sys/kernel/debug debugfs noauto 0 0
usbfs /proc/bus/usb usbfs noauto 0 0
devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0


Hoffe, dass dies der richtige Befehl war.

Mfg
BS: Linux 2.6.31.5-0.1-desktop x86_64
System: openSUSE 11.2 (x86_64)
KDE: 4.3.1 (KDE 4.3.1) "release 6"
Benutzeravatar
revealed
Guru
Guru
Beiträge: 3016
Registriert: 15. Sep 2006, 12:50

Re: DISKETTENLAUFWERK FUNKT NICHT

Beitrag von revealed »

Hallo!

also in fstab fehlt ein Eintrag in einer neuen Zeile wie dieser:

Code: Alles auswählen

/dev/fd0        /media/floppy   auto    noauto,user,sync 0 0
Und die LED sollte nicht durchgehend leuchten. Diese indikiert jediglich Aktivitäten usw. Also Gesundes signalisierendes Blinken, wenn auf eine Diskette zugegriffen wird, beispielsweise.

Beim Starten des Computer tackern Floppys normalerweise kurz gesund n bissl und leuchten mal kurz auf...

Hast du im BIOS deines PC richtig auf 1.44 MB Floppy gestellt? Verwendest du auch ein Rundkabel, damit bessere Luftzirkulation im Gehäuse gegeben ist?

Gruß,

R
|Nb: T60 2008 43G @oS Leap 42.1 | Pc: @oS TW Core i5 4670k; 8 GB RAM; MSI Z87 G43 Gaming | MSI TF 770 GTX | 840 EVO; SX900 |The reason computer chips are so small is computers don't eat much. | systemd | Mini Tuning guide für openSUSE 13.2 |
drummer2010
Newbie
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 12. Apr 2008, 13:58

Re: DISKETTENLAUFWERK FUNKT NICHT

Beitrag von drummer2010 »

Also meiner Meinung nach müsste mit den Kabeln wie gesagt alles passen, auch die angesprochene Einstellung im bios habe ich nochmal überprüft und die passt.

Das Laufwerk gibt beim starten des Computers nicht das geringste Geräusch von sich.

Mit dem Rundkabel weiß ich leider nicht was du meinst, aber momentan ist der PC seitlich offen.

Mfg
BS: Linux 2.6.31.5-0.1-desktop x86_64
System: openSUSE 11.2 (x86_64)
KDE: 4.3.1 (KDE 4.3.1) "release 6"
Benutzeravatar
revealed
Guru
Guru
Beiträge: 3016
Registriert: 15. Sep 2006, 12:50

Re: DISKETTENLAUFWERK FUNKT NICHT

Beitrag von revealed »

Am Conductor Kabel sollte eine Ader mit roter oder Rosa Farbe gekennzeichnet sein.
Die Ader Nummer eins ist rot gefärbt.

Im Stecker auf der Laufwerks-Seite ist manchmal das "Loch Nr. 3" zugegossen. Am Diskettenlaufwerk darf dann an der entsprechenden Stelle kein Stift sein.

Am Laufwerk ist manchmal eine "1" aufgedruckt. Manchmal ist ein Pfeil, ein Punkt oder ein Dreieck aufgemalt oder ins Blech gestanzt.

Gruß,

R
|Nb: T60 2008 43G @oS Leap 42.1 | Pc: @oS TW Core i5 4670k; 8 GB RAM; MSI Z87 G43 Gaming | MSI TF 770 GTX | 840 EVO; SX900 |The reason computer chips are so small is computers don't eat much. | systemd | Mini Tuning guide für openSUSE 13.2 |
Benutzeravatar
Jägerschlürfer
Moderator
Moderator
Beiträge: 4518
Registriert: 1. Jul 2005, 12:22
Wohnort: nahe Würzburg

Re: DISKETTENLAUFWERK FUNKT NICHT

Beitrag von Jägerschlürfer »

bei dem Kabel für das Diskettenlaufwerk sind auf einer Seite auch einige Kabel gedreht. Diese Seite muss an das Laufwerk angeschlossen werden und nicht am Mainboard. Evtl hast du das Kabel auch komplett verkehrt herum reingesteckt.
>Linux-Club Foren FAQ< >LC-Wiki<

Know your enemy and know yourself Sun Tzu
drummer2010
Newbie
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 12. Apr 2008, 13:58

Re: DISKETTENLAUFWERK FUNKT NICHT

Beitrag von drummer2010 »

revealed hat geschrieben:Am Conductor Kabel sollte eine Ader mit roter oder Rosa Farbe gekennzeichnet sein.
Die Ader Nummer eins ist rot gefärbt.

Im Stecker auf der Laufwerks-Seite ist manchmal das "Loch Nr. 3" zugegossen. Am Diskettenlaufwerk darf dann an der entsprechenden Stelle kein Stift sein.

Am Laufwerk ist manchmal eine "1" aufgedruckt. Manchmal ist ein Pfeil, ein Punkt oder ein Dreieck aufgemalt oder ins Blech gestanzt.

Gruß,

R
Da hast du Recht, das war verkehrt drinnen....Also jetzt ist es meiner Meinung nach garantiert richtig eingesteckt, aber weiterhin leuchtet nichts und man hört nichts.

Was kann noch falsch sein?

Mfg
BS: Linux 2.6.31.5-0.1-desktop x86_64
System: openSUSE 11.2 (x86_64)
KDE: 4.3.1 (KDE 4.3.1) "release 6"
Benutzeravatar
revealed
Guru
Guru
Beiträge: 3016
Registriert: 15. Sep 2006, 12:50

Re: DISKETTENLAUFWERK FUNKT NICHT

Beitrag von revealed »

wie siehts aus, wenn du eine formatierte Diskette mit Zeug drauf einlegst und im Terminal sagst:

Code: Alles auswählen

mkdir /media/floppy
mount /dev/fd0 /media/floppy
ls -alh /media/floppy
Gruß,

R
|Nb: T60 2008 43G @oS Leap 42.1 | Pc: @oS TW Core i5 4670k; 8 GB RAM; MSI Z87 G43 Gaming | MSI TF 770 GTX | 840 EVO; SX900 |The reason computer chips are so small is computers don't eat much. | systemd | Mini Tuning guide für openSUSE 13.2 |
drummer2010
Newbie
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 12. Apr 2008, 13:58

Re: DISKETTENLAUFWERK FUNKT NICHT

Beitrag von drummer2010 »

Tama:/home/f-j # mkdir /media/floppy
mkdir: kann Verzeichnis „/media/floppy“ nicht anlegen: Die Datei existiert bereits
Tama:/home/f-j # mount /dev/fd0 /media/floppy
mount: /dev/fd0 ist bereits eingehängt oder /media/floppy wird gerade benutzt
mount: Laut mtab ist /dev/fd0 schon auf /media/floppy eingehängt
Tama:/home/f-j # ls -alh /media/floppy
insgesamt 11K
drwxr-xr-x 2 root root 7,0K 1. Jan 1970 .
drwxr-xr-x 6 root root 4,0K 24. Aug 21:54 ..
Tama:/home/f-j #

So jetzt höre ich das Ding mal zumindest arbeiten, aber es lassen sich keine Dateien darauf ziehen. Wenn ich das Laufwerk anklicke kommt die MEldung: "Gerät ist bereits gemountet."

Mfg
BS: Linux 2.6.31.5-0.1-desktop x86_64
System: openSUSE 11.2 (x86_64)
KDE: 4.3.1 (KDE 4.3.1) "release 6"
drummer2010
Newbie
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 12. Apr 2008, 13:58

Re: DISKETTENLAUFWERK FUNKT NICHT

Beitrag von drummer2010 »

Schlußendlich waren wirklich die Kabel verdreht und das war dann auch die Lösung des Problems. Wichtig ist also wie oben beschrieben die rote Markierung, denn das KAbel kann ohne Widerstand auch verkehrt reingesteckt werden.
BS: Linux 2.6.31.5-0.1-desktop x86_64
System: openSUSE 11.2 (x86_64)
KDE: 4.3.1 (KDE 4.3.1) "release 6"
Antworten