Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

(gelöst) Dolphin läßt sich nicht im root-Modus starten

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
pitfl
Member
Member
Beiträge: 174
Registriert: 20. Jan 2006, 14:26

(gelöst) Dolphin läßt sich nicht im root-Modus starten

Beitrag von pitfl »

Hallo,
wenn ich Dolphin mit "kdesu dolphin" starte, dann startet dolphin mit einem leeren Fenster und nachfolgender Mitteilung:

Code: Alles auswählen

Prozess kann nicht gestartet werden: keine Verbindung zu Klauncher: TheName org.kde.launcher was not provided by any service files
Gibt es dafür eine Lösung?
Ohne Systemverwaltungsmodus ist kde4.1 wohl nicht richtig zu gebrauchen.

Viele Grüße
pitfl
Zuletzt geändert von pitfl am 22. Aug 2008, 20:08, insgesamt 1-mal geändert.
BS: Opensuse 13.2 (x64) , Grafikkarte: Nvidia GTX 770
Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Re: Dolphin läßt sich nicht im root-Modus starten

Beitrag von Gimpel »

Dolphin braucht eine dbus session-bus session, d.h. du musst für root eine mitstarten. Also

Code: Alles auswählen

kdesu dbus-launch --exit-with-session dolphin
könnte funktionieren.
Ohne Systemverwaltungsmodus ist kde4.1 wohl nicht richtig zu gebrauchen.
Warum? Wer braucht schon ne GUI für das bissl was root auf einem Home-Rechner zu tun hat?
cd, ls, mv, cp, rm.. oder mc. Passt.

Die Aktionen, wo ein Filemanager sich lohnt, Musik/Bilder organisieren etc, da gibt man seinem user einfach Schreibrechte auf die jeweiligen Verzeichnisse.
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild
pitfl
Member
Member
Beiträge: 174
Registriert: 20. Jan 2006, 14:26

Re: Dolphin läßt sich nicht im root-Modus starten

Beitrag von pitfl »

Hallo Gimpel,
Vielen Dank für Deine Antwort, müßte zwar lt. manpage dbus-launch funktionieren - tut esaber nicht.

Warum? Wer braucht schon ne GUI für das bissl was root auf einem Home-Rechner zu tun hat?
cd, ls, mv, cp, rm.. oder mc. Passt.
Im Prinzip hast Du ja recht, nutze ich auch, arbeite aber auch gern mit einem Dateimanager.

Code: Alles auswählen

peter@linux-pit:~> kdesu dbus-launch --exit-with-session dolphin
kdesu: Unbekannte Option „exit-with-session“.
kdesu: Benutzen Sie den Parameter „--help“, um die verfügbaren Optionen zu sehen.
peter@linux-pit:~>


Der Consolenaufruf kdesu

Code: Alles auswählen

kdesu dbus-launch dolphin
funktioniert jedoch.

Viele Grüße
pitfl
BS: Opensuse 13.2 (x64) , Grafikkarte: Nvidia GTX 770
Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Re: (gelöst) Dolphin läßt sich nicht im root-Modus starten

Beitrag von Gimpel »

Hm, hier (Gentoo) gibts die Option schon.

Code: Alles auswählen

└» dbus-launch --help
dbus-launch [--version] [--help] [--sh-syntax] [--csh-syntax] [--auto-syntax] [--exit-with-session]
Wie auch immer, hauptsache Problem gelöst ;)
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild
Stormcloud
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 9. Okt 2007, 12:58

Re: (gelöst) Dolphin läßt sich nicht im root-Modus starten

Beitrag von Stormcloud »

Solange es nur um die Dateiverwaltung geht könnte man auch mit dem Dateimanager Krusader arbeiten.
Einfach bei den Einstellungen in den "Abhängigkeiten" für KDESU den Pfad

Code: Alles auswählen

/usr/lib/kde4/libexec/kdesu
eintragen, dann lässt sich der auch im Systemverwaltungsmodus starten
Freddie62
Guru
Guru
Beiträge: 1600
Registriert: 24. Jan 2006, 14:21

Re: (gelöst) Dolphin läßt sich nicht im root-Modus starten

Beitrag von Freddie62 »

Oder konqueror!

CU Freddie
5 X Tumbleweed, mit LXDE (3 x AMD, 2 x Intel). Schleppi (Firma): Dell Latitude 5520 mit Win10 Prof., priv. Medion mit Tumbleweed, LXDE
whois
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 16667
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: (gelöst) Dolphin läßt sich nicht im root-Modus starten

Beitrag von whois »

Freddie62 hat geschrieben:Oder konqueror!
Warum ist der eigentlich nicht mehr erste Wahl bei KDE4?
Weiss das zufällig jemand?
gropiuskalle
Guru
Guru
Beiträge: 4603
Registriert: 20. Nov 2007, 15:17
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: (gelöst) Dolphin läßt sich nicht im root-Modus starten

Beitrag von gropiuskalle »

Verstehe ich auch nicht so ganz - angeblich (habe jetzt keine Quelle parat, sorry) wollten die KDE-Entwickler dem Umstand begegnen, dass der Konqueror als Filemanager zu aufgeblasen sei, und deswegen als Alternative den (ja schon seit einer ganzen Weile existierenden) Dolphin zur Seite bekommen müsse, während Konqueror gleichzeitig für die Nutzung als Webbrowser optimiert werden soll. Ich habe diesen Vorwurf nie verstanden. Keine Frage, Konq ist ein ziemlicher Multifunktionalist, aber das Tolle ist ja gerade, dass er trotzdem immer sehr schnell und flexibel einzusetzen ist, egal ob im Verzeichnisbaum oder im Web.

Zudem er doch wunderbar konfigurierbar ist. Wer möchte, kann ihn superminimalistisch einrichten, fix ist er so oder so...

An Dolphin mag ich mich immer noch nicht gewöhnen. Mich nervt es, gleich einen externen Bildbetrachter anzuwerfen, wenn ich in einem Photalbum mal auf eine Bilddatei klicke. Wenn ich wirklich nur Verschieben, Löschen und dergleichen will, nehme ich die Konsole, einen regelrechten Filemanager nutze ich in erster Linie aufgrund seiner dateitypenspezifischen integrierten Funktionen wie eben den Bildbetrachter oder Editor.

Wenn ich doch mal mit Dolphin arbeite, komme ich manchmal kaum voran, weil ich (aufgrund meiner Konq-Gewohnheiten) ständig irgendwelche externen Proggies versehentlich starte.

Edit:
Dolphin wurde entwickelt, nachdem Konqueror über Jahre hinweg als zu komplex für einfaches Verwalten von Dateien kritisiert worden war.
Quelle: Wikipedia

...allerdings habe ich diese Kritik wohl irgendwie verschlafen, im Gegenteil erinnere ich mich noch sehr gut an das Entsetzen sehr vieler KDE-user, nachdem das KDE-Team die Integration von Dolphin als Standard bekanntgab.
whois
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 16667
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: (gelöst) Dolphin läßt sich nicht im root-Modus starten

Beitrag von whois »

gropiuskalle hat geschrieben:An Dolphin mag ich mich immer noch nicht gewöhnen. Mich nervt es, gleich einen externen Bildbetrachter anzuwerfen, wenn ich in einem Photalbum mal auf eine Bilddatei klicke.
Geht mir genauso. ;)
Danke für den Link von Wikipedia in der Techbase von KDE habe ich dazu nichts gefunden.
Freddie62
Guru
Guru
Beiträge: 1600
Registriert: 24. Jan 2006, 14:21

Re: (gelöst) Dolphin läßt sich nicht im root-Modus starten

Beitrag von Freddie62 »

Full ACK!

CU Freddie
5 X Tumbleweed, mit LXDE (3 x AMD, 2 x Intel). Schleppi (Firma): Dell Latitude 5520 mit Win10 Prof., priv. Medion mit Tumbleweed, LXDE
Benutzeravatar
Linux_Padawan
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 2. Jan 2009, 23:00

Re: (gelöst) Dolphin läßt sich nicht im root-Modus starten

Beitrag von Linux_Padawan »

Hallo Zusammen,

erstmal Danke. War froh nach einiger Netzsuche hier meine Problmebeschreibung und einen Workaround zu finden.

Da es mir jedoch keine Ruhe gelassen hatte, hab ich ein bischen rumprobiert und eine alternative Lösung gefunden, die es erlaubt den Dolphin im Systemverwaltungsmodus auch wieder über die graphische Benutzerobergläche zu starten.

Die Meldung war ja:
Prozess kann nicht gestartet werden: Keine Verbindung zu klauncher: The name org.kde.klauncher was not provided by any .service files

Hab ein entsprechendes Servicefile geschrieben und gespeichert und schon funkts wieder. :-) Vieleicht hilfts anderen auch weiter ;-)

unter /usr/share/dbus-1/services Datei mit dem Namen "org.kde.klauncher.service" erstellen.
Inhalt der Datei:

Code: Alles auswählen

[D-BUS Service]
Name=org.kde.klauncher
Exec=/usr/lib64/kde4/libexec/klauncher  
User=root
/usr/lib64/kde4/libexec/klauncher ist der Pfad auf einem x64-System. Der Pfad muss ggf. angepasst werden, je nachdem wo sich bei euch der klauncher befindet.

Gruß
Linux_Padawan
openSUSE 11.1 (x86_64)
2.6.27.29-0.1-default x86_64
KDE: 4.3.1 (KDE 4.3.1) "release 163"

"Give a man a fish and you feed him for a day. Teach him how to fish and you feed him for a lifetime." -- Lao Tzu
http://windows7sins.org/
gropiuskalle
Guru
Guru
Beiträge: 4603
Registriert: 20. Nov 2007, 15:17
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: (gelöst) Dolphin läßt sich nicht im root-Modus starten

Beitrag von gropiuskalle »

Dankeschön und willkommen im LC!
whois
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 16667
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: (gelöst) Dolphin läßt sich nicht im root-Modus starten

Beitrag von whois »

gropiuskalle hat geschrieben:Dankeschön und willkommen im LC!
Da schliesse ich mich gerne an. ;)
Benutzeravatar
Ganymed
Guru
Guru
Beiträge: 1609
Registriert: 15. Mai 2006, 12:58
Wohnort: JETZT ? DIREKT HINTER DIR !!

Re: (gelöst) Dolphin läßt sich nicht im root-Modus starten

Beitrag von Ganymed »

Hi, an die Moderatoren und Admins,
diese Lösung und wie z.B. die Lösung RainMakers, Wechselmedien für den User nutzbar machen (PolicyKit), sollte in eine "openSUSE 11.1 Tricksammlung" zusammengefasst werden, denn ich halte diese Beispiele für eher diese Version betreffend.

Gruß Ganymed
julia ist gut zu vögeln --- Groß- und Kleinschreibung retten die Ehre.
komm wir essen Opa --- Satzzeichen retten sogar das Leben
:)
gropiuskalle
Guru
Guru
Beiträge: 4603
Registriert: 20. Nov 2007, 15:17
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: (gelöst) Dolphin läßt sich nicht im root-Modus starten

Beitrag von gropiuskalle »

Ich habe R_Ms Hack als sticky im Multimediaforum gesetzt - da das Ganze ja hoffentlich bald via update gefixt wird, sehe ich eigentlich keinen Grund, das nochmal extra herauszustreichen. Müsste doch reichen, oder?
drummer2010
Newbie
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 12. Apr 2008, 13:58

Re: (gelöst) Dolphin läßt sich nicht im root-Modus starten

Beitrag von drummer2010 »

Linux_Padawan hat geschrieben:Hallo Zusammen,

erstmal Danke. War froh nach einiger Netzsuche hier meine Problmebeschreibung und einen Workaround zu finden.

Da es mir jedoch keine Ruhe gelassen hatte, hab ich ein bischen rumprobiert und eine alternative Lösung gefunden, die es erlaubt den Dolphin im Systemverwaltungsmodus auch wieder über die graphische Benutzerobergläche zu starten.

Die Meldung war ja:
Prozess kann nicht gestartet werden: Keine Verbindung zu klauncher: The name org.kde.klauncher was not provided by any .service files

Hab ein entsprechendes Servicefile geschrieben und gespeichert und schon funkts wieder. :-) Vieleicht hilfts anderen auch weiter ;-)

unter /usr/share/dbus-1/services Datei mit dem Namen "org.kde.klauncher.service" erstellen.
Inhalt der Datei:

Code: Alles auswählen

[D-BUS Service]
Name=org.kde.klauncher
Exec=/usr/lib64/kde4/libexec/klauncher  
User=root
/usr/lib64/kde4/libexec/klauncher ist der Pfad auf einem x64-System. Der Pfad muss ggf. angepasst werden, je nachdem wo sich bei euch der klauncher befindet.

Gruß
Linux_Padawan

Hallo

Ich habe genau wie hier beschrieben alles gemacht, aber es kommt immer noch eine Fehlermeldung und ich weiß nicht warum....Könnt ihr mir helfen?

Die Fehlermeldung: Prozess kann nicht gestartet werden: Keine Verbindung zu klauncher: Launch helper exited with unknown return code 1

Mfg
drummer2010
BS: Linux 2.6.31.5-0.1-desktop x86_64
System: openSUSE 11.2 (x86_64)
KDE: 4.3.1 (KDE 4.3.1) "release 6"
Linuxsusefan

Re: (gelöst) Dolphin läßt sich nicht im root-Modus starten

Beitrag von Linuxsusefan »

Hi,

ich habe das auch so gemacht & bei mir funktioniert es Tadellos & Fehlerfrei. Dank an Linux_Padawan :D

Grüße Lsf
drummer2010
Newbie
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 12. Apr 2008, 13:58

Re: (gelöst) Dolphin läßt sich nicht im root-Modus starten

Beitrag von drummer2010 »

Da anscheinend niemand ne Lösung parat hat und ich noch ein bissl rum probiert habe, habe ich heraus gefunden, dass es auch für den konquerer einen root modus gibt der einwandfrei funkt.

Trotzdem danke

Mfg
drummer2010
BS: Linux 2.6.31.5-0.1-desktop x86_64
System: openSUSE 11.2 (x86_64)
KDE: 4.3.1 (KDE 4.3.1) "release 6"
PrinzEisenherz1
Member
Member
Beiträge: 248
Registriert: 8. Mär 2004, 16:57
Wohnort: Pösing
Kontaktdaten:

Re: (gelöst) Dolphin läßt sich nicht im root-Modus starten

Beitrag von PrinzEisenherz1 »

Hi zusammen!
Hab das selbe Problem wie Drummer!
Bei mir geht die Änderung auch nicht! Ich hab bei mir das Servicemenü RootAction installiert und wenn ich damit zum Beispiel ein Verzeichnis als Root öffnen will dann bekomme ich diese Fehlermeldung wie Drummer!
Hat jemand von euch da ne Idee?

Gruß
Johnny
DESKTOP:
Intel Q6600 - GeForce EN8500GT
openSUSE 13.2 - x64
Kernel-3.16.7
KDE 4.14
NOTEBOOK:
Medion P6612 - Intel P7350- GeForce 9600GS
openSUSE 13.2 - x64
Kernel-3.16.7
KDE 4.14
Antworten