Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

KDE 4 und NVIDIA

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Cruiz

KDE 4 und NVIDIA

Beitrag von Cruiz »

So da ich leider seit heute meinen nv-Treiber gegen den nvidia Treiber tauschen musste, bin ich nun leider auch von dem doofen Bug in dieser Hinsicht betroffen.

Ich hab mir diese Anleitung hier (http://techbase.kde.org/User:Lemma/KDE4-NVIDIA) vorgeknöpft und schon die erste Befehlszeile wirkt praktisch wunder! Nur muss man diese natürlich in den Autostart eintragen und, ähm, das ist jetzt peinlich aber wie genau mach ich das? :D
Ich trage normalerweise immer alles, was automatisch mitgestartet werden soll in /etc/init.d/boot.local ein aber das dürfte ja nichts bringen, weil der nvidia Treiber erst später im Bootvorgang startet.
Ich bitte um den Wink mit dem Zaunpfahl. ;)

Edit: Achja und wo ich schon dabei sind, habe ich gleich noch eine Frage. Hat jede openSUSE Distri einen festgelegten Treiber in den Repos oder werde ich über das NVIDIA-Repo automatisch mit dem neuesten Treiber versorgt?
Das ist ja von Distribution zu Distribution unterschiedlich. ;)
K4m1K4tz3
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 987
Registriert: 19. Jan 2005, 13:54
Kontaktdaten:

Re: KDE 4 und NVIDIA

Beitrag von K4m1K4tz3 »

Wulfnoth hat geschrieben:Ich hab mir diese Anleitung hier (http://techbase.kde.org/User:Lemma/KDE4-NVIDIA) vorgeknöpft und schon die erste Befehlszeile wirkt praktisch wunder!
Freut mich für dich, denn bei mir passiert da so gut wie garnichts ;-)
Wulfnoth hat geschrieben:Nur muss man diese natürlich in den Autostart eintragen und, ähm, das ist jetzt peinlich aber wie genau mach ich das? :D
Systemeinstellungen -> Erweitert -> Autostart -> Skript hinzufügen

Vorher musst du natürlich ein Skript schreiben.
Wulfnoth hat geschrieben:Edit: Achja und wo ich schon dabei sind, habe ich gleich noch eine Frage. Hat jede openSUSE Distri einen festgelegten Treiber in den Repos oder werde ich über das NVIDIA-Repo automatisch mit dem neuesten Treiber versorgt?
Es gibt ein extra Nvidia-Repo. Ob der automatisch aktualisiert wird weis ich nicht. Jedenfalls solltest du diesen benutzen.
Mein System: SUSE 11.4, x86_64, KDE 4.6

Mein Jabber: masterunderlined@jabber.ccc.de
Cruiz

Re: KDE 4 und NVIDIA

Beitrag von Cruiz »

K4m1K4tz3 hat geschrieben:
Wulfnoth hat geschrieben:Ich hab mir diese Anleitung hier (http://techbase.kde.org/User:Lemma/KDE4-NVIDIA) vorgeknöpft und schon die erste Befehlszeile wirkt praktisch wunder!
Freut mich für dich, denn bei mir passiert da so gut wie garnichts ;-)
Na ja es ist noch nicht perfekt aber solche Sachen wie Mouse-Over bei Dateien etc. funktioniert nun flüssig. Die Effekte probier ich damit lieber nicht. ;)

Hab jetzt einfach mal eine nvidia_autostart.sh erzeugt und warte mal ab. ;)
Benutzeravatar
Anubid
Hacker
Hacker
Beiträge: 281
Registriert: 4. Sep 2004, 14:56
Kontaktdaten:

Re: KDE 4 und NVIDIA

Beitrag von Anubid »

Meine Erfahrung mit einer 8500GT:

Zunächst den Hack:

Code: Alles auswählen

nvidia-settings -a InitialPixmapPlacement=2 -a GlyphCache=1
Dann bei Kwin bei dern DEsktop-Effekt Einstellungn den OpenGL Modus auf "Gemeinsamer Speicher" wechseln.
Läuft sehr gut. Nur ist die 3D Leistung bei 3D Applikationen merklich schwächer.
Antworten