Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Fehler in /etc/resolv.conf (oder ?)

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
adda
Member
Member
Beiträge: 157
Registriert: 6. Jan 2006, 16:32

Fehler in /etc/resolv.conf (oder ?)

Beitrag von adda »

wenn ich das richtig einschätze, dann habe ich das
Problem, dass BIND keine Anfragen für meine Domäne
(Domäne = ISP) forwardet.

Meine /etc/resolv.conf:
nameserver 195.182.110.132
search www.bycall24.de

Ändere ich die Angaben in /etc/resolv.conf in
"127.0.0.1" search "localhost", erreiche ich
(vorübergehend) wieder mehr Internet-Adressen

Aber nach einem Neustart enthält /etc/resolv.conf
wieder die Provider-Angaben und ich erhalte nur noch
"Seiten Ladefehler" bzw "adresse nicht gefunden"

Obwohl ich viel zum Thema gelesen habe, kann ich
den Fehler nicht systemgerecht beseitigen.

Hier noch einige Angaben zu meinem
Single-PC, SuSE 10.3: ISDN mit AVM Fritz!X = fxusb,
Mainboard (P4VT8) mit Lan eth0) Provider: bycall24.de
Provider-DNS 195.182.110.132 für "dial on demand"
Konfiguration Eth0 mit Name- und (internen) DNS-Server



wieselsdachsbau:~ # ifconfig
eth0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:0B:6A:3A:F8:9A
UP BROADCAST MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:0 (0.0 b)
Interrupt:11 Basisadresse:0xc000

ippp0 Protokoll:Punkt-zu-Punkt Verbindung
inet Adresse:149.225.58.232 P-z-P:139.4.248.132 Maske:255.255.255.255
UP PUNKTZUPUNKT RUNNING NOARP DYNAMIC MTU:1500 Metric:1
RX packets:377 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:467 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:30
RX bytes:205285 (200.4 Kb) TX bytes:57649 (56.2 Kb)

lo Protokoll:Lokale Schleife
inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:1371 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:1371 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:0
RX bytes:1253640 (1.1 Mb) TX bytes:1253640 (1.1 Mb)

wieselsdachsbau:~ #




Was soll ich noch zeigen,
damit mir geholfen werden kann?

Danke schon mal
adda
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2859
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Re: Fehler in /etc/resolv.conf (oder ?)

Beitrag von nbkr »

Wenn Du mit dem genannten Rechner nur im Internet surfen willst, brauchst Du kein Bind. Bind ist ein ausgewachsener DNS Server. Für das normale Surfen brauchst Du nur einen Resolver. Der ist bei jeder gängigen Distribution standardmäßig dabei. Evtl. gibts da Verwirrung weil der Resolver im Paket "bind9-host" ist, aber wie gesagt, das ist kein bind9 Server.

Über die /etc/resolv.conf konfigurierst Du entsprechend nur diesen Resovler. Bind interessiert sich für /etc/resolv.conf nicht die Bohne. Du trägst die DNS Server die Bind9 befragen soll in der named.conf.options als Forwarder ein. Steht da nichts drin, fragt Bind direkt bei den Rootserver nach.

Den Bind9 Server brauchst Du aber nur, wenn dein Linuxrechner für andere Rechner im Netzwerk die DNS Auflösung machen soll. Also z.B. wenn Du bei einem Windowsclient den Linuxrechner als DNS Server eingetragen hast. Dann und nur dann, brauchst Du auf dem Linuxserver einen eigenen DNS Server.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.
adda
Member
Member
Beiträge: 157
Registriert: 6. Jan 2006, 16:32

Re: Fehler in /etc/resolv.conf (oder ?)

Beitrag von adda »

Ich will nur surfen und Emails abrufen, brauche also keinen eigenen DNS Server.
Da die named.conf im Paket BIND ist, frage ich sicherheitshalber noch einmal:
Brauche ich die named.conf und wenn ja, müssen die options konfiguriert werden?

Danke für die Hilfen. Habe inzwischen auch Lan (Eth0) deaktiviert, weil ich es
nicht verwenden will. Somit habe ich nur noch ISDN.


Es fehlt mir aber noch Klarheit zu folgendem :

/etc/HOSTNAME:
wieselsdachsbau.www.bycall24.de

/etc/hosts (gekürzt):
127.0.0.1 localhost

# special IPv6 addresses
::1 localhost ipv6-localhost ipv6-loopback

fe00::0 ipv6-localnet

ff00::0 ipv6-mcastprefix
ff02::1 ipv6-allnodes
ff02::2 ipv6-allrouters
ff02::3 ipv6-allhosts
127.0.0.2 wieselsdachsbau.www.bycall24.de wieselsdachsbau


Was kann/darf ich in /etc/resolv.conf (ohne named.conf) eintragen?

Was kann im Yast Kontrollzentrum -> Netzwerkdienste -> DNS- und Hostname
(ohne dhcp) eingetragen werden, ohne dass dadurch resolv.conf gestört wird,
wenn gegeben ist:

/etc/sysconfig/network/config
MODIFY_RESOLV_CONF_DYNAMICALLY="yes"
MODIFY_NAMED_CONF_DYNAMICALLY="no"
MODIFY_RESOLV_CONF_STATIC_DNS=""

Und abschließend noch:
Hat denn die Internet-Einwahl zum Provider mit allem nichts zu tun?
Muss ich IP-Adressen in der Yast Geräte Konfiguration bearbeiten?

Nochmals vielen Dank
adda
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2859
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Re: Fehler in /etc/resolv.conf (oder ?)

Beitrag von nbkr »

adda hat geschrieben:Ich will nur surfen und Emails abrufen, brauche also keinen eigenen DNS Server.
Da die named.conf im Paket BIND ist, frage ich sicherheitshalber noch einmal:
Brauche ich die named.conf und wenn ja, müssen die options konfiguriert werden?
Du willst nur surfen und Emails anrufen -> Vergiss bind, das brauchst Du nicht.
Danke für die Hilfen. Habe inzwischen auch Lan (Eth0) deaktiviert, weil ich es
nicht verwenden will. Somit habe ich nur noch ISDN.


Es fehlt mir aber noch Klarheit zu folgendem :

/etc/HOSTNAME:
wieselsdachsbau.www.bycall24.de

/etc/hosts (gekürzt):
127.0.0.1 localhost

# special IPv6 addresses
::1 localhost ipv6-localhost ipv6-loopback

fe00::0 ipv6-localnet

ff00::0 ipv6-mcastprefix
ff02::1 ipv6-allnodes
ff02::2 ipv6-allrouters
ff02::3 ipv6-allhosts
127.0.0.2 wieselsdachsbau.www.bycall24.de wieselsdachsbau
Is ok so.
Was kann/darf ich in /etc/resolv.conf (ohne named.conf) eintragen?
Die named.conf kannst Du knicken. Da musst Du nichts ändern. In der resolv.conf muss das stehen:

Code: Alles auswählen

nameserver 195.182.110.132
Vorausgesetzt 195.182.110.132 ist der Nameserver von bycall24.de
Was kann im Yast Kontrollzentrum -> Netzwerkdienste -> DNS- und Hostname
(ohne dhcp) eingetragen werden, ohne dass dadurch resolv.conf gestört wird,
wenn gegeben ist:

/etc/sysconfig/network/config
MODIFY_RESOLV_CONF_DYNAMICALLY="yes"
MODIFY_NAMED_CONF_DYNAMICALLY="no"
MODIFY_RESOLV_CONF_STATIC_DNS=""

Und abschließend noch:
Hat denn die Internet-Einwahl zum Provider mit allem nichts zu tun?
Muss ich IP-Adressen in der Yast Geräte Konfiguration bearbeiten?
Du hast die ISDN Verbindung vermutlich über YaST eingestellt. Dort musst Du auch entsprechende Einstellungen für IP und DNS machen. Wie das genau geht, kann ich dir nicht sagen, ich nutze kein SuSE mehr. Dhcp kannst Du im Prinzip nur für die Netzwerkkarte aktivieren. Die hast Du ja aber deaktiviert, also hat sich das auch erledigt. Manuell in den /etc/sysconfig Dateien rumfummeln würde ich, ohne trifftigen Grund lassen. Der ifconfig Aufruf sah eigentlich gut aus, die IP war sauber eingestellt, insofern vermute ich das alles ok ist. Die Probleme mit dem Seitenabruf sind vermutlich auf was anderes zurückzuführen.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.
carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Re: Fehler in /etc/resolv.conf (oder ?)

Beitrag von carsten »

Hy,

ich kann mich noch dunkel daran erinnern, daß es einen Haken gab bei der ISDN-Konfiguration, damit die resolv beim Start der Verbindung geändert wird oder nicht. Such den mal und probier es aus.
Für eine detailliertere Beschreibung ist es zu lang her, aber da gibts sicher was (d.h. der Provider gibt dir bei Verbindungsaufbau einen externen DNS-Server und der wird in die resolv reingeschrieben. Beim nächsten Start kann es sich halt ändern). Aber die Einstellung, daß der Provider dir den Server übergibt ist mE die sinnvolle Variante bei Einzelplatzrechnern.

Grüße
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)
adda
Member
Member
Beiträge: 157
Registriert: 6. Jan 2006, 16:32

Re: Fehler in /etc/resolv.conf (oder ?)

Beitrag von adda »

Habe leider zu spät gemerkt, dass meine Schriften zu groß ankommen.
Tut mir leid. Habe es aber jetzt geändert. Leider ohne Wirkung.

Nach Ausprobieren Eurer Ratschläge teile ich folgendes mit
und bitte wegen der Abweichungen erneut um Prüfung der Angaben.

Ohne BIND-Paket gibt es keine named.conf
Ohne named.conf gibt es keinen Nameserver

Bei Einwahl mit KInternet gibt es die Möglichkeit "Verbindung prüfen"
mit folgenden Angaben:
Standard-Route OK
Gateway-Adresse: 139.4.248.130
Eigene Adresse: 149.225.54.17
Kernel-Interface: ippp0
Name-Server: Name-Server-Fehler*)
Adressenabfrage funktioniert nicht*)
*) Angaben abhängig von /etc/named.conf und /etc/resolv.conf

Nur bei folgenden Konfigurationen konnte ich Adressen abfragen:

Mit /etc/named.conf (auszugsweise):
# A description of all available options can be found in
# /usr/share/doc/packages/bind/misc/options.

options {

# The directory statement defines the name server's working directory

directory "/var/lib/named";

# Write dump and statistics file to the log subdirectory. The
# pathenames are relative to the chroot jail.

dump-file "/var/log/named_dump.db";
statistics-file "/var/log/named.stats";

# The forwarders record contains a list of servers to which queries
# should be forwarded. Enable this line and modify the IP address to
# your provider's name server. Up to three servers may be listed.

forwarders { 195.182.110.132; 139.4.248.130; };

# Enable the next entry to prefer usage of the name server declared in
# the forwarders section.

forward first;

# The listen-on record contains a list of local network interfaces to
# listen on. Optionally the port can be specified. Default is to
# listen on all interfaces found on your system. The default port is
# 53.

listen-on port 53 { 127.0.0.1; };

# The listen-on-v6 record enables or disables listening on IPv6
# interfaces. Allowed values are 'any' and 'none' or a list of
# addresses.

listen-on-v6 { any; };

# The next three statements may be needed if a firewall stands between
# the local server and the internet.

#query-source address * port 53;
#transfer-source * port 53;
#notify-source * port 53;

# The allow-query record contains a list of networks or IP addresses
# to accept and deny queries from. The default is to allow queries
# from all hosts.

allow-query { 127.0.0.1; };

# If notify is set to yes (default), notify messages are sent to other
# name servers when the the zone data is changed. Instead of setting
# a global 'notify' statement in the 'options' section, a separate
# 'notify' can be added to each zone definition.

notify no;
};



Mit /etc/resolv.conf wie folgt
nameserver 127.0.0.1
search localhost


Mit anderen Angaben in der resolv.conf ist bei mir eine Adressenabfrage nicht möglich.
- von unerklärlichen Ausnahmen abgesehen -.

Damit habe ich keine Lösung ohne BIND und ohne Nameserver gefunden.
Vielmehr gelten für die Resolv.Conf die Regeln von DNS Server, obwohl gar kein
Netzwerk mit DNS Server konfiguriert ist.

Die ISDN Konfiguration mit Yast und ISP-Einwahl-Angaben bleibt unberührt.

Besten Dank und schöne Grüße
adda
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2859
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Re: Fehler in /etc/resolv.conf (oder ?)

Beitrag von nbkr »

Zum dritten mal: Du brauchst kein BIND!

Das muss in in /etc/resolv.conf:

Code: Alles auswählen

nameserver 195.182.110.132
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.
adda
Member
Member
Beiträge: 157
Registriert: 6. Jan 2006, 16:32

Re: Fehler in /etc/resolv.conf (oder ?)

Beitrag von adda »

Und was mache ich, wenn das bei mir nicht funktioniert?
adda
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2859
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Re: Fehler in /etc/resolv.conf (oder ?)

Beitrag von nbkr »

Testen.

Was liefert:

Code: Alles auswählen

dig @195.182.110.132 heise.de
dig @195.182.110.132 amazon.com

Wenn ich das von meinem Rechner aus mache, bekomme ich für .de Adressen eine Antwort für alles andere nicht. Das sollte nicht so sein, kann aber sein, dass das einfach daran liegt, das ich kein Kunde bin. Wenn das zweite bei dir auch nicht funktioniert würde ich mal beim Provider nachfragen warum seine Nameserver nicht auf diese Anfrage reagieren.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.
Antworten