Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

IP verbindung

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
No Windows

IP verbindung

Beitrag von No Windows »

Hi, ich bins nocheinmal. auch wenn der Titel vielleicht nicht so super ist, hoffe ich das ihr mir wieder einmal so super weiterhelfen könnt.

Nachdem ich jetzt in meinem Netzwerk super die IP's auf offene und geschlossene Ports überprüfen kann, möchte ich nun auch mal in einem offenen Port reinschauen. Früher ging das mit dem IE von Microsoft relativ einfach.
z.B.
ich habe hier eine IP : 255.254.1.1
und ich weiß das die Ports: 139, 5000 offen sind.
Also habe ich den IE geöffnet, und einfach "file//255.254.1.1:139" eingetippt (odr so ähnlich, ist auch schon ein kleine Zeit her), und schon konnte ich mal einwenig in den Computer reinschauen. Hört sich beinnahe wie ein kleiner Hackangriff an, soll es aber nicht werden.-

OK ich hoffe ihr versteht mein problemm, und könnt mir nocheinmal weiterhelfen.
DANKE
poiin2000
Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: 29. Jan 2004, 17:04
Wohnort: Pforzheim
Kontaktdaten:

Beitrag von poiin2000 »

Mal Grundlegend.

Ändere deinen IP Bereich in einen der LAN Bereiche.

--- LAN-Adressen
Private Klasse A 10.0.0.0-10.255.255.255
Private Klasse B 172.16.0.0-172.31.255.255
Private Klasse C 192.168.0.0-192.168.255.255



Wo anderst von mir geschrieben ...
Bin halt zu faul es jetzt um diese Zeit umzuschreiben ;)


Alle Adressen ab hier solltest du nicht verwenden ;)

--- Broadcast
0.0.0.0
255.255.255.255
--- Klasse A (Null-Netzwerk)
0.0.0.0-0.255.255.255
--- Local-Link
169.254.0.0-169.254.255.255
--- Testnet (Für Testzwecke)
192.0.2.0-192.0.2.255 (Nicht mit Priv. Klass C zu
verwechseln)
--- Klasse D (Multicast-Adressen)
224.0.0.0-239.255.255.255
--- Klasse E
240.0.0.0-247.255.255.255
--- Loopback
127.0.0.0-127.255.255.255 (besser als
localhost=127.0.0.1 bekannt)


Der Rest wird von
ARIN Für Nord und Südamerika zuständig www.arin.net

APNIC ASIEN www.apnic.net

RIPE Europa www.ripe.net

NIRPNET Amerikanisches Verteidigunsministerium und Amer. Militär

Damit ist die RIPE nur für alle Europäischen Adressen zuständig, was aber denn Usern im Forum hier meist reichen wird.
verwaltet.
[2] bietet eine genau Auflistung wer für was zuständig ist.
Unter [4] ist das Penedant IPv6 hierzu aufindbar.
[1] [3] und [5] bieten weitere Informationsquellen.

mfg p2k


[1] http://www.iana.org/ipaddress/ip-addresses.htm
[2] http://www.iana.org/assignments/ipv4-address-space
[3] http://www.ripe.net/ripencc/mem-service ... l/indices/
[4] http://www.iana.org/assignments/ipv6-tla-assignments
[5] http://www.iana.org/faqs/abuse-faq.htm
Benutzeravatar
basman
Member
Member
Beiträge: 217
Registriert: 4. Jan 2004, 01:08

mit IE in offene Ports...

Beitrag von basman »

Ja, das hört sich nach typischen Windows-Hackergeschichten an: mit IE auf offene Ports... schnüff. (Nicht böse sein, aber so rauhe Methoden lösen bei mir immer so ein süffisantes Lächeln aus.) :)

Der Nachteil daran ist doch, dass IE einen http- oder anderen Protokoll-Request auf diesen Port sendet. Damit verletzt man schon von vornherein die meisten Protokolle, die auf einem gegebenen Port laufen und verhindert so, mehr Informationen zu erhalten. Und zudem gibt das sehr hässliche Einträge in den Server-Logfiles.

Für eine diskrete Intervention empfehle ich telnet oder netcat. Beispiel:

Code: Alles auswählen

telnet mx1.mail.yahoo.com 25
Dann kann man richtig mit dem Server reden und gucken, was er bietet.

(Klar gibt das auch Log-Einträge. Aber man kann sich so verhalten, dass sie harmlos aussehen.)

Gruss basman
Antworten