Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Leistungsverluste mit Linux/WLAN

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Posbi
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 12. Jul 2008, 16:35

Leistungsverluste mit Linux/WLAN

Beitrag von Posbi »

Moin,

Verwendete Hard- u. Software: Notebook Asus G1s - 2.2GHz Dualcore / 2GB RAM, Kabelmodem Thomson, WLAN Router D-Link Dir-615, freie Sicht vom PC zum WLAN-Router ca. 3m. Microsoft Vista Ultimate SP1 m. allen akt. Updates. Linux Opensuse 11.0 akt. Kernel.

Linux WLAN mit weniger als 25% von 26mb/s
http://www.imgbox.de/?pr=Simusense-2307 ... xwlan1.png
Linux LAN mit weniger als 75% von 26mb/s
http://www.imgbox.de/?pr=Simusense-2307 ... uxlan1.png

Windows Vista WLAN über 75% von 26mb/s
http://www.imgbox.de/?pr=Simusense-2307 ... awlan1.png
Windows Vista LAN über 75% von 26mb/s
http://www.imgbox.de/?pr=Simusense-2307 ... talan1.png

Ich werde weitere Tests folgen lassen und die Links zu den Screenshots hier bekannt machen.

LG
Posbi
Normalität ist eine halluzinatorische Konstruktion
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2859
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Re: Leistungsverluste mit Linux/WLAN

Beitrag von nbkr »

Willst Du damit jetzt was sagen oder suchst Du Hilfe bei irgendeinem Konfigurationsproblem?

BTW: Ein Speedtest mit einem Flashtool dürfte nicht viel Sinn machen. Flash läuft unter "Nicht-Windows" langsamer als unter Windows. Entsprechend könnte mich mir vorstellen das dass Flashsscript nicht schnell genug Daten schaufelt und ergo unter Linux schlechter abschneidet. Für einen sinnvollen Speedtest würde ich mir ein große Datei - irgendeine ISO - suchen und die mittels wget runterladen. Das sollte ausagekräftigere Ergebnisse geben.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.
Benutzeravatar
Posbi
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 12. Jul 2008, 16:35

Re: Leistungsverluste mit Linux/WLAN

Beitrag von Posbi »

Das Posting ist eine Information für die Linux Programmierer.
Mitlerweile habe ich Antwort von Kabeldeutschland die das Problem als ein hausinternes identifiziert haben.
Der Hinweis mit den Flashanwendungen ist interessant. Wenn das ein generelles Flash-Linux Problem ist
kann man wohl nicht mehr machen als einen ca. Verlußtfaktor zu ermitteln. Windows scheint mit den Flash
Anwendungen tatsächlich besser klar zu kommen. Der Tip Speedtests mittels wget ISO Downloads macht nur Sinn wenn
der Serveranbieter eine Downloadgeschwindigkeit garantieren kann. Und diese sollte dann über der zu prüfenden
liegen, in meinem Fall über 26 mb/s. Interessant wäre also eine Linkliste mit Serveranbietern die so etwas
Garantieren oder aber Flash unabhängige Speedtests anbieten.
Normalität ist eine halluzinatorische Konstruktion
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: Leistungsverluste mit Linux/WLAN

Beitrag von Grothesk »

Diese ach so tollen Speedtests kann man _allesamt_ in die Tonne kloppen.
Schön bunt, es bewegt sich eine Tachonadel, sieht beeindruckend aus. Nur eine vernünftige Aussage liefern die nie.

Such dir einen dicken Uniserver und lad da mal eine Linux-Iso runter. Wenn da im Mittel annähernd die Geschwindigkeit rumkommt, dann passt das. Oder lad mal testweise was von hier runter:
http://speedtest.netcologne.de/
Der Server lastet meine 16MBit komplett aus. Ich vermute mal, der ist auch mindestens für die 26MBit gut.

Am Randee:
Das Posting ist eine Information für die Linux Programmierer.
Und du meinst, die 'Linux-Programmierer' lesen hier mit? Wenn du schon eine Fehlermeldung abgeben willst, dann tu das (wenn du sichergestellt hast, das es sich wirklich um einen Fehler handelt) bei den Programmierern der Netzwerktreiber.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Benutzeravatar
Posbi
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 12. Jul 2008, 16:35

Re: Leistungsverluste mit Linux/WLAN

Beitrag von Posbi »

Hehe, so die Hoffnung, das einer das liest. Wenn nicht auch nicht tragisch, dauert es halt länger bis eventuelle Fehler behoben sind. Neben mehr Lizenzen hat ein Windows paralell zu Linux den Vorteil - was bei dem einen nicht geht, geht bei dem anderen. Hier war es jetzt mein Provider an dem es lag, der brauchte halt zwei Anläufe bis der Fehler lokalisiert war. Ich hatte halt das wlan neu eingerichtet und genau da bricht dann die Bandweite zusammen. Wenn der Provider mir den Tip gibt das wlan zu überprüfen mach ich das gerne. Mit Bugreports verhält es sich ähnlich wie mit Speedtests, Katastrophe. Je größer der Softwareanbieter um so besser sind Emailadressen versteckt, Mozilla. Bei Suse war ich schneller fündig, die benutzen englisch zur Abschreckung. Und bei KDE konnte mir ein Mitarbeiter glaubhaft versichern daß die KDE Programmierer nicht in der Lage sind länger als 5 min zu progammieren. Ich halte Foren und Blogs für angenehmer.

Eine reine neugierfrage zu der Flasproblematik. Wäre ein RT-Kernel u.U. in der Lage da was zu kompensieren?
Normalität ist eine halluzinatorische Konstruktion
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: Leistungsverluste mit Linux/WLAN

Beitrag von Grothesk »

Bugs meldet man ja auch nicht per Mail sondern in einem Bugtracker. Hat jedes größere Projekt. Und logischerweise sind die alle englisch. Wie soll denn sonst ein Inder oder ein Venezolaner deine Fehlermeldung auf verstehen? Deutsch sprechen die im Zweifel eher nicht.

Was mir nicht klar geworden ist: Funktioniert das Netzwerk nun wie gewünscht?
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Benutzeravatar
Posbi
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 12. Jul 2008, 16:35

Re: Leistungsverluste mit Linux/WLAN

Beitrag von Posbi »

Oh ja, sieht gut aus im Moment. Mit Linux 21 mb/s u. Windows 25 mb/s auf dem Notebook. Für den Desktop PC geht es noch nicht, Suse hat noch keine Unterstützung für den USB wlan DWA-140. Einen Treiber hab ich zwar aber die Einbindung per Hand ist nicht meine Sache :)) - kommt Zeit kommt Automatik.
Normalität ist eine halluzinatorische Konstruktion
Antworten