Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

2. Netzwerkkarte ist nicht pingbar?

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
ewendt
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 4. Jan 2004, 12:00
Wohnort: Wolfenbüttel

2. Netzwerkkarte ist nicht pingbar?

Beitrag von ewendt »

Hallo.

Seit ein paar Wochen habe ich einen unter Suse 8.2 zufriedenstellend laufenden PC als Festplattenserver im Keller stehen.

Und dann fand ich eine Netzwerkkarte im Keller, recht neu und chinesisch beschriftet. Da ist ein 8029 drauf, also wohl eine NE2000 PCI Karte. Mit zwei Anschlüssen: RJ45 und Koax. Und: sie funktionierte in einem Win98 PC klaglos. Leider fand ich weder Packung noch Treiber Diskette von dem Teil (bin wohl etwas unordentlich).

Damit könnte ich (die Kinder haben inzwischen auch PCs) vielleicht aus dem Kellerrechner einen Router machen.

Also bau ich die ein und YAST erkennt das Ding und meldet es als eth1 an, mit dem ne2k.. Treiber.

Ich habe für die beiden Karten feste IPs vergeben, eth1 ist im 1 höher als eth0. In dem Rechner kann ich die IPs anpingen. Und mein Wohzimmer PC erreicht die eth0 IP. Hänge ich den Wohnzimmer PC auf eth1 um, so pingt nichts mehr. Die LED auf der eth1 Karte leuchtet grün. Und der Keller PC kann auch nicht den Wohnzimmer PC anpingen. Als ob kein Kabel steckte. Über eth0 ist alles wunderbar (und SAMBA ist schon ein tolles Programm!)

Alles, was ich bis jetzt versucht habe, um die Kartte zu nutzen, ging irgendwie nicht.

Kann mir jemand - bevor ich die Karte wegschmeisse (wäre schade drum) - einen Rat geben, wie ich die vielleicht doch in Betrieb nehmen könnte?

Oder ist das ein generelles Problem, dessen Lösung jeder kennt und nur ich wieder mal nichts mitgekriegt habe und eine neu gekaufte Karte macht es dann genauso auch nicht.

.. ach ja, und ein schönes, neues Jahr euch allen :?:
cybermailer

Re: 2. Netzwerkkarte ist nicht pingbar

Beitrag von cybermailer »

Hallo ewendt,

nein, deine karte ist nicht kaputt. Sonst könntest du sie ja intern nicht anpingen. Poste doch bitte mal die beiden IP-Adressen die du vergeben hast, mit den Subnetzmasken. Diese Aussage.:
Ich habe für die beiden Karten feste IPs vergeben, eth1 ist im 1 höher als eth0
kann man so erstmal nicht deuten. Oder noch besser, poste doch mal die Ausgabe von "ifconfig". Um Fehler im Netzwerk zu finden sind diese Informationen immer sehr wichtig.

Poste dazu auch bitte mal die IP von deinem Wohnzimmerrechner und ich bin sicher es wird dir geholfen.
ewendt
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 4. Jan 2004, 12:00
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von ewendt »

Oh, ich bin nicht so fantasievoll, also sind das nicht so tolle Nummern.

Wohzimmer (WinXP) 10.0.0.1

Ansonsten sagt ifconfig:

eth0 Link encap:Ethernet HWaddr 00:50:FC:A9:CF:25
inet addr:10.0.0.2 Bcast:10.0.0.255 Mask:255.255.255.0
inet6 addr: fe80::250:fcff:fea9:cf25/64 Scope:Link
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:166 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:100
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:24734 (24.1 Kb)
Interrupt:5 Base address:0xbf00

eth1 Link encap:Ethernet HWaddr 00:40:F4:49:D5:36
inet addr:10.0.0.3 Bcast:10.0.0.255 Mask:255.255.255.0
inet6 addr: fe80::240:f4ff:fe49:d536/64 Scope:Link
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:14 errors:6 dropped:0 overruns:0 carrier:12
collisions:102 txqueuelen:100
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:1552 (1.5 Kb)
Interrupt:12 Base address:0xd000

lo Link encap:Local Loopback
inet addr:127.0.0.1 Mask:255.0.0.0
inet6 addr: ::1/128 Scope:Host
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:115 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:115 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:0
RX bytes:9868 (9.6 Kb) TX bytes:9868 (9.6 Kb)
cybermailer

Beitrag von cybermailer »

Hallo ewendt,

das sieht doch wunderbar aus. Also ist deine Karte auch in Ordnung. Ein bischen schmunzeln musste ich allerdings bei deiner Aussage.:

Oh, ich bin nicht so fantasievoll, also sind das nicht so tolle Nummern.
Netzwerktechnik ist nicht in erster Linie künstlerische Eingabe, sondern richtet sich nach Klassen. Deine Werte sind zwar in Ordnung, allerdings würde ich für den Hausgebrauch, auch um Fehlerquellen zu minimieren, das klassische C-Netz mit IP's wie 192.168.0.0 für die Netzadresse und 255.255.255.0 als Subnetzmaske bevorzugen. Da kann man aber geteilter Meinung drüber sein. Sind halt so Erfahrungen die ich gemacht habe.

Eine zweite Netzwerkkarte in den Rechner einzubauen, macht für mich erst wirklich Sinn wenn man diesen als Router einsetzen will. Es sei denn man möchte irgendwelche Engpässe in der Bandbreite umgehen.

Du hattest Samba erwähnt. In der Grundeinstellung ist es so, das Samba nach der Installation an eth0 gebunden ist. War ja auch noch keine andere Karte da. Du kannst dies aber in der smb.conf ändern, indem du z.B. bei bind interface eth1 angibst.

Genauso wäre es wenn du einen DHCP-Server aufsetzt. Diesem müsstest du auch ein Interface zuordnen.

Was ich dir damit sagen will ist, das du nicht einfach eine zweite Karte in den Rechner einbauen kannst, das Netzwerkkabel umstöpselst und meinst jetzt müsste alles so laufen wie vorher. Da müssen schon Zuordnungen getätigt werden.

Also, Karte nicht wegschmeissen, bischen was über TCP/IP und Routing lernen, fröhlich bleiben und weiter hier posten.
ewendt
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 4. Jan 2004, 12:00
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von ewendt »

Dank dir cybermailer. So eine Aussage ist viel wert.

Also lohnt es sich für mich, da mal weiter zu schauen - und ne andere Karte bringt auch nichts schöneres.

Natürlich will ich das Ding als Router einsetzen.

Nur dachte ich, auch wenn noch nichts weiter konfiguriert ist, ein PING könnte so ein System allemal.

Merkt die Karte eigentlich von alleine, dass am RJ45 statt am BNC was eingestöpselt ist, oder muss man ihr sowas irgendwie sagen?


Also werde ich erst mal SAMBA um den eth1 Zugang erweitern.

Gibt es eigentlich eine schöne Literaturempfehlung zu dem Thema,
spannend geschrieben, lustig, fesselnd, mit Bildern, zum downladen oder bei Amazon, aktuell, kaffeeresistent und badewannenfest?
cybermailer

Beitrag von cybermailer »

Hallo ewendt,

Das mit Samba und dem DHCP habe ich dir mal als Beispiel genannt. Es wird dir erstmal nichts bringen Samba zu sagen das er jetzt an eth1 gebunden ist, da die Karte sich ja nicht "anpingen" lässt.

Deine Aussage.:
Nur dachte ich, auch wenn noch nichts weiter konfiguriert ist, ein PING könnte so ein System allemal.
zeigt mir das dir noch ein langer Weg bevorsteht. Dieser Begriff "Ping" ist eigentlich ein Programm welches auf dem ICMP (Internet Control Message Protocol) aufsetzt. Das ganze findet auf der Schicht 3 des OSI-Referenzmodells statt. Das ICMP-Protokoll verwendet echo request packets und echo reply packets (Echo-Anforderungen und Echo-Antworten), die von einem Rechner erfordern, dass er auf diese Pakete antwortet und auf der Route von Quell- zum Zielrechner den Stand der Dinge laufend weitermeldet.

Ich möchte dich mit diesem Beispiel nicht abschrecken. Du sollst nur mal sehen was sich hinter so einem lapidaren "ping" verbirgt. Als du versucht hast deinen Rechner zu erreichen wirst du auch sicherlich eine aussagekräftige Fehlermeldung bekommen haben. Ping hat sicher nicht gar nichts ausgegeben.

Sei mir nicht böse das ich jetzt mit dir keinen kompletten Kurs in Netzwerktechnik durchführen kann. Wichtig ist mir, dir mit diesem Posting zu zeigen, das so eine simple Sache wie der Einbau einer zweiten Netzwerkkarte, nicht mal eben so ein Ergebnis bringt. Ohne dich zu versehen befindest du dich mitten in den Wirren der Netzwerktechnik, wo ein fundiertes Wissen von Nöten ist.

Zu deiner anderen Frage. Zu diesen Kombi-Karten wird vom Hersteller ein Konfigurationstool mitgeliefert. Mit dieser Software kannst du dann diverse Einstellungen vornehmen. Unter anderem auch den verwendeten Anschluss. Wenn du die Karte irgendwie identifiziern könntest, wäre es sicher möglich dieses Tool vom Hersteller herunter zu laden
ewendt
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 4. Jan 2004, 12:00
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von ewendt »

Nun, ich bin eigentlich glücklich gewesen, denn bis auf die 2. Netzwerkkarte läuft alles. War über Weihnachten mal so ein Hobby und ich bin von Linux beeindruckt. Als es lieft, lief es super ordentlich stabil.

Also werde ich mich mal tiefer einarbeiten, so zum Spaß erstmal.
(Und leider ist mir eben meine schöne Suse 8.2 DVD in die Binsen gegangen, weil sich eine Beule im Plastik gebildet hat. Wie kann das denn sein?)

Denn es gibt ja Rechner mit mehr als einer Netzwerkkarte - und wenn ich sie einzeln betreibe geht jede. Also nur eine Sache der Einstellung (Vorsicht: doppeldeutiger Wortwitz!).

Aber ich wüßte schon gerne, was ich da falsch gemacht habe...
cybermailer

Beitrag von cybermailer »

Hallo ewendt,

wenn wir grad mal beim Scherzen sind dann sag ich dir.:

besser eine Beule im Plastik als in der Hose, muahhhhhhhhhhhhh.......

Vielleicht hast du ausser dem Versuch mit der zweiten Netzwerkkarte auch noch versucht eine zweite DVD in dein Laufwerk einzulegen, nur so zum Spass über Weihnachten, versteht sich. Oder hast einfach nur ne "heisse Scheibe" erwischt :D

Niemand hat gesagt das du etwas falsch gemacht hast, nur bist du im Moment einfach noch nicht in der Lage gewisse Zusammenhänge zu verstehen. Aber du hast ja versprochen das du daran arbeitest, so zum Spaß.
ewendt
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 4. Jan 2004, 12:00
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von ewendt »

-- jetzt reichlich off topic --

Da wir gerade beim Scherzen sind:

Ich habe ein slot-in Laufwerk, da kann es schon mal vorkommen, das etwas schwer reingeht, weil schon was drin ist- merkt man aber recht schnell, weil die DVD nicht reingeht.

Schluß jetzt, es wird albern. :wink:
Gast

Beitrag von Gast »

wahrscheinlich ist das routing falsch eingestellt, bei nem ping versucht der server die gegenstelle über eth0 zu erreichen
ewendt
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 4. Jan 2004, 12:00
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von ewendt »

Stimmt, Routing war falsch eingestellt.
Ein Eintrag zu viel, und der hat sich dann wohl vorgedrängelt.
Benutzeravatar
bysnake
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 21. Jan 2004, 18:05

Beitrag von bysnake »

ok, habe zwar auch kein fundiertes Wissen (nur Ansätze), aber ich habe eben das selbe Problem, also ist schon klar warum es nicht funktioniert, aber wie kann / wo kann ich das ändern?

Hoffe ihr könnt / wollt mir da weiterhelfen

Vorweg meine ifconfig...

eth0 Link encap:Ethernet HWaddr 00:30:84:9B:49:75
inet addr:172.16.208.0 Bcast:172.16.255.255 Mask:255.255.0.0
inet6 addr: fe80::230:84ff:fe9b:4975/64 Scope:Link
UP BROADCAST NOTRAILERS RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:1003 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:1415 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:100
RX bytes:312300 (304.9 Kb) TX bytes:196905 (192.2 Kb)
Interrupt:11 Base address:0x1000

eth1 Link encap:Ethernet HWaddr 00:E0:7D:90:7A:36
inet addr:172.16.208.3 Bcast:172.16.255.255 Mask:255.255.0.0
inet6 addr: fe80::2e0:7dff:fe90:7a36/64 Scope:Link
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:120 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:24 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:100
RX bytes:12093 (11.8 Kb) TX bytes:1632 (1.5 Kb)
Interrupt:10 Base address:0x3000

lo Link encap:Local Loopback
inet addr:127.0.0.1 Mask:255.0.0.0
inet6 addr: ::1/128 Scope:Host
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:781 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:781 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:0
RX bytes:93757 (91.5 Kb) TX bytes:93757 (91.5 Kb)

ppp0 Link encap:Point-to-Point Protocol
inet addr:217.82.99.201 P-t-P:217.5.98.20 Mask:255.255.255.255
UP POINTOPOINT RUNNING NOARP MULTICAST MTU:1492 Metric:1
RX packets:322 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:384 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:3
RX bytes:79605 (77.7 Kb) TX bytes:54050 (52.7 Kb)
Benutzeravatar
nny
Member
Member
Beiträge: 226
Registriert: 4. Jan 2004, 17:06

Beitrag von nny »

Deine Routingtable ??
entweder im yast bei den Netzwerkdiensten -> routing
oder in der Konsole...
mußt Du mal 'man route' machen, da steht dann die ganze Syntax erklährt.

gute nacht nny
it takes a nation of millions to hold us back
Chuck D / Public Enemy No1
/join #nny @ euIRC
Antworten