Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Linux 10.3 Probleme mit der Installation

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

DiWo
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 20. Feb 2008, 10:41

Linux 10.3 Probleme mit der Installation

Beitrag von DiWo »

Hallo zusammen.

Muß als erstes sagen das ich blutiger Anfänger bin. Hab zwar schon hin-und wieder mal das ein oder andere Linux zum laufen gebracht-auf Desktop und Notebook-aber richtig ahnung habbich nicht.

So bringe ich es jetzt auch nicht weiter. Habe mir die PC-welt geholt weil da ein suse10.3 drauf ist. Installation lief Problemlos(ausser das mir die Installation eine Windows partition verunstaltet und erstmal nicht startbar gemacht hat).

Jetzt habe ich grub drauf und Linux 10.3. Starte ich Linux höre ich den Startsound aber es kommt kein Bild. Habe es mitNeuinstallation probiert ... nix. Dann gibbet ne rescue-geschichte auf der DVD da will er ein passwort von mir das ich nicht habe. Weiß nicht weiter .... ohne bild is Linux doof. Und bevor ichs wieder runterschmeisse dachte ich ich frag mal ob mir jemand helfen kann.

Achso .. ist ein ASUS notebook mit ner X700 mobility GraKa. Hatte Linux auch bei der Inst erkannt.

Vielen Dank schonmal.

DiWo
Freddie62
Guru
Guru
Beiträge: 1604
Registriert: 24. Jan 2006, 14:21

Beitrag von Freddie62 »

Am besten nutzt man zunächst mal die SuFu! :mrgreen:
Ansonsten mal testen:
http://wiki.linux-club.de/opensuse/Schw ... rtet_nicht
bzw. statt dessen als "root" (loginname: root, dann das "root"-Passwort blind eintippen (Es wird nichts angezeigt!):

Code: Alles auswählen

sax2 -m 0=vesa
anschließend

Code: Alles auswählen

startx
um zunächst erst mal den X-server zu starten. Dnanch kann man die Treiberinstallation vornehmen (Am besten die Quelle direkt einbinden). Infos dazu sind im Wiki!

CU Freddie
5 X Tumbleweed, mit LXDE (3 x AMD, 2 x Intel). Schleppi (Firma): Dell Latitude 5520 mit Win10 Prof., priv. Medion mit Tumbleweed, LXDE
DiWo
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 20. Feb 2008, 10:41

Beitrag von DiWo »

also ich starte die skiste ... warte bis er ausgerödelt hat und tippe "root" ich vermute mal mit TAB dann ins passwort fenster und das passwort.

soweit so gut.

wenn ich dann immernoch nix sehe blind"sax2 -m 0=vesa" eintippen gefolgt von ENTER ??? und dann wieder blind "startx gefolgt von ENTER.

Hoffe saoweit richtig .... Aber das :"Dnanch kann man die Treiberinstallation vornehmen (Am besten die Quelle direkt einbinden)" sagt mir gar nix ..... sehe ich denn ab da wieder was???
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk »

Starte halt im RL3. Steht auch so im wiki:
Beim Bootsplash (Startbildschirm) eine "3" eingeben um im runlevel 3 zu starten. Bei SuSE 10.0/10.1 geht das indem man die Taste F2 drückt und dann eine 3 eingibt. Bei älteren Versionen kann man die "3" direkt eintippen.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
DiWo
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 20. Feb 2008, 10:41

Beitrag von DiWo »

habe aber keinen bootsplash ... habe gar nix(bootsplash=startbildschirm??)
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk »

Kein Grub-Menü wo du das zu startende System auswählen kannst?
Das wäre ungewöhnlich.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Benutzeravatar
Heinz-Peter
Guru
Guru
Beiträge: 2439
Registriert: 24. Okt 2005, 14:04

Beitrag von Heinz-Peter »

Man sollte viel häufiger einen Mutausbruch haben.
BS: Suse13.2/Ubuntu16.04LTS/Ubuntu18.04LTS/Leap15.2/Win, Prozessor: Pentium 4 550 (3,40 GHz, FSB800, Hyper-Threading) & Intel i3-7100U 2,4GHz, Grafikkarte: Nvidia Geforce 6610XL & Intel HD 620.
DiWo
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 20. Feb 2008, 10:41

Beitrag von DiWo »

Grothesk hat geschrieben:Kein Grub-Menü wo du das zu startende System auswählen kannst?
Das wäre ungewöhnlich.
NEIN sorry hab mich falsch ausgedrückt. grub kommt in schön grün. dann wähle ich linux und dann das was linux beim starten alles erzählt ....ab da is nur noch schwarz. danach kommt nur noch sound. Hinter dem schwarzen bildschirm ist aber was-hab mit der maus irgendwasgetroffen was ihn zum arbeiten animiert hat. ;-)
Benutzeravatar
Heinz-Peter
Guru
Guru
Beiträge: 2439
Registriert: 24. Okt 2005, 14:04

Beitrag von Heinz-Peter »

Wenn im Grub bist (grub kommt in schön grün) dann die Taste ESC drücken.
Nach drücken der Taste E kannst jeden Eintrag bearbeiten. Suche mit den Pfeiltasten nach vga= . Was steht hier? Versuche mit vga=normal. Mit Eingabetaste wird die Änderung bestätigt. Mit ESC kommst wieder raus. Die Änderungen werden nicht gespeichert, nach dem Neustart ist alles beim alten.
Lese auch hier in Forum über den Boot-Manager.
Gruß
Man sollte viel häufiger einen Mutausbruch haben.
BS: Suse13.2/Ubuntu16.04LTS/Ubuntu18.04LTS/Leap15.2/Win, Prozessor: Pentium 4 550 (3,40 GHz, FSB800, Hyper-Threading) & Intel i3-7100U 2,4GHz, Grafikkarte: Nvidia Geforce 6610XL & Intel HD 620.
DiWo
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 20. Feb 2008, 10:41

Beitrag von DiWo »

Heinz-Peter hat geschrieben:Wenn im Grub bist (grub kommt in schön grün) dann die Taste ESC drücken.
Nach drücken der Taste E kannst jeden Eintrag bearbeiten. Suche mit den Pfeiltasten nach vga= . Was steht hier? Versuche mit vga=normal. Mit Eingabetaste wird die Änderung bestätigt. Mit ESC kommst wieder raus. Die Änderungen werden nicht gespeichert, nach dem Neustart ist alles beim alten.
Lese auch hier in Forum über den Boot-Manager.
Gruß
Hallösche

Da steht folgendes ...
root (hd0,7)

kernel /boot/vmlinuz-2.6.22.5-31-default root=/dev/disk/by-id/scsi-SATA_HTS421280H9AT00_HKA510AMGD6X6B-part8 resume=/dev/sda7 splash=silent showopts

initrd /boot/initrd-2.5.22.5-31-default

3 zeilen; das am ende der letzten zeile soll ein pfeil sein.

aber nirgends was von VGA=normal. das habe ich dann einfach in der 2. zeile mal hinten drangeschrieben(so sah´s aus: splash=silent vga=normal showopts). aber keine änderung.

startet mit sound und dann schwarz. ich glaube der bildschirm bekommt gar kein signal und ist aus
Benutzeravatar
Heinz-Peter
Guru
Guru
Beiträge: 2439
Registriert: 24. Okt 2005, 14:04

Beitrag von Heinz-Peter »

So sieht die Zeile bei mir aus (Ich habe aber kein Notebook):

Code: Alles auswählen

kernel /boot/vmlinuz-2.6.18.8-0.7-default root=/dev/sda4 vga=0x317 resume=/dev/sda3 splash=silent
Gruß
Man sollte viel häufiger einen Mutausbruch haben.
BS: Suse13.2/Ubuntu16.04LTS/Ubuntu18.04LTS/Leap15.2/Win, Prozessor: Pentium 4 550 (3,40 GHz, FSB800, Hyper-Threading) & Intel i3-7100U 2,4GHz, Grafikkarte: Nvidia Geforce 6610XL & Intel HD 620.
DiWo
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 20. Feb 2008, 10:41

Beitrag von DiWo »

hmnmm .... weiß nicht ... kann ja nicht einfach irgendeinen wert hinter das vga schreiben ... wer weiß was dann passiert..
ASUS A6V 1,6Ghz Centrino / ATI X700 Mobility Radeon mit 128MB eigenem Speicher
Benutzeravatar
Heinz-Peter
Guru
Guru
Beiträge: 2439
Registriert: 24. Okt 2005, 14:04

Beitrag von Heinz-Peter »

Wenn das alles nicht klappt dann mache Neustart. Warte so lange bis Du auf dem dunklen Bildschirm landest und drücke jetzt die Tasten STRG+ALT+F1 warte bisschen. Jetzt bist im Textmodus (schon was von DOS gehört?). Du kannst dich hier anmelden und mit Kommando sax weiter machen.
Über das Kommando sax informieren.
Gruß
Man sollte viel häufiger einen Mutausbruch haben.
BS: Suse13.2/Ubuntu16.04LTS/Ubuntu18.04LTS/Leap15.2/Win, Prozessor: Pentium 4 550 (3,40 GHz, FSB800, Hyper-Threading) & Intel i3-7100U 2,4GHz, Grafikkarte: Nvidia Geforce 6610XL & Intel HD 620.
DiWo
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 20. Feb 2008, 10:41

Beitrag von DiWo »

Soooo ... nachdem ich versucht habe Linux nochmal drüber zu installieren und es mirf mal wieder den MBR zerschossen hat hab ich den pinguin nochmal komplett verbannt. alle partitionen wieder windows zugeteilt und da binnich nu wieder genauso schlau wie vorher...

soll ich jetzt nochmal versuchen suse zu installieren oder sind die chancen mit ubuntu vielleicht besser???? und was ist falsch gelaufen ....???? sollte ich evtl suse installieren aber diesmal aus windows heraus ???

gebt mir mal paar tips bitte ........
ASUS A6V 1,6Ghz Centrino / ATI X700 Mobility Radeon mit 128MB eigenem Speicher
Benutzeravatar
Heinz-Peter
Guru
Guru
Beiträge: 2439
Registriert: 24. Okt 2005, 14:04

Beitrag von Heinz-Peter »

Die Antworten auf Deine Fragen findest Du hier: http://wiki.linux-club.de/opensuse/Hauptseite
Gruß
Man sollte viel häufiger einen Mutausbruch haben.
BS: Suse13.2/Ubuntu16.04LTS/Ubuntu18.04LTS/Leap15.2/Win, Prozessor: Pentium 4 550 (3,40 GHz, FSB800, Hyper-Threading) & Intel i3-7100U 2,4GHz, Grafikkarte: Nvidia Geforce 6610XL & Intel HD 620.
DiWo
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 20. Feb 2008, 10:41

Beitrag von DiWo »

Hallo Heinz Peter

Ich hoffe ich gehe Dir jetzt nicht zu sehr auf die nerven. Habe gestern abend kurz Ubuntu-live cd gestartet. Sieht eigentlich nicht schlecht aus ... schon alleine weil es gegenüber suse ein bild hat :-O .... allerdings hatte ich keine chance auf meine windows-partitionen zuzugreifen-und da liegen ja immernoch meine daten :-(. Er sachte immer irgendwas von wegen kann nicht gemountet werden.

Zudem habe ich keine WLAN verbindung zum laufen bekommen-weiß allerdings nicht ob das daran lag das es "nur" die live cd war. Habe auch darüber nix im netz gefunden .... :-(
Hatte alles korrekt eingestellt aber es gab kein tool was mir auskunft über die WLAN-verbindung gibt. gibt es da andere hilfmittel???

Wohingegn ich zu dem Prob mit den wondoof partitionen was gefunden hab was ich nur noch nicht ganz verstehe ...

Weil ich mein WLAN und die Windows-partitionen aber brauch habe ich nochmal versucht suse zu installieren-heute morgen zwischen tür und angel ... und immernoch kein bild. Aus deinem vorletzten beitrag mit STRG-ALT-F1 irgenwie weiter zu kommen...das funzt auch net ... er rasselt dann irgendwas aber das bild bleibt aus.

jetzt frag ich mich ob ich überhupt linux-tauglich bin. oder nur zu windoofs-verwöhnt???

greets dirk
ASUS A6V 1,6Ghz Centrino / ATI X700 Mobility Radeon mit 128MB eigenem Speicher
Benutzeravatar
Heinz-Peter
Guru
Guru
Beiträge: 2439
Registriert: 24. Okt 2005, 14:04

Beitrag von Heinz-Peter »

Ich habe im Moment wenig Zeit. Ich muss auch meine Brötchen verdienen ^^
Ich hoffe das hier in Forum meldet sich jemand um Dich zu unterstützen.
Hier aber ein Link: http://de.opensuse.org/Willkommen_auf_openSUSE.org
Wenn Du den Link angeklickt hast dann klicke unter „Holen Sie sich openSUSE!“ auf das Wort Anleitung oder Hilfe
Du wirst das schon meistern!
Gruß
Man sollte viel häufiger einen Mutausbruch haben.
BS: Suse13.2/Ubuntu16.04LTS/Ubuntu18.04LTS/Leap15.2/Win, Prozessor: Pentium 4 550 (3,40 GHz, FSB800, Hyper-Threading) & Intel i3-7100U 2,4GHz, Grafikkarte: Nvidia Geforce 6610XL & Intel HD 620.
Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7180
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51

Beitrag von lOtz1009 »

DiWo hat geschrieben:jetzt frag ich mich ob ich überhupt linux-tauglich bin. oder nur zu windoofs-verwöhnt???
Das Eine kann man lernen, das Andere abstellen :wink:

Nochmal zu deinem Problem: Wenn du dein Notebook hochfährst und GRUB startet, nimmst du den Starteintrag deiner Wahl (Linux normal starten) und gibst eine 3 bei Bootoptionen ein (einfach 3 drücken), dann startet Linux im Runlevel 3. Nun als Root einloggen und wie im WIKI beschrieben

Code: Alles auswählen

sax2 -a
ausführen (erstellt dir eine neue xorg.conf) und mit

Code: Alles auswählen

init 5
solltest du auf dem Anmeldeschirm landen. Wenn das nichts bringt, dann führ das Ganze mal ohne das "-a" durch. Dann kannst du die Einstellungen einzeln manuell durchgehen. Dann evtl. eine kleine Auflösung wählen und schauen ob du soweit starten kannst.
Ansonsten schau mal in die

Code: Alles auswählen

/var/log/Xorg.0.log
ob dort Fehlermeldungen auftauchen. Wenn du sie posten willst, dann bitte über http://www.phpfi.com
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild
DiWo
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 20. Feb 2008, 10:41

Beitrag von DiWo »

@lOtz

perfekt .. danke das hat geholfen. hat daran gehapert das ich nicht wußte wo ich die "3" hintippen sollte. *vor-die-stirn-hau ...

hast es perfekt für blöde geschrieben .... also für mich.....

mit deinem sax-befehl hat er irgendwas neu geschrieben und schon binnich drinne :-O.... und mein wlan funzt auch ... schreibe aus linux ......

ich danke dir....

kannst du mir auch ne schnelle "für-blöde"anleitung geben das ich auf mien Windows partitionen zugreifen kann??? er sacht was von "gewählte datenträger konnte nicht eingebunden werden"

Vielen Dank und Gruß
Dirk
ASUS A6V 1,6Ghz Centrino / ATI X700 Mobility Radeon mit 128MB eigenem Speicher
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk »

Wirf einen Blick in das wiki:
http://wiki.linux-club.de/opensuse/Zugr ... artitionen

Die allermeisten Fragen von Einsteigern sollten da mittlerweile gut abgedeckt sein.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Antworten