Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Adaptec 29160, nur eine Festplatte bei 10.3 Installation da

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
otto58
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 1. Apr 2007, 15:31

Adaptec 29160, nur eine Festplatte bei 10.3 Installation da

Beitrag von otto58 »

Ja, ich habe 4 SCSI-Platten und eine davon (Nr. 4) immer allein für Linux genutzt.
Platte 1 mit XP, Platte 2 mit Vista, Platte 3 mit Daten und noch 4 GB Platz,
Platte 4 unpartioniert und mit 17 GB.
Bei der Installation wird mir nur Platte 3 angeboten und zwar in Rotschrift, vorhandene Partion verkleinern usw. soll gemacht werden.
Wie und wo kann ich die Platte /dev/sdd auswählen?

Vielen Dank!

Gruß OTTO
Zuletzt geändert von otto58 am 18. Okt 2007, 18:19, insgesamt 1-mal geändert.
otto58
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 1. Apr 2007, 15:31

Beitrag von otto58 »

Also mein System ist so, laut Installation zu Suse 10.2:
/dev/sda1
/dev/sda2
/dev/sda3
/dev/sdb1
/dev/sdb5
/dev/sdc1
etwas viel primäre Partitionen, aber 10.2 greift sich jetzt das freie /dev/sdd Laufwerk.

http://xervice.com/pictures/Suse_10_3.GIF

[edit Moderator]
Bilder bitte als Thumbnails einbinden oder verlinken.
(Aus Rücksicht auf Nicht-DSL-User und Gründen der Übersichtlichkeit)
[/edit]
otto58
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 1. Apr 2007, 15:31

Beitrag von otto58 »

Ich hätte doch gern eine Antwort und wenn wenig Zeit, dann eine Antwort auswählen:

1. Abwarten, am xx.xx.xxxx gibt es eine Revision oder
2. Ließ unter Http://yyyyy.zz, da steht doch alles oder
3. Vergiß Opensuse 10.3 für dich reicht 10.2 oder
4. Nutze doch deine Windows-Versionen.

Gruß OTTO
Benutzeravatar
vixt
Member
Member
Beiträge: 106
Registriert: 27. Aug 2007, 22:20

Beitrag von vixt »

Du musst eine benutzerdefinierte Partitionierung erstellen:
Klicke auf den Link "Partitionierung" und wähle dann "Benutzerdefinierte Partitionierung".
Nun kannst Du selber einstellen openSUSE hin installiert wird und wohin die existierenden Platten gemounted werden sollen.
In Deinem Fall würde ich empfehlen die sdd Platte zu unterteilen in eine Swap-Partition mit 2GB und eine Installationspartition mit 15GB.
Entsprechend musst Du die Partitionen formatieren lassen und den Mountpunkte festlegen (die Installationspartition auf /, Swap auf swap).
otto58
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 1. Apr 2007, 15:31

Beitrag von otto58 »

Bei "Benutzerdefinierte Partitionierung" wird mir nur die /dev/sdc angezeigt. Mit der kann ich rumpartionieren, was ich will. Aber wo man auf eine andere Platte wechseln kann, find ich nicht.
Benutzeravatar
vixt
Member
Member
Beiträge: 106
Registriert: 27. Aug 2007, 22:20

Beitrag von vixt »

Über die Schritte
Partitionierung -> Benutzerdefinierte Partitionierung erstellen -> Benutzerdefinierte Partitionierung (für Experten)
müsstest Du in den Dialog kommen "Festplatte vorbereiten: Expertenmodus".
Hier solltest Du für ALLE Platten Deine Partitionierungen sehen und bearbeiten können, also:
/dev/sda/
/dev/sdb/
/dev/sdc/
/dev/sdd/
Siehst Du hier alle Festplatten und Ihre Partitionierungen?
otto58
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 1. Apr 2007, 15:31

Beitrag von otto58 »

http://xervice.com/pictures/Suse_10_3A.GIF

[edit Moderator]
Bilder bitte als Thumbnails einbinden oder verlinken.
(Aus Rücksicht auf Nicht-DSL-User und Gründen der Übersichtlichkeit)
[/edit]
Benutzeravatar
vixt
Member
Member
Beiträge: 106
Registriert: 27. Aug 2007, 22:20

Beitrag von vixt »

Hmmm...jetzt bin ich doch erstmal etwas ratlos, warum da nur eine Platte angezeigt wird.
Hängen die Platten alle am gleichen SCSI Controller?
Was zeigt denn "fdisk -l" (kleines l) an, wenn Du das Rettungssystem von der Installations-DVD bootest?
otto58
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 1. Apr 2007, 15:31

Beitrag von otto58 »

Bei "fdisk -l" (kleines ellll) wird nur die /dev/sdc1 angezeigt.
b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n »

Welcher SCSI-Controller ist da überhaupt verbaut?

Die Installation mal mit

Code: Alles auswählen

vga=normal splash=none
starten und die Meldungen beim laden des Installationssystems zu verfolgen.

Während der Installation bitte mal auf eine Konsole schalten (<STRG> + <ALT> + <F3/4>) und in den Ausgaben nach Fehlermeldungen suchen.
Gruß b3ll3roph0n
--
Denken hilft!

Ich beantworte keine Support-Anfragen per PN.
Für alle meine Beiträge gelten, außer bei Zitaten, die Creative Commons.
otto58
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 1. Apr 2007, 15:31

Beitrag von otto58 »

Also beim Starten habe ich nichts gesehen.
Der Kontroller ist der Adaptec 29160 und wird als "Adaptec 29160 Ultra 160" erkannt.
<STRG>+<ALT>+... habe ich während der Suche nach der Maus gedrückt. Kommt man da eigentlich auch wieder raus?
Hier die Ergebnisse, ja Fehler sind da:
F3 http://xervice.com/pictures/Suse_10_3B.GIF und
F4 http://xervice.com/pictures/Suse_10_3C.GIF
b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n »

otto58 hat geschrieben:<STRG>+<ALT>+... habe ich während der Suche nach der Maus gedrückt. Kommt man da eigentlich auch wieder raus?
Mit <ALT> + <F7> kommst du zurück zum X-Server.

Hängt da sonst noch etwas an dem Controller (außer den vier Platten)?

Mal die terminierung überprüft?


Es gab offensichtlich vor kurzem Probleme mit den aic79xx- und aic7xxx-Treibern
Siehe: http://bugzilla.kernel.org/show_bug.cgi?id=8366
Ob openSUSE 10.3 (der Kernel des Installationssystems) davon betroffen ist, kann ich allerdings nicht sagen ... :?

Mal openSUSE 10.2 getestet?
(Der 2.6.18er Kernel soll von o.g. Bug nicht betroffen sein)
Gruß b3ll3roph0n
--
Denken hilft!

Ich beantworte keine Support-Anfragen per PN.
Für alle meine Beiträge gelten, außer bei Zitaten, die Creative Commons.
otto58
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 1. Apr 2007, 15:31

Beitrag von otto58 »

Die Platten hängen alle an dem internen LVD Anschluss und der Rest ist frei. Die Terminierung sollte stimmen. War da seit Jahren nicht mehr dran.
Dass Suse 10.2 problemlos funktioniert, hatte ich ganz oben geschrieben.
Vor 1 bis 2 Monaten hatte ich mir auch mal ein aktuelles Knoppix runtergeladen. Das hatte auch nicht funktioniert, aber ich weiß nicht mehr, was da genau war. Früher ging Knoppix. Ich habe aber dummer Weise die alte CD damit weggegeben.

[edit]
Ich habe jetzt mal einen Firmware Test 10.3 gemacht. Da steht das ganze Drama mit den Platten drin, was mir aber allerdings nichts sagt. Kann die Angaben dort irgendwie speichern.

Beim Firmware Test mit der 10.2 werden mir auch einige Warnungen bezüglich der Platten angezeigt. Da habe ich auch eine Option, die Informationen auf USB zu speichern, was aber mit meiner CF 512MB FAT32 an USB 2.0 nicht funktioniert.
Antworten