Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[solved] Schlechte Soundqualität xmms

Alles rund um das Thema Multimedia unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
edding400
Newbie
Newbie
Beiträge: 41
Registriert: 25. Apr 2004, 22:08

[solved] Schlechte Soundqualität xmms

Beitrag von edding400 »

HAllo!!

Also folgendes Problem wenn ich mp3 files via xmms abspiele
ist der sound echt mies.. das liegt nicht an der musik
da ändert sich auch nichts wenn ich das ausgabe plugin ändere

hat jemand ne idee?

ich benutze meine via onboard "soundkarte"

mfg
ed
Benutzeravatar
Bomber8475
Member
Member
Beiträge: 119
Registriert: 25. Nov 2003, 00:32

Beitrag von Bomber8475 »

Dann weißt Du woran es liegt ;) -->> VIA

Ich hab das gleiche Problem mit meinem Asrock K7VT2. Hab da mal Suse 9.0 installiert und konnte nix gescheit hören.
Ein Bekannter von mir meinte das die VIA Soundkarten echt übel seien. Unter Windows hört man das knacken ziemlich leise aber unter Linux ist das ein Graus...
Mein Fli4L-Router
irc.freenode.net ... /join #linux-club.de
using --> http://www.ubuntulinux.org/
Benutzeravatar
spunti
Hacker
Hacker
Beiträge: 598
Registriert: 6. Mai 2004, 10:49

soundregler

Beitrag von spunti »

Die Regler von K(A)Mix nie auf 100% nehmen, lieber 90. (weder für Master noch für Systemsound oder CD).

spunti
Benutzeravatar
nny
Member
Member
Beiträge: 226
Registriert: 4. Jan 2004, 17:06

Beitrag von nny »

Bomber8475 hat geschrieben:Dann weißt Du woran es liegt ;) -->> VIA

Ich hab das gleiche Problem mit meinem Asrock K7VT2. Hab da mal Suse 9.0 installiert und konnte nix gescheit hören.
kann ich nicht unbedingt bestätigen...hab das gleiche board und mein sound is ok.
Es gab zwar noch unter 8.2 das die southbrige nicht erkannt wurde, und daher überhaupt kein onboard sound möglich war (bzw. nur mit hilfe eines netten suse mitarbeiters). Aber ab 9.0 und mit alsa und nem bios update gings dann einwandfrei... oss macht weiterhin schlecht quali.
Falls alles nix hilft, kauf dir ne PCI Soundkarte, kostet ja zum Glück nicht die Welt, und die Soundblaster kompatiblen tun ohne probleme
nny
it takes a nation of millions to hold us back
Chuck D / Public Enemy No1
/join #nny @ euIRC
Benutzeravatar
wild_man
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 24. Apr 2004, 23:41
Wohnort: Raum Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Schlechte Soundqualität xmms

Beitrag von wild_man »

edding400 hat geschrieben:HAllo!!

Also folgendes Problem wenn ich mp3 files via xmms abspiele
ist der sound echt mies.. das liegt nicht an der musik
da ändert sich auch nichts wenn ich das ausgabe plugin ändere

hat jemand ne idee?

ich benutze meine via onboard "soundkarte"

mfg
ed
Hi !

Ist der Sound bei dir NUR beim Abspielen von mp3s via xmms mies oder auch generell, z.B. beim KDE Startsound usw. ? Bei mir war der Sound generell nach dem Startvorgang von KDE mies (rauschen und verzerrter Klang). Dafür hab ich hier von SuSE 'ne offizielle Lösung, die bei mir gefunzt hat:

Soundkarte rauscht ab KDE Start
Bezieht sich auf: SUSE LINUX 9.1

Symptom
Kurz nach dem der Startvorgang von KDE beginnt beginnt Ihre Soundkarte an zu rauschen und Klangereignisse werden verzerrt wiedergegeben.

Ursache
Die IEC958 Ausgabe Ports Ihres Soundchips wurden durch kmix bzw. KDE aktiviert und verursachen diese Störgeräusche.

Lösung
Deaktivieren Sie zunächst die KDE eigene Mixerunterstützung und verwenden Sie ausschließlich Soundmixer für das ALSA Soundsystem (z.B. kamix). Dazu führen Sie bitte die folgenden Schritte aus:

1. Stellen Sie sicher das keine Mixerapplikation mehr geladen ist, indem Sie das Tray neben der Uhr auf ein Lautsprechersymbol überprüfen. Falls eines vorhanden ist klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen aus dem Kontextmenü den Eintrag "Beenden" aus.
2. Erscheint beim Beenden des Mixers die Nachfrage [KAMix beim Anmelden automatisch starten?], so bestätigen Sie diese Nachfrage mit "Ja" und überspringen im späteren Verlauf dieser Anleitung die Schritte 13 und 14.
3. Starten Sie das YaST Control Center mit dem folgenden Dialog:
-Software
-Software installieren oder löschen
4. Suchen Sie nach dem Stichwort "kdemultimedia".
5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Paket "kdemultimedia3-mixer" und wählen aus dem Kontextmenü den Eintrag "Löschen" aus.
6. Klicken Sie unten rechts auf den Button "Übernehmen".
7. Beenden Sie das YaST Control Center.
8. Öffnen Sie eine Konsole (führen Sie z.B. über [Alt]+[F2] den Befehl "konsole" aus.
9. Geben Sie in der Konsole den Befehl "su -" ein.
10. Geben Sie auf Nachfrage das Passwort des Administrators (root) an. Beachten Sie dabei, das während dieser Eingabe keine optische Rückmeldung erfolgt.
11. Geben Sie nun die folgenden Befehle in der hier genannten Reihenfolge ein:
- rcalsasound stop
- rm /etc/asound.state
- rcalsasound start
- alsactl store
12. Beenden Sie die Anmeldung als Administrator root in der Konsole indem Sie die Tastenkombination [Strg]+[D] verwenden.
13. Geben Sie den Befehl "kamix & " ein.
14. Bestätigen Sie die Meldung [KDEInit konnte "CheckHardware" nicht starten.].
15. Schließen Sie die Konsole durch die Tastenkombination [Strg]+[D].

Vielleicht hilfts ?
________________________________
The sweetest place on earth is 127.0.0.1
datensurfer
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 22. Feb 2004, 14:19
Wohnort: hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von datensurfer »

nny hat geschrieben:
Bomber8475 hat geschrieben:Dann weißt Du woran es liegt ;) -->> VIA

Ich hab das gleiche Problem mit meinem Asrock K7VT2. Hab da mal Suse 9.0 installiert und konnte nix gescheit hören.
kann ich nicht unbedingt bestätigen...hab das gleiche board und mein sound is ok.
Kann ich auch nicht bestätigen, bin mir zwar nicht sicher ob ich genau das gleiche board habe. Aber ich besitze auch ein Asrock Board mit via sound-chipsatz und habe keine Probleme!
Das einzige was ich mal vor 3 Monaten gemacht habe ist ein BIOS Update, weiß nicht wie es vorher war da ich vorher noch kein linux auf dem Rechner installiert hatte.
Antworten