Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Suse 9.1 an Windows 2000 Server !!??

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Scheffe
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 13. Mai 2004, 16:57

Suse 9.1 an Windows 2000 Server !!??

Beitrag von Scheffe »

Hallo alle zusammen,

ich bin Linux Neuling und habe mir die Suse 9.1 besorgt, um endlich von Windows loszukommen.
Jetzt habe ich das System so weit aufgesetzt und kann auch nur Positives berichten.
Bis auf mein Problem, für das ich keine Antworten mehr weiß läuft alles super.
Ich möchte mit meinem Rechner auf einen Win2000 Server mit dem Namen SERVER mit einer Domain Namens MOTZEDOM zugreifen.
An dem Server habe ich Adminrechte und kann mit meinem Computer, auf dem NOCH XP läuft auch problemlos an den Server dran, also die Hardware läuft.
Im Netzwerk gibt es feste IP´s und ich habe das auch bei der Installation anfänglich alles angegeben (kein DHCP und die Lokal IP 192.168.0.10)
Mit dem Netzwerkbrowser konnte ich zwar den Server sehen, aber nicht drauf zugreifen, weil er nach der Eingabe des Benutzernamens und des Kennworts immer eine Fehlermeldung bringt:

Der Prozess für das Protokoll smb://server wurde unerwartet beendet.

In der Konsole kann ich die IP des Servers anpingen und in LinNeigborhood sehe ich auch meinen Server und meine Freigaben, nur mounten kann ich die Verzeichnisse nicht, da kommt auch immer eine Fehlermeldung:

Can´t resolve Adress
Server´s Role (Logon Server) NOT ADVISED with domain-level security

Ich habe mal in Samba-Client den Domianbeitritt bestätigt bekommen, aber er trägt dort immer nur MOTZE ein, nicht MOTZEDOM (ist die Domain zu lange für Samba ?) weiß aber nicht, ob das noch so ist und kenne mich aber wie gesagt nicht so super in Linux aus, ob das auch richtig war ?!
Ich habe ein paar Erfahrungen in Mandrake Linux, dort ist das ganz einfach: Samba Laufwerke werden dort einfach in Harddrake unter Eingabe des Benutzernamens und der Passwortes eingehängt: Ende !

Kann mir jemand sagen was ich falsch mache, bzw wo ich noch nachsehen kann/muss ?

Meine smb.comf lautet:

[global]
workgroup = MOTZE
interfaces = 127.0.0.1 eth0
bind interfaces only = true
printing = cups
printcap name = cups
printer admin = @ntadmin, root, administrator
map to guest = Bad User
security = domain
encrypt passwords = yes
server string = Samba Server
add machine script = /usr/sbin/useradd -c Machine -d /var/lib/nobody -s /bin/false %m$
domain master = yes
domain logons = yes
local master = yes
preferred master = yes
ldap suffix = dc=example,dc=com
passdb backend = smbpasswd
idmap uid = 10000-20000
idmap gid = 10000-20000
os level = 65
netbios name = SERVER
Benutzeravatar
peter_thill
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 6. Mai 2004, 08:39
Wohnort: auf der grossen insel
Kontaktdaten:

Re: Suse 9.1 an Windows 2000 Server !!??

Beitrag von peter_thill »

Scheffe hat geschrieben: Can´t resolve Adress
Server´s Role (Logon Server) NOT ADVISED with domain-level security
[global]
workgroup = MOTZE
trag hier deine domain ein
Scheffe hat geschrieben: interfaces = 127.0.0.1 eth0
bind interfaces only = true
printing = cups
printcap name = cups
printer admin = @ntadmin, root, administrator
map to guest = Bad User
security = domain
trag hier mal security=user ein
Scheffe hat geschrieben: encrypt passwords = yes
server string = Samba Server
add machine script = /usr/sbin/useradd -c Machine -d /var/lib/nobody -s /bin/false %m$
domain master = yes
domain logons = yes
local master = yes
preferred master = yes
ldap suffix = dc=example,dc=com
passdb backend = smbpasswd
idmap uid = 10000-20000
idmap gid = 10000-20000
os level = 65
netbios name = SERVER
Gruesse
Peter

-- Yesterday is history, tomorrow is a mystery --
Scheffe
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 13. Mai 2004, 16:57

Can´t resolve Adresse

Beitrag von Scheffe »

Hallo Peter,

vielen Dank für Deinen Tip, leider hat es nicht den erhofften Erfolg gebracht, die Fehlermeldung ist aber schon kürzer geworden :-) !
Jetzt meldet er "nur noch" can´t resolve Adress.
Ich habe festgestellt, dass er mit meiner Domain in voller länge nicht zurecht kommt: Wenn ich die ganze Domain MOTZEDOM eintrage, dann zeigt er mir meinen Server gar nicht mehr an, wenn ich nur Motze eintrage, wie er das im Samba Client auch beim anklicken macht, dann zeigt er mir den Server, und meine Domain einwandfrei an, meckert aber wie beschrieben rum ?!
Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai »

Also Du willst doch vom Client auf den Win2K Server??????

Lass die finger vom Sambaserver!!!

Du sagst Deinem Rechner:

Code: Alles auswählen

domain master = yes
domain logons = yes
local master = yes
prefered master = yes 
os level = 65 
Das heist, dein Client ist Domänencontroller, ausserdem soll er die Browseliste des Netzwerks halten, und (os level=65) ist immer der Boss.
Kein wunder, daß Du Dich nicht einloggen kannst, der win2k kommt sich ja ganz klein vor! Er wird sich auf alle fälle immer raushalten wenn es um irgendetwas mit Domänen geht.

Schau mal in die Doku, was der Unterschied zwischen Server und Client ist!

Achso, wenn Dein Samba aufhört, chef zu sein, gib dem armen win2k mal eine viertelstunde Zeit, vorher weiss der nämlich nicht, was los ist. Der muß sich erst wieder erholen :)
Wenn es nicht der einzige Server ist, kann es über eine dreiviertelstunde (KEIN SCHERZ!) dauern, bis sich alle Server davon wieder erholt haben und wieder wissen wie man Namen auflöst.
Wer ein Problem erkannt hat und nichts dagegen unternimmt, ist ein Teil des Problems (Indianisches Sprichwort)
Scheffe
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 13. Mai 2004, 16:57

Beitrag von Scheffe »

Hi Bonsai, Danke für Deinen Tip, hatte mal Samba Server mal angemacht um zu sehen, was das ist, daher vieleicht die Einträge ?

Also so sieht sie jetzt aus, ist das richtig so (die Fehlermeldung ist immer noch die selbe, ich warte mal ab, bis meine Server sich wieder von dem Schock erholt hat ;-)?:

workgroup = MOTZE
interfaces = 127.0.0.1 eth0
bind interfaces only = true
printing = cups
printcap name = cups
printer admin = @ntadmin, root, administrator
map to guest = Bad User
security = user
encrypt passwords = yes
add machine script = /usr/sbin/useradd -c Machine -d /var/lib/nobody -s /bin/false %m$
netbios name = SERVER
Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai »

Flogendes noch ändern:

Deine Domäne eintragen!
workgroup = MOTZE
Den Namen des Rechners eintragen!
netbios name = client

Weg damit! Das braucht ein Domänencontroller, kein Client
add machine script = /usr/sbin/useradd -c Machine -d /var/lib/nobody -s /bin/false %m$

Dann geh mal ins KDE Kontrollzentrum und trag da bei Netzwerk / Local Network Browsing Deine Daten ein!

Leg den Rechner gleich mal in der Domäne an!
Wer ein Problem erkannt hat und nichts dagegen unternimmt, ist ein Teil des Problems (Indianisches Sprichwort)
Scheffe
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 13. Mai 2004, 16:57

Radikalmaßnahme

Beitrag von Scheffe »

Also ich habe mal folgendes gemacht, ich habe meine smb.conf einfach gelöscht und mich über samba client neu in die Domäne aufnehmen lassen.
Neustart von Linux und ich war drin, habe die Freigaben anwählen können.

*edit* zu früh gefreut:

Ich kann jetzt im Netwerkbrowser die Sachen ansehen und auch auf die lokale Paltte kopieren, aber von dort ausführen geht leider nicht.
Ich sehe auch keine Vorschau von den Files in den Laufwerken.
Mit Linneigborhood kann ich die Laufwerke nicht mounten: die alte can´t resolve Meldung erscheint ?!!
Meine smb.con aktuell:

[global]
workgroup = MOTZE
security = user
encrypt passwords = yes

Jetzt habe ich mal noch ne Frage:
Ich möchte gerne Laufwerke mit Laufwerksbuchstaben auf die Verzeichnisse mounten, wo kann ich das machen, nur in Linneigborhood ??

Danke für Eure Hilfe !!
Antworten