Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[solved] MPlayer unter SUSE 9.1 ?

Alles rund um das Thema Multimedia unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
NagelImKopf
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 9. Mai 2004, 12:07

[solved] MPlayer unter SUSE 9.1 ?

Beitrag von NagelImKopf »

Hallo Leute,

ich versuche jetzt seit 2 Tagen den MPlayer mit Hilfe aller möglichen Anleitungen für DVDs ans Laufen zu bekommen. Es geht aber nicht.

Falls einer von euch dies gelungen ist, bitte ich um eine Schritt- für Schrittanleitung mit Reihenfolge der Installation mit Codec usw.. Glaubt mi, ich habe ohne Ende getestet und muss scheinbar einen Fehler machen.

Grüsse
klaus99

dvd, mplaye, suse9.1

Beitrag von klaus99 »

http://mitglied.lycos.de/ronnypriv/

probier mal das dort einfach runterzuladen und es einfach zu installieren, wenn der beim installieren nach abhängigkeiten fragt - also daß ihm etwas fehlt, dann merk dir wie es heißt und lad es von den suse cds. über yast, software und dort die suche.

klaus99
NagelImKopf
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 9. Mai 2004, 12:07

Beitrag von NagelImKopf »

Danke für den tipp, allerdings spielt er noch immer keine DVDs ab. Keine Ahnung warum???
Benutzeravatar
spunti
Hacker
Hacker
Beiträge: 598
Registriert: 6. Mai 2004, 10:49

mplayer

Beitrag von spunti »

ich hab's auch von dem link. ich mußte noch eine abhängigkeit vorher installieren von der CD Nr. 5 - irgendwas mit "liblzo". und man muß das rpm -Uhv *.rpm als root machen.

und starten entweder mit mplyer DVD://1
oder gmplayer.

Mit der light-Version von Kaffeine und Xine hat der Mplayer sich auch vertragen, da hab ich nichts geändert.
Vielleicht hattest du noch eine andere Mplayer-Version oben durch's probieren? Vielleicht die noch mal löschen und noch mal probieren?

spunti
Benutzeravatar
peter_thill
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 6. Mai 2004, 08:39
Wohnort: auf der grossen insel
Kontaktdaten:

Re: MPlayer unter SUSE 9.1 ?

Beitrag von peter_thill »

NagelImKopf hat geschrieben:Hallo Leute,

ich versuche jetzt seit 2 Tagen den MPlayer mit Hilfe aller möglichen Anleitungen für DVDs ans Laufen zu bekommen. Es geht aber nicht.
[ ] du kennst http://packman.links2linux.de/
[ ] oder http://www.mplayerhq.hu/

lad dir die sachen von
http://packman.links2linux.de/?action=128 runter und installier sie ueber die konsole
Gruesse
Peter

-- Yesterday is history, tomorrow is a mystery --
NagelImKopf
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 9. Mai 2004, 12:07

Beitrag von NagelImKopf »

Danke euch erstmal :D .

Ich werde heute Abend mal alles "von Hand" installieren. Irgendwo muss ein Fehler sein.

Die seiten kenne ich. Sind absolut top.

Grüsse
Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai »

ZUERST den DMA Mode des DVDs einschalten (sonst suchst Du nämlich, wie ich fehler wo gar keine sind)
Die Pakete von Packman laufen sauber auf Suse 9.0. Soviel kann ich darüber berichten.
Wer ein Problem erkannt hat und nichts dagegen unternimmt, ist ein Teil des Problems (Indianisches Sprichwort)
Jan Henning
Member
Member
Beiträge: 63
Registriert: 20. Apr 2004, 16:30
Wohnort: Homburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Henning »

Hallo

DMA-Mode, guter Tipp, nur was mache ich wenn gxine in dem Zusammenhang über mein Laufwerk meckert, es aber ein SCSI-DVD ist?

Munter bleiben: Jan Henning
Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai »

Die Datenrate in deinem SCSI - Controller hochschrauben?
Wer ein Problem erkannt hat und nichts dagegen unternimmt, ist ein Teil des Problems (Indianisches Sprichwort)
Benutzeravatar
spacepenguin
Member
Member
Beiträge: 77
Registriert: 12. Mai 2004, 19:09
Wohnort: bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: dvd, mplaye, suse9.1

Beitrag von spacepenguin »

klaus99 hat geschrieben:http://mitglied.lycos.de/ronnypriv/
Die Webseite gibts nicht?
NagelImKopf
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 9. Mai 2004, 12:07

Beitrag von NagelImKopf »

So,

ich habe jetzt all Eure Tipps probiert und wo es ging auch angewendet. Allerdings gibt der MPlayer immer eine "Error"-Meldung aus, ohne dies allerdings zu spezifizieren. Musik CD und Daten CDs werden abgespielt.

Noch einer eine Idee :shock: .

Grüsse
aurial

Beitrag von aurial »

Hallo NagelimKopf,

was für ne Fehlermeldung (Ausgabe des Textes in der Konsole hier mal posten)?

Und libdvdcss2 bereits installiert?

Herzliche Grüße
NagelImKopf
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 9. Mai 2004, 12:07

Beitrag von NagelImKopf »

@aurial

Hallo,

ich werde morgen mal alles nochmal überprüfen und gegebenenfalls hier die Fehlermeldungen posten.

Grüsse
NagelImKopf
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 9. Mai 2004, 12:07

Beitrag von NagelImKopf »

So jetzt habe ich geschaut, ob die libdvdcss2 installiert ist (welche ich auch installiert hatte). Ich kann sie nicht im System finden. Also nochmal versucht mit Yast zu installieren. Geht aber nicht, da die Installation immer mittendrin abbricht. Leider ohne Meldung warum.

Was nun? Wie installiere ich von "Hand". Bin wie gesagt absoluter Neuling. Kann mir einer die Installation über die Konsole erklären?

Grüsse :lol:
aurial

Beitrag von aurial »

Hallo NagelimKopf,
Was nun? Wie installiere ich von "Hand". Bin wie gesagt absoluter Neuling. Kann mir einer die Installation über die Konsole erklären?
Üblicherweise in einer Root-Konsole mit dem Kommando

Code: Alles auswählen

rpm -ihv paketname
für die Erst-Installation eines Paketes, oder mit

Code: Alles auswählen

rpm -Uhv paketname
für die Update-Installation eines bereits installierten Paketes.

Im Fall der libdvdcss also zum Beispiel

Code: Alles auswählen

rpm -ihv libdvdcss*
sofern besagte libdvdcss wirklich bei Dir bisher nicht installiert ist (der Stern ist ein Platzhalter für die übrigen Buchstaben des Paketnamens, damit Du diese nicht mühsam eintippen musst).

Und nach der Installation mit Hilfe des rpm-Befehls bei SuSE nie vergessen, auch noch

Code: Alles auswählen

ldconfig
SuSEconfig
ebenfalls in einer Root-Konsole auszuführen.

Herzliche Grüße
Gast

Beitrag von Gast »

Zuerst mal vielen Dank. Jetzt werde ich es mal in Angriff nehmen.

Das mit den Konsolenbefehler muss ein Windowshohlkopf erstmal hinkriegen.

Ne klappt durch Euch hier im Forum ganz gut.

Danke :D
Antworten