Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Namensauflösung funktioniert, aber nicht im Browser

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Miggel
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 12. Mai 2004, 16:33

Beitrag von Miggel »

Hallo "Gast",

schönen Dank für Deine Hinweise, aber auch die haben leider wieder nichts gebracht - auch Opera schmeckt die Namensauflösung nicht :-( Weder die Websites, noch die Opera-internen Werbebanner werden angezeigt.

Die DNS-Server von T-Online habe ich auch schon alle durchprobiert, es bleibt immer dasselbe Problem, dass ich auf der Konsole alles auflösen kann und woanders nicht. Auch das SuSE-Update z.B. klappt nicht, und auch Programme wie Kopete bekommen keine Verbindung. Es klappt ausschließlich auf der Konsole problemlos.

Ich glaube, ich fange mal an, Fedora Core 2 runterzuladen...

Gruß,

Miggel
Gast

Beitrag von Gast »

Na ja, auf Opera umzusteigen, ist auch keine richtige Lösung, das habe ich bloss nebenbei bemerkt, nachdem ich etliche Programme gestartet habe.
Mein Browser-Favorit ist Firefox :)

Ich kann Dir leider nicht viel weiter helfen. Ich bin auch selbst an dieser Lösung sehr interessiert. Ich werde zurück auf 9.0 umsteigen, nicht nur wegen dem, die 2.6.X Reihe ist noch rar, habe noch einige Probleme gesammelt (zerschossene Partionierung, VPN...) Vielleicht 9.2 wird was gutes sein ,aber 9.1 macht gerade keinen Eindruck, den ich empfehlen könnte...
Gast

Beitrag von Gast »

bin wieder ich "Gast"

habe mit Ethereal bemerkt, dass unter Linux drei Versuche nötig sind, bis die Adresse aufgelöst wird, die ersten 2 unterscheiden sich von dritten Anfrage, auf alle Anfragen kommt Reply, aber nur der dritte Reply wird von System akzeptiert. Unter Windows braucht man nur einen Request, und dieser sieht genauso aus wie der drutte Request unter Linux, da ist der Hund gegrabben, das System erzeugt meiner Meinung nach ungültige oder nicht konforme DNS-Requests

Gruß
K.S.
Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai »

Hallo Gast, hast Du Deine Entdeckung mal den zuständigen Entwicklern weitergegeben?
Wer ein Problem erkannt hat und nichts dagegen unternimmt, ist ein Teil des Problems (Indianisches Sprichwort)
dirkgk
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 18. Mai 2004, 11:52
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Kurzzusammenfassung DNS, Proxy und Web Browser

Beitrag von dirkgk »

Hai zusammen nochmal:

Letzte Woche war einer der T-Online Proxies down. Ach ja, Proxy im Browser eintragen macht alles schneller und einfacher (ihr koennt Euch ja selber einen unter Linux bauen, aber das kommt dann lieber spaeter!)

Also wichtig ist in der /etc/resolv.conf eure Eintraege zu checken Bsp.:
domain alekos.de
nameserver 194.25.2.129
Dann passt das schon mal. Die Namesaufloesung zu Fuss muss dann klappen...
Dann solltet Ihr im YAST2 / Netzwerkdienste / DNS- und Hostname Eucren Rechnername und Domain Bsp.:
tekknograve alekos.de
und den Nameserver 1 und Domain Suche 1 eingeben. Fuer T-Online und meine Domain:
194.25.2.129 alekos.de
unter Hostnamen tragt ihr alle Eure Rechnernamen ein:
127.0.0.1 localhost
192.168.0.1 router.alekos.de router
192.168.0.10 tekknograve.alekos.de tekknograve
undsoweiter...
Bei Routing tragt ihr euer Standardgateway ein - ich habe einen DLINK WLAN Router:
192.168.0.1
und bei Proxy aktivieren und die folgenden Proxies eintragen (fuer T-Online):
www-proxy.t-online.de:80
ftp-proxy.t-online.de:80

Fertig ist der Keks - aber bitte: einige Browser koennen mit der SuSE globalen Einstellung nichts anfangen, also proxies nochmal eingeben: bei T-Online: 217.237.150.33 auf Port 80
!!!!

Bei mir gehts, wie ihr seht! Auch meine Sun geht ganz wunderbar!
Gruss an die Community
Dirk
-----
Gruss
Dirk

"Never touch a running System!"
Benutzeravatar
Miggel
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 12. Mai 2004, 16:33

Update...

Beitrag von Miggel »

Und ein weiteres Hallo!

Zunächst einmal danke an Dirk und "Gast" für die weiteren Antworten!

Ich glaube, ich habe den Fehler mittlerweile eingekreist: Es scheint am 2.6er-Kernel zu liegen!

Wie ich darauf komme? Nun, ich habe SuSE 9.1 tatsächlich wieder runtergeworfen und Fedora Core 2 installiert, ebenfalls mit einem 2.6er-Kernel - und siehe da, genau derselbe Mist! Dann habe ich einen alten Rechner, der hier noch rumsteht, mit SuSE 9.0 (2.4er-Kernel) bestückt, und alles klappt! Ebenso klappt es ja auf dem Notebook mit Knoppix 3.4, wenn ich es mit dem 2.4er-Kernel starte (der 2.6er von Knoppix will bei mir eh gar nicht starten...). Das lässt mich doch jetzt sehr stark vermuten, dass es in der Tat am Kernel liegt.

Bin ich da jetzt ein wenig zu optimistisch (bzw. pessimistisch, wie man's nimmt) oder seht Ihr das genauso?

Für Zustimmung oder Ablehnung bedankt sich,

Miggel
nemesisnl
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 19. Jun 2004, 14:00

Beitrag von nemesisnl »

Miggel hat geschrieben:
habt Ihr daran gedacht in der Datei /etx/resolv.conf den DNS Server Eures Internet Providers einzugeben? Dann MUSS die Namensauflösung klappen.
l
I had very slow dns resolving when calling a page in the browser. I had a look at resolve.conf. For me it looks like this:
search arnhem.chello.nl
nameserver 212.142.28.67
nameserver 62.108.1.68

I changed it so it looks like this :
#search arnhem.chello.nl
nameserver 212.142.28.67
nameserver 62.108.1.68

and now the respnse is twice as fast. I think it also has something to do with the new ipv6 protocol so I changed modprobe.conf by adding :
install ipv6 /bin/true

after the line that reads:
alias net-pf-10 ipv6

response is good now. The only thing that's a bit frustrating is that resolve.conf get's rewritten everytime I boot because I get ip, dns etc through DHCP from my cable provider. Have to think about solving that one:-)

Ron
Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai »

Ist bem Browser ein Proxy eingetragen, den es nicht gibt?
Wer ein Problem erkannt hat und nichts dagegen unternimmt, ist ein Teil des Problems (Indianisches Sprichwort)
nemesisnl
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 19. Jun 2004, 14:00

Beitrag von nemesisnl »

No proxy. It seems to be a specific ipv6 problem. It's great suse 9.0 supports that but there are still but a few that use the new protocol wich leads to a significant overhead when seraching for a page.

After looking around on the net these were the only options I could find and they did manage to speed up the dns resolve a lot.

Ron
Antworten